Warum zeigt MontanaBlack wirklich kein Glücksspiel mehr auf Twitch? Wir fragten einen Anwalt

Warum zeigt MontanaBlack wirklich kein Glücksspiel mehr auf Twitch? Wir fragten einen Anwalt

Einarmige Banditen, oder „Slots“, sind eine riesige Kategorie auf der Streaming-Plattform Twitch. Sogar deutsche Streamer haben sich dem Glücksspiel gewidmet. MeinMMO befragte den bekannten Anwalt Christian Solmecke, ob das überhaupt erlaubt ist – und warum es trotzdem gezeigt wird.

Was hat es mit Glücksspiel auf Twitch auf sich?

  • „Slots“ ist die Glücksspiel-Kategorie auf Twitch und war im Juli 2022 auf Platz 10 der meistgeschauten Kategorien – vor Fall Guys und knapp hinter Dota 2 (via sullygnome).
  • Der US-Streamer Trainwreck ist einer der bekanntesten und größten Streamer. Im März gewann er bei einem Dreh 12,7 Millionen Euro.
  • Auch in Deutschland hatten die „Slots“ eine Hochzeit, vor allem mit Größen wie MontanaBlack und Knossi. Knossi entschied aber 2021, als „Vorbild“ mit dem Glücksspiel aufzuhören.

Wer ist der Anwalt? Um mit dem Thema aufzuräumen, ob das eigentlich in Deutschland alles legal ist, befragten wir den „Internet-Anwalt“ Christian Solmecke. Wir sprachen schon zuvor mit ihm zum Thema Lost Ark und ob das MMORPG in Deutschland verboten werden könnte.

Solmecke ist Spezialist für Internet- und Medienrecht und arbeitet als Rechtsanwalt und Partner bei der Kölner Kanzlei Wilde Beuger Solmecke, kurz WBS. Zuvor arbeitete er als Journalist unter anderem im Westdeutschen Rundfunk. Zu seinem Portfolio zählen zudem:

  • Mehrere Bücher zum Thema Online-Recht. Zuletzt erschien „Der Taschenanwalt
  • Die Gründung etlicher IT-Startups
  • Solmecke ist außerdem Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Kommunikation und Recht im Internet („DIKRI“) sowie der cloudbasierten Kanzleisoftware Legalvisio.de.

Solmecke wurde außerdem recht schnell mit seinem YouTube-Kanal als „Internet-Anwalt“ bekannt. Er greift häufig aktuelle Themen im Bereich Internet und Gaming auf und beantwortet Fragen in seinen Videos. Auch wir konnten ihm einige Fragen zum Thema stellen.

Im Video zeigen wir euch die ersten erfolgreichen Streamer auf Twitch:

Twitch: Wer waren eigentlich die ersten erfolgreichen Streamer?

Für Glücksspiel droht eine „Geldbuße von bis zu 500.000 Euro“

MeinMMO: Wenn es deutschen Streamern verboten ist, Glücksspiel zu zeigen – warum kann man dann ungehindert US-Streamern zusehen, die auf Twitch um viel Geld spielen?

Solmecke: Diese richten sich nicht an den deutschen Markt, daher gelten die deutschen Glücksspiel-Regeln nicht für sie. Daran ändert es nichts, dass es aus Deutschland über das Internet möglich ist, ihnen in den USA zuzuschauen.

MeinMMO: Welche Regeln gibt es in Deutschland betreffend der Ausstrahlung von Glücksspiel?

Solmecke: Die Teilnahme an Online-Glücksspielen und Werbung für Online-Glücksspiele, die keine gültige deutsche Lizenz besitzen, ist strafbar (§§ 284 Abs. 4, 285 StGB). Die Veranstaltung und das Vermitteln öffentlicher Glücksspiele ohne deutsche Lizenz ist zudem nach dem Glücksspielstaatsvertrag verboten und kann als Ordnungswidrigkeit mit einer Geldbuße von bis zu 500.000 Euro geahndet werden.

Eine Lizenz eines anderen EU-Lands reicht hierfür nicht aus, sofern es auch auf den deutschen Markt ausgerichtet ist. Erst seit 2001 ist es nach dem neuen Glücksspielstaatsvertrag in Deutschland überhaupt möglich, eine Glücksspiellizenz für ein Online-Glücksspiel zu erhalten. Einzige Ausnahme sind von Schleswig-Holstein vergebene Alt-Lizenzen, die aber nur zum Spielen in und aus Schleswig-Holstein berechtigen und nicht online deutschlandweit.

