SWTOR macht mit Legacy of the Sith 3 Dinge richtig gut – Doch das ist viel zu wenig für eine Erweiterung

SWTOR macht mit Legacy of the Sith 3 Dinge richtig gut – Doch das ist viel zu wenig für eine Erweiterung

Am 15. Februar brachte Star Wars: The Old Republic die neuste Erweiterung heraus. MeinMMO-Redakteur Alexander Leitsch hat Legacy of the Sith bereits gespielt. Doch obwohl viele gute Ansätze vorhanden sind, bietet sie ihm insgesamt zu wenig Inhalt und zu wenige Neuerungen.

SWTOR und ich, wir haben eine On-off-Beziehung. Ich freue mich jedes Mal auf eine neue Erweiterung und zocke sie dann so schnell es geht durch. Danach ist meist für mehrere Monate oder sogar Jahre die Luft raus, ehe ich den neuen Story-Content, der zwischen zwei Erweiterungen erscheint, nachhole.

Und zu einer neuen Erweiterung beginnt das Prozedere dann von vorn.

Doch schon mit Onslaught, der Erweiterung aus 2019, habe ich einen deutlichen Dämpfer in meiner Liebe zum „Star Wars“-MMORPG gespürt. Denn am meisten schätze ich die Story und weder der Umfang noch der Kampf gegen Valkorion konnten mich damals so richtig begeistern. Irgendwie geht es immer nur um Valkorion, ein neuer Bösewicht täte dem Spiel wirklich gut.

Mit Legacy of the Sith hoffte ich bis vor ein paar Tagen auf Besserung, doch wurde stark enttäuscht. SWTOR hat abermals spürbar abgebaut. Hinzu kommen etliche Probleme, die vermeidbar gewesen wären.

Und das alles ausgerechnet in der Erweiterung, die den 10. Geburtstag des Spiels zelebrieren sollte.

Wer spricht hier? Alex ist der MMORPG-Experte auf MeinMMO. Im Grunde spielt er jeden Titel an, hat die meiste Zeit jedoch in Guild Wars, Guild Wars 2, ESO, Black Desert und zuletzt New World und Lost Ark verbracht. SWTOR spielt er seit dem Release 2011, wenn auch immer nur etappenweise.

Drei Dinge gefallen mir richtig gut und wecken Lust auf einen Neuanfang

An Legacy of the Sith und dem neuen Patch 7.0 ist bei Weitem nicht alles schlecht. Eine meiner absoluten Lieblingsänderungen hat mit dem neuen Klassen-System zu tun. So könnt ihr jetzt zum Start einen der vier Story-Zweige wählen und diesen nicht mit zwei, sondern mit vier oder acht verschiedenen Klassen spielen.

SWTOR Charaktererstellung Agent

Diese Änderung war längst überfällig, denn SWTOR hat im Grundspiel sehr viel Wert darauf gelegt, dass es eigene Geschichten für den jeweiligen Klassenweg gibt. Das ist super gut gelungen und es lohnt sich, jede der acht Geschichten zu erleben.

Doch das Problem war immer, dass man für die Story an jeweils zwei Klassen gebunden war. Mochte man beide Spielstile nicht, konnte man die Geschichte nicht erleben oder musste sich eben durch diese hindurch quälen. Das ist seit Patch 7.0 nicht mehr nötig.

Die Änderung machte mir direkt Lust, nochmal die Geschichte des Jedi-Ritters zu erleben, die meiner Meinung nach die zweitbeste ist. Nur kann ich dafür jetzt endlich einen Jedi-Schatten spielen.

Eine weitere sehr nützliche Änderung hat sich SWTOR bei anderen MMORPGs abgeschaut. So gibt es nun „Shared Tagging“. Es spielt jetzt keine Rolle mehr, wer einen Feind zuerst angegriffen hat, sondern alle angreifenden bekommen die Belohnung und den Loot. Gerade wenn man in der offenen Welt questet, war es schon seit Jahren nervig und unnötig, dass man sich gegenseitig die Mobs klauen konnte.

SWTOR stimmt mit neuer, filmreifer Cinematic auf den Release von Legacy of the Sith ein

Das dritte Highlight ist die Story. Auch wenn diese sehr kurz ausfällt, macht vor allem der Abschnitt auf Manaan viel Spaß. Ich möchte euch nicht zu sehr spoilern, kann jedoch empfehlen, den Teil der Erweiterung zu spielen.

