Destiny 2: Warum die Verschiebung vom DLC Spieler mehr nervt als bei anderen Games

Der neue DLC von Destiny 2, Jenseits des Lichts („Beyond Light“) wurde verschoben. Das ruft die unterschiedlichsten Reaktionen bei den Spielern hervor. Andere Spiele, die ebenfalls nicht zum geplanten Datum erscheinen, erleben ein milderes Klima in der Community. Woran liegt’s?

Das ist der Situation: Vor einigen Tagen hat Bungie angekündigt, dass der neue DLC von Destiny 2, Beyond Light, verschoben wird. Das neue Release-Datum ist der 10. November 2020. Ursprünglich war der 22. September angedacht.

Damit die Spieler dennoch etwas zu tun haben, wurde die Season 11 um einige Wochen verlängert. So bliebt zumindest etwas mehr Zeit, um die alten Inhalte noch zu spielen oder die letzten Erfolge zu sammeln.

Neues Stasiselement der Dunkelheit in Destiny 2
Beyond Light wird verschoben – nicht alle finden das gut.

In der Community haben beide Nachrichten allerdings für gemischte Gefühle gesorgt. Von Verständnis über Spott bis hin zu Wut lässt sich fast jede Emotion wiederfinden.

Von „finde ich fair“ bis „man kann sich auch alles schönreden“

Das sagen die Spieler: Auf reddit, Twitter und hier auf MeinMMO diskutieren die Spieler seit der Ankündigung rege darüber, wie es zu der Verschiebung kommt, was sie bedeutet und teilen ihre Meinung darüber, was sie davon halten.

Ein großer Teil der Fans zeigt Verständnis dafür. Die aktuelle Coronakrise sei kein Spaß und eine Belastung für viele Firmen. Wenn Bungie etwas länger brauche, sei das eben so – und man habe ja rechtzeitig Bescheid gesagt:

Finde ich fair. Gute 2 Monate vor Release wird direkt informiert, anstatt das kurz vor knapp zu machen. Die Art offene Kommunikation gefällt mir.

Shin Malphur auf MeinMMO

Auch auf Twitter gibt es einiges an Zustimmung und sogar Spieler, die das Positive in der Situation sehen. Twitter-Nutzer @JuanOo22610701 etwa berichtet, dass ihn Corona die letzten Wochen so stark beschäftigt hat, dass er den aktuellen Content noch nicht spielen konnte. Das will er nun in der Zeit nachholen, in der Beyond Light veschoben wird.

Viele Spieler hoffen nun, dass Bungie die Zeit nutzt, um Fehler auszubessern und ein besseres Produkt abzuliefern. Ihnen ist eine gute Erweiterung wichtiger als eine, die zu schnell erscheint und dann nicht vollständig ist.

Das wird kritisiert: Allerdings sind nicht alle Spieler damit zufrieden. Es gibt Kritik an der Verschiebung, am Umgang mit dieser als auch an der Entwicklung selbst. So schreibt etwa MeinMMO-Leser S.Kahlcke:

Man kann sich auch alles schönreden – der DLC wurde erst vor 5 Wochen angekündigt. Das Bugfixing wird, wie immer bei Bungie, eh erst ungefähr ein halbes Jahr nach Release rudimentär abgeschlossen sein – egal wie lange das nun verzögert wird.

Einige weitere Spieler sind schlicht enttäuscht, noch länger warten zu müssen und bezweifeln, dass diese zusätzliche Zeit ausreicht, um wirklich alle Bugs auszumerzen. Sie verspotten das Vorhaben, ein Qualitätsniveau zu halten – das habe schon in der Vergangenheit nicht funktioniert.

Destiny 2 ist Teil des Alltags

Warum sind Spieler so aufgebracht? Destiny 2 ist ein Service-Game und damit ein Teil des Alltags vieler Spieler. Sie sind es gewohnt, nach der Arbeit ihr Lieblingsspiel zu zocken. Allerdings haben selbst Arbeitstiere nach einer gewissen Zeit die Inhalte durchgespielt.

Sie erwarten deshalb von einem Team, das ein Spiel über lange Zeit betreut („games as a service“), dass die Story weitergeht, neue Inhalte kommen, es einfach mehr zu tun gibt. Bleibt das aus, sind sie enttäuscht.

Wäre die Rede hier nicht von einem DLC für ein beliebtes MMO, sondern von einem neuen Spiel, sähe die Sache vermutlich ganz anders aus. Das argumentiert MeinMMO-Chefredakteur Gerd Schuhmann:

Das ist auch der Unterschied zwischen einem Retail-Spiel und einem Games-as-a-service.

Cyberpunk ist ja nicht im Alltag der Leute drin – Destiny schon. Leute spielen das, Leute wollen das weiter spielen.

Deshalb regt’s auch Leute tierisch auf, dass die neuen „Das Lied von Eis und Feuer“-Bücher (Game of Thrones) sich ewig hinziehen. Die Leute haben schon viel in dieses Universum investiert und wollen wissen, wie es weitergeht.

Während halt „Ein neuer Roman kommt 2 Monate später“ – an sich, echt kein Problem ist.

So sah es früher aus: Bereits früher hat Bungie wichtige Inhalte von Destiny 2 verschoben. Die große Erweiterung Shadowkeep etwa hat sich um 2 Wochen verzögert.

Damals war der Aufschrei allerdings noch nicht so ganz groß, die Spieler hatten dafür mehr Verständnis. So hieß es etwa von SolarPhantom auf reddit:

Das ist ein großer erster Schritt für Bungie als unabhängiger Entwickler. Sie bringen ein paar fundamentale Änderungen an Destiny 2, starten eine Free-2-Play-Version mit Cross-Save und einer neuen Erweiterung. Das sollten sie auf den Kopf treffen – besser, wenn es verschoben ist und gut wird, als wenn der Launch verbuggt und unvollständig ist.

Cyberpunk und New World kämpfen nicht mit dem Problem

So sieht es bei anderen Spielen aus: Die Corona-Krise ist nicht nur bei Destiny 2 ein Problem und sorgt für Verschiebungen. Auch andere Spiele haben kürzlich angekündigt, dass sie nicht zu geplanten Datum erscheinen werden:

Beide Spiele kämpfen allerdings nicht mit dem Unmut ihrer Spieler wie Destiny 2 – oder zumindest nicht in dem Ausmaß. Cyberpunk ist ein vollkommen neues Spiel und hat einen großen Hype erlebt. Fans warten offenbar gerne etwas länger, wenn sie dafür das grandiose Erlebnis bekommen, auf das sie hoffen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Hier seht ihr, wie sich Cyberpunk spielt.