Bislang gibt es aber noch keine Anbieter, die eine deutsche Lizenz für Online-Casinos oder Online-Poker besitzen – insofern sind fast alle bestehenden Angebote zurzeit illegal. Nur drei Anbieter von virtuellen Automatenspielen haben Online-Lizenzen.

MeinMMO: Vor einigen Jahren haben Streamer wie MontanaBlack und Knossi mit Glücksspiel auf Twitch viel Erfolg gehabt. Jetzt haben sie sich zurückgezogen. Kann das an einer Gesetzesänderung liegen?

Solmecke: Nein, die ausländischen Online-Gewinnspiele waren auch schon vor dem neuen Glücksspiel-Staatsvertrag 2021 weitestgehend illegal (außer wenigen, die eine alte Lizenz ausschließlich für Schleswig-Holstein hatten).

Das dürfte eher daran liegen, dass gerade „Monte“ rechtlich viel Ärger für seine Streams bekommen hat. Wir haben bereits in der Vergangenheit über Strafverfahren, insbesondere gegen Montana Black berichtet. So musste er eine Hausdurchsuchung der Staatsanwaltschaft u.a. wegen des Verdachts des unerlaubten Glücksspiels über sich ergehen lassen. Eines seiner Konten mit knapp 90.000 Euro wurde gepfändet. Das Verfahren wegen illegalen Glücksspiels wurde später nur gegen eine Zahlung eingestellt. Danach erst hörte er offiziell mit dem Glücksspiel auf.

Über „Knossi“ und seine dubiosen Glücksspiel-Deals hatte insbesondere Jan Böhmermann berichtet. Möglicherweise wurde der öffentliche Druck auch zu hoch.

Das Video zum Fall von MontanaBlack haben wir hier für euch eingebunden:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

MeinMMO: Müssen Streamer angeben, wenn sie Sonder-Deals mit dem Casino geschlossen haben und etwa finanziell unterstützt werden – oder nur mit „geliehenem Geld“ spielen?

Solmecke: Zunächst ist ja das Teilnehmen und Werben für illegales Glücksspiel illegal. Aber selbst wenn es legal wäre, könnten die Streamer hier wegen Irreführung der Verbraucher wettbewerbsrechtlich abgemahnt werden, wenn sie nicht transparent machen, dass sie hier nicht ihr eigenes Geld aufs Spiel setzen, sondern von den Casinos dafür bezahlt werden.

MeinMMO: Danke für die Antworten!

Das Thema Glücksspiel und Twitch beschäftigt die deutsche Medienlandschaft schon seit einer Weile. Bereits 2020 veröffentlichte der ZDF eine Reportage dazu:

ZDF zeigt, wie deutsche Twitch-Streamer an Glücksspiel-Sucht verdienen

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Konfu

Ich war ein Slotstreamer auf Twitch und kenne alles. Ich habe von Malta, USA oder Curacao gestreamt ohne je in diesen Ländern zu sein. VPN, Fakeimpressum, Fakeinstastories. Es stört keinen und die Landesmedienanstalten kümmern sich nicht drum auch wenn die ein Tipp bekommen, obwohl es Content erreichbar in DE, Inhalt in DE und Sprache in DE. So machen es 95% der deutschen Slotstreamer auf Twitch. Fast alle werden auch bezahlt und die Gewinne gehören nie den Streamern, meistens 30% wenn man groß genug ist vielleicht 50%.

Wir haben bis heute kein richtiges Internet Recht, nur ein veraltetes Telekommunikationsgesetz aus den 90ern wenn ich mich richtig erinnere. Bis wir da aufgeholt haben dauert es bestimmt nochmal 20 Jahre, wenn die jetzt 30 jährigen 50 werden und in der Politik was zu sagen haben und dann auch noch wissen was das Internet ist und es kein Neuland mehr ist. Sry für den Satz, es ist halb 3

N0ma

„Diese richten sich nicht an den deutschen Markt, daher gelten die deutschen Glücksspiel-Regeln nicht für sie. Daran ändert es nichts, dass es aus Deutschland über das Internet möglich ist, ihnen in den USA zuzuschauen.“

Das ist vom technischen Standpunkt natürlich unsinnig. Die Server wo das drauf läuft stehen sonstwo. Der einzige Unterschied letztlich die Sprache englisch, die aber die Zielgruppe meisst auch hier beherrscht.
Eigentlich müsste man das via Websperren sperren, das will aber anscheinend bis jetzt keiner.
Ich bin generell gegen Websperren, aber so siehts technisch aus.

Skyzi

Gerade für Jugendliche und Kinder wird es immer ausgenutzt. Ganz schlimm geworden.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx