In Dead by Daylight bringt euch jetzt der widerlichste aller Killer um

In Dead by Daylight bringt euch jetzt der widerlichste aller Killer um

Der neue Killer „Dredge“ treibt jetzt in Dead by Daylight sein Unwesen. Und er ist wohl der ekligste Mörder, den das Horror-Spiel bisher hatte …

Der neuste Patch 6.0.0 in Dead by Daylight ist jetzt live und bringt ein frisches Kapitel mit sich. Das Highlight von „Roots of Dread“ („Wurzeln des Grauens“) ist dabei wohl der neue Killer Dredge, die personifizierte Variante des unheimlichen „Monster aus dem Schrank“, das mit einem widerlichen Körper und jeder Menge schrecklicher Waffen auf die Überlebenden wartet. Mit dabei sind wieder zahlreiche neue Perks, eine neue Überlebende und auch eine neue Map.

Was ist das für ein Killer? Der neue Killer Dredge (im Deutschen: „Die Dredsche“) dürfte bisher wohl einer der unheimlichsten Killer überhaupt sein. Im Kern ist er eine schwarze, wabernde Masse, aus der allerlei gruselige Extremitäten hinausragen. Fleisch in verschiedene Formen gepresst, gespickt mit spitzen Knochen und den Schädeln derer, die Dredge bereits verschlungen hat. Ein klauenartiger Arm mit scharfer Sense, der nicht nur schweren Schaden verursachen kann, sondern die Opfer auch in die schwarze Finsternis des Körpers hineinzerren kann.

Das kann der neue Killer „Dredge“

Wie es sich für das sprichwörtliche „Monster aus dem Schrank“ gehört, kann die Dredsche genau das: Aus Schränken kommen und von dort Schrecken über die Überlebenden bringen. Das ist besonders fies, wenn in dem jeweiligen Schrank bereits ein Überlebender stecken sollte, denn dann wird dieser automatisch ergriffen. Doch der „Dredge“ kann noch weitaus mehr. Er kann eine Kopie von sich zurücklassen und durch Aktivieren seiner Fähigkeit zu diesem zurückkehren, um etwa Überlebenden den Weg abzuschneiden oder große Distanzen zu überbrücken.

Gleichzeitig kann Dredge sich von Schrank zu Schrank teleportieren und so vergleichsweise schnell über die Karte eilen und Überlebende aufspüren.

Dead by Daylight Dredge Killer Screenshot

Eine weitere Fähigkeit ist der Nachteinbruch. Das ist eine passive Fähigkeit, die sich langsam auffüllt. Sobald die Leiste voll ist, bricht die Nacht herein und hüllt Überlebende in Dunkelheit. Sie haben eine drastisch reduzierte Sichtweite und die Teleportierfähigkeit des Dredge ist währenddessen deutlich schneller. Zusätzlich hilft ein Killer-Instinkt-Effekt dabei, Überlebende in der Nähe aufzuspüren. Der Nachteinbruch hält für einige Sekunden an, bevor der Effekt automatisch endet und der Kreislauf erneut beginnt.

Überlebende können Schränke übrigens einmalig mit einem Schloss verschließen, um den Killer für einen kurzen Moment daran zu hindern, aus diesem Schrank aufzutauchen. Wurde ein Schloss einmal vom Killer zerstört, kann es in dieser Partie nicht erneut verwendet werden.

Gleichzeitig arbeitet Dead by Daylight übrigens an einem anderen Spiel, bei dem die ekligen Killer andere Aufgaben haben, nämlich in der Dating-Sim „Hooked on You“:

Hooked on You im Trailer

Das sind die 3 Perks vom Killer Dredge

Wie alle Killer, kommt auch Dredge mit 3 eigenen Perks daher, die zu Beginn nur von dieser Kreatur eingesetzt werden können. Wie üblich können diese Perks aber über das Blutnetz in einer „lehrbaren“ Version freigeschaltet werden und dann später auch von anderen Killern gelernt werden. Die 3 Perks des Dredge sind:

  • Auflösung: 3 Sekunden, nachdem du einen Überlebenden auf irgendeine Weise verletzt hast, wird Auflösung für 12 / 16 / 20 Sekunden aktiv. Wenn ein Überlebender innerhalb deines Terror-Radius in dieser Zeit schnell über eine Palette springt, wird die Palette nach dem Sprung sofort vom Entitus vernichtet und Auflösung deaktiviert.
  • Enthüllte Dunkelheit: Wenn du einen Schließschrank durchsuchst, werden dir die Auren aller Überlebenden in einem Umkreis von 8 Metern von Schließschränken für 3 / 4 / 5 Sekunden angezeigt. Enthüllte Dunkelheit hat eine Abklingzeit von 30 Sekunden.
  • Septische Berührung: Immer, wenn ein Überlebender eine Heilaktion in deinem Terror-Radius durchführt, wird er von „Erblindung“ und „Erschöpfung“ betroffen. Die Effekte bleiben für 6 / 8 / 10 weitere Sekunden aktiv, nachdem die Heilung auf irgendeine Weise abgebrochen wurde.