Bei New World ist sich ein großer Teil der Community einig, dass länger warten hier besser ist als ein überstürzter Release. So schriebt etwa MeinMMO-Leser MT:

„Ich bin kein großer Fan von ständigen Verschiebungen. Aber in diesem Fall ist es die einzig richtige Entscheidung. Denn was ich noch weniger leiden kann, sind nicht zuende gedachte und gebrachte Spiele!“

An New World hängen viele Hoffnungen. Es ist endlich wieder ein neues, (westliches) MMORPG – ein Genre, bei dem Fans bereits seit 2014 (The Elder Scrolls Online) bzw. 2016 (Black Desert) auf AAA-Nachschub warten.

Nach dem Flopp von Crucible auf Steam hoffen die Genre-Fans deswegen, dass Amazon sich die Zeit nimmt, um New World wirklich gut zu machen. MeinMMO-Redakteurin Leya Jankowski ist ebenfalls der Ansicht, dass das ein richtiger Schritt ist:

Die Verschiebung von New World kann nur gut sein – Auch, wenn sie mich traurig macht

Das sind weitere Bedenken: Die Verschiebung von Beyond Light bringt allerdings einige weitere Probleme mit sich. Die Spieler sorgen sich darum, ob sie genug Zeit finden, den neuen DLC dann überhaupt ausgiebig zu spielen. Denn im November sollen gleich mehrere coole Spiele kommen:

  • 10. November – Destiny 2: Beyond Light
  • 17. November – Assassin’s Creed: Valhalla
  • 19. November – Cyberpunk 2077
  • „Herbst 2020“ – World of Warcraft: Shadowlands (wir vermuten, dass der Release ebenfalls auf den November fällt. Die Beta ist im Juli gestartet und in der Vergangenheit dauerten Betas grob 4 Monate)

Zudem sollen die Next-Gen-Konsolen Xbox Series X und PlayStation 5 zu Weihnachten auf den Markt kommen. Das bedeutet in der Regel einen Release-Zeitraum zwischen September und November.

Sollten die neuen Konsolen ebenfalls im oder um den November erscheinen, werden viele Spieler sicherlich neue und exklusive Games auf ihren Spitzen-Konsolen spielen wollen und keine alten DLCs. Die Befürchtung der Destiny-Fans ist deswegen, dass Beyond Light nicht die Aufmerksamkeit bekommt, die es vielleicht verdient oder sogar Spieler verliert. Genaueres dazu können wir aber wohl erst sagen, wenn es so weit ist.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
81 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
no12playwith2k3

Danke Bungie, dass ihr es geschafft habt, dass ich nicht vorbestelle. Dieser Entschluss ist bereits vor 1-2 Seasons gefallen. Da macht es einem eine solche Verzögerung erheblich leichter. Zumal ’ne Woche später das von mir heiß erwartete Cyberpunk 2077 erscheint. Warum also Kohle in ein Spiel stecken, das ich eh maximal ’ne Woche spielen würde?
Diese Season spiele ich maximal noch die Spitzenreiter Dämmerungen und that’s it! Und nö, das mache ich nicht für den lächerlichen Loot.
Bisher hat mich der Schmelztiegel in Dürreperioden bei Laune gehalten. Aber das neue Matchmaking hat den Namen nicht verdient. Man trifft fast nur auf Kanonenfutter oder übel krasse Stacks. Das macht auf Dauer keinen Spaß. Zumal die Verbindung eher schlechter geworden ist. Was sich allerdings nicht dramatisch auswirkt, weil die Lagger und Porter nun so schlecht sind, dass selbst der Lag keine Vorteile bringt.

Esszett

Ich wäre wahrscheinlich ziemlich angepieselt, wenn ich bereits vorbestellt hätte. Da ich aber angesichts der selbstzerstörerischen Planung von Bungie erstmals nichts vorbestellt habe, sehe ich es entspannt – und meine Ahnungen leidlich bestätigt.
Da verstärkt es mein Misstrauen nur noch mehr, wenn ich als Begründung für den Verzug lese, dass Bungie die „hohe Qualität“ auch beim DLC aufrecht erhalten möchte.
Also erstmal liefern lassen und dann schauen, was die Performance im Spiel macht…

Bienenvogel

„Man kann sich auch alles schönreden“

Man kann aber auch alles überdramatisieren und ewig darüber aufregen oder den Kopf zerbrechen. 🙃 Das mache ich so schon genug, deswegen sehe ich das bei Sachen, die wirklich komplett außerhalb meine Kontrolle liegen, einfach nicht mehr so eng. Es führt einfach zu nichts. Ja es ist schade, aber meine Güte,mein Leben hört doch nicht auf weil ein DLC, Spiel oder Film verschoben wurde. 🙂

Walker

Das hat nichts mit Corona zutun. Weil es schon immer so in Destiny war…. das ist der einzig wahre Grund. Die Spieler latent madig kochen und immer und immer wieder auf das Verständnis der Community hoffen. Und so tun als sei alles völlig normal. Hauptsache die Kohle kassieren, egal wo….

Der Support reagiert schon seit einigen Monaten nicht mehr auf Fragen. Die Spieler sind Bungie schon seit einiger Zeit offensichtlich egal. Alles nur Halbwahrheiten, Parolen und bla bla bla… von Bungie. Ein peinlicher Bug im Game nach dem anderen… (da werden die Bungie-Boys z.Z. bei einem Glitch dafür erstaunlich flott was früher Wochen und Monate gedauert hat…)

Es hat sich jedoch bereits vor Wochen ingame angekündigt:

Das Lootsystem wurde spürbar gestreckt. Seit 2 Wochen warte ich auf ein Klamottenteil was mich 1 Llvl weiter bringt. Obwohl ich alles an Spitzenloot farme. Ich komme durch EP schneller weiter als mit dem Spitzenloot aus den Endgames. Seit 3 Wochen gibt es nur Waffen oder 6x Schuhe etc. etc. WAS SOLL DAS BUNGO? Wer hat euch gesagt das es mich angeblich happy macht eure langweiligen Bounties Woche für Woche zu farmen?

Und ich weiß inzwischen das es nicht mein …pp… ist sondern die Vielzahl der Gamer von diesem Zustand betroffen sind.
Ausser Nexxos, Gladd & Co. nicht… versteht sich oder? lol…. die jetzt eure Taschen für einen Shader leeren. Alles Heuchler!

Selbst die Cheater haben im PVP keine Scham mehr ihre Vorteile völlig OFFEN auszuspielen da es einfach kein effektives Anti-Cheatsystem gibt. Und führen Bungie an der Nase vor.

Ich habe die Befürchtung das es eine Zeit in Zukunft geben wird wo Bungie-Mitarbeiter besser ihren Mund halten auf die Nachfrage wo sie arbeiten….