Der nimmt auch nur zwei bis drei Stunden in Anspruch.

Zu wenig Story, komische Überarbeitungen und fehlende Anreize

Die Story ist sowohl ein Highlight, als auch mein größter Kritikpunkt an Legacy of the Sith. Zwar spielen sich die knapp drei Stunden sehr unterhaltsam, doch der Umfang ist fast schon eine Beleidigung für eine Erweiterung. Immerhin sind mehr als zwei Jahre seit Onslaught vergangen.

Allerdings ist dies nur eine Fortführung des Trends, der schon lange in SWTOR Einzug gehalten hat:

  • Die Erweiterungen Knights of the Fallen Empire / Knights of the Eternal Throne brachten zusammen etwa 20 Stunden Story-Inhalte
  • Die letzte Erweiterung Onslaught brachte nur noch knappe 5 bis 7 Stunden

Zum Vergleich: Die Klassen-Storys im Grundspiel beschäftigen euch zwischen 20 und 40 Stunden und es gibt insgesamt 8 verschiedene Geschichten. Das ist viel Holz für neue Spieler.

Generell ist der Inhalt der Erweiterung eine Enttäuschung. Neu sind im Grunde nur die Story und ein Flashpoint, ein Dungeon, den ihr in zwei verschiedenen Schwierigkeitsgraden erledigen könnt.

Zwar gab es etliche weitere Anpassungen und Überarbeitungen, von denen zwei auch zu meinen Highlights zählen, doch die rechtfertigen kaum eine Rückkehr zum Spiel. Manche machen sogar das Gegenteil.

Alles, was ihr zu SWTOR: Vermächtnis der Sith wissen müsst – in 2 Minuten

Die Abschaffung des zufälligen Loots klang auf dem Papier total interessant. Statt auf eine zufällige Belohnung hoffen zu müssen, soll ich jetzt gezielt Verbesserungen farmen können. In der Realität heißt das jedoch, dass ich jede Woche Flashpoints grinden muss und es kaum alternative Wege gibt, um meine Ausrüstung zu verbessern.

Erschwerend kommt hinzu, dass die neue Ausrüstung statisch ist und nicht mehr gemoddet werden kann. Damit konnte man früher die Stats nach seinen Wünschen nachträglich anpassen. Ein Feature, dass ich gerade schmerzlich vermisse.

Mehr MMO-Inhalte in einem MMORPG

Generell sehe ich die Änderungen am Endgame-Gear mit gemischten Gefühlen. In Onslaught konnte ich eine der stärksten Ausrüstungen über Solo-Dungeons und einigen Heldenmissionen farmen. Das war hilfreich, um direkt zum Start der neuen Erweiterung stark genug zu sein.

Generell habe ich SWTOR immer eher als Singleplayer-Game mit optional anderen Spielern gesehen. Das liegt auch an der guten Story und der Tatsache, dass Story-Missionen mit Freunden im Voice-Chat einfach unheimlich nervig sind. Wer Spaß an der Story hat, will sich nicht durch Mitspieler ablenken lassen.

Doch jetzt muss ich Flashpoints mit anderen Spielern erledigen, wenn ich eine gute Ausrüstung haben möchte. Das ist nachvollziehbar, wenn ich daran denke, dass SWTOR ein MMORPG ist, aber es passt nicht zu meinem Spielstil.

Da es zudem nur eine neue Instanz mit Legacy of the Sith gegeben hat, grinde ich am Ende wieder alte Inhalte. Für neue Spieler ist das gut, denn sie erleben so auch Dungeons, die sie sonst vielleicht nie gespielt hätten, für Veteranen bringt das aber auch nur bedingt Abwechslung.

Balance, UI und andere Probleme

Legacy of the Sith wäre keine so große Enttäuschung, wenn nur der Umfang zu klein ausgefallen wäre. Das lässt sich wohl mit einem kleinen Entwickler-Team ganz gut erklären. Zwar ist SWTOR ein sehr erfolgreiches MMORPG, was den Umsatz angeht, doch es ist nicht erfolgreich genug, um riesige Updates wie Final Fantasy XIV oder WoW zu bekommen.

Doch die neue Erweiterung brachte viele Dinge, die das Spiel eher schlechter gemacht haben.

Neben den schon angesprochenen fehlenden Mods bei der Ausrüstung finde ich die Anpassungen am Interface alles andere als gelungen. Zwar haben die alten Fenster durchaus ein Update vertragen können, doch das neue Interface sieht zu steril und minimalistisch aus. Auch die Tatsache, dass einige Icons nicht mehr in das Design des Interfaces passen, wirkt befremdlich.

