Black Desert trennt sich von unbeliebtem Publisher – So geht’s 2021 weiter

Die Entwickler von Black Desert haben im Rahmen eines Live-Events neue Inhalte für 2021 vorgestellt. Doch im neuen Jahr steht dem Spiel eine noch größere Änderung bevor. Der Vertrag mit dem Publisher Kakao Games wurde nicht verlängert und das sehen viele positiv.

Was ist passiert? Am 12. Dezember fand der Calphe:ON Ball statt. Dabei handelt es sich um ein regelmäßiges Event – immer unter leicht anderem Namen – bei dem Neuerungen zum MMORPG vorgestellt werden.

Die größte Änderung findet im Februar statt. Dann übernimmt Pearl Abyss selbst das Publishing von Black Desert. Dabei wird es zu einem Umzug der Accounts kommen, den ihr jedoch selbst beantragen müsst. Ihr werdet aber mehrere Monate Zeit für diesen Antrag haben.

Neben dem Publisher-Wechsel wurden zudem neue Inhalte angekündigt, darunter die Klasse Nova, die noch vor Weihnachten erscheint. Auf weitere Neuerungen gehen wir im Laufe des Beitrags ein.

Spieler freuen sich auf Wechsel, nur eine Sache macht Sorgen

Warum freuen sich viele über die Ankündigung? Kakao Games war im Westen als Publisher nicht wirklich beliebt. Viele bemängeln den Support bei Tickets (via reddit), die generelle Kommunikation (via reddit), den Umgang mit Cheatern und Sperrungen (via reddit) und sehen in Kakao auch einen Grund, warum es so einen langen Abstand zwischen den Veröffentlichungen in Korea und im Westen gibt.

Wenn die Entwickler ihr Spiel selbst herausbringen, hoffen viele auf schnellere Releases und vor allem einen harten Umgang mit Cheatern. Laut reddit-Nutzer Divesound soll genau das in Russland passiert sein, als PA das Publishing übernommen hat.

Es gibt aber auch einen Punkt, der Spielern Sorge bereitet: die Vorteilspakete. Diese geben zusätzliche Inventarplätze, Erfahrungspunkte, erhöhen die Traglast und geben Bonus auf Verkäufe im Marktplatz. Der Gegenstand kann in der westlichen Version für Ingame-Währung erworben werden, während es ihn in Korea nur für Echtgeld gibt.

Warum publisht Pearl Abyss nun selbst? Der Entwickler von Black Desert ist in den letzten Jahren stark gewachsen, was auch am Westen liegt. Über 40% ihrer Einnahmen machen sie in EU und Nord-Amerika. Sie haben inzwischen ein eigenes Studio in Los Angeles eingerichtet und planen ein weiteres in Amsterdam. Außerdem bauen sie in Korea ein neues, riesiges Hauptquartier.

So soll das Hauptquartier von Pearl Abyss einmal aussehen. (BildQuelle: MMO Culture).

Für ihre kommenden Spiele Crimson Desert, das schon 2021 erscheinen soll, DokeV und Plan 8 wird Pearl Abyss ebenfalls das Publishing im Westen übernehmen. Da scheint es sinnvoll, dass dies auch mit Black Desert passiert.

Schon Black Desert Mobile brachte Pearl Abyss eigenständig weltweit heraus.

BDO bekommt neue PvP-Inhalte, Gebiete und einen Dungeon

Was ändert sich für Black Desert 2021? Eine der größten Änderungen betrifft die Server-Struktur. Derzeit kann man in Black Desert auf jedem Server spielen und frei hin und her wechseln. Das wird auch zukünftig so bleiben, wobei Gilden sich einem speziellen Server zuordnen können und dadurch Boni bekommen. Außerdem wird ein neues Invasions-System eingeführt – ebenfalls für Gilden-Server.

Ende 2020 und in der ersten Hälfte von 2021 steht dann vor allem das PvP im Fokus:

  • Es wird an den Nodes gearbeitet, sodass Gilden zukünftig mehrere Nodes attackieren und bis zu 10 halten können. Zudem wurden einige Gebiete zu neuen Nodes.
  • Es wird ein “Kopfgeld-Sheriff”-System eingeführt. Schwache Spieler können nach Hilfe rufen, um von starken Spielern beschützt zu werden.
  • Neuer 10v10v10 PvP-Content wird eingeführt und es geht in Richtung Capture the Flag.
Black Desert PvP Karma
In der ersten Hälfte des Jahres dreht sich viel um PvP.

Aber auch für PvE-Fans soll es 2021 Neuerungen geben:

  • Es kommt ein neuer Weltboss für das Gebiet Star’s End
  • Bei Sycraia wird ein neuer Hardcore Grinding Spot eingeführt
  • Es kommt ein Open-World-Koop-Dungeon mit dem Namen Atarxion. Ausgelegt ist dieser für 3-5 Personen, jedoch ist er nicht instanziert
  • Es wird eine neue Region geben, “Mountain of Eternal Winter”, wo es frostig zugehen soll und es Mini-Events sowie einen Weltboss geben wird
  • Über 2021 hinaus ist ein neuer Kontinent in Arbeit – Great Expedition Teil 2.

Pearl Abyss plant also trotz neuer Spiele etliche Inhalte für Black Desert. Wer derzeit nach Aufgaben im Spiel sucht, für den haben wir eine Übersicht von Aktivitäten zusammengestellt:

9 Dinge, die ihr im MMORPG Black Desert 2020 machen könnt

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
17 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Nein

War abzusehen, als ich im Dezember in Korea war 🙂

Aber ich denke ganz unschuldig sind beide nicht.

luriup

Hmm also Kakao ist mir nie besonders negativ oder positiv aufgefallen.
Ob ich mir die Nova noch anschaue weiß ich nicht.
Wollte unter BDO eigentlich einen Schlußstrich ziehen.
Bei der Gardia hab ich nur bis 57 gespielt
und dann wieder gelangweilt deinstalliert.
Das ist wie zum 10.mal einen Jedi Botschafter von 1 auf 70 zu spielen.
Es macht zwar Spass aber trotzdem immer das selbe.

Vielleicht tranferiere ich noch meinen Account.
Stecken ja einige hundert € drin.

Hisuinoi

Kakao Games unbeliebter Publisher? Sorry aber ich sehe das nicht so.
Ich kann nur Positives berichten und bin wirklich sehr zufrieden.
Im gegenteil ich verurteile dagegen Pearl Abyss, ich habe wieder mit BDO angefangen und konnte trotz überschreiten der Frist mein Account wieder herstellen.

Unter anderen weil ich irgendwie derzeit wenig lust auf anderes habe.
Und die neue Klasse sieht Interessant aus und somit schaue ich mir diese mal an, auch wenn ich in BDO das RNG/massive Grinden nicht mehr so toll wie damals finde.

Da es noch etwa 5 Monate dauerd bis New World erscheint.
Alternative Uebergangsspiele wie z.B. Lost Ark auch noch nichts bekannt wann die kommen.
Werde ich wohl bis der Publisher wechsel kommt bei BDO bleiben.

Keine ahnung was Spieler gegen Kakao Games haben, wir bekommen wirklich viel Belohnung und auch Entschädigung, beim Release noch stärker als jetzt.
Ich finde es echt Schade das die meisten Spieler nicht über den Tellerrand blicken können.
Den es gibt viele Publisher aber Kakao Games gehört zu den wenigsten Publisher die mit den Spielern wirklich Fair umgegangen sind. Andere ziehen Spieler im Endgame richtig ab.

Warum ich BDO den Rücken kehren werde, wenn Pearl Abyss übernimmt? Ganz einfach,…

Das hat mehrere Gründe, ich habe in den Jahren mehrmals den Wunsch geäußert auf ein Skalierbares Inventar geäußert. Wenn das sehr stark oder komplett erweitert wurde ist die Verwaltung nicht gerade einfach. Da hätte ich mir gewünscht das ich das auf den kompletten Bildschirm von oben bis unten gehabt hätte.
Anscheinend ist Pearl Abyss das scheiss egal was den Komfort angeht aber ausnehmen wie eine Gans. Dann kommt noch das Engine das ich nicht gerade prickelnd finde dazu.
Die Schatten und das Licht ist für mich in BDO eine Quali statt eine freude, da hab ich schon deutlich besseres gesehen.

Deshalb habe ich entschlossen nur noch solange bei BDO dabei zu bleiben solange Kakao Games die Hand an. Ein Glück übernimmt “Kakao Games” das neue mmorpg “Odin:Valhalla” da bin ich wirklich sehr zufrieden. Da kann ich ohne bedenken das Spiel mal anschauen.

Caliino

Sofern es ein MMO bleibt ?

Hisuinoi

Verstehe nicht worauf du hinaus willst.

Marcel

Hoffentlich nicht nur die Cheater. Das toxische Verhalten im Chat wird auch immer schlimmer.

Ich hab schon erlebt, wie Leute nur noch Online gekommen sind um 5 Stunden lang im Chat andere Spieler grundlos zu beleidigen.
Eine Strafe gab’s für diejenigen bis heute nicht…

In meinen Augen, sollte man dennen auch mal die Finger hauen, sonst kann man den Chat irgendwann gar nicht mehr nutzen.

Hisuinoi

Das hat wenig mit Kakao Games zu tun. Ich finde das Chatsystem von Black Desert Online wirklich grausam. Klar gibt es schlimmere Chatsysteme in mmorpgs, aber auch bessere. Wenn ich mich nicht ganz täusche, fand ich das Chatsystem von “Eve Online” bisher das beste.
Es konnten Chaträume angelegt werden mit Passwort.
Jeder der den Namen und Passwort wusste konnte reinkommen.
Oder auch ohne Passwort.
Und melden der Spieler ging glaube ich auch ohne Probleme die andere beleidigt bzw. Agressiv sind. Ich sags mal so kleinere Beleidigungen gehören manchmal dazu.
Aber ohne Grund und einfach so andere Beleidigen sowas geht natürlich ganz und garnicht.

Auch die Chats waren übersichtlich, allerdings war das schon einige Jahre her.
Weiß nicht ob das immer noch so ist.

Zuletzt bearbeitet vor 9 Monaten von Hisuinoi
Marcel

Chaträume wird nur nicht das Problem im World- und Serverchat beheben. Die Leute könnten sich ja auch anwhispern zum beleidigen, nur tun sie es nicht. Eine Handvoll Leute, die die offenen Chats im Auge behalten, würde schon ausreichen, da es im Grunde immer die gleichen Leute sind, die Steine werfen.

Vor 2 Wochen wurde einer nach einem halben Jahr für einen Monat gebannt und nun merkt man, dass der Server um einiges ruhiger geworden ist.

Wie ich schon sagte, sind es immer die gleichen die für dermaßen Ärger sorgen, dass es komplett ausartet. Kaum ist einer mal nicht da, geht es entspannter zu.

Hisuinoi

Axo ja sowas ist natürlich doof.
Es müsste eine Art Beleidungs Punkte System geben.
Für jede Meldung gibt es ein Punkt ist eine bestimmte Menge an Punkte erreicht gibt es eine Verwarnung. Dann ein 30 Minuten Timeout, 60 Minuten, 2 Stunden, 6 Stunden, 7 Tage Bann, 14 Tage Bann, 1 Monat Bann, … Dauerhafte Account Sperre.
Beim Timeout ist jeglicher Chat im Öffentlichen Raum sowie whispern nicht gestattet, whispert jemand anderes in an kommt vom System nur ne Meldung “Dieser Spieler befindet sich in einem Timeout”… 😀
Es gilt nur die reine Online Zeit und zwar wirklich reine Online Zeit wo man Aktiv ist, rumstehen, Puppe und handwerken läuft der Timer nicht.
Allerdings Account Sperrung und Banns müssen erst von einen Menschen überprüft werden nicht das jemand den ohne Grund bannt. Somit müsste ein System her das auch erkennt das eine Meldung auch rechtmäßig ist.

Erst wenn 60 Aktivitäts Tage zusammen sind wo er min. 1 Stunde Aktiv war.
Ohne was zuschulden kommen zu lassen, setzt sich das Verwarnungspunktesystem wieder zurück.

Sowas in der Art würde ich in mmorpgs schon sehr begrüßen.

MiwakoSato

Schade das der neue Haupt Contend auf PVP Liegt und die PVE Inhalte Wenig Neues kommt😥

Zuletzt bearbeitet vor 9 Monaten von MiwakoSato
Caliino

Wieso sollte ein – auf PvP fokusiertes MMO – nun plötzlich viel PvE Content bringen? ?

schaican

na ja für ein “auf PvP fokusiertes MMO” hat es doch viel PvE oder?
und sie testen ja meiner meinung nach mit den Seasons die möglichkeiten eines PvE servers aus

Caliino

Also ich seh da nicht viel PvE…

Die Quests und Mobs ja, aber irgendwie muss man leveln und Dungeons im klassischen Sinne gibt es auch nicht 🙂
(Sammeln/Handwerk zähle ich nicht zu PvE da es keinen direkten Einfluss auf den Progress hat)

schaican

Auch da wieder na ja sammeln/Handwerk hat je nach Verdienstspanne sehr wohl Einfluss
Mehr ingame Geld zur Verfügung�😉 sorry zu dicke Finger Scheiss Handy

Zuletzt bearbeitet vor 9 Monaten von schaican
Leyaa

Sollte Crimson Desert sich als interessantes Spiel herausstellen, kann der Publishing-Wechsel positiv sein, ansonsten wird es in Black Desert wohl kaum große Änderungen geben. Abgesehen davon, dass mit den Cheatern vielleicht etwas härter umgegangen wird.
Mit mehr wird man wohl nicht rechnen können.

Hisuinoi

Crimson Desert wird kein mmorpg werden und ist meines erachtens mehr Story/PvE.
Da kann man gleich sowas wie Genshin Impact zocken oder Offline das neue Cyberpunk 2077.

CALL ME DEM0N

Bin gespannt, wie sie es diesmal in den Sand setzten, villeicht schaue ich dann nochmal rein.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

17
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x