Deleane

doch, vieles in 2020 haben wir corona zu verdanken, auch verschobene spielerelease…
aber gut, ich kenne destiny und die community nicht, aber wenn die sowas nicht verstehen, dann sind die in meinen augen echt dumm und sollten mal über ihr leben nachdenken :hmm:

Darksoul

Ich selbst behersche den Alltag und nicht ein Spiel.Sollte es dennoch wieder passieren wie in D1 zeiten wo es öfters vorkam,müsste sich einiges ändern.
Ansich ist es okay das man es verschiebt,aber der Grund nicht.
Da sehr wahrscheinlich die Ps5 auch noch raus kommt.Nimmt man aus Profitgier da mit was ich nicht verstehe.
Die Erweiterung ganz normal raus bringen und dann sich die um Bug bemöhen und sich auf die Ps5 Implementierung konzentrieren wäre der Sinnvollere Weg.
So wird es dann sein,das man zwei haufen hat die man beheben muss.Und Bungie ist dazu nicht in der Lage.
Die kommen nicht mal mit der aktuellen Season klar.Wie wollen Sie dann für zwei Plattformen da sein.
So wie die aktuell Probleme haben auch im Land selbst wäre es sowieso gescheiter eine halb jährliche Erweiterung zu bringen statt die dämlichen Season pass wo nur noch verbuggt und Fehler behaftet ist.
Was mich halt am meisten nervt ist auch das Sie den Mund so voll genommen haben vor Wochen,und jetzt ihren kurzen einziehen.Mit dem haben Sie sich selbst geschadet,vorallem weil man jetzt hingeht und wieder Inhalte künstlich strecken.Das ist halt nicht okay.
Sie hätten genauso gut bis jetzt warten können mit dem Ankündigen und hätten mehr Klarheit darüber gehabt für den Release.
So steht Bungie sich wieder einmal mehr im Weg und hat sich selbst geschadet dadurch.
Wäre besser gewesen Sie hätten die Season nochmal was hinzugefügt in Season 12 und die Erweiterung kommt fehlerfrei im Dezember.

Cameltoetem

Das kann man so pauschal nicht sagen weil das eine wirklich subjektive Sache ist.
Destiny gehört auch zu meinem Alltag aber halt nur zu einem Teil. Mein Alltag besteht hauptsächlich aus Arbeit und Familie. Abends und am WE auch mal tagsüber kommt dann Destiny hinzu. Es gibt also immer noch Exo Quests die ich noch nicht gemacht habe. Oder auch andere Sachen die ich noch machen kann. Und mir macht es einfach Spaß das Spiel zu spielen. Um des Spielens Willen.
Und während es die Entscheidungen im November schwerer macht hat es gleichermaßen die Entscheidungen im September erleichtert. Ich hatte Avengers schon auf irgendwann später geschoben weil ich THPS noch kaufen möchte. Jetzt fällt Destiny im Srptember raus und auf einmal ist Platz für Avengers. Darüber habe ich mich gefreut.
Und im November ist die Entscheidung für mich einfacher geworden. AC mochte ich noch nie und Cyberpunk wird nun kurz vor Weihnachte geholt. Das füllt dann locker meinen Weihnachtsurlaub.
Insgesamt ist es mir so sogar viel lieber. Es ist also eine persöniche Entscheidung.

Vergessen sollte man auch nicht das sie es wahrscheinlich verschoben haben weil sie es nicht fertig bekommen.

Für mich persönlich passt das perfekt.

Dreizehn Zwölf

Ist mir herzlich egal. Destiny 2 hat keine Zukunft mehr… Sie haben es zulange zuviel falsch gemacht.
19.november cyberpunk das einzige worauf man sich wirklich freuen kann und nicht enttäuscht wird 🙂

Snake

Für viele ist aber auch AC Valhalla ein Spiel auf das man sich freuen kann ^^ ich hadere ja nich damit mir cyberpunk mal anzutun

Dreizehn Zwölf

versteh mich nicht falsch.
Bin ein großer viking Fan aber das Problem is halt Ubisoft. werd erstmal abwarten

Snake

Keine Sorge ich verstehe das nicht falsch ^^ jeder freut sich halt auf was anderes ^^

Marcel Brattig

Einfach scheiße von Bungie. Die liefern eh nur halbfertige arbeiten ab ob mit oder ohne Corona und das ist einfach eine Tatsache die ich nicht verstehe. Die werden es nie richtig hinbekommen. Ich glaub auch kaum das es was bringt es 2 Monate nach hinten zu verschieben, es endet eh wieder in Haufen Bugs etc..
Ob jetzt unfertig oder dann unfertig macht kein Unterschied. Das einzige was dann wieder deutlich wird ist, das man dann oder jetzt auch schon sieht, dass das Seasonmodell scheiße ist und viel zu wenig bietet. Es ist jetzt schon nichts mehr zu tun. Ich warte nur noch darauf das die Exo Quest weiter geht und dann war es auch schon wieder. Kp was ich im Spiel noch machen soll. Hab ja alles was ich will schon. Als kleines extra könnte man höchstens aus Langeweile noch die raidrüstungen wieder sammeln, was aber eigentlich auch nutzlos ist im Endeffekt, da man die eh nicht mehr braucht.

Cordenn

Gibt es als Spitzenausrüstung eigentlich nichts anderes als Energiewaffen? Ausser Stiefel habe ich nur Energiewaffen bekommen, deren Stärke gleich oder niedriger ist als die, die ich schon besitze.

Walker

Laut MMO dropt Spitzenloot bis zu +5 höher…. lol… ich weiß allerdings nicht genau was für ein Game die bei MMO spielen? Ich spiele D2.

Martin G.

Finde auch dass eine Verschiebung des neuen DLC nicht tragisch ist. Man sollte sich der momentanen Situation (C-19 Virus) einfach mal im klaren sein, dass vorerst mal bis auf weiteres nichts mehr so funktioniert wie man es gerne hätte. Aus dem Land der Entwickler werden schliesslich Weltweit die meisten Fälle von
Corona gemeldet. Habt hier bitte etwas mehr Verständnis dafür. Im Home Office zu arbeiten ist auch nicht immer einfach, da einem manchmal auch noch das nötige Equipment dazu fehlt um speditiver voranzukommen als wenn man am regulären Arbeitsplatz arbeiten kann.

die23er

Kurz OT
Die Ikelos Waffen kann man doch aus den Engrammen bekommen jetzt oder?Muss man diese dazu erst erspielt haben?

Ich warte entspannt auf das Dlc, weil die andere Spiele werde ich mir eher nur anschauen..
🙂

berndguggi

Sobald die entsprechenden Engramme bei dem Umformer neben dem Drifter für dich verfügbar sind ja. Damit sie verfügbar sind musst du die Quest von Zavala machen bei der du die 4 Ülaneten besuchst die beim DLC weg sind und dort Aufgaben erledigst

Die Ikelos Schrott und Handfeuerwaffe gibts aber nur aus dem Dungeon

die23er

Aaah dankeee

Daniel

Ehrlich gesagt, weiß ich nicht wieso man überhaupt meckert!?
Man wünscht sich offene Kommunikation, jetzt macht Bungie es und alle meckern wieder rum.
So langsam glaube ich, das eine Menge Spieler den Sinn für Realität verloren haben. Es ist für keine Firma im Moment leicht, Termine einzuhalten. Da gibt es viele Gründe.
Wenn jetzt schon abzusehen ist, das dass Produkt nicht am gewünschten Termin fertig ist, so sollte die Firma dem Kunden das schon sagen.
Auf Grund der Corona Mistkaka, warte ich schon 6 Wochen auf einen neuen Tisch und ich werde noch bestimmt 6 Wochen warten müssen. Habe ich durch aus Verständnis für.
Sollte im November kein gutes Produkt abliefert werden, dann kann man den Shitstorm starten lassen.

