WoW hat schon wieder einen der härtesten Dungeons generft

Die Blutigen Tiefen in World of Warcraft werden noch einmal generft. Ist der Dungeon nun deutlich einfacher zu schaffen?

Passend mit den heutigen Wartungsarbeiten hat Blizzard auch einen neuen Hotfix aufgespielt, der einen der härtesten Dungeons von WoW: Shadowlands etwas einfacher machen soll. Die Blutigen Tiefen haben gleich drei Nerfs spendiert bekommen, mit denen der Aufenthalt ein wenig entspannter ablaufen sollte.

Was wurde geändert? Insgesamt drei Dinge wurden geändert, die ab sofort live sind:

  • Tückische Unterdrückerin wirkt den Zauber Seelenqual nun seltener und er hat eine Zauberzeit von 2 Sekunden (vorher 1,5 Sekunden).
  • Majestätischer Nebeltänzer wirkt den Widerhallenden Stoß nun seltener und der Schaden wurde um 20 % reduziert.
  • Generalin Kaal hat während des Events im letzten Gang nun 10 % weniger Leben.
WoW GM Gamemaster Red Eyes No title titel 1280x720
Blizzard nerft wieder, was zu hart ist – eine gute Entscheidung?

Was bringen die Änderungen? Grundsätzlich sorgen sie dafür, dass die meisten Gruppen in den Blutigen Tiefen weniger tödlich sind. Vor allem die Majestätischen Nebeltänzer konnten auf höheren Schwierigkeitsstufen ein Problem werden, da man den Widerhallenden Stoß nicht so oft unterbrechen konnte. Nach und nach wurde so die ganze Kampffläche mit den Echos des Zaubers erfüllt und ein Ausweichen wurde nahezu unmöglich.

Auch die Reduktion der Lebenspunkte von Kaal während des Events ist hilfreich, weil man so schneller von Gruppe zu Gruppe ziehen kann. Da es während des Events keine Pause gibt und die ganze Gruppe permanent als „im Kampf“ markiert ist, kann der Heiler nie Mana regenerieren. Ein kürzeres Event kommt somit allen entgegen.

Waren die Nerfs notwendig? Ziemlich sicher. Die Blutigen Tiefen haben zusammen mit dem Dungeon „Die Andre Seite“ den Ruf, besonders hart zu sein. Auf hohen Schlüsselsteinen meiden viele Gruppen diese beiden Dungeons, da die Kombination aus Mechaniken und knackigen Trash-Gruppen ziemlich hart ist. Im Gegensatz zu anderen Dungeons auf ähnlicher Schwierigkeitsstufe gelten die beiden als besonders unbeliebt.

Schon in Battle for Azeroth hatte sich ein Dungeon den Ruf als „härtester“ Dungeon erarbeitet und wurde dann fast die ganze Erweiterung über gemieden, obwohl es viele Nerfs gab.

Ob die Blutigen Tiefen sich noch zu einem Liebling der Spieler entwickeln, bleibt abzuwarten – ab heute sind einige Details auf jeden Fall leichter und dürften einen oder zwei kleine Fehlerchen pro Durchlauf mehr verzeihen.

Findet ihr die Anpassungen gut und sinnvoll? Hätte noch mehr geändert werden müssen? Oder ist der Dungeon nun viel zu leicht?

Wütend sind die Spieler wegen einem kleinen Satz – der hat sie auf der BlizzCon unzufrieden gemacht.

Quelle(n): us.forums.blizzard.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x