WoW: Werte-Schrumpfung steht an – der nächste „Item-Squish“ kommt

Die nächste „Item-Quetsche“ steht in World of Warcraft an – die Werte im Spiel sind wieder zu hoch geworden.

Die Werte in World of Warcraft haben mit der letzten Erweiterung Legion wieder ordentlich zugenommen. Es ist keine Seltenheit, dass man Spielern mit 10.000.000 Lebenspunkten begegnet oder gerne mal kritische Treffer mit einer ähnlichen Summe austeilt.

Sind diese Werte inzwischen zu groß geworden, um noch wirklich spielförderlich zu sein? Ja, meint Ion Hazzikostas, der Game Director von World of Warcraft.

In einem Interview mit den YouTubern von FatbossTV erklärte Hazzikostas, dass eine neue Itemquetsche („Stat Squish“ oder „Item Squish“) „sehr wahrscheinlich“ sei. Die Werte haben inzwischen wieder Ausmaße angenommen, dass es schwer ist, überhaupt noch ein Gefühl für gute Leistung zu finden. Zu vielen Nullen an einem Schadenszauber geben nicht das Gefühl von mehr Macht sondern trivialisieren die Kämpfe.WoW Ion Hazzikostas Watcher

Schon in der Vergangenheit hatte es einen „Item Squish“ gegeben, bei der die Werte von sämtlichen Gegenständen drastisch reduziert wurden. Das war mit dem Vorab-Patch von Warlords of Draenor, am Ende der Erweiterung von Mists of Pandaria.

Alte Fehler sollen vermieden werden

Man habe allerdings aus diesem ersten Item Squish jede Menge Dinge gelernt und will ein paar Fehler vermeiden. So will man sich das Konzept von Gegenstandsstufen (Itemlevel) noch einmal genauer anschauen. Das ist nämlich gegenwärtig nicht konsistent und führt zu ziemlich absurden Augenblicken während der Levelphase.

Wenn etwa das Itemlevel zwischen Burning Crusade und Wrath of the Lich King von 135 auf 200 ansteigt, dann bedeutet das tatsächlich nur eine Steigerung von 2 Intelligenzpunkten auf der Ausrüstung. Das fühlt sich falsch an, vor allem wenn es bei einer Steigerung von nur 5 Itemlevel auf der Maximalstufe gleich mehrere Hunderte Punkte Intelligenz (oder andere Attribute) gibt.WoW Illidan Cinematic

Das ganze Konzept müsse überarbeitet werden. Zwar verspricht Hazzikostas das nicht direkt, aber eine grundlegende Überarbeitung mit der nächsten Erweiterung scheint sehr wahrscheinlich.

Ebenfalls wahrscheinlich ist, dass beim Item Squish auch wieder Rücksicht darauf genommen wird, dass alte Raids nach wie vor Solo gemeistert werden können. So ist in den ganzen „alten“ Inhalten ein zusätzliches System aktiv, was die Charakterkraft um ein Vielfaches steigert.


Hazzikostas ist übrigens auch der Meinung, dass das RNG damals viel schlimmer war als heute.

Autor(in)
Quelle(n): wowhead.com
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.