Tina

Also ich schiele eigentlich nur noch gespannt auf Halo Infinte, das ja Launchtitel für die neue XBox sein wird (hoffentlich bleibt es so). Sollte Halo zu alten Stärken zurückfinden und so werden wie ich es mir erhoffe, dann wird es Destiny 2 eher schwer bei mir haben. Mir kommt daher die Verschiebung eher ungelegen, da ich fürchte das nun die beiden Veröffentlichungen (DLC und Halo) relativ eng beieinander liegen. Halo wird auf jeden Fall erstmal Vorrang haben.

Shin Malphur

Ach naja nicht wirklich. Ich spiel mit dem wöchentlichen Reset immer bevorzugt Destiny, muss aber nicht immer alles machen. Und danach, so ab Do/Fr gehört die übrige Zeit einem anderen Game. Man muss ja nicht immer in jeder Season den Titel erspielen. Für alle Exos, Story und das Powercap reicht es auch als Casualspieler aktiv zu sein.

Marcel Brattig

Das was du ansprichst ist genau das was viele anpisst. Die wollten das Game wieder mehr für die Core Spieler machen, aber nichts hat sich geändert und wird sich auch nicht. Das Spiel ist zum Casual Spiel verkommen was sehr schade ist.

Paulo (Mr Kermit001)

Ich glaube die Zeit von Halo sind vorbei. Ich erwarte da nix

Splitter

An sich sehe ich Verschiebungen gelassen, aber hier gibt es noch einen anderen Grund der mir einen etwas bitteren Beigeschmack gibt:

Die Zeit zwischen der Ankündigung von Beyond Light und dem Release Datums im September und der neuen Ansage jetzt, dass es sich bis in den November herauszögert. Der Revealstream war vor gerade mal 5 Wochen… Als ob das nicht da schon absehbar war für Bungie , dass das vermutlich nichts wird bis September!? Ich meine so sehr kann man doch innerhalb von 5 Wochen in seinem Zeitplan nicht zurückfallen, dass man plötzlich 2 Monate mehr braucht.

Meiner Meinung nach war das blanke Berechnung von Bungie. „Hier seht her, die neue Season ist die perfekte Einführung zur neuen Erweiterung und die steht selbst auch schon vor der Tür: Preorder Now!!!“
Ich glaube der Move hat die Preorderverkäufe gut gepusht, und jetzt wo das durch ist: „Danke für die Käufe…Ach übrigens, der Spaß kommt doch erst im November ;D“.

tzizt

Deshalb habe ich meine Vorbestellung direkt wieder storniert. Ich sehe das nämlich auch so, dass Bungie sehr genau beim Reveal wusste, dass das nichts wird mit September

SneaX

Naja seien wir mal ehrlich, die ganze corona kriese ist eine riesen verarsche und geht einfach alles nur noch auf den sack. Aber lassen wir das thema mal….. ich begrüss es eigentlich das es verschoben wurde und man bissl mehr zeot für alles hat da ich erst jetzt angefangen habe mit all den raids.

EsmaraldV

Hildmann?

EsmaraldV

Erklär mir doch mal- du neunmalkluger – was daran verarsche ist…

Lightningsoul

Also angefangen bei den Grippetoten, die in 2019/2020 plötzlich nur noch ein Drittel betragen, wobei davon 90% Corona hatten, über die völlige Überreaktion bei 0,15% Sterblichkeit den größten Lockdown seit dem zweiten Weltkrieg zu veranstalten, über die völlig sinnlose Panikmache in den Medien, bis zur sinnfreien Maskenpflicht eigentlich alles?!
Und die Übersterblichkeit ist egtl. eine Untersterblichkeit, selbst in Italien sind in Q1 2020 weniger Menschen gestorben als in Q1 2019 bzw. den Jahren zuvor. Und die Tests sind so fehleranfällig, dass man auch einen W6 werfen könnte und immer noch genauso exakt sagen könnte, ob jemand Corona infiziert ist oder nicht.

Aber ansonsten sind es natürlich alles harte Fakten, die uns da serviert werden. Und Schweden benötigte keinen Lockdown, weil die ja alle bargeldlos zahlen. 😝

EsmaraldV

❗ ❗ ❗

EsmaraldV

Wie ihr immer alle statistischen „fakten“ auswendig wisst….ist ja sehr interessant! Woher haste die denn? Von den „Medien“?

Geh mal in ne Klinik auf ne Intensivstation und schau dir mal die Patienten an, ich lad dich ein. Kannst auch gern unisoliert rein. Ist ja nur ne grippe

Lightningsoul

Also ich kenne so viele Ärzte und Krankenschwestern und habe unzählige Berichte gesehen, u.a. hatte RT eine Livecam vor einem der größten Krankenhäuser in Paris zur Corona Hochzeit. Da sind überall Unterbelegungen und Krankenschwestern bzw. der Krankenhaus-Staff wird in Kurzarbeit geschickt.

Also, ja ich nehme das Angebot an, schick mal die Adresse von deinem völlig überlasteten Krankenhaus.

Yami

Wenn du schon mit vermeintlichem Wissen um dich wirfst, dann beleg‘ es auch mit handfesten Quellen. Willkürliche Informationen verbreiten kann jeder.

Chris

Erst einmal steht in deinem 1. Link ganz fett:
„NOTE: All 2020 and later data are UN projections and DO NOT include any impacts of the COVID-19 virus.“
Das was du dir da raus gesucht hattest sind Prognosen der UN und keine realen Zahlen.
Ja die Grippewelle hatte dieses Jahr nur 1/3 der toten von 2017/2018. Aber vorsicht ich rede hier nicht von den knapp 25k GESCHÄTZTEN Zahlen sondern den ca. 1500 bestätigten Fallen. Und hier muss man einfach sagen, dass die Grippewelle 2017/2018 die tödlichste der letzten 30 Jahre war und durch den Lockdown auch die Grippewelle dieses Jahr deutlich früher endete. Sollte man nicht vergessen. Ich werde in meinem 2. Kommentar noch nen Link einbetten, wo du mal einen Vergleich hast.
Du hattest am Ende deines Textes noch gemeint, dass Schweden keinen Lockdown gebraucht hat. Ich glaube das sehen die toten Schweden etwas anders. Denn Schweden hat grade einmal 1/10 der Bevölkerungsdichte von Deutschland sowie nur 1/8 der Bevolkerung von Deutschland und liegt trotzdem bei über 50% unserer Todesfälle durch Covid.

Chris

https://voxeu.org/article/covid-19-italy-analysis-death-registry-data
So hier noch der link. Da sieht das schon deutlich drastischer aus ne?
Versteh mich nicht falsch, manche Regelungen sind BS, keine Frage. Aber der allgemeine Lockdown war schon gut so, wenn auch fatal für die Wirtschaft. Will dich auch nicht schlecht dastehen lassen, geht mir nur darum Faktenlage richtig zu stellen, kennst mich ja. 🙂

Lightningsoul

Netzfund:
Covid-19 ist ein Wundervirus! Seit seiner sagenumwobenen Entstehung, hat es im Nu:
-die Grippe komplett ausgerottet,
-die Herzinfarkt-Rate um mehr als 50% reduziert,
-und kein einziger Masern-Infekt konnte mehr verzeichnet werden. (Und das, BEVOR die Masern-Impfpflicht in Kraft trat!)
Weiterhin starb seither fast niemand mehr an Krebs, und die zufällig parallel im explodieren begriffene Suizid-Statistik wurde erfolgreich von ihm daran gehindert in auffällige Höhen zu schnalzen. Die Sexualkrankheiten dürften nach Adam Riese ebenfalls zurückgegangen sein.
Faszinierend:
Ansteckend wirkt es nur auf Versammlungsdemonstrationen, die sich gegen die freiheitsbeschränkenden Regeln und realen zerstörerischen Maßnahmen in seinem Namen richten. (Offenbar eine Form von Selbstschutz.)
Auf Demos hingegen, die gegen eine fiktive Bedrohung [BLM] gerichtet sind, wird es plötzlich absolut uninfektiös und sanft wie ein Marienkäfer.
In Schulen, Kitas, Seniorenheimen, Tankstellen, Gaststätten, Geschäften, Nachtclubs, Tattoo-Studios; auf Festivals & Konzerten; und ganz besonders in Fitnessstudios, Tanzschulen, Saunen, Schwimmbädern und auf Reisen mutiert es zum Killervirus…
wohingegen es Talk-Shows, das Parlament im allgemeinen und Politiker generell meidet wie der Teufel das Weihwasser.
Phänomenal auch: Sämtliche Fach-Wissenschaft ist wie verzaubert, so dass sie nicht mehr -wie bisher üblich- Gegenmittel erforschen, sondern sich ausschließlich und einvernehmlich auf die alternativlose Vorbeugung durch Impfmedizin geeinigt haben.
Das hat definitiv noch kein Erreger vor ihm geschafft!
Auch auffällig: Bei kassenärztlichen Massageanwendungen stellt sich das Virus tot, während es bei Wellnessmassagen äußerst angriffslustig wird. It’s magic! Isn’t it?

Ich sag dazu nix mehr. Soll sich jeder seine eigene Meinung bilden. Statistiken kann man ohnehin vergessen, wenn man einfach alle Toten als Coronatote deklariert. Es gab jedenfalls mal eine Statistik online wo die harten Todeszahlen von Italien aufgelistet waren. Da waren es in 2020 Q1 160.000 und in 2019 Q1 170.000 und in 2018 180.000 und in so ziemlich jedem Jahr davor um die 170.000. Die Seite findet man natürlich nicht mehr – ein Schelm wer böses dabei denkt. Überhaupt findet man absolut keine absoluten Todeszahlen von Italien mehr. Nur irgendwelche sinnlosen Coronastatistiken.

Mir auch wurscht. Die Menschen glauben einfach jeden Scheißdreck und dabei können wir es ja belassen.

Chris

Sorry aber hier fängt es an verschwörungstheoretikermäßig zu werden. Erstmal ist es nicht unüblich, dass manche Statistiken bis in die Folgejahre brauchen um Ausgewertet und veröffentlicht zu werden. „Statistiken kann man ohnehin vergessen,..“ Und sich dann als nächstes auf ne Statistik beziehen, die man dann aber nicht finden kann. Was erwartest du wie das ankommt? Bis 2018 finde ich direkt harte Zahlen Pro Jahr. Zu 2019 gibt es zwar eine in Monaten gegliederte Statistik, diese ist aber nur mit Prem. Account zugänglich. Die Geier nutzen die Situation Gnadenlos aus. Aber auch hier: Diese Statistik kam erst 2020 raus. Wenn man das Datum der Veröffentlichung anderer Todes-Statistiken auf Statista und Co. vergleicht, wird man schnell feststellen, dass diese ebenfalls erst in den Folgejahren erschienen sind. Dahinter steckt nix mysteriöses. Dank deinem tollen Text, der im übrigen in kleinerer Form schon seit Anfang April und wurde von der Seite „Correctiv“ beleuchtet.

Und was deinen Aufschrei zur Doppelmoral 1 Kommentar weiter unten angeht:
Ich fordere dich auf Quellen zu nennen weil du Dinge als einfach Googlebar deklariert hast aber nicht so ohne weiteres die genannten Sachen so spezifisch zu bestätigen/widerlegbar sind. Während man für die von mir genannten Sachen tatsächlich direkt ohne Probleme bei Google findet. Was nicht so leicht zu finden war, war die Statistik, die ich dann ja auch rein gestellt habe. Das sind dort im übrigen ebenfalls noch harte Zahlen, weil du meintest du findest keine…. Aber da die ja nicht deine Aussage bestätigen gehören sie ja zum System nd müssen falsch sein.

Yami

Und es ist meine Aufgabe deine Aussagen zu belegen? Ich glaube das Konzept einer schlüssigen und belegten Argumentation ist dir nicht ganz bekannt. Desweiteren bin ich durchaus fähig Google zu verwenden.

Lightningsoul

Und es ist meine Aufgabe dir die Fakten zu liefern, die du auch nicht für deine Thesen geliefert hast?

„Ok“

Chris

Besser Quellenangaben machen. Bei Themen rund ums Gaming geht das hier noch weil viele die Statistiken kennen, bei solch einem Thema isses aber hier glaub besser da quellen zu nennen. 🙂

Lightningsoul

Die offiziellen Statistiken kann man googlen. Was soll ich da für Quellen nennen? Statista.it?

Chris

Es ist nicht die Aufgabe anderer deine Aussagen zu belegen. Im besten Fall hinterlegt man bei sowas immer Quellen. Wenn es hier um Gaming geht, kann man zwar iwo erwarten, dass die meisten das ganze, was man sagt, kennen. Aber auch ich muss öfter links raus suchen um z.B. zu Destiny Fakten dar zu legen.