Wenn eine Überarbeitung vorgenommen wird, dann doch richtig und mit etwas mehr Liebe zum Detail.

SWTOR UI
Das neue UI ist „eckiger“, stopft alle Optionen in ein Fenster und hat visuelle Bugs, etwa beim Schriftzug Accessoires.

Auch die Balance-Änderungen werden in SWTOR heiß diskutiert. Hier bin ich nicht so tief drin, doch wer gerade mal ein Match im PvP spielt, merkt die Probleme sofort. Jedi-Schatten und Sith-Attentäter sind viel zu stark. Zudem ist man gefühlt ständig gestunnt, was zumindest zu Anfang von Onslaught nicht so schlimm war.

Zu guter Letzt brachte Patch 7.0 auch einige Bugs, FPS-Drops und Lags ins Spiel. Die werden mit Sicherheit in den kommenden Wochen gefixt, doch zu Beginn nerven solche Probleme halt.

Die Probleme lassen vor allem deshalb einen faden Beigeschmack, weil die Erweiterung kurz vor dem Release nochmal um zwei Monate verschoben wurde. Schon zuvor wurden die Probleme im Interface, an der Balance und auch dem Ausrüstungssystem von Spielern kritisiert.

Die neue Erweiterung ist zu wenig, um SWTOR frischen Wind einzuhauchen

Pro
  • Interessante Story
  • Gute Änderungen an den Klassen-Storys
  • Geteilte Kills in der offenen Welt
  • Ein Sprung hin zu mehr MMO
Contra
  • Story ist zu kurz
  • Generell zu kleiner Umfang
  • Ausrüstungssystem ist nicht mehr modbar
  • Wenig Liebe bei der Überarbeitung des Interfaces
  • Bugs und Balance-Probleme zum Start

Star Wars: The Old Republic feierte vor zwei Monaten seinen 10. Geburtstag. Wer jedoch gehofft hat, dass mit Legacy of the Sith nun ein bisschen Partystimmung aufkommt, der wird leider enttäuscht. Die Erweiterung bietet insgesamt zu wenig, um einen Hype um das Spiel zu entfachen.

Drei Stunden Story und ein Flashpoint stehen als Neuerungen auf der einen Seite, problematische Ausrüstungssysteme und eine überhastete Änderung am Interface auf der anderen. Wer etwas wirklich Cooles erleben möchte, spielt am besten die Story von Level 1 an. Die macht richtig Spaß und dank der Überarbeitungen des Klassensystems ist man so flexibel wie nie zuvor. Doch abseits davon gibt es auch mit der Balance und den Bugs zu viele Probleme im Endgame.

Seit Jahren dümpelt SWTOR so vor sich hin, bekommt zwar Updates, aber keinen echten Anreiz, wieder tief in das Spiel einzusteigen. Die neue Erweiterung verschlimmert dieses Gefühl leider. Geplant sind weitere Updates, die die Story fortsetzen und direkt mit Patch 7.1 kommt ein neuer Raid. Ob das die Wende bringt, mag ich aber zu bezweifeln.

Alexander Leitsch

Experte für MMORPGs bei MeinMMO

Wie sind eure Erfahrungen mit der neuen Erweiterung? Hat euch Legacy of the Sith mehr gefallen oder stimmt ihr mir und meinen Erlebnissen zu? Was bräuchte SWTOR, um nochmal die Kurve zu kriegen?

Aktuell gehört Star Wars: The Old Republic noch zu den beliebtesten MMORPGs auf Steam. Welche noch hoch im Kurs stehen, verraten wir hier:

Die 10 MMORPGs auf Steam mit den besten Bewertungen im Jahr 2022

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
15
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Marvin

Für mich ist das keine Erweiterung sondern ein Verbugter Patch wo die Entwickler immer wieder mal die Sturköpfe spielen und meinen alles besser wissen zu müssen die Leute im PTS haben schon damals Feedback dazu gegeben auch die zahlreichen Bugs die gefunden wurden sind wurde eingereicht aber nicht gefixt als 7.0 Rauskomm

