Twitch-Streamerin soll in CoD: Warzone gecheatet haben, wehrt sich: „Akzeptiert, dass eine Frau besser ist“

Twitch-Streamerin soll in CoD: Warzone gecheatet haben, wehrt sich: „Akzeptiert, dass eine Frau besser ist“

Die 22-jährige Nadia Amine ist derzeit die meistgesehene Streamerin zu CoD: Warzone auf Twitch. Nun wehrt sie sich gegen Cheating-Anschuldigungen von „fragilen Männern“.

Das ist Nadia: Die 22-jährige Streamerin legte dieses Jahr rasantes Wachstum auf Twitch hin. Derzeit befindet sie sich auf Platz 1 der meistgesehenen Streamer zum Shooter Cod: Warzone und auf Platz 5 der am schnellsten wachsenden Streamer überhaupt (Stand: 26.09.2022 via sullygnome).

Nadia begann im Januar 2021 mit dem Streamen auf Twitch und zeigt hauptsächlich Warzone. Während ihre Zuschauerzahlen lange im ein- und zweistelligen Bereich lagen, explodierte ihr Kanal plötzlich im Juli 2022: Sie gewann 112.908 Follower und hatte im Durchschnitt 1.499 Zuschauer (via sullygnome).

Im August konnte Nadia das ganze noch einmal steigern. Mittlerweile hat sie über 500.000 Follower und über 4.700 Zuschauer im Schnitt.

Mehr CoD gibt’s bei uns im Video:

CoD Modern Warfare 2: Trailer zeigt Multiplayer und Warzone 2.0 – Neue Third-Person-Perspektive ist mit dabei

Nadia wird zur „meist beschuldigten“ Streamerin von Warzone

So kam es zu den Vorwürfen: Am 15. September nahm Nadia am „Call of Duty Next“-Event teil. Mit von der Partie waren auch bekannte Streamer wie Timothy „TimTheTatman“, Tyler „Ninja“ Blevins und Nicholas „Nickmercs“ Kolcheff.

Nachdem es bereits in der Vergangenheit einige angebliche Verdachtsmomente gegeben haben soll, erregten einige Clips ihrer Performance bei dem LAN-Event viel Aufmerksamkeit.

Unter den geteilten Clips waren Aufnahmen ihrer Leistung in ihrem ersten „Modern Warfare 2“-Match und ein Moment, in dem sie von einem Mitarbeiter gebeten wird, ihren Platz zu verlassen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Diese Aufnahmen sollen beweisen, dass Nadia cheatet

So reagierte Nadia: Nadia reagierte, indem sie ungekürzte Aufnahmen teilte, die mehr Kontext bieten sollten. So soll ihre Leistung im ersten Match vor allem auf fehlerhafte Einstellungen und Audio-Probleme zurückzuführen gewesen sein.

Nachdem sie die Audioprobleme mithilfe einer Technikerin behoben und ihre Einstellungen angepasst hatte, landete sie im nächsten Spiel an der Spitze des Leaderboards.

Ihren Platz habe sie außerdem nicht wegen Cheating-Vorwürfen verlassen müssen, sondern, um ein kurzes Interview zu geben.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Nadia zeigt, was es mit den Aufnahmen auf sich hat

Dass sich vor allem Streamerinnen immer wieder mit Cheating-Vorwürfen auseinandersetzen müssen, ist nichts Neues:

Die beste Scharfschützin in PUBG geht viral auf TikTok – Ist so gut in Mathe, dass es wie Cheaten aussieht

Streamerin wehrt sich gegen die Anschuldigungen „fragiler Männer“

Das sagt Nadia zu den Vorwürfen: Nachdem die Gerüchte nicht aufhören wollten, wehrte sich Nadia in einem Tweet vom 23. September erneut gegen die Cheating-Vorwürfe. Die „kleinen Jungs mit fragiler Männlichkeit“ könnten einfach nicht akzeptieren, dass eine Frau besser sei, so Nadia.

Die Streamerin fuhr fort, es sei an der Zeit, sich der Realität zu stellen: „Ihr seid scheiße.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Das sind die Reaktionen: Der Tweet erhielt viel Aufmerksamkeit und wurde auch vom E-Sport-Journalisten Jake Lucky aufgegriffen. In den Kommentaren, sowohl unter Nadias eigenem Post als auch bei Jake Lucky, herrscht Uneinigkeit.

Das eine Lager teilt Clips von Nadias Gameplay, die sie für verdächtig halten. Andere vertreten die Meinung, dass Nadia schon längst gesperrt worden wäre, sollte an den Vorwürfen etwas dran sein (via Twitter).

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt
Twitter-Nutzer reagieren mit verdächtigen Aufnahmen

Wieder andere störten sich vor allem an der Art, wie sich Nadia gegen die Cheating-Vorwürfe zur Wehr setzte. Es sei sehr enttäuschend, dass sie Frauenfeindlichkeit als Ausrede verwende, so ein Twitter-Nutzer. Schließlich gebe es tatsächlich unschuldige Frauen, deren Leben deswegen ruiniert werden würde (via Twitter).

Während Nadia mit ihren Streams zu CoD: Warzone viel Erfolg hat, zeigen andere Streamer das Battle Royale nur noch selten. Der Grund soll aber nicht der Schwierigkeitsgrad sein, sondern die hohe Verletzungsgefahr. Das viele Movement verlange den alten Knochen einfach zu viel ab.

Ex-Profi erklärt, warum Streamer mit CoD Warzone aufhören – Die Verletzungsgefahr ist zu groß

Quelle(n): dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Frost

Kann mal jemand nen Clip verlinken wo man eindeutig Cheats erkennen kann?

Will sie jetzt nicht verteidigen, denn das was auf dem Event passierte ist schon etwas seltsam, aber hab jetzt so ne handvoll Clips gesehen wo Leute versuchen sie zu entlarven, doch die waren alle erklärbar oder kompletter Müll.

Reen

Sie cheatet ganz klar. Es gibt einen Clip von ihr, als sie in Ihrem Squad bereits tot ist und spectated. Sie sagt Ihren Teammates mehrmals, dass sie Wall Hacks aktiv hat und gibt Ihrem Team Hinweise, wo Gegner sind. Aber dann so reagieren…

Shirou Amakusa Tokisada

Wenn es diesen Clip ja gibt dann hast du doch bestimmt auch einen Link dazu? Weil wenn nicht finde ich deine Aussage sehr schwierig

Reen

Check einfach den Kanal „CallofShame“ auf YT. Der behandelt Cheating in CoD, dort gibt s einige Clips zu der Dame mit unter anderem dem von mir genannten.

BuschieUschi

Hab mir jetzt einige Videos von ihr angesehen und die einzige Frage die ich mir jetzt stelle lautet : Warum zum Teufel ist sie nicht schon längst gebannt.
Klares cheating.
Die Vorwürfe aufs Geschlecht zu schieben ist lächerlich.

Markus

Das sie ihr extrem schlechtes Gameplay auf Audioprobleme schiebt ist schon echt die Höhe. Ich hoffe, sie ist so schnell wieder von der Bildfläche verschwunden, wie sie kam.

Ich beschäftige mich nicht viel mit ihr, aber das, was man so sah von ihr, bei dem kann man keine zweite Meinung haben.

Elder

Hab mich mit ihr nicht beschäftigt und höre in diesem Artikel das erste Mal von ihr.

Aber dass sie da auf Stereotype draufhaut und dann auch noch mit so einer Ausdrucksweise, spricht nicht so für sie.
Man drehe die Geschlechter mal um und es wäre die Hölle los und der männliche Spieler binnen Stunden in Grund und Boden gecancelt.

Warum fühlt sie sich so angegriffen, dass sie SO austeilt?