Lightningsoul

Es ist auch nicht meine Aufgabe euch die Arbeit abzunehmen. Ihr habt ja davor auch keinerlei Quellen genannt. Das nennt sich wohl einseitige Argumentation. 🙁

SneaX

Ich arbeite in einem Medizinischen Labor und hab jeden Tag damit zu tun unteranderem auch mit vielen Ärzten , die genau das gleiche sagen. Ich könnte dir die Wahrheit darüber erzählen doch musste ich wie viele andere Labore und Ärzte eine Verschwiegenheitserklärung unterzeichnen. Lassen wir das einfach…

EsmaraldV

Alles klar, du hast Beweismaterial, welches eine der größten und skandalösesten Verschwörungstheorien beweisen würde, darfst aber nichts sagen, weil du eine verschwiegenheitsklausel unterzeichnen musstest???

Ähm ok, ich lass das mal so stehen.

SneaX

Jeder der in nem labor arbeitet oder ein arzt ist weiss das genauso 😅

EsmaraldV

Alles klar, deine Argumente und Behauptungen sind so gut hinterlegt, ich muss dir zustimmen.

Vor allem das mit den Ärzten….TOP!!!

Leute ehrlich…ich weiß schon gar nimmer was ich zu so einer scheiße noch sagen soll…

Verschwiegenheitsklausel…sorry aber da fehlts ja weiter

xXJD89Xx

@EsmaraldV
Von dir kam in den kommentaren oben auch nichts produktives raus..?
Du regst dich nur auf weil es Menschen gibt, die die corona Krise/Pandemie oder was auch immer das sein soll, anders sehen als du. Mit jemanden wie dir darüber zu diskutieren hat wenig Sinn, weil du deine Meinung dazu hast und von der keinen Millimeter abweichst, und sobald jemand eine andere aichtweise hat wirst du ausfallend und kannst den jenigen überhaupt nicht verstehen.

Wie lightningsoul sagte, kannste alle Statistiken googeln und wenn du noch mehr Fakten willst, dann google intensiver anstatt auf hohlfrüchte vom RKI zu hören und dene zu glauben 😉👍

Yami

Dann soll er, wenn er damit argumentiert, auch entsprechende Quellen vorlegen. Es wäre mir neu, dass man als Zuhörender/Mitlesender die Quellen des Argumentierenden selbst googeln müsste.

Chris

Hast du schon soweit Recht, mit den Quellen. Aber rechtfertigt nicht zwangsweise den Umgang, den Esmarald* hier an den Tag legt. Da waren nämlich auch 0 Fakten mit bei und ein ziemlich herablassender Text.
Du und ich haben es ja auch geschafft ganz normal auf das Fehlen der Quellen hinzuweisen.

Yami

Da hast du vollkommen recht, so einen Umgang bin ich wohl mittlerweile gewöhnt. Schade, dass normale Unterhaltungen auf einem angemessenen Niveau ohne herablassende Bemerkungen oder zwanghafte sarkastische Kommentare nur noch bedingt möglich sind. (Wobei Sarkasmus richtig verwendet nichts schlechtes ist, nur wie er von Emerald praktiziert wird ist er einfach unangebracht)

EsmaraldV

1. Bitte vergesst nicht das „s“, das gibt dem Ganzen viel mehr Sinn 😉

2. Ja meine Art und mein Ton ist manchmal grenzwertig, es gibt leider Themen, die mich extrem triggern und finde es verstörend, dass sich teils soviele Leute negativ beeinflussen lassen.

3. Ich arbeite in einer Klinik, bin für eine Intensivstation verantwortlich welche seit März als Covid19-station fungiert.
Mit meinem Wissen und Erfahrungen ist es in meinen Augen eine Frechheit, das Virus als“verarsche“ abzustempeln! Da will ich auch nicht mehr groß diskutieren!

Auch nervt mich gewaltig diese blinde doppelmoral: die Medien werden kritisiert, beeinflussen unser Verhalten und manipulieren…blablabla
Greift ihr nicht auch auf Medien und diverse onlinedaten zurück?

Wenn ich die reaktionen hier lese bin ich zum Teil nur noch erschüttert, wie leicht sich der ein oder andre manipulieren lässt…

Chris

So wie du es aber jetzt mitteilst, hat das ne ganz andere Wirkung. Obwohl man klar heraus liest, dass du getriggert bist. Aber da wirkt das schon deutlich besser. Verständnis dafür hab ich, keine Sorge. Was den Namen angeht: Ergänze es gleich, sorry hatte mich verlesen. 🙂

Chris

Einerseits spricht es dafür, dass man kein halbfertiges Produkt raus hauen will. Andererseits spricht es aber auch dafür, dass man den Plan so nicht einhalten kann.
Der Lockdown in den USA ist schon krass, weshalb ich für diese Situation natürlich Verständnis habe. Trotzdem ärgert es mich natürlich auch. Ich hab mich tatsächlich auf das DLC gefreut, da mal dadurch wieder frischer Wind rein kommt. Aber dann wartet man halt länger. Ich werde mir wahrscheinlich wieder 1-2 Monate Pause gönnen vorm DLC.

Motzi

Die Verschiebung des DLCs sehe ich jetzt nicht ganz so kritisch. Ist jetzt halt so, gibt schlimmeres.
Mehr Kopfzerbrechen bereitet mir, was die Verschiebung für den darauf folgenden Zeitplan für Destiny 2 bedeutet.
Bleibt es bei den 4 Seasons und verschiebt sich alles um diese Zeit, so dass nun nicht mehr der September sondern der November zum normalen DLC Termin wird?
Oder soll es wieder der September 2021 sein und die Seasons werden verkürzt oder gibt es vielleicht nur 3 etwas längere Seasons?
Oder ändert sich komplett irgendwas am System?
Wir werden sehen.

xXJD89Xx

Ich finde die Verschiebung sowohl gut als auch schlecht.

Gut:
– Sie haben mehr Zeit es gut zu machen.
– ich habe mehr Zeit mir Sachen zu farmen die ich noch nicht habe.

Schlecht:
– was ist mit season 12? Wie lange wird sie gehen? Und in wieweit wirft das den Plan von Jahr 4 eventuell zeitlich durcheinander?
– eventuelle wird Zeitmangel hinterher als Ausrede genommen wenn S13, S14 oder S15 verkackt werden.

Marki Wolle

Also ich sag mal so, wenn da ein Kaliber eines Taken King DLC kommen würde, könnten die das Ding meinetwegen sogar noch weiter nach hinten verschieben.

Jedoch befürchte ich mal wieder seichtere Kost, aber auch diese muss ja irgendwo produziert werden, wobei man ja schon froh sein kann wenn nicht haufenweise Bugs und Items gesperrt werden müssen… naja die mehr Zeit wird Bungie hoffentlich gut tun, die Quantität war ja sowieso schon komplett am Boden, wenn jetzt noch die Qualität zu Boden gehen würde, wäre das sehr schmerzhaft…. auch wenn es massenweise Kritik gibt, möchte man seine Hassliebe doch nicht so untergehen sehen

Michl

ich finde das absolut okay, erstens gibt es den unentschlossenen Spielern wie mir noch etwas Aufschub und Bedenkzeit ob ich wirklich den DLC kaufen will und zweitesns wird das für mich nervigste „Feature“, der Powerlevelgrind noch etwas aufgeschoben.
Das bedeutet für Spieler mit begrenzter Zeit wie mich anderthalb Monate länger Endgame, passt doch.

