3 Community-Ideen, die Trials in Destiny 2 zu verbessern

In Destiny 2 kehren die Trials zurück. Hier sind 3 Ideen, wie Bungie sie verbessern könnte.

Gestern, am 15. August, gingen die letzten Prüfungen von Osiris in Destiny 1 zu Ende. Nach einigen Wochen Pause kehren sie in Destiny 2 allerdings zurück – dann aber in neuer Form.

Vieles ist über die neuen Trials noch nicht bekannt. Offiziell wissen wir nur, dass diese im 4v4-Format gespielt und die „Spieler umhauen werden“, so Bungie. Gerüchten zufolge sollen die Trials in Destiny 2 „Trials of the Nine“ heißen, bestätigt ist dies jedoch nicht. Wie dieses PvP-Event in Zukunft konkret aussehen wird, darüber darf gegenwärtig also noch fleißig spekuliert werden.

Wir stellen drei Vorschläge aus der Community vor, wie Bungie die Trials in Destiny 2 verbessern könnte. destiny-trials-hueter

Wie kann man die Trials verbessern?

In den letzten Destiny-Jahren fanden die größten Diskussionen zu den Trials – und zum PvP im Allgemeinen – über das Meta statt: Bestimmte Waffen dominierten die Trials und wer diese Waffen nicht hatte, war direkt im Nachteil. Zum Meta in Destiny 2 lässt sich gegenwärtig noch nichts sagen – es bleibt aber zu hoffen, dass es vielfältig ausfällt.

Dafür können bereits jetzt Verbesserungen zum Trials-Modus an sich vorgeschlagen werden – welche den Game-Mode nicht völlig über den Haufen werfen (schließlich sollen die Trials die Trials bleiben), aber durchaus sinnvoll sind.

Das große Ziel sind 9 Siege – diese werden aber nicht belohnt

Der Destiny-Experte Datto weist auf einen großen Makel bei den Trials hin: Dieser Modus dreht sich darum, im Einsatztrupp 9 Siege zu erringen, jedoch spielt kaum jemand bis zu den 9 Siegen.

Um auf den Leuchtturm zu gelangen und so den Hauptpreis zu ergattern, reichen bereits 7 Siege. Denn mit den Passiermünzen kann man sich Vorteile erkaufen, sodass eben nur 7 Siege notwendig sind. destiny-trials-bruder-vance

Dabei ist das Problem: Die Passiermünzen sind leicht zu bekommen. Allein durchs Spielen kommt man schnell an welche ran und sonst kann man sie gegen Licht-Partikel kaufen. Es gibt daher keinen Grund, keine Passiermünzen einzusetzen und sich 7 Siege als neues Ziel zu stecken. Kaum ein Spieler, der „Makellos“ in Angriff nimmt, nutzt die Passiermünzen nicht.

Um den dicken Preis in den Trials abzusahnen, benötigt man nämlich „nur“ ein makelloses Ticket. Neun erspielte (!) Siege sind gar nicht notwendig. Denn eine eigene „9-Win“-Prämie fehlt. Sprich, der Anreiz fehlt, sich wirklich 9 Siege zu erspielen, was eigentlich der Sinn des Tickets ist. Die Passiermünzen sind zu dominant, sodass sie jeder nutzt und das eigentlich Ziel die 7 Siege sind.

Daher ist eine mögliche Verbesserung: Die Passiermünzen komplett streichen und direkt 7 Siege als das neue Ziel festlegen. Oder Bungie belohnt 9 tatsächlich erspielte Siege mit einer eigenen Prämie.  Destiny-Snakeeye-auge

Zwei weitere Verbesserungen, die von der Community genannt wurden und große Zustimmung erhielten:

  • Sobald man Makellos geschafft hat, soll man für diese Woche in eine andere „Trials-Klasse“ beim Matchmaking kommen. So sollen die schwächeren Spieler eine höhere Chance haben, Makellos zu erreichen, wenn die besten Spieler in einerm anderen Matchmaking-Pool sind.
  • Zudem wird immer wieder kritisiert, dass bereits eine Niederlage auf dem Ticket das gesamte Ticket für den Hauptpreis ruiniert. Stattdessen könnte eine Niederlage lediglich einen Sieg abziehen. Hat man beispielsweise 5 Siege auf dem Ticket und verliert, hat man nur noch 4 Siege auf dem Ticket. Das soll einen länger dazu motivieren, die 9 Siege zu erreichen. Wenn man nach einer Niederlage komplett von vorn starten muss, sei das zu frustrierend.

Nun seid Ihr gefragt: Welche Verbesserungsvorschläge habt Ihr für die Trials? Wie müssten sie sich ändern, damit Euch die Trials mehr Spaß machen?


Interessant: Destiny 2 in 4k und FPS ohne Ende – Trailer für die Open-Beta auf PC

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (146)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.