WoW: Wer in China seine Mitspieler verpfeift, bekommt Belohnungen

WoW: Wer in China seine Mitspieler verpfeift, bekommt Belohnungen

Für chinesische Spieler lohnt es sich, ihre Mitspieler in World of Warcraft zu melden. Es warten richtig dicke Belohnungen.

Wenn man World of Warcraft und andere Blizzard-Spiele in den verschiedenen Regionen auf der Welt betrachtet, gibt es einige Unterschiede. Nicht nur optisch gibt es in der chinesischen Version von Blizzards MMORPG einige Anpassungen, wie etwa fehlende Knochen oder an mancher Stelle komplett fehlende Dialoge, etwa von Trans-Charakteren.

Doch Chinesen kommen auch noch in den Genuss eines anderen Bonus: Wenn sie ihre Mitspieler anschwärzen, warten schicke Belohnungen.

Alles, was ihr zu dem MMORPG World of Warcraft wissen müsst – in 3 Minuten

Was ist das für ein System? Chinesische Spieler kommen künftig mit einem neuen System in Berührung. Wenn sie andere Spieler für Fehlverhalten melden, wie etwa Botting, Cheating Beleidigungen oder jedes andere negative Verhalten, das nicht gewünscht ist, können sie davon profitieren.

Sollte die Meldung nämlich zu einer Accountstrafe für den Beschuldigten führen, dann sammelt der Melder Punkte an. Diese Punkte können im Anschluss gegen Belohnungen eingetauscht werden.

Zum Vergleich: Bei uns gibt es lediglich eine kleine Ingame-Meldung, wenn ein Report zu einer Sanktion geführt hat.

WoW China Shop Report Rewards
Einige der Belohnungen für Chinesen, die ihre Mitspieler erfolgreich melden. Bildquelle: wowhead

Was für Belohnungen gibt es? Eine ganze Menge. Die Spieler können sich „generische“ Belohnungen wie Hearthstone-Packungen, Skins in Heroes of the Storm oder auch Booster freischalten. Allerdings gibt es auch ein paar richtige Leckerbissen, nach denen sich langjährige WoW-Fans wohl die Finger lecken dürften. Dazu gehören etwa:

  • Großer Kampfbär
  • Flammender Hippogryph
  • Die Siegesflagge
  • Aspekt des Dämonenjägers
  • Hippgryphenjunges
  • Papierdrachen

Ja, richtig gelesen: Das sind die Belohnungen, die es ursprünglich nur über das längst eingestellte Trading Card Game gab und jetzt gelegentlich im Schwarzmarkt-Auktionshaus auftauchen.

Kommt das auch zu uns? Das ist eher unwahrscheinlich. In China gibt es schon länger einen „Punkte-Shop“ als Bonus-Programm. Wer hier Käufe rund um Blizzard-Spiele tätigt, kann diese Punkte dann gegen zusätzliche Belohnungen eintauschen, wie etwa Hearthstone-Kartenpackungen oder Ingame-Reittiere in WoW. Das System wird nun lediglich um eine zusätzliche Punkte-Einnahmequelle erweitert, eben für das Melden von störenden Spielern.

Wichtig ist bei dieser ganzen Sache noch zu erwähnen, dass World of Warcraft und andere Blizzard-Spiele in China vor allem von Netease geführt werden und Blizzard nicht unmittelbar in diese Entscheidungen involviert ist.

Würdet ihr euch so ein System bei uns auch wünschen? Oder sollte es keine zusätzlichen Anreize geben, um andere Spieler zu melden?

Quelle(n): wowhead.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
19
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Osiris80

Als ob es auf EU GM’s hätte wo das alles bearbeiten könnten XD, die sind ja schon mit normalen Tickets überfordert.

Teddy

Wenn’s sowas in League of Legends mit intern gäbe, hätte ich in einem Monat genug RP um den ganzen ingame Shop leerzukaufen

Threepwood

Der Umgangston, der generell im Netz und in Spielen herrscht ist seitens der Entwickler nicht beherrschbar. Da hilft eigentlich nur noch Gegenwind vom Kollektiv und es profitieren alle davon. Dazu noch Bots, Goldkäufer und Co einen auf den Deckel geben, damit die Freizeitplattform der Wahl (nach Prüfung der Meldungen) gesäubert wird?

Vor 15 Jahren hätte ich ich gesagt, sowas braucht man nicht. Heute seh ich das anders. Im Netz lernen Menschen und vor allem die Kids seeehr verschobene Grenzen kennen, im Gegensatz zu realen Aufeinandertreffen – wo Konsequenzen und Reaktionen in direkter Folge erleb- und spürbar sind. Gepaart mit der aktuellen Sensibilität gegenüber gewissen Themen ist es online oft eine ätzende Mischung. Wobei ich WoW mittlerweile bei nicht mehr so toxisch erlebe, wie z.B. ein Lost Ark, New World usw.
Sanktionen für Leute, die sich wie die letzten Spacken verhalten gibts ja auch längst. Uns fehlen hier eigentlich nur Rewards…neben einem angenehmeren Klima auf dem Server.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Threepwood
mavidux

Hoffentlich kommt sowas nicht in Deutschland! Dann sieht es düser aus hier in WoW. Melden, Anprangern, Beschweren, Petzen einer der Lieblings beschäftigungen viele deutschen vorallem älten Herren.
Im Spielplatz Kinderlärm? gleich Polizei anrufen und sich beschweren ein Beispiel im Alltag.

T.M.P.

Also befürwortest du Botten, Cheaten, Goldseller-Spam und all die lustigen Dinge.
Und klar, das kann man natürlich super mit spielenden Kleinkindern gleichsetzen. 0_o

erzi222

mir egal ich mach mich nur lustig über leute die sich durch virtuelle Beleidigungen wirklich so krass gekränkt fühlen …… bots cheater hacker ist was anderes. naja jedem das seine wer rumheulen will soll rumheulen.

T.M.P.

Also mich zieht sowas schon etwas runter.
Ich stell mir dann immer vor was da wohl für ein degenerierter Volldepp mit Minderwertigkeitskomplex rumpöbelt.
Sowas macht mich eben traurig.
Der Mensch, die Spitze der Evolution: Einige bauen Raumschiffe, einige leben für ihre Mitmenschen, und andere werfen im Internet mit Kacke.
Ich würde ja sagen „Darvin wirds schon richten“ wären da nicht auch Kinder und Jugendliche im Chat die sich so etwas abschauen.

erzi222

einfach chat ausstellen mach ich auch immer und man bekommt nicht mit wie sich die leute gegenseitig anpöpeln.

Desten96

Wenn wir Deutsche das bekommen dan gute nacht. Viele Deutsche gönnen anderen den Erfolg nicht selbst in einen Spiel und würde sicher einfach ohne Grund die Leute melden. Ich finde das nicht gut.

T.M.P.

Du kannst auch jetzt schon Leute melden, das würde also in der Beziehung nichts ändern.

Huehuehue

Art imitating life

T.M.P.

Ist doch nett ne Kleinigkeit zu bekommen wenn man sich die Mühe macht und die Arbeit übernimmt die eigentlich Gamemaster machen sollten.
Aber dann sollten sie auch die Falschmeldungen im Griff haben.

Wäre natürlich alles nicht nötig wenn nicht soviele einen auf „Nach mir die Sintflut“ machen, und einfach mal die paar Sekunden Zeit investieren um Spammer, Botter und Cheater zu melden.

HolistischeGesundheit

Dieses Zukunftsmodel wird in den nächsten ein zwei Jahren auch bei uns kommen. Erschreckend wie weit dieser wahnsinnige Kontrollwahn hinführt. Das schlimme ist, die Leute bejubeln es noch.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

14
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x