Viele weitere Änderungen sind meiner Meinung nach unnötig neues interface/inventar hat keiner gebraucht besonders weil das noch als Alpha Version wirkt den einige Sachen sind Bugi und fraglich das spielerschiff wird einfach ausgekoppelt warum weiß keiner den wenn man es ausrüsten will braucht man auch das Inventar dafür anstatt das weiterhin im Charaktefenster zu lassen hat man es rausgelassen warum auch immer

Fähigkeitenfenster hat immer noch kein Filter um aktive Fähigkeiten rauszusuchen da man meint passive und aktive reinzuschmeißen der neue Fähigkeitenbaum führt nicht alle passiven Fähigkeiten auf den der andere teil den man automatisch bekommt ist in Fähigkeitenfenster drin so unnötig gemacht genauso das man kein Klassenlehrer braucht sondern die Fähigkeiten automatisch bekommt wozu keiner schreit danach das es unnötig ist kurz die Fähigkeiten abzuholen den dadurch sind die Lehrer und Items wo man Klassenlehrer rufen kann automatisch Ihrelevant und nutzlos geworden sind

Das man quests automatisch abgegeben werden hat niemand verlangt und die paar Sekunden um zum Depo zum abgeben zu rennen hat niemanden geschadet

Mir ist schon klar das man neues Gear Farmen muss um Leuten Motivation zu geben aber es ist keine Motivation die Sets rauszuschmeißen und die abgespeckten Fähikeiten in Implataten reinzuballern 6.0 wahr auch nicht perfekt allerdings hatteste Motivation gehabt gear plus das set zu Farmen um deine klasse das maximum rauszuholen viele sets allerdings waren quatsch und man konnte sehr schnell das max gear holen wer bock hatte konnte noch mit den verstärkern anpassungen machen aber in 7.0 haste keine verstärker, kein gear was modbar ist,deine sets werden in verschlechterten implataten umgewandelt und somit für uns nicht motivierend

Die Klassenänderungen ist der größte quatsch mal wieder ich spiele Maro als Vernichtung (Dot) swar kann ich meine rota machen aber mir fehlen vier Fähigkeiten die ich gerne benutzt habe Verblenden,Einschüterndes Brüllen (Komplett raus),Wahnsinniger Sprint und Machtwürgen sind wegen der Zwangs entscheidung nicht mehr nutzbar den jeder wird Unterbliche Wut mitnehmen bedeutet Fähigkeiten die nicht relevant sind aber auch gerne genutzt werden sind in 7.0 für immer raus geil ne

Zum Neuen Content ein Flashpoint reicht einfach nicht besonders weil man ja viel getrommelt hat für 10 Jahre Swtor da haben viele mehr erwartet als nur ein Flahspoint der Waffendesigner und die Neue Operation wurden verschoben wann das kommt weiß keiner außerdem das es mal wieder in so einen verbugten zustand rausgehauen wird ist einfach nur typisch Bioware wird mal wieder monate dauern bis alles gefixt ist

MathError

Stimme dem Meisten im Artikel zu, wenn auch nicht immer zu 100%.

Das UI ist wirklich „billig“ bzw zu „minimalistisch“ geworden und passt somit irgendwie optisch nicht ins Spiel hinein.

Die Story ist wirklich kurz ausgefallen. Was mich persönlich jetzt nicht groß stört, da ich eher wert auf das Endgame (Raidcontent), sowie Gearing lege.

Mit den 2 Klassen auf einem Charakter ist für neue Spieler sehr reizvoll, sowie für Spieler die Abwechslung bzw was Neues während des levelns erleben wollen. Aber im Endcontent kaum Einfluss.

Das Ausrüstungssystem ist auch mein größter Kritikpunkt, damit bin ich garnicht zufrieden. Es gibt 3 Arten von Gear, Conquest, FP und OP Ausrüstung.
Conquest: Gibt es nur in rarity „grün“ von GS 320-322-324-326
FP: Gibt es in rarity „grün“ und leicht besser von den Stats in „blau“ von GS 320-322-324-326.
OP: Gear in rarity grün, blau und episch (Episch aber nur wenn man Schwierigkeitsgrad „Nightmare“) raidet.
D.h. Bei OP Gear: StoryMode (Grün) und Hardmode (Blau) hier auch nur bis GS 326.

Wenn man nun aber Rakata NiM raidet, gibt es das Gear in Episch bis GS 330.

In FP’s und OP’s droppt das Gear vom GS in deinem Ausrüstungslevel und mit Glück 2 Itemlevelpunkt drüber (Upgrade). Also bei einem kompletten GS von 324 droppt entweder 324 oder mit glück 326.

