WoW hat einen Transgender-Charakter – Aber in China nicht

In World of Warcraft gibt es mit Shadowlands mehr Diversität – aber nicht in allen Versionen des Spiels. In China bleiben solche Charaktere stumm.

Schon während der Beta von World of Warcraft: Shadowlands fiel einigen Spielern etwas Interessantes auf. Einer der Charaktere aus der Geschichte von Bastion, Pelagos, verrät auf Wunsch ein bisschen mehr zu seinem Charakter. Dabei erfahren die Spieler, dass Pelagos zu Lebzeiten einen weiblichen Körper hatte, in den Schattenlanden jedoch als Mann auftritt. Er ist damit der erste offen erkennbare Transgender-Charakter in der World of Warcraft. Doch nicht in allen Versionen von WoW steht Pelagos zu seiner Geschichte.

In China bleibt Pelagos stumm.

WoW Shadowlands Kyrianer Pelagos TItel
Pelagos ist einer eurer Seelenbande bei den Kyrianern.

Wie ist das in China? Mit dem chinesischen Client kann man diese Informationen nicht bekommen. Dort steht Pelagos einfach nur herum und hat keine Dialog-Optionen. Die Spieler erfahren also nichts von seiner Vergangenheit oder seinen Beweggründen. Das ist gleich doppelt absurd, denn Pelagos ist einer der Seelenbande-Charaktere, die für den Spieler von großer Bedeutung sind.

Wähle deinen WoW-Pakt und gewinne einen Gaming-PC!

Was sagt Pelagos im Rest der Welt? In den anderen Varianten von World of Warcraft – also etwa dem deutschen oder englischen Client – spricht Pelagos auf Wunsch ganz offen über seinen Werdegang und seine Entscheidung. So fühlt er sich in seiner neuen Gestalt zum ersten Mal vollständig und seine Gefühle sind mit dem in Einklang, was andere an seiner Gestalt sehen.

Blizzard included a trans character in Shadowlands in such a beautiful way that made me very happy. Just wanted to share here in case other covenants don’t get to see it from r/wow

Das ist übrigens eine wiederkehrende Thematik in Shadowlands. Seelen können in den Schattenlanden ein neues Äußeres wählen, das nicht unbedingt ihrem Wesen zu Lebzeiten entspricht.

Im Ardenwald ist es zum Beispiel üblich, sich die Gestalt eines Tieres auszusuchen, das zum Ardenwald passt. In Maldraxxus hingegen wählen die meisten kriegerische Formen und verändern diese auch noch durch zusätzliche Gliedmaßen oder Knochenschilde.

Warum ist das so? In China gelten für Medien äußerst strenge Regeln. Fast immer muss sich an die Weisungen der Regierung gehalten werden. Wenn in einem Spiel Werte transportiert werden, die der Regierung nicht gefallen, verschwinden Medien ganz schnell von der Bildfläche. Für Unternehmen ist das gefährlich, denn China ist ein großer und wichtiger Markt, mit dem man es sich nicht verscherzen will.

In der chinesischen Version von WoW fehlen auch einige andere Inhalte. So gibt es dort etwa nicht die neuen Hauttöne für Menschen, aber auch – was ein bisschen ironisch ist – die asiatisch anmutenden Gesichtsanpassungen fehlen.

Pelagos hat aber noch mehr Vorzüge – immerhin sind Kyrianer oft der beste Pakt.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Ueyama

Wie nett – den Artikel über die Transgender Mesmerin in GW2 hattest du vor fünf Jahren ja auch verfasst. Da ist Blizzard ja beinahe schon spät dran.

Moncky

Wie lustig vor ein paar Monaten wurde deswegen mein Kommentar gelöscht das es nur um PR geht bei Blizzard und wenn China sag nein, wird das Blizzard einfach umandert und sehe da es ist genau so passiert…. Was für eine Überraschung

Das gleiche war doch auch bei bethesda mit ihre Regenbogen Flagge als Avatar im social media aber nicht in ruslandoder andere Länder die es kritisch sehen…

Zuletzt bearbeitet vor 11 Monaten von Moncky
N0ma

Die Frage wäre hat man das in vorausseilendem Gehorsam ausgebaut oder hat tatsächlich jemand was gesagt.
China hat normalerweise Probleme wenn du die Politik kritisierst, aber Gender war mir bis jetzt nicht bekannt.

vv4k3

Fast immer muss sich an die Weisungen der Regierung gehalten werden. Wenn in einem Spiel Werte transportiert werden, die der Regierung nicht gefallen, verschwinden Medien ganz schnell von der Bildfläche.

Sich aber dann wegen sowas aufregen

Look at my knees!

What kind of knees are these?

Chi-nese!

N0ma

Btw1 wie ich grad schrieb, ob die Regierung tatsächlich was gesagt hat wissen wir gar nicht.
Btw2 die Leute haben sich über den Witz aufgeregt, nicht die Regierung.

Tony Gradius

Btw2 die Leute haben sich über den Witz aufgeregt, nicht die Regierung.

In China steuert die Regierung, über was die Leute sich aufregen.

TapTrix

comment image

ImInHornyJail

In meinen Augen ist das einfach nur Heuchelei.
Es kommt für mich so rüber: “Guckt mal wie divers unser Spiel ist. Wir unterstützen euch aber auch nur dort wo es einfach ist, denn wir haben nicht wirklich Lust für eure Rechte zu kämpfen. In erster Linie sehen wir nur das Geld.”
Genau das gleiche wie Bethesda. Im Juni hat jede Bethesda Twitter-Seite die Regenbogenflagge im Logo nur Bethesda Naher Osten nicht.
Es wird dort unterstützt wo es erlaubt ist und wo keine Konsequenzen auf das Unternehmen zukommen werden.
Wenn man schon die Community unterstützen und ein Zeichen setzen möchte, dann bitte überall ohne Ausnahmen. Vor allem dort wo die Homo-/Transphobie am stärksten vertreten ist und das ist eben der nahe Osten/ asiatischer Bereich.
Es ist das gleiche als würde ich gegen ein brennendes Haus pinkeln um die Feuerwehr zu unterstützen. Ich unternehme zwar etwas aber helfen tut es nicht wirklich.

Und bevor ich wieder ein Shitstorm auslöse: Ich bin NICHT gegen Homosexuelle oder Transsexuelle ich bin gegen “halbe Sachen machen und scheinheiliges Getue”.

Zuletzt bearbeitet vor 11 Monaten von ImInHornyJail
Sanke

Bingo!
Als Blizzard ankündigte das man keine Politischen Meinungen bei eigenen Events haben will da trug der ja auch einen bunten Anstecker der genau zu dieser, einer politischen, Bewegung gehörte.
Heuchelei ist genau richtig.
Worte sind halt billig, die hat jeder über.

MrBearfoot

Sehe ich absolut genauso. Gerade in solchen Staaten sollte man Rückgrat beweisen und zu seinen Werten stehen.
Gerade im Gamingbereich der in Asien ziemlich große Anhängerschaft hat, würde ein Verbot von Produkten, die Community auf die Straße bewegen. Da allerdings eher auf die Kohle geschaut wird, ist das allerdings reines Wunschdenken.

MrBearfoot

Wohl wahr, deswegen reines Wunschdenken. Das Land hat ja an sich politisch viele Diskrepanzen, welche zu diskutieren hier den Rahmen sprengen würden.

N0ma

Die haben Gender eingebaut weils grad opportun ist und in China wahrscheinlich ausgebaut um Problemen aus dem Weg zu gehen.
Wenn sie dazu stehen würden hätte sie’s in China dringelassen.
Das war mir schon klar als es damals hies der Charakter … ist jetzt gender..

Natürlich wollen Firmen in erster Linie Produkte verkaufen, deshalb bin ich auch immer skeptisch wenn man Firmen moralisiert, ala die Vorkämpfer für irgendwas…oder wie in Korea irgendwelche Symbole benutzt. Denke wenn findet man Moral nur bei kleinen Firmen oder sagen wir Familienunternehmen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

13
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x