Muss ich wirklich so reagieren? Auch wenn es wohl eine ganze Masse an Leuten ist, die sie wahrscheinlich auch stellenweise recht harsch angehen?

Man geht ja immer von sich selber aus irgendwo und wenn ich mich in ihre Situation reinversetze und NICHT irgendwie etwas Schräges abziehen würde…würde ich nicht ansatzweise so aggressiv reagieren, sondern die Leute eher auslachen oder überhaupt nichts sagen.

Wieso aggressiv werden, wenn man doch selbst ganz genau weiß, man ist 100% safe und im Recht?

Denn dann muss ich mir ja an sich keine Sorgen machen, mir fliegt irgendwas um die Ohren.

Oder?

Serandis

Es ist wirklich schade, in der heutigen Zeit bei so einem sensiblen Thema aufs Geschlecht zu hauen, obwohl es rein gar nichts damit zu tun hat.

Hoffe sehr, dass sie nicht cheatet. Nur weil viel Wind um eine streamerin gemacht wird, beweist das gar nix.

Alex

Ich hab mittlerweile so viele clips von der gesehen die einfach nur SuS sind, mir vollkommen egal ob man oder frau, da ist irgendwas faul.
Will ja garnicht abstreiten das sie auch gut spielt, aber manches ist einfach extrem fragwürdig.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Alex
Fiz

ja ich hab mir das auch angesehen. hat nix damit zu tun das sei ein mädl ist. da wäre man bei jedem skeptisch. Bin gespannt wie sich das entwickelt.

Alex

Einen Clip fande ich megs SuS, der Typ sitzt auf dem Dach, bewegt sich keinen Millimeter, vermutlich ein Streamsniper oder sowas, sie schaut auf dem linken Bildschirm und weiß plötzlich genau seine Position und killt ihn im rauspringen aus dem Fenster ohne auch nur eine Millisekunde schauen zu müssen wo er genau sitzt. Ähnliche clips sind zuhauf zu finden. Das Ding ist halt gut zu sein schützt dich nicht davor cheats zu benutzen, vor allem wenn du beruflich Quasi stundenlang zockst, da gab es auch schon Männliche Streamer die aufgeflogen sind und als Grund angegeben haben das sie cheaten einfach um weniger Druck während des streams zu verspüren, also einfach besser zu Performen obwohl man so schon eigentlich ordentlich skill hat.
Sie wäre halt nicht die erste der so eine „große klappe“ ganzschön um die Ohren fliegt und diese „ich bin eine Frau“ Argumentatoinskette ist einfach lächerlich, Männer bekommen genauso oft cheating vorgeworfen und werden ganz genau beobachtet, selbst im stream von shroud siehst immer mal wieder Leute die ihm etwas unterstellen. Das ist absolut normal, ihr Umgang damit hat die Sache erst überhaupt so groß gemacht.
Der einzige unterschied, Männer sind das gewohnt, weibliche Streamer machen gleich ein Fass auf. Das es sicher fragile Idioten gibt die sie nur ihres Geschlechts wegen unter Verdacht stellen, sicherlich Realität aber das hat hiermit wenig zu tun, dafür gibt es einfach zu viele sehr fragwürdige Clips und es kommen ständig mehr.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Alex
T.M.P.

Wieder andere störten sich vor allem an der Art, wie sich Nadia gegen die Cheating-Vorwürfe zur Wehr setzte.

Jupp, die „Brekaing News“ vermitteln einen ziemlich schlechten Eindruck.
Aber andererseits ist so ein Ton heutzutage ja anscheinend normal und gewollt. Die Leute haben einfach keine Klasse mehr.^^

DIN000

„sondern die hohe Verletzungsgefahr. Das viele Movement verlange den alten Knochen einfach zu viel ab.“

Hahaha that’s Made my day.. Imagine Das sagen streamer/e Sportler 🤦‍♂️🤣🤣 lul

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von DIN000
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

13
0
Sag uns Deine Meinungx