Allein all diese Punkte sorgen dafür dass das Upgraden vom Gear länger dauert, aber das größte „Problem“ kommt erst.

Das Conquest Gear lassen wir mal außen vor. Egal op man sein FP Gear auf 326 Blau uppt oder später das OP Gear von Blau/Episch auf 326 (blau) bzw. (Episch 330 im Nightmare Raid) braucht man viele verschiedene Upgrade Mats aus verschiedenen Quellen.

Einmal die „Aquatic Resource Matrix“ die farmt man am Besten durch die H2’s (da die dortige Belohung hoch ausfällt von der Anzahl).

Für FP Gear dann einmal die „Decurion Isotope Stabilizer“ in großen Mengen und diese bekommt man nur aus den Weekly/Daily FP’s Missionen d.h. in einer Woche 3xWeekly möglich.
1x Vet-FP-Weekly: 3xVeteran FP, für 3xWeekly also 9-mal.
1x Master-FP-Weekly: 2x Master FP, für 3xWeekly also 6-mal.

Und am Ende für OP Gear: „Hazardous Matter Catalysts“ (Tionese, Columi, Rakata).

Für alle Ausrüstungsarten braucht man aber die „Aquatic Resource Matrix“, d.h. sehr viel Grind. Bosse und Zerlegung von Items können auch Mats ergeben, aber nur sehr geringe Anzahl, dass sich endlos FP’s farmen nicht lohnt.

Jetzt könnte man denken: „Dann mache ich dies halt jede Woche, dann klappt das schon“.
Das stimmt so könnte man es machen, aber das dauert sehr sehr lange bis man eine Handvoll Gegenstände geuppt bekommt.
Aber dafür gibt es ja die „erweiterte Grind Methode“ 😀 d.h. TWINKS, da alle die Materialien Charakter übergreifend sind, nimmt man sich einen 2t und/oder 3t Charakter und macht alle diese H2’s und FP/OP Weekly’s mit denen nochmal und nutzt die dadurch erhaltenen Ressource erstmal für seinen Hauptcharakter.

Wenn man dies dann alles so macht, hat man nicht direkt mehr Lust sein „Zweitgear“ bzw. auch Twinks zu equippen nach all dem endlosen Grind. Einzigst postive daran wäre, wenn ich dann bis einen Charakter endlich auf 326-330 komplett ausgerüstet hätte.
Kann ich, wenn die Klasse es zulässt, weiter FP’s/OP’s laufen und Beuteregel umstellen und das dann dort gedroppte Gear an Twinks weiter geben (da dieses Gear, Vermächtnisgebunden ist) um diese dann schneller auszurüsten. Aber dies funktionniert auch nur wenn die 2 gewählten Klassen Überschneidungen mit dem Twink haben d.h. Wenn du Sith-Hexer und Sith-Juggernaut gewählt hast, kannst du mit deinem Hauptcharakter natürlich keine Pistolen, Scharfschützgewehre usw bekommen d.h. man muss trotzdem auch noch mit dem Twink all diese Sachen machen um diese Dropps zu bekommen.

Fazit: Statt dich mit forderdem Content bei der Stange zu halten , tut EA dies mit massiven Grind.

Nico

Also ich finde das mit den welche Waffen man auswählt einfach viel zu billig gelöst. Sie haben einfach die ganzen Klassen für alle Storys frei geschaltet inklusive talentbäume (Macht und Nicht Machtklassen sind noch getrennt klar) Das ändert halt 0 am Spielstil, seit dem SWTOR rauskam gibt es rein garnichts neues in Sachen Klassendesign.
Mehr als 4-5 Leute können doch nicht ernsthaft mehr an dem Spiel arbeiten (ok mit voices von den storymissionen vlt ein paar mehr)

SapiusDC

Was mich am meisten stört ist dass das UI total simpel ist und viele Elemente teils unschöne Stufen und Treppen statt echten Rundungen haben. Das sieht einfach billig aus und war vorher viel besser…

Knusby

Außerdem fehlen Sachen oder ich finde sie einfach nicht
Oder weiß jemand wo man jetzt den Tapferkeitsrang findet?

MiwakoSato

Der Artikel Passt genau am Meisten Stört mich aber Seit Onslaught das die Performance immer Schlechter Wird die Verbindungseinbussen Sind ok durch den wechsel zu Steam da gibt es Verzögerungen .