Dazu brachte der Patch noch einen neuen Killer-Perk, der für aller Killer verfügbar ist:

  • Zerschmetterte Hoffnung: Wenn du mit diesem Perk ein Segen-Totem vernichtest, werden dir für 6 / 7 / 8 Sekunden die Auren aller Überlebenden innerhalb der Reichweite dieses Segenstotems angezeigt.

Das sind die 3 Perks von der Überlebenden Haddie Kaur

Auch Haddie Kaur bringt 3 neue Perks mit sich, die zuerst nur sie selbst, später aber alle Überlebenden erlernen können. Das soll frischen Wind in das Gameplay der Survivors bringt. Die 3 neuen Perks sind:

  • Innerer Fokus: Du siehst die Kratzspuren von anderen Überlebenden innerhalb von 32 Metern. Immer, wenn ein anderer Überlebender innerhalb von 32 Metern Schaden erleidet, wird die die Aura des Killers für 3 / 4 / 5 Sekunden angezeigt.
  • Manifest der Reste: Nachdem du den Killer geblendet hast, leidet er für 20 / 25 / 30 Sekunden am Zustand Erblindung. Wenn du das erste Mal pro Match eine Kiste durchsuchst, findest du garantiert eine einfache Taschenlampe.
  • Übereifrig: Das Läutern eines Totems aktiviert Übereifrig. Deine Reparaturgeschwindigkeit an Generatoren ist dann um 4 % / 5 % / 6 % erhöht. Erleidest du Schaden, wird Übereifrig deaktiviert.
Schränke können nur ein einziges Mal abgeschlossen werden und erkaufen so wertvolle Sekunden.

Was kostet das neue Kapitel? Das neue „Roots of Dread“-Kapitel kostet auf dem PC bei Steam 7 Euro. Wie üblich könnt ihr euch den (nicht lizenzierten) Killer und die Überlebende allerdings auch mit Blutsplittern freispielen und müsst dann kein Geld bezahlen.

Was haltet ihr vom Killer Dredge und Haddie Kaur? Coole Fähigkeiten und interessante Perks? Oder gar nicht spannend?

Quelle(n): forum.deadbydaylight.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Splitter

Idee und Design des neuen Killers sind super! Ich schätze mal wenn man den selber spielt wird man schon seinen Spaß haben…

Aber als Survivor gegen ihn spielen macht mir gar keinen Spaß. Nicht so schlimm wie camping Bubbas, aber die Dunkelheit die da regelmäßig kommt ist einfach dumm. Mein Bildschirm macht es mir auf den dunkleren Maps in DbD eh schon nicht leicht (Gamma-Einstellungen hat DbD ja nicht!) und die Dunkelheit vom neuen Killer gibt mir den Rest. Auf dunklen Maps (Mc Millan Estate, Swamp, usw.) sehe ich halt echt gar nichts mehr! Ich kann mich nur in eine Ecke hocken und warten das der black screen wieder weg geht ohne entdeckt zu werden.
Gestern Abend waren die Spiele deshalb echt frustrierend. Ich hoffe der Killer geht so schnell unter wie Sadako.

Aber die neue Map und Survivor sind cool.

Zuletzt bearbeitet vor 17 Tagen von Splitter
Splitter

Die Idee ist auch gut, keine Frage. Im Reddit habe ich schon clips aus Survior Sicht gesehen, bei denen das Ganze deutlich besser ist. Da habe ich mir auch gedacht: „Ach so soll das aussehen!“
Für mich ist es halt leider wirklich komplette Finsternis. 😀

Ari

Wie wäre es dann mit den Monitor richtig einstellen oder einen guten qualitativen Monitor zu kaufen. Ich hatte es auch, dass mein Monitor komplett falsch eingestellt war und ich dunklen spielen teilweise gar nichts mehr gesehen habe.

Splitter

Ne du, ich kaufe mir nicht nur für DbD nen neuen Monitor, wenn mein alter noch einwandfrei funktioniert (Und so alt ist der nicht). Alle anderen Spiele sind fein.

Ich denke auch nicht dass das nur der Monitor ist. Da spielt auch die Grafikkarte oder so mit rein. Monitor heller einstellen bringt nämlich auch nichts. Klar, ist dann zwar alles heller aber im Spiel trotzdem nicht deutlich, ist dann halt anders schlecht. Und wenn man auf Twitch mal verschiedenen Streamern zuguckt, sieht man auch deutliche unterscheide. Da sind auch immer mal Leute dazwischen, bei denen das Game sehr dunkel ausfällt.

Das Problem ist einfach dass man in DbD nichts in der Richtung einstellen kann, keine Gamma-Einstellung oder so. So wie du das Game startest, ist es halt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx