Black Desert: Spieler meckern über Probleme beim Support – Das sagen die Entwickler

In diesem Jahr übernahm der Entwickler Pearl Abyss selbst den Vertrieb von Black Desert hier bei uns im Westen. Doch seitdem häufen sich die Beschwerden, vor allem über den Support. Wir haben uns die Situation angesehen und bei den Entwicklern angefragt, was los ist.

Was ist passiert? Pearl Abyss vertreibt seit dem 25. Februar das MMORPG Black Desert selbst. Schon im Vorfeld gab es skeptische Stimmen, die befürchteten, dass nach einem Wechsel der Support schlechter werden könnte.

Etwas mehr als ein Monat ist seit der Übernahme vergangen und inzwischen haben sich auch die Beschwerden bei uns deutlich erhöht. So gab es seitdem mehr als 15 reddit-Threads, in denen über den Support gemeckert wurde. Die Vorwürfe sind dabei sehr unterschiedlich:

  • Einige warten teilweise 14, 20 oder sogar mehr als 30 Tage auf eine Antwort vom Support (via reddit).
  • Andere beschweren sich über fehlende Sorgfalt. So wurde in einem Ticket eine Situation erklärt, die der Mitarbeiter anscheinend nicht aufmerksam gelesen hat. So bekam ein Spieler bei einem Boss keinen Loot, weil er in einem Bug gefangen war. Der Support-Mitarbeiter hingegen erklärte dem Nutzer, wie er sich überhaupt für Loot qualifiziert (via reddit).
  • In manchen Fällen ist der Support einfach nur strenger, als es zuvor der alte Publisher Kakao Games war. So wurde der Account eines Jungen gesperrt, der noch keine 16 Jahre alt war, was unter Kakao Games kein Problem war (via reddit).

Einige dieser Fälle wurden inzwischen gelöst, aber vor allem deshalb, weil die Leute mit ihren Tickets und Anliegen ins reddit und damit an die Öffentlichkeit gegangen sind.

Nachdem uns MeinMMO-Leser Waifu Janna auf die Situation aufmerksam gemacht hat, haben wir uns als Redaktion an Pearl Abyss gewandt. Die bestätigten uns, dass das Problem mit Support bekannt ist und daran gearbeitet wird.

Höchste Spielerzahlen seit Launch sollen Grund für das Problem sein

Was sagt Pearl Abyss? In einem Statement teilte uns der koreanische Entwickler mit, dass man sich zwar auf eine hohe Zahl von Support-Aufgaben vorbereitet habe, aber man am Ende von den höchsten Spielerzahlen seit Release überfordert wurde:

Wir haben uns ausgiebig auf den Service-Transfer vorbereitet und ein stark erhöhtes Aufkommen von Anfragen erwartet. Trotz dieser Vorbereitungen lag die leidenschaftliche Reaktion der Community auf den Transfer weit über unseren Erwartungen.

Wir dürfen uns über den höchsten Stand an Spielern seit unserem offiziellen Launch vor fünf Jahren freuen. Seitdem sind nicht nur eine große Menge an Spielern zu BDO zurückgekehrt, wir haben auch viele neue Abenteurer willkommen geheißen.

Gleichzeitig versprachen sie uns, dass sie ihr Service-Team erweitern und entschuldigten sich für die Probleme:

Wir vergrößern derzeit unser Service-Team und arbeiten hart daran, die Bedürfnisse unserer Abenteurer zu erfüllen und ihnen den Customer Support zu bieten, den sie verdienen. Wir hoffen, dass wir dieses Problem sehr, sehr schnell behoben haben. Wir möchten unserer Community für ihre durchgehende Unterstützung und ihr Verständnis danken und entschuldigen uns vielmals für alle Unannehmlichkeiten.

Wann genau die Situation besser wird, wurde jedoch nicht verraten.

Der Publisher-Wechsel kam also mit einigen Problemen daher. Auch die Spieler hatten Aufwand, denn die Accounts mussten von einem zum anderen Anbieter übertragen werden.

Falls ihr das bisher nicht getan habt, solltet ihr euch beeilen. Accounts, die bis zum 31. Mai nicht übertragen wurden, werden dauerhaft gelöscht.

Warum gibt es so viele neue Spieler und Rückkehrer? In den letzten Monaten gab es mehrere Aktionen, die für neue Spieler und Rückkehrer interessant waren:

Habt ihr in letzter Zeit ebenfalls mit Black Desert angefangen? Oder habt ihr selbst Probleme mit dem Support gehabt? Lasst es uns gerne in den Kommentaren wissen.

Wer wiederum noch mit Black Desert anfangen möchte, sollte am besten auf die nächste Season warten. Denn die eignen sich perfekt dafür, sagt auch der Spieler, der als erstes Level 66 in Europa erreicht hat: „Einstieg in Black Desert ist so gut wie nie zuvor“, sagt ein Hardcore-Spieler.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
10 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Sina

schon interessant, wie sich alles ändert…ich kann mich noch an eine situation erinnern in vanguard – ka mehr, was das direkte problem war – wo ingame der gm auftauchte, fragte ob alles ok jetzt sei und mir ein bonbon gab….hammer! werde ich nie vergessen!

zu bd: tja….ist halt bd–war schon immer so und auch ich bin auf den bekloppten trichter gekommen, dass es beim entwickler bissl entspannender würde—nope, fatal error 😀
ich zocke nur, wenn ich entweder masochistische anwandlungen bekomme oder mich langweile.. auf dauer ist das trotz dieser wunderschönen grafik absolut nichts, was mich fesselt..
meine meinung halt..

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Sina
Cah0s

Höchste Spielerzahlen seit Launch sollen Grund für das Problem sein

Ja klaro, man erklärt in details das problem und der support liest es nicht und antwortet estwas was 0 mit dem problem/tema zu tun hat, ist deutlich problem das zu viele das spiel zocken, ahja…

Kenne ich aus anderen games auch das man standart bot antworten bekommt oder nur bullshit antwort die einen nie helfen, falls man überhaupt antwort bekommt. Hab z.b. von Genshin supp nach 3 monaten ne nachfrage bekommen ob mein problem noch besteht und falls ja soll ich den supp kontaktieren, wtf ???? 3 monate für eine “schreib supp an” antwort häääää wenn hatte ich dan 3 monate dafor angeschrieben ? LUL

schrecklich heut zu tage die supports, taugen null, die kennen das game nichtmal, bekommen keie schulung(arbeitlich) und sind voll die noobs(nicht im bösen sinne gemeint).

Peinlich

Mike

Dem stimme ich zu 100% zu was du da sagst

Eonias

Also ich kann manche Aussagen von unten bestätigen und andere in keinster Weise.

Das mit der Umstellung von Kakao und PA lief bei uns in der Gilde bis auf die ersten 2 Tage einwandfrei. Es waren Plätze, Gewicht und andere Sachen kurzzeitig weg und es war ein allgemein bekanntes Problem. Nach 2 Tagen war das erledigt und keiner von unseren 80+ Gildenmitgliedern hatte danach noch etwas verloren.

Berufe bringen keine Char Level, da hast Du recht, was Berufe in diesem Spiel bringen ist viel Ingame-Geld High End Lifeskiller haben mehr als 1 Jahr lang als Manos rausgekommen ist mehr Geld als die effektivsten Grinder im Geld verdient.Weiterhin geben die Berufe Spielern die Möglichkeit auf verschiedene Art und Weise Silber zu verdienen. Abwechslung die viele Spieler sehr schätzen. Letztendlich bringt das Geld dann wiederum Char Progress im Bereich Ausrüstung, da man fast alles an Ausrüstung im Marktplatz kaufen kann gegen Silber.

Der neue Loyalitätsshop ist für viele von uns die größere Mengen an Altbeständen Loyalität hatten, tatsächlich erstmal nicht schön. Da die Preise im Loyalitätsshop verdoppelt worden sind bei den meisten Gegenständen, haben wir da an Wert verloren. Allerdings wurde es vorab angekündigt und man konnte so noch vor der Umstellung die alten “lolis” ausgeben.
Gleichzeitig bekommt man seit der Umstellung nun aber auch doppelt soviel “lolis” wie vorher und damit ist es für Neulinge gleich.
Ja, der eine oder andere Gegenstand aus dem Shop ist entfernt worden. Dies wurde auch vorab kommuniziert. Dennoch kann man sich auch wenn aus Sicht von anderen Personen es nicht geschätzt wird, Gegenstände im Spiel wie ein Megaphone erspielen.

Veteranen haben über Jahre kostenlose Gegenstände angesammelt, dass stimmt. Dennoch hatten auch diese Veteranen früher das gleiche Thema. So wird es Neulingen auch gehen, die wenn Sie kein Geld oder nur begrenzt Geld ausgeben wollen, einfach Geduld brauchen.

Support Tickets brauchen sehr lange, dass ist richtig. Da sollte PA wirklich schnell dran Arbeiten. Habe selber 1 Monat auf eine Antwort gewartet und jetzt wurde ich auch erst informiert, dass man das Ticket nun an eine andere Fachabteilung weitergeleitet hat.

Das Spiel ist ohne das man Geld ausgibt, sehr schwierig zu Spielen, sofern man nicht viel Geduld hat. Wer immer neue Chars für ein paar Monate als neue Hauptklasse auswählt und Gewichte, Taschenplätze und alles immer braucht, der zahlt wirklich einiges an Echtgeld.

Wenn man lange bei einer Klasse bleibt, dann wird es zumindest erträglich. Dennoch sind die ganzen Buffs die man sich holen kann und zu diversen Vorteilen führen einfach zu Teuer im Vergleich zu Abo Modellen und der Monetarisierung anderer Spiele.
Mit Aktionen zum Jubiläum oder Black Friday, kommt man wenigstens bei einigen Sachen auf ein “normaleres Preisniveau” wobei BDO niemals günstig ist, sofern man High End spielen möchte.

Dennoch ist es für mich persönlich viel zu früh eine Bewertung durchzuführen, wie es nun langfristig mit PA sein wird.

Mandrake

Mittlerweile gibts auch keine wirkliche Empfehlung mehr für das Spiel bzw eher Pearl Abyss.

Die Beschneidungen des Loyalitätsschop drängen das SPiel von Woche zu Woche mehr hin das man für jeden …also jeden…frummel Geld ausgeben muss ….PRO CHAR.

Loyalitätspunkote sind absolut nutzlos mMn. jetzt. 2×4 Itemslots pro Char dann ist schluss, Kein Megaphon mehr nurnoch über Cash (ja gibt ne Daylie…toll…fürn Arsch).

Wer kein Veteran ist hat das abolute nachsehen, als Veteran kann man wenigstens noch mit Maids kompensieren. Als Anfänger kann man für Komfort jetzt mittlerweile mehr als 400 Euro locker investieren um Account/ Char Erweiterungen zu haben das man mehr oder weniger entspannt spielen kann.

Supportticket wird bei mir auch nicht beantwortet. Seit dem Tag der Umstellung schwebt (wenn überhaupt) das DIng bei denen irgendwo rum.

Das Spiel selbst ist ja gut, aber PA ist super greedy und ich glaube Kakao hat uns in Europa durch den Vertrag des publishens eher geschützt.

Mich würde nicht wundern wenn PA das auf´n Sack ging, den Vertrag beendet/auslaufen lassen hat um in EU/NA nun selber zu hosten und jetzt ordentlich noch zu pressen.

Ich dachte es wird besser wenns direkt beim Entwickler liegt, falsch gedacht…leider.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Mandrake
WaifuJanna

Jo is schade in welche richtung sich das spiel entwickelt. Man sieht es auch an der ingame community. Die leute sind richtig “gebrainwashed” . “Cronstones, Artisans, Artisans, Maids, Zelt, Value pack, ….” Die leute die übrig sind sind die hardcore progress spieler. Wir RPler sind bei weitem nicht mehr soviele wie damals 2016/2017. Ist zum teil pearlabyss als auch die twitch/youtube community schuld… Wenn die neuen spieler/casuals/rpler auf twitch nur noch leute mit krassem gear sehen, denken sie direkt “ja toll und was mit content für schwache leute”. Es gibt im deutschen bereich überhaupt keinen mehr der roleplay auf twitch/youtube betreibt… Wird halt alles nur noch auf “money money money” “gear upgraden” und “progress” getrimmt.

Für mich is der einzige grund BDO in 2021 noch zu spielen als “eye-candy” und screenshot simulator.

BertBrot

inzwischen haben sich auch die Beschwerden bei uns deutlich erhöht

Leute beschweren sich bei EUCH, wegen schlechtem Support in BDO? oh Bitte!

Irina Moritz

Wir kriegen regelmäßig Mails von Usern, die uns auf bestimmte Dinge aufmerksam machen oder darum bitten, ein bestimmtes Thema zu behandeln. Sofern es sich anbietet, tun wir das auch 🙂

Exilant

Finger Weg ( Sagt ein nur lvl 62 Spieler in Europa, wenn sowas wichtig ist zu erwähnen wie im Text oben )

Ich habe 1 Jahr Pause gemacht und wollte in BDO zurückkehren. Ich habe noch VOR der Warnung der Account Transaktion zu Pearl Abyss alles abgeschlossen. Logge mich ein, die Hälfte der Chars fehlen, Kostüme weg im Wert von 200€ ( Weil man muss ja Kostüme kaufen weil von lvl 1-endlvl jeder char egal mit welchem equip gleich aussieht ) Zelte Weg und mehr. Tickets werden nicht beantwortet und es gibt auch sonst kein Service. Ich habe 5 Jahre aktiv gespielt und auch progress pvp und dauergrinden.

ueber den Content der keiner ist und viele so lobpreisen rede ich erst garnicht. Grindspot zu Grindspot um Steine zu farmen um dann im Lotto sein equip zu uppen. Natürlich kann man die Mats auch per Kostüm entcraften bekommen die man im Shop kaufen kann.. Und dieses ” Es ist nun das beste um einzusteigen wie nie zuvor ” ist einfach nur PR um noch mehr Käufer in den Shop zu locken für Kostüme und consumables. AFK skillen wie im Mobile Game, Berufe die rein garnix am Char Progress bringen und auch sonst nichts im Spiel bringt. Und wieso ?

Weil jeder Gegner mit 1-2 Hits im Spiel liegt.

Ich bin stinksauer und ich bin nicht der einzige der Chars und Geld verloren hat. Noch viele weitere in meiner Liste. Scam Desert ist für mich gelaufen.. Schade das eine so schöne Grafik/Welt/Ambiente so zerstört wird.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Exilant
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

10
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x