Mit WoW: Dragonflight ändert Blizzard, wie Loot in Raids funktioniert

Mit WoW: Dragonflight ändert Blizzard, wie Loot in Raids funktioniert

Beute in World of Warcraft Dragonflight wird anders – zumindest in Schlachtzügen. Wir verraten euch, was sich ändert.

Seit der Einführung der verschiedenen Schwierigkeitsgrade der Raids in World of Warcraft ist die Beute vergleichsweise statisch in ihrer Stärke. Ausnahmen sind in der Regel nur die letzten Bosse eines Schlachtzugs – der Endboss hat oft ein etwas erhöhtes Itemlevel, weil er meistens auch besonders hart ist.

In der nächsten Erweiterung Dragonflight ändert sich das und die Beute wird zunehmend besser. Wer weiter in Raids vorankommt, kann auch bessere Beute abstauben.

Was ändert sich mit Dragonflight? Im ersten Raid von World of Warcraft Dragonflight wird das Itemlevel des Loots alle paar Bosse angehoben. Das heißt, dass beim ersten Boss das Itemlevel der Beute noch recht niedrig ist und dann zunehmend ansteigt. So haben die Bosse 2-4 schon ein um 3 erhöhtes Itemlevel, die Bosse 5 und 6 legen nochmal 4 Itemlevel drauf und die letzten beiden Bosse nochmal +3.

Je weiter ihr im Raid vorankommt, desto besser wird also die Beute.

Was ist der Vorteil davon? Der offensichtlichste Vorteil ist natürlich, dass sich die Bosse lohnender anfühlen, je weiter ihr im Raid vorankommt. Da in aller Regel die Bosse auch zunehmend schwieriger werden, sind die Belohnungen somit an die zusätzliche Schwierigkeit angepasst. Sprich: Besiegt ihr die härteren Bosse, dann gibt es auch bessere Belohnungen.

Der zweite Vorteil ist, dass die Sprünge zwischen den einzelnen Schwierigkeiten geringer ausfallen. Wenn ihr etwa den Endboss im Raid auf „normal“ besiegt, dann ist der Sprung bis zum 1. Boss des Raids auf „heroisch“ nur geringe 3 Itemlevel. Dadurch ergibt sich eine viel sanftere Kurve im Anstieg des Itemlevels zwischen den einzelnen Bossen und die großen Sprünge von 8 oder gar 12 Itemlevel entfallen.

Diese Tabelle gibt Aufschluss darüber, wie sich das mit dem Itemlevel dann verhält:

Raidboss-NummerLFRNormalHeroischMythisch
1385398411424
2-4388401414427
5-6392405418431
7-8395408421434

So ergibt sich eine ganze seichte Kurve.

Das sagt die Community dazu: Die sieht diese unterschiedlichen Itemlevel eher mit gemischter Meinung. Während viele es befürworten, dass spätere Bosse besseren Loot abwerfen, gibt es allerdings auch einige Kritik. So haben viele die Sorge, dass ihre beste Waffe etwa schon früh im Raid droppt, während andere Klassen ihre Waffe beim Endboss bekommen – was bereits zu einer großen Itemlevel-Differenz führen würde. Hier einige Kommentare:

  • „Das ist cool. Je weiter man kommt, desto besser wird die Belohnung.“
  • „Das sieht schrecklich aus, wenn man bedenkt, dass Beute nicht gleichwertig erschaffen wird und einige Klassen ihre Waffen erst von den letzten Bossen bekommen. […] Stell dir vor, eine Klasse bekommt ihre Waffe in den ersten Bossen, die Itemlevel-Differenz zwischen ihnen und denen, die ihre Waffe beim letzten Boss bekommen, beträgt 10 Itemlevel.“
  • „Wenn das so live geht, werden viele Leute aufhören …“

Wie findet ihr das? Ist es gut, wenn das Itemlevel im Lauf des Raids immer weiter ansteigt? Oder entwertet das für euch die unterschiedlichen Schwierigkeiten?

Andere machen mit ihrer Beute komische Dinge – und schenken sie ihren Dämonen!

Quelle(n): wowhead.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
16 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Gamestv_de

Ich finde das mit dem neuen loot level garnicht schlimm aber ich hätte gern plündermeister zurück als dem kack persoloot

Arkell

Neben der Sache mit dem Waffenargument stelle ich aber auch die Frage, ob die späteren Bosse ein höheres ILevel als Voraussetzung haben. Raidbuffs sind ja auch kein Bonus, sondern in die Bosse einkalkuliert.

Don77

Hätten eher sowas einführen sollen das pro Boss loot Glück steigt wenn kein Item gedroppt ist, also 1 Boss gelegt kein Item 10% erhöhte Chance das bei den nächsten droppt und immer so weiter hätte ich fair und geil gefunden und dadurch motivierender auch

Huehuehue

Nicht so überraschend, ist bei Herstellberufen, deren Erzeugnisse angeblich mit Raidloot durchaus mithalten können sollen, ja jetzt auch abgestuft.

Zuletzt bearbeitet vor 24 Tagen von Huehuehue
Eisbaerf

Raid or die….

Huehuehue

Du kannst auch M+ machen. Oder herstellen (lassen), da gibt’s auch „Qualitätststufen“, die je nach Können des Herstellenden, eingesetzten Materialien und eben Qualität, höhere Itemlevel haben.

Knusby

Finde das nicht gut, wiso sollte ich dann überhaupt die ersten bosse machen?

Da mach ich dann lieber den abend 3 m+ und liste mich nur für die letzten bosse

Bekomm eh nur meist pro raiddurchlauf ein item, maximal 2

Zuletzt bearbeitet vor 24 Tagen von Knusby
Huehuehue

wiso sollte ich dann überhaupt die ersten bosse machen?

Damit du zu den weiteren Bossen kommst.

Naedras

17 Jahre Wow, und noch immer die selben Diskussionen. Ich habe schon lange aufgehört, das Spiel exzessive zu zocken. Keine Ahnung was zu damals „Ende BC“ wo ich angefangen habe wow zu spielen, anders sein soll. Die Einstellung der Leute hat sich nicht verändert.
Aber eins ist Sicher, die Medienkultur und die Platformen auf denen die Spieler und Artikelschreiber Themen zu MMO’s diskutieren, haben die Spiele bereichert und sie zerstört… Das hat sich definitiv verschlimmert.
Ein Rad das sich immer weiter dreht. 😄

Zuletzt bearbeitet vor 24 Tagen von Naedras
Threepwood

Dann sollte Blizz aber peinlichst genau darauf achten, dass der Loot für alle Klassen und alle Builds gleich verteilt wird.
Sämtliche Waffen, Trinkets, alle einzelnen Rüstungsteile etc. müssten somit beim jeweiligen Boss und nur dort für alle droppen, um den GS für alle Klassen und Builds gleich zu halten und parallel auf PvP-Items achten, damit die nicht plötzlich wieder PvE-BiS werden.

Den Gruppen tut es aber gut, dass Loot so verteilt ist, damit bei jedem Boss irgendwo motivierte Klassen dabei sind und ein Interesse daran haben, den Boss zu legen/ optionale Bosse zu spielen.
Es wäre wohl für alle Beteiligten einfacher, statt sich am Itemlevel aufzuhängen, den Einstieg in höhere Schwierigkeitsgrade besser skalieren zu lassen.

Zuletzt bearbeitet vor 25 Tagen von Threepwood
Nightstalker314

Gabs schon in HFC. Da haben auch einige geheult, aber an die erinnert sich kaum wer.

Zid

Viel zu Komplex…. Man kann ja jetzt schon kaum erkennen ob ein Item besser ist ohne es zu simen.
Bei den Heroic/Normal/Mythic Abstufungen war es, bis jetzt, wenigstens meistens eindeutig. So lange es keine Trinkets/Waffenproccs warn konnte man in der Regel schon das Item mit dem höheren Itemlvl anlegen.

Jetzt ist es halt super komplex. Bei 3 Itemlvln kann es durchaus sinnvoll sein das Item mit den besseren Secondstats anzuziehen.

Gaminator

Welche Spieler sollen das sein? Die meisten Spieler verlassen sich auf Guides, welche wenige erstellen und die sind schon dabei sich darauf einzustellen. Dann gibt es eh wieder BIS Listen und fertig ist der Bums.

justus

„Wenn das so live geht, werden viele Leute aufhören …“

was ein schwachsinn 😂 bestimmt hören viele wegen sowas auf

Marc

Habe ich auch direkt gedacht. Das sind halt wieder die Leute, die meinen für alle zu sprechen nur weil denen eine sache nicht passt.

Phinphin

Ja, das war auch mein Gedanke.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

16
0
Sag uns Deine Meinungx