Worlds 2018 in LoL haben 4 Exoten mit „Monster-Stats“ ausgesiebt

Die Worlds 2018 in League of Legends haben jetzt begonnen. Der „Play-In“-Stage hat bereits seine ersten Opfer gefunden. Es trifft 4 Teams aus für LoL-Verhältnisse exotischen Ländern. Die haben zwar „Monster-Stats“, im Kampf gegen die großen aber kaum eine Chance.

Das Interessante an den WildCard-Games: Bei den Worlds 2018 finden „Play-In“-Stages statt. Hier können sich die drittplatzierten von starken Regionen und die stärksten aus „schwachen“ LoL-Regionen für die Hauptrunde qualifizieren.

LoL Graves Titel

Die Exoten sind alles Monster – von den Stats her

Das Interessante ist hier, dass Teams auftauchen, die man kaum kennt, weil sie in exotischen Ligen spielen.

Der Profi Reapered vom US-Team „Cloud 9“ sagte etwa: „Wenn du dir nur ihre Stats anschaust, sind das alles Monster. Die haben 90% Win-Rates in ihrer Region und starke KDA. Wenn man sich die Stats anschaut, sind die viel besser als wir.

Letztes Jahr hatte ich echt Schiss, aber es ist machbar und es macht auch Spaß.“

Und tatsächlich war es für Cloud 9 wirklich machbar.

Das ist bereits bei den LoL Worlds 2018 passiert: Die ersten 4 Tage der LoL Worlds wurden nun gespielt und es hat bereits 4 Teams zerrissen. Der Traum von den LoL Worlds 2018 ist für diese Teams aus:

  • die Dire Wolves aus Australien
  • Ascension Gaming aus Thailand
  • KaBuM! eSports aus Brasilien
  • und Kaos Latin Games aus Puerto Rico

Ein Highlight aus der Vorrunde: Der Tripple-Kill von G2 eSports.

Fanliebling, bei den Worlds 2018 in League of Legends fehlen: Diese 4 Exoten hatten zumindest die Chance in den Worlds zu brillieren. Große andere Teams fehlen ganz:

lol-solomid

Die Play-In-Knockout-Spiele beginnen

Was passiert als nächstes? Im „Play-In-Knockout“-Stage treten jetzt 8 Teams gegeneinander an, die den ersten Auswahlprozess überstanden haben.

Die 8 Teams treten in KO-Spiel aufeinander, um die 4 Mannschaften auszuwählen, die es bis in die Hauptrunde schaffen.

Hier sind vor allem die „drittplatzierten“ aus den großen Regionen favorisiert:

  • Cloud 9 aus den USA ging mit 4:0 durch die Vorrunde – sie spielen gegen „Gambit eSports“ aus Russland
  • Das spanische Team „G2 eSports“ tritt gegen „Infinity eSports“ aus Costa Rica an
  • Edward Gaming (China) hat es mit „DetonatioN FocusMe“ zu tun, den Champs aus Japan
  • Und G-Rex aus Hong Kong werden gegen die türkische Mannschaft „SuperMassive eSports“ antreten, aktuell heißen die „Bahçeşehir SuperMassive“, aus Sponsoring-Gründen

Ein weiteres Highlight aus der Vorrunde, das um die Welt ging:

Favoriten steigen in wenigen Tagen ein

Wann geht’s richtig los? Danach geht es dann mit den „schweren Jungs“ los. Die Hauptrunde beginnt am 10. Oktober.

In der nächste Woche treten die Teams dem Geschehen bei, die favorisiert werden, die Worlds 2018 in League of Legends zu gewinnen. Darunter RNG aus China mit Star-Spieler Uzi und die Vorjahres-Champs Gen. G aus Korea.

Wenn Ihr einen Blick auf das Musik-Video werfen möchtet, in dem die Top-Spieler des letzten Jahres vorgestellt wurden:

Mehr zum Thema
LoL: Worlds 2018 in League of Legends starten mit epischem Video
Autor(in)
Quelle(n): invenglobal
Deine Meinung?
Level Up (4) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.