So absurd sehen einige WoW-Charaktere in China aus

In der chinesischen Version von World of Warcraft wurden einige Charaktere ersetzt. Bei manchen sieht das ziemlich albern aus.

Die meisten von euch wissen vermutlich bereits, dass die chinesische Version von World of Warcraft ein bisschen anders aussieht als die im Rest der Welt. Nicht nur gibt es andere Regeln für Beute, sondern auch an den Modellen der Spielfiguren werden Anpassungen vorgenommen.

Wo gibt es viele Anpassungen? Die meisten dieser Veränderungen an den Charakteren gibt es im Gebiet Maldraxxus. Das ist eine der neuen Zonen aus WoW: Shadowlands. In ihr dreht sich alles um Stärke und untote Kreaturen. Diese sind in Warcraft ganz klassisch mit vielen sichtbaren Knochen ausgestattet. Doch nicht so in der chinesischen Version von World of Warcraft. Dort wurden einige Modelle extra überarbeitet oder gar komplett durch andere Modelle ersetzt, um nicht mehr so viele Knochen zu zeigen.

In Maldraxxus dreht sich alles um Skelette – da hat Blizzard präventiv was geändert.

Welche Charaktere sind betroffen? Der Nutzer Yodragon teilte auf Twitter einige Bilder, in denen die unterschiedlichen Modelle gezeigt werden.

Besonders erwähnenswert sind hier wohl Globgrog und Markgräfin Stradama. Das sind beides Bosse aus dem Dungeon Seuchensturz, die zu einem großen Teil aus der namensgebenden Seuche bestehen. Ihre Körper bestehen aus Schleim und sind gefüllt mit den Überresten verschiedener humanoider Lebewesen. In China fehlen diese Skelette, denn die beiden Modelle haben eine niedrigere Transparenz, sodass man gar nicht sehen kann, was sich im Inneren abspielt.

Bei den verschiedenen Fußtruppen von Maldraxxus hat sich Blizzard sogar eines alten Tricks bedient. Das Shadowlands-Modell der abgemagerten Knochenkrieger mit dünner Hautschicht wurde einfach durch das Standard-Modell der Untoten ersetzt.

Richtig absurd ist es allerdings bei den neuen Lich-Modellen. Dort scheinen Blizzard entweder die Ideen ausgegangen zu sein oder die Sorge hat im Speziellen etwas mit dem Torso der Charaktere zu tun. Den Lich-Kreaturen fehlt nämlich der ganze Brustbereich. Alle anderen Knochen – wie etwa Schädel und Hände – sind noch eindeutig zu sehen.

WoW Lich China

Warum ist das so? Die Hauptsorge der Entwickler ist, dass WoW in China verspätet erscheinen könnte und zusätzliche Autorisierungen benötigt. Aus diesem Grund entfernen oder verändern viele Entwickler in ihren Spielen häufig Inhalte, die als problematisch angesehen werden könnten. Im Fall von Blizzard sind das dann wohl Knochen von Skeletten an vielen Orten. Um eine Verzögerung bei der Veröffentlichung der Spiele zu vermeiden, wurden die problematischen Knochen einfach ersetzt.

Allerdings gibt’s in WoW auch gravierendere fehlende Inhalte in China. So ist der Transgender-Charakter Pelagos in China stumm und verrät niemandem seine Geschichte.

Quelle(n): twitter.com, wowhead.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Gruphius

Das erinnert mich an das “China-Update”, das Ubisoft Rainbow Six Siege weltweit spendieren wollte und als es einen riesigen Shitstorm gab das Update nur für China veröffentlicht haben…

Sackhüpfer

Warum pixelt Blizzard die Figuren nicht einfach… Hat ja Tradition in der Kultur 😐😅

Meinmmouser

Die Chinesen haben Probleme…

Kev

Was ein Kindergarten…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x