Alitsch

Ich finde man sollte den Release Datum nicht unterschätzen diesmal wird Bungie auf 2 Seiten angegriffen Shooter(CoD der sicherlich kommen wird und Story).
Z.B Titanfall 2 ein sehr gutes Spiel wurde auf Grund des Releases seinem Namen nicht gerecht.
Und falls Cyberpunk und AC Valhalla ihren Vorgänger gerecht werden, werden diese mich schon bis Dezember/ Januar gut beschäftigen.
2 Aspekt ob diese Spiele neu Messlatte legen würde wie bei Witcher 3 was die Story Telling betrifft. Es Bedarf nur eines sehr gutes Spiels um mein Geschmack zu ändern bzw. beeinflussen.
Schließlich gab es bei Bungie seit langen keine richtige Innovation mehr. Nach 6 Jahre kommt endlich nur „1“. Neue Foki.

Mapache

Nervt mich gar nicht. Und wenn man die Kommentare unter den anderem Artikeln liest dann nervt es die meisten andere auch nicht. Keine Ahnung warum man da nun wieder so eine übertriebene Sache draus machen muss.

ScruubNoob

Ja weil du das Dlc nicht gekauft hast für 70€ und bestimmt jetzt gerade die neue Season anfängt richtig? Du bist einer diese Spieler die keine Ahnung warum Leuten außer Wut und abgefuckt sind wie ich, wir waren so in hype, dass es in September kommt, weil erstens die Leute die für deluxe Edition gekauft haben oder sich schon vorbestellt haben sind natürlich genervt, weil ich weiß ganz genau das es wieder Ausreden von Bungie sind und es kann nicht sein das die Firma wegen Corona etc. nicht so gut klappt. Schauen wir mal cyberpunk oder andere Spiele die werden nicht so krass verschoben sogar die Ps5 und xbox series x Produktion wird sogar ganz normal laufen. Du hast einfach keine Ahnung und Verständnis dafür.

Mapache

ScruubNoob:“Schauen wir mal cyberpunk oder andere Spiele die werden nicht so krass verschoben“

Juni 2020: Völlig überraschend hat CD Projekt Red das Action-Rollenspiel „Cyberpunk 2077“ ein weiteres Mal verschoben – und zwar vom 17. September 2020 auf den 19. November 2020

Dafür, dass du mir unterstellst ich hätte keine Ahnung scheinst du selbst auch nicht wirklich viel zu wissen. 😀

Und warum soll ich einen DLC kaufen den es noch nicht gibt. Macht für mich keinen Sinn. Wenn Beyond light draussen ist werde ich es mir wohl kaufen und bis dahin spiele ich eben season 11 oder andere Games. Ist nun kein Weltuntergang so eine Verschiebung. Gibt genug andere Sachen die man machen kann und die Leute die bereits gezahlt haben bekommen den DLC ja trotzdem aber eben nur etwas später. 😀

WooDaHoo

Ich dachte schon, dass es bei der Produktion der neuen Konsolen coronabedingte Engpässe gab und gibt. Wann die neue Generation erscheinen wird, kann man auch erst sage, wenn handfeste Releasetermine veröffentlicht werden. Und selbst wenn diese bekannt gemacht werden: Es garantiert niemand, dass es Ende des Jahres nicht wieder zu Lock Downs und Verzögerungen kommen wird. Und natürlich kann es sein, dass manche Dinge während eines Lock Downs und im Homeoffice nicht einwandfrei funktionieren. Da spreche ich aus Erfahrung. Ich persönlich finde eine Verschiebung nicht schlimm. Das Spiel läuft nicht weg und ich habe noch genug andere Spiele, die ich in der Zeit spielen könnte. Da blieb die letzten Jahre destinybedingt sehr viel liegen. Vielleicht sieht es anders aus, wenn man täglich spielt aber bei meinen zwei bis drei Abenden, hab ich da kein Problem mit. Gibt ja noch genügend andere Hobbies, einen Sommer, Freunde mit Grillpartys und Sohnemann, der in den Ferien länger wach bleiben darf und meine Spielzeit somit noch mehr verkürzt. Dann genießt man halt die Zeit mit Freunden, Familie, Hobbies oder anderen Spielen. Ohne dir zu nahe treten zu wollen, verstehe ich da nicht, wie man wegen so einer Verschiebung so in Rage geraten kann!? Ja. Sie hätten es von Anfang an so kommunizieren können, da die Verschiebung sicherlich absehbar war, aber es ist ja nicht aus der Welt und dein Geld auch nicht verloren, wie das bei dem ein oder anderen Crowd-Founding-Projekt der Fall ist. Dann hast du deinen Spaß halt zwei Monate später, kannst dir mit aktuellen Inhalten bis Herbst Zeit lassen und den Sommer genießen. Ist doch auch ok, oder? 🤗

Lightningsoul

Ist mir Jacke wie Hose wann das DLC erscheint. Ob ich nun Beutezüge ohne oder mit DLC farme, da merk ich kaum nen Unterschied. Und nach zwei Wochen ist der content ohnehin wieder langweilig …
nagut davon mal ab kauf ich es aus Zeitmangel eher nicht.😝

Eldiablo828

Ich sehe auch keine Konkurrenz in Cyberpunk oder Valhalla. Viele Spieler warten eh, bis diese Titel reduziert sind oder im ersten Sale landen. Außerdem sind es Singleplayerspiele, die man einmal bis zweimal spielt, während man ein Destiny/Division/Warframe regelmäßig anwirft. Während der Releasezeiträume von Cyberpunk etc. spielen manche Destiny vielleicht „nur“ noch 3-4 mal die Woche im November und nicht mehr die üblichen 5-6 Male. Ab Mitte Dezember werden es auch wieder die 5-6 Male werden.

ich persönlich bin zwiegespalten wegen der Verschiebung. Auf der einen Seite kann man noch etwas Zeit auf den 4 Planeten verbringen, die verschwinden werden. Auf der anderen Seite: Was soll während der 2 Monate Verschiebung im Spiel groß passieren? Es scheint 14 wöchentliche Missionen im Sattel zu geben, danach ist Sense. Da müsste schon ein Lückenfüller kommen.
Außerdem fängt die Uni am 2.11 coronabedingt wieder an -> weniger Freizeit als im September. Und vor 5 Wochen bei Ankündigung war die Verschiebung noch nicht abzusehen? Aber immer noch besser als ein Bugfestival …

D1vet

Ich bin der Meinung, Verschiebungen von Releases sind längst Standard und Normalität. Da muss man mal Bungie ein dickes Lob aussprechen, daß die eigentlich immer pünktlich geliefert haben. Daran Kritik zu üben sehe ich als überflüssig und übertrieben an. Bei all den Baustellen die Bungie hat, und bei allem Scheiss was kommen wird (Sunsetting, Content raus, nochälterer Content rein als Beispiele) muss man in Bezug auf Verschiebung des Releases mal locker bleiben, mal abgesehen davon, daß dieses Jahr das Corona-Virus zugeschlagen hat, also da find ich ein paar Wochen verschieben aber lässig… Egal, ich kaufs sowieso nicht aus vielerlei Gründen… lol 😆

ScruubNoob

Sinnlose Kommentar ever see good Job boomer.

