Twitch-Streamer schockiert Zuschauer mit Glücksspiel-Einsätzen im Wert von mehreren hundert Millionen Euro

Twitch-Streamer schockiert Zuschauer mit Glücksspiel-Einsätzen im Wert von mehreren hundert Millionen Euro

Der ehemalige Overwatch-Profi Félix „xQc“ Lengyel (26) ist einer der größten Streamer auf Twitch. Mittlerweile macht er Glücksspiel-Streams. Ein Finanzmagazin erwähnte ihn in einem Artikel über die Online-Casinos, doch mit den gezeigten Zahlen war er gar nicht einverstanden.

Das hat es mit den Casino-Streams auf sich:

Auch in Deutschland waren derartige Glücksspiel-Streams eine Weile äußerst erfolgreich. Wie das Ganze rechtlich aussieht, könnt ihr hier nachlesen:

Warum zeigt MontanaBlack wirklich kein Glücksspiel mehr auf Twitch? Wir fragten einen Anwalt

xQc über Bloomberg: „Das ist frei erfunden!“

Was stand in dem Artikel? Am 5. August hatte die amerikanische Seite Bloomberg einen Bericht über das Online-Casino Stake und deren Deals mit großen Twitch-Streamern. Der Vorwurf: Die Verluste der Streamer würden erstattet, doch ihre Zuschauer würden bankrott gehen.

Dieser Teil ärgerte xQc: An einer Stelle wird im Bloomberg-Artikel ein Promo-Code erwähnt, über den die Zuschauer von xQc sich in dem Casino anmelden könnten. Dieser Code habe Stake bereits 119 Millionen Dollar eingebracht.

Diese Angaben sollen jedoch bewusste Missinformation sein, um ein falsches Narrativ zu erschaffen. xQc empörte sich über diese Art der Berichterstattung. Er könne nicht verstehen, warum Bloomberg so etwas zulasse.

Was hat es denn jetzt mit der Zahl auf sich? xQc rief daraufhin seine Statistiken im Online-Casino Stake auf. Die Summe, auf die sich die Verfasserin des Artikels beziehe, seien seine „wager amounts“, also seine eigenen Einsätze und nicht die seiner Zuschauer.

Es ist so verdammt dumm. Ich werde sie nicht verklagen, aber es ist schon schwach, dass ein großes Medienunternehmen wie Bloomberg jemanden Informationen verfälschen lässt. […] Das sollte einem als Journalist nicht erlaubt sein, da sollte man seinen Job verlieren.

xQc via Twitch

Beim Anblick der Statistiken waren Zuschauer jedoch erstmal geschockt, von der tatsächlichen Höhe der Einsätze.

xQc hat mehr als 660 Millionen Euro auf Stake verzockt

So sehen die Statistiken aus: In mehr als 600.000 Wetten hat xQc insgesamt bereits 685 Millionen Dollar eingesetzt. Man sieht auch eine ernüchternd niedrige Gewinnrate von knapp unter 10 %.

xQcs Statistiken nach etwas über einem Jahr auf der Plattform

Das sind die Reaktionen: Auf Reddit, wo ein Clip aus dem Stream in LivestreamFail gelandet war, zeigten sich Nutzer schockiert von der Summe. Redditer michael_am fasste es eloquent zusammen: „Heilige Scheiße.“

Andere bemühten sich um Aufklärung. Es handle sich hier nicht um die Summe, die xQc verloren hätte, sondern um seine gesamten Einsätze. Darin seien auch Gewinne enthalten, mit denen der Streamer dann weiter gezockt hätte.

Wieder andere sind unbeeindruckt von den Zahlen: es handle sich ja nur um „Monopoly-Geld“ und xQc würde eh nicht mit seinem eigenen Geld spielen, sondern Verluste erstattet bekommen.

Wie viel hat xQc tatsächlich verloren? Das lässt sich aus den Statistiken nicht ablesen. Einige Rechenkünstler auf Reddit gehen jedoch von tatsächlichen Verlusten von 30-45 Millionen Dollar aus.

Auch außerhalb seiner Glücksspiel-Streams ist xQc häufiger in Kontroversen verwickelt. Im Juli äußerte er sich zur TwitchCon in Amsterdam und verglich sie mit einem Zoo: „Ihr wollt nur heruntergekommene Spezies näher beobachten!“

Wenn ihr selbst Probleme mit Glücksspiel habt oder euch Sorgen um eine angehörige Person macht, wendet euch an das Beratungstelefon des Bundesministeriums. Das Beratungsteam der BZgA ist unter der Rufnummer 0800 1 37 27 00 kostenfrei und anonym erreichbar. Die Sprechzeiten: Montags bis donnerstags 10 Uhr bis 22 Uhr und freitags bis sonntags 10 Uhr bis 18 Uhr an 363 Tagen im Jahr (ausgenommen der 24.12. und der 31.12.).

Quelle(n): sportskeeda, Reddit, Twitch
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Osiris80

Das Geld ist doch eh nur virtuell von den Casinoseiten for free bereitgestellt lol

Firefix

Und die „Supporter“ zahlen das alles. Von mir wird nie ein Streamer auch nur einen Cent sehen. Aber ich schaue da auch nur sehr, sehr selten rein. Was ich vom Trend halte darf ich hier gar nicht schreiben.

All Might

Ich donate schon mal nen 5er zwischen Weihnachten und Sylvester an meine Lieblingsstreamer.
Tanzverbot, Knossi, Simon Krätschmer, Otzdarva und Asmongold.
Was sie mit dem Geld machen ist ihnen überlassen es ihr Geld, ich gebe das denen weil sie mich gut unterhalten. Ich bin auch jemand der nachdem er 5 Minuten vor nem Strassenkünstler stand dem was in den Hut wirft, das tut einem wirklich nicht weh und jeder hat das Geld über. Spenden macht Spass sollte jeder mal machen.
Edit: Ich spende nicht an Hilfsorganisationen, ich spende nur an Sachen wo ich pers. was davon hatte.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von All Might
Jack117

warum Spendet man Leuten die ausgesorgt haben Geld ? Spende dein Geld lieber Leuten die es brauchen das fühlt sich 100 besser an als Millionären nen 5er in die Hand zu drücken 😉

De

Als ob der irgendwelche Verluste durch Casino macht…

Huehuehue

Er macht Verluste. Er wird sie nur nicht, und das ist ja eine der Hauptaussagen des Bloomberg-Artikels, wohl selbst zahlen müssen. Anders als seine Zuseher, die mit seinen Promocodes da angefixt werden.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Huehuehue
mryx007

wenn er alles erstatte bekommt macht er keine Verluste. Ist übrigens nix besonderes. Jeder, der Kasinodeal hat bekommt Geld gestellt und darf den Gewinn behalten.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

7
0
Sag uns Deine Meinungx