Diese geheime WoW-Cutscene sehen nur Sylvanas‘ treuste Diener

Eine besondere Sequenz in World of Warcraft gibt es nur, wenn ihr Sylvanas treu ergeben wart. Sie verrät dann mehr Details zu ihrem großen Plan.

Heute ging in World of Warcraft der Patch 8.2.5 an den Start und brachte das lange ersehnte Ende der Kriegskampagne. Dabei gab es sogar ein richtig großes Cinematic in CGI, bei dem zwei der wichtigsten Charaktere sich ein Duell auf Leben und Tod lieferten. Doch auch nach dem Ende dieses Videos gibt es noch ein bisschen mehr zu sehen – zumindest, wenn man Sylvanas treu geblieben ist. Wir verraten, was dann geschieht.

Wie erreicht man das „Loyalisten“-Ende? Um die zusätzliche Zwischensequenz freizuschalten, muss man zuerst ein Horde-Charakter sein. Dann muss man während der ganzen Kriegskampagne Sylvanas stets die Treue gehalten haben. Das bedeutet, wann immer man die Gelegenheit hatte, musste man Sylvanas oder Nathanos über die Pläne der Verräter informieren oder sich gegen Saurfang stellen. Nur dann gibt es nach Abschluss der Kriegskampagne eine weitere Quest.

Was geschieht in der Quest? Eine von Sylvanas‘ dunklen Waldläuferin übergibt den Spielern einen besonderen Ruhestein. Dieser Ruhestein teleportiert den Spieler zum Turm der Windläufer in den Geisterlanden. Das ist die alte Heimat von Sylvanas, bevor sie von der Geißel vernichtet wurde. Wenn man mit Sylvanas spricht, startet eine kleine Cutscene, in der sie mit dem Spieler den Turm zum Turm aufsteigt. Die Banshees in der Umgebung zeigen sich dabei nicht feindlich.

Das hier ist der kleine Monolog, den Sylvanas hält (aus dem Englischen übersetzt):

Ah, Champion, ich war mir nicht sicher, ob Ihr es aus Orgrimmar rausgeschafft hattet. Wenn die Verräter um eure Dienste für mich wüssten, dann hätten sie Euch in Eisen gelegt … oder schlimmeres.

Saufangs undurchdachte Herausforderung hat den Krieg zwar vorzeitig beendet, aber das ist nicht mehr wichtig. Zahllose Seelen wurden der hungernden Dunkelheit gefüttert. Obwohl ich mich nicht um die Lebenden kümmere, habe ich die Verlassenen bedauert. Aufgrund der großen Ungerechtigkeit, die sie zu dem gemacht hat, was sie sind. Ich verstehe die Grausamkeit des Schicksals besser als jeder andere.

Doch trotz allem, was ich ihnen beigebracht hatte, haben sie sich hartnäckig an das Leben geklammert. An das Leben. Sie werden die Wahrheit lernen, zusammen mit allen anderen.

Mein Abkommen mit Azshara wird noch Früchte tragen. Die Armeen von Azeroth werden ihren Meister bekämpfen und er wird die Straßen mit ihren Leichen füllen. Am Ende wird auch er dem Tod dienen.

Genug Bedenken. Es gibt Vorbereitungen, die getroffen werden müssen. Wenn wir uns das nächste Mal sehen, dann werdet ihr verstehen.

Was bedeutet das? Die Cutscene macht klar, dass Sylvanas einen Pakt mit Azshara eingefädelt hat. Die ganze Aktion in Nazjatar war also nicht nur eine Falle für die Allianz, sondern Teil des großen Planes, den sie und Azshara verfolgen. Nun kann man viel darüber spekulieren, was das für Azshara und Sylvanas bedeutet.

Wahrscheinlich scheint zu sein, dass Azshara ihren Meister N’Zoth ebenfalls hintergangen hat, weil sie wusste, dass er sie absetzen wird, sobald er aus seinen Ketten befreit ist. Da Azshara gerne die Rolle der Alleinherrscherin sein will, wäre ein Pakt mit Sylvanas eine gute Lösung, um das Problem mit N’Zoth zu bekämpfen.

Stimmt der Shadowlands-Leak? Viele Spieler sind übrigens der Meinung, dass die Entwicklungen der Story nun perfekt zum Leak der „Shadowlands“-Erweiterung passen würden. Das würde nämlich zum Dialog von Sylvanas passen, die davon spricht, dass „Seelen verfüttert“ wurden. Genau das ist nämlich der Plot des Shadowland-Leaks.

Was haltet ihr von dieser Szene, die es nur für loyale Sylvanas-Anhänger gibt? Eine coole Sache? Oder hattet ihr mehr erwartet?

Ihr wollt mehr zum Spiel? Tolle Specials, heiße News und interessante Infos zu World of Warcraft findet ihr auch auf unserer WoW-Seite auf Facebook.

Quelle(n): wowhead.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!

8
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Misanthrop
Misanthrop
9 Monate zuvor

Was heißt das für das PvP und die Schlachtfelder?

Cortyn
Cortyn
9 Monate zuvor

Nichts.

Misanthrop
Misanthrop
9 Monate zuvor

Seltsam wenn doch Sylvie und Co nun das Böse sind und der Krieg vorbei ist.

Scaver
Scaver
9 Monate zuvor

Dieser eine Krieg um das Azerit, Sylvannas/Sauerfang und Co. ist vorbei, der Rest nicht.
Der generelle Krieg zwischen Horde und Allianz besteht weiterhin (und wird das lt. Blizzard auch für immer!).
Nur „diese Schlacht“ ist geschlagen und erneut muss man „gemeinsam“ einen größeren Feind bezwingen. Echten Frieden gibt es aber nicht und wird es nicht geben.
Orcs und Drenai
Orcs und Menschen
Goblins und Gnome
Blutelfen und Nachtelfen
..
und besonders Untote und Worgen

Diese werden niemals Frieden zwischen einander akzeptieren!

Peacebob
Peacebob
9 Monate zuvor

Als nicht WoW-Spieler hätte nicht erwartet das WoW wirklich so „schick“ ausschaut -_-`

Mel MacBrody
Mel MacBrody
9 Monate zuvor

Naja, die Engine ist über 15 Jahre alt und dafür hat es sich meiner Meinung nach sehr gut gehalten, der Comic Stil sorgt dafür dass das Spiel auch weiterhin „schick“ aussieht.

Peacebob
Peacebob
9 Monate zuvor

Nun ja XIII (das Spiel) würde ich heute noch als schick bezeichnen da es wirklich wie ein Comic ausschaut.
WoW ist mit seinem Mischmasch aus 3D und 2D allem anschein nach schon ziemlich gealtert…

Belpherus
Belpherus
9 Monate zuvor

Es ist um ehrlich zu sein, genau das was ich erwartet habe, und ich mein das nicht negativ. Es war irgendwo klar, das „der Krieg“ mit Sylvanas Herrschaft zusammen enden wird. Da wir aus Storygründen nicht wirklich bestraft werden können wie man es uns zustehen könnte, damit meine ich die Dinge die Sylvanas da aufzählt, war zu erwarten das das Kanon Ende für die Loyalisten sein würde das sie sich bedeckt halten müssen und gegebenfalls noch eine Abschiedsbotschaft von Sylvanas bekommen.
Es war auch zu erwarten das die Story sich nicht verändern würde, weil es in einem MMO immer nur einen Handlungsstrang geben kann.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.