Leyaa

Kann allen Punkten zu 100% zustimmen.
Wenn man bedenkt, mit wie viel Inhalt SW:TOR gelauncht ist, ist das, was heute an „Erweiterung“ im Bezug auf Story noch rumkommt, echt mikrig. Es ist die Konsequenz einer Abwärtsspirale. Traurig ist es trotzdem.

Manchmal frage ich mich, was aus Spielen wie SW:TOR oder HdRO geworden wäre, wenn die ihre Lizenz nicht hätten. Kann mir gut vorstellen, dass beide Titel in Vergessenheit geraten würden, wenn nicht Star Wars oder Herr der Ringe drauf stehen würde.

Threepwood

Wie ich das mitbekomme, haben die meisten wahnsinnig viel Spaß neue Charaktere zu leveln. Ob das gut oder schlecht ist muss jeder selbst entscheiden. Das wäre aber wohl das Highlight des Patches – und da dieser im Abo drin ist, entstehen fairerweise auch nicht die Kosten, wie man sie von anderen Spielen kennt.

Mich persönlich stören die Bugs sehr. So eine Qualität sollte nach einer Verschiebung nicht live gehen. Zudem fallen modbare Waffen auf 80 bis 7.1 weg. Das stört optisch sehr. Der Verzicht auf Stats ist kein Weltuntergang, aaaber modbare Waffen sind u.U. fcking teuer, die sollten also auch in vollem Umfang nutzbar sein. Zumal kurz vor dem Patch auch neue Waffen im Shop verkauft wurden.

Wenn ich noch an die große CE zum Launch zurückdenke und man sieht, was mittlerweile als Erweiterung betitelt wird…hui. Aber so richtige Alternativen gibt es in dem Universum nicht, das dürften auch die Entwickler wissen und entsprechend das präsentieren, was sie eben präsentieren.

Knusby

du wirst leider nie Modbare Waffen bekommen
Das einzige was wir bekommen ist Waffentransmog

Zord

Da wäre ich mir nicht so sicher, gerade was die Ausrüstung angeht hat SWTOR ja schon mehr mals die Marschrichtung geändert

Threepwood

Oh okay, dann hab ich das falsch aufgeschnappt, danke dir für die Info!

Transmog für Waffen finde ich eh überfällig und darauf freu ich mich. Je nach aktivem Design passt meine Waffe nicht und immer einen Haufen Credits ausgeben zum Modden ist so semi unterhaltsam.

Knusby

aber kommt frühestens mit 7.1 irgendwann frühestens Sommer 🙁

EliazVance

Es ist halt schon immer viel zu wenig, für die Zeit die zwischen den Updates vergeht. Das ist auch das größte Problem von SWTOR. Das Spiel an sich ist eigentlich gut, aber es kommt schlicht zu wenig. Die MMO-Elemente reichen nicht weit genug, Story kommt zu wenig um bei der Stange zu halten.
Für Star Wars Fans sicherlich dennoch, auch in Zeiten in denen wenig passiert, ein guter Treffpunkt/Spielplatz.
Für einen ordentlichen Erfolg, müsste aber auch mal ordentlich Content her. Groß genug wären die vorhandenen Planeten ja bei weitem. Nur mit spaßigen Aktivitäten müssten sie mal befüllt werden.

lIIIllIIlllIIlII

Zu viel für einen Patch, wesentlich zu wenig für eine Erweiterung.

Außerdem beißt sich die Erklärung ein wenig in den Schwanz: Es ist nicht erfolgreich genug für große Erweiterung… ähh ja… mit so einem, als Erweiterung getarntem Patch, ist es auch schwer erfolgreich zu sein.

Wäre nicht das Lable SW drauf….

Gunthar

Wenigstens ist SWTOR gut spielbar. LOTRO kann ich seit einem Jahr nicht spielen, weil Standing Stone Spieler mit Accountproblemen liegen lässt. Da ist der Support bei SWTOR viel besser.

PS: hatte schon mehrmals ein Email ans Mein MMO Team geschickt und leider nie eine Antwort erhalten.

Schuhmann

Bei Problemen mit mangelndem Support/Banns eines Spielers mit einem Studio können wir leider nichts machen.

Das sollte dir aber eigentlich per E-Mail auch mitgeteilt werden. Da ist wahrscheinlich was verloren gegangen.

Gunthar

Aber wenn die Presse bei denen mal nachfragen würde, wieso gewisse Probleme unter den Tisch gewischt werden, könnten die nämlich wecken.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

18
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x