Ron

Die größte Konkurrenz wurde nicht mal erwähnt und dürfte wohl Call of Duty heißen. Die Reihe erscheint i.d.R. zwischen Mitte Oktober und Anfang November. Wenn das kommende Spiel dieselben Qualitätsmerkmale wie Modern Warfare hat, dann würden sich so einige Spieler wohl eher für diesen Shooter entscheiden.
Den Abstand zwischen den Release beider Spiele konnte man immer gut mit der Destiny Erweiterung verbringen, alleine deswegen habe ich überhaupt zu Shadowkeep gegriffen. Bei zeitgleichem Release dürfte meine aktive Destiny Freundesliste so klein werden, wie sie es noch nie war.

Hans Dornauer

aber cod wurde nicht mal angekündigt, und wird heuer auch nicht kommen, normalerweise wurde cod immer im mai angekündigt

Ron

Nee, aber es gibt schon viele Leaks, die aussagekräftig sind. Ich denke die werden den genauen Termin noch nicht verraten haben, um den Release besser planen zu können und nicht verschieben zu müssen. Zumal die wichtigen Messen dieses Jahr auch alle ausgefallen sind, da kocht momentan eh jedes Studie online sein eigenes Süppchen rund um Veröffentlichungen. Mal abwarten, ich rechne derzeitig aber schon noch mit einer CoD Veröffentlichung für 2020.

Tronic48

Ich gebe zu, ich hätte es auch gerne am 22.9 gespielt, aber hat nicht sollen sein, was Sols.

Was das andere betrifft, ist es doch immer die selbe Leier, wäre es am 22.9 gekommen, und man hätte den einen oder anderen Bug, oder was auch immer entdeckt, dann hätte es geheißen, die hätten sich mehr zeit nehmen sollen, und es richtig machen.

Jetzt wurde es verschoben, und sollte es dennoch Bugs geben, die es wahrscheinlich so oder so geben wird, dann heißt es, seht ihr, die 2 Monate haben auch nichts gebracht.

Es wird immer solche Spieler geben, die mit nichts zufrieden sind, egal wie man es macht, manche brauchen auch das Gemecker, so ist es halt.

Ich freue mich dennoch, egal wann es kommt, nur hoffe ich das es auch noch dieses Jahr kommt, sonst meckere auch ich.

Daniel

Man könnte diese Spieler tatsächlich pauschal zusammen fassen. Wer voll im Leben steht und vielleicht noch Kinder etc hat, weiß das man nicht immer Termine einhalten kann.

ScruubNoob

Stimme ich dir. Aber schauen wir mal den Datum an der kommt genau wenn cyberpunk kommt und New World die Spieler werden Switchen und einfach Destiny 2 dlc vergessen. Die Bungie Mitarbeiter haben einfach kaum Erfahrung von Spielen, weil einfach gute Mitarbeiter die in guten Branchen gearbeitet haben wie Halo etc viele sind raus, weil einfach Bungie lächerlich ist, aber trzd gute Spielerzahlen haben und weißt du warum, weil viele ältere und Boomer das Spiel spielen dann wäre die heutige Zeit von Destiny garnicht entstanden.

Tronic48

Nicht ganz Richtig, New World kommt erst im Frühling 2021, und Cyberpunk ist ein anderes Spiel.

Aber du hast Recht damit, das viele gute Mitarbeiter von Bungie weg sind, denke aber dennoch das wird eine gute Erweiterung, auch wenn da 4 Planeten dann fehlen.

RammsiHartmann

Schade dass der 2. Teil der ,,Kritik“ aus den MMO Kommentaren nicht genommen wurde. ( Kahlcke Boy )

Der hat nur so von fundierten Wissen getrieft.

K-ax85

Ich bin’s, der Kahlcke Boy. Kann ich dir helfen? Ich habe dort lediglich 2 Theorien geäußert, und das auch als reine Theorie gekennzeichnet. Wie kommst du darauf ich hätte Insiderwissen? Sorry, nur weil ich eben kein Fanboy mit jeder Faser meines Herzen bin und mir nicht alles schönreden kann, was Bungie uns da so vorlügt, gibt das dir kein Recht mich so anzugehen. Corona hin oder her: Bungie muss bereits vor 5 Wochen gewusst haben, dass sie den Termin nicht halten können, oder sie haben das schlechteste Team Management aller Zeiten.

Antiope

Assassin’s Creed und WOW sprechen wohl eher andere Zielgruppen an. Cyberpunk könnte Destinyspieler durchaus ansprechen ist aber Singleplayer. Nicht so tragisch.

Snake

Also zu welcher Gruppe gehöre dann ich? Ich spiele Destiny und auch die AC Reihe, freue mich schon auf Valhalla FÜR ODIN!

tzizt

Absolut richtig, werde ich ebenfalls so machen. Das hat mich unter den anderen Artikeln schon irritiert, dass viele meinen, wenn man Destiny spielt, dass man dann sonst nichts tut.
Gerade weil Destiny schon immer fiese Contentlücken hatte, spiele ich auch andere Games. Ich glaube wenn ich mich nur auf Destiny verlassen müsste, wäre ich da längst weg.

Antiope

So meinte ich das nicht. Aber AC und Destiny sind schon sehr verschieden. Bei Destiny gibts starkes PVE Endgame wo man Taktik und Skill und Teamwork braucht und AC ist Singleplayer im Easymode (nicht negativ gemeint). Hinzukommt, dass AC auch eher story- als gameplayfokussiert ist (Betonung auf „Eher“) im Vergleich zu Destiny. Dann ist AC zudem Thirdperson und wenn man am PC spielt nicht gut für Tastatur und Maus umgesetzt (Betonung: im Vergleich zu Destiny). Daher meine Vermutung, dass wer Destiny spielt eher nicht der klassische AC-Spieler ist. Natürlich gibts Spieler die beides mögen. Ich spiele ja auch anderes wie z.B. Fran Bow, Portal, Mirror’s Edge, SOMA, The Swapper etc. Das sind ja auch teilweise grundverschiedene Spiele und nicht mit Destiny vergleichbar.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

81
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x