Die 10 MMORPGs auf Steam mit den besten Bewertungen im März 2023

Die 10 MMORPGs auf Steam mit den besten Bewertungen im März 2023

Sucht man auf Steam nach dem Tag “MMORPG”, stehen einem über 300 Spiele zur Auswahl. Doch welche sind die besten, wenn es nach den Reviews geht? Wir schauen auf die 10 besten Online-Rollenspiele auf Steam mit den besten Bewertungen.

Worum geht es in dem Artikel? Wir von MeinMMO haben uns die MMORPGs auf Steam angesehen und geschaut, welche die besten Bewertungen haben. Dabei war uns wichtig, dass

  • es sich wirklich um ein MMORPG handelt (die Tags werden von Spielern und nicht den Entwicklern gesetzt)
  • der Spiele-Titel noch immer aktiv erweitert wird und sich nicht schon im “Maintenance-Mode” befindet
  • die Spiele mindestens 1.000 Bewertungen bekommen haben, um eine Vergleichbarkeit zu erzielen

Herausgekommen sind 10 Spiele, unter denen sich einige Überraschungen befinden. Für die angegebenen Spielerzahlen wurde auf die Daten der Webseite SteamCharts zurückgegriffen. Erstellt wurde der Artikel von unserem MMORPG-Experten Alexander Leitsch, der viele von diesen Titeln selbst gespielt und sich intensiv mit ihnen auseinandergesetzt hat.

Die Liste wurde zuletzt am 6. November 2023 aktualisiert. Wir haben die Rankings, Bewertungen und Links angepasst. IdleOn ist komplett rausgeflogen und mit Trove haben wir einen neuen Platz 10.

Platz 10 – Trove

Setting: Voxel-Fantasy | Entwickler: Trion Worlds | Plattform: PC, PS4, Xbox One | Release-Datum: 09. Juni 2015 | Modell: Free2Play| Bewertung auf Steam: 80 % Positiv

Was ist das für ein Spiel? Trove ist ein riesiges Sandbox-MMORPG, in dem Spieler auf verschiedene Arten mit der Welt interagieren können. Ihr erstellt einen Charakter und wählt dabei aus Klassen, wie Bumeranger, Piratenkapitän oder Bonbon-Barbar.

Diesen Charakter könnt ihr ausrüsten, ihm neue Fertigkeiten beibringen oder Dungeons abschließen, wie in einem RPG. Zudem gibt es eine offene Welt, in der ihr bauen oder die Umgebung verändert könnt, ähnlich wie in Minecraft. So schräg wie die Figuren sind auch die Fortbewegungsmittel im Spiel. Drachen, Hoverboards, Flügel und Schiffe bringen Abwechslung in den Spielalltag.

Trove ist auch Jahre nach Release noch immer beliebt und ist eines der wenigen Spiele von Trion, die noch immer erfolgreich sind.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Was sagen die Steam-Reviews? Trove hat auf Steam über 90.600 Bewertungen, von denen immerhin 80 % positiv ausfallen. In der jüngsten Vergangenheit hingegen gab es 298 Rezensionen, allerdings sind hier nur 78 % von dem Spiel angetan angetan.

Wie viele Spieler hat es auf Steam? Trove kommt in den letzten 30 Tagen auf durchschnittlich 989 Spieler. Im Peak waren 1.572 Spieler gleichzeitig online. Damit hat es im Vergleich zum Sommer deutlich verloren und generell den tiefsten Punkt seit dem Release 2015 erreicht.

Für wen lohnt sich das MMORPG? Wer ein Sandbox-Spiel mit putziger Grafik sucht, ist bei Trove genau richtig. Zwar ist der Spielinhalt recht repetitiv – eine Welt betreten, Dungeons suchen, Monster besiegen, looten und leveln – doch das wird mit der putzigen Grafik und der Möglichkeit eigene Basen zu bauen wieder wettgemacht. Wer möchte, kann in Trove monatelang grinden und so viel Zeit verbringen.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
55
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
23 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Majora

Bei Star wars tor fehlt einiges an Infos bzw sind falsch.
Fehlen tun zum Beispiel das es komplett vertont ist, was bei eso ja so hoch gejubelt wird. Im Vergleich ist in Star wars die Vertonung doppelt so gut als es in eso ist, in eso sprechen die npc immer mega lang und brauchen ewig um ein Satz zu sagen in Star wars geht’s ziemlich flott was es auch realistischer wie eine Unterhaltung wirken lässt.

In Star wars fehlt der Hinweis das es 8 storylines gibt nicht 8 Klassen, jede Story Line kann aus bis zu 8 Klassen wählen und ab Akt 4 sogar ein dual Speck wählen also eine zweite Klasse wählen, sobald man mit einem Charakter soweit gespielt hat, kann man die zweite Klasse ab lvl 1 mit anderen Chats schon wählen. Es gibt zudem viele Rassen und mit dem Stammbaum lassen sich Charaktere in Verwandtschaft zueinander setzen.

Was auch fehlt das erwähnen des housing Systems wo man auf jeden Planeten quasi seine eigene Festung kaufen und einrichten kann.

Der neue kontent kommt so schlecht bei Spieler an weil kaum einer bis dahin durch gequestet hat. Ich hab allein bis zur vorletzten Erweiterung 2 Wochen täglich gesuchtet. Ohne skippen der Dialoge natürlich.

Ich bin nie PvP Spieler gewesen aber bei Star wars besteht das normale PvP aus vielen verschiedenen Minigames Huttenball ist zum Beispiel mit das schlechteste von denen. Dann gibt’s noch Arena PvP oder aber Raumjäger PvP wo man mit seinen eigenen selbst zusammen gebauten Raumschiffen in einer großen Schlacht Republik vs Imperium andere Spieler und deren Raumjäger abschießen muss. Ich bin eigentlich kein Star wars Fan aber das Game Holt viele Spieler sehr gut ab.

Thagorin

Könnt ihr irgendwas machen, das wenn ich links in der Spalte auf “PS5” klicke keine Artikel aufgelistet werden in deren überschrift “Steam” steht?

Leyaa

Herr der Ringe Online ist sogar in den Top 10? Damit hätte ich nicht gerechnet. Und das obwohl es ja so gar nicht auf dem aktuellsten Stand ist, wenn es um Grafik, Technik und Monetarisierung geht.

Runescape (3) habe ich mir nach jahrelangem hin und her nun auch mal angeschaut. Das macht schon Laune. Es ist schon irgendwie klassisch und hat ein Oldschool Feeling (ist ja auch kein Wunder bei dem Alter). Aber hier finde ich ist das Gesamtpaket deutlich anders verpackt und fühlt sich ganz anders an als bei vielen anderen MMORPGs.
Grindig ist es auf jeden Fall, aber gerade die vielen einzelnen Skills, die Vielfalt an Haupt- und Nebenaktivitäten, das Combat-Dreieick und die überragenden (Story-)Quests hebt es meiner Meinung nach deutlich von anderen MMOs ab.

Ich mag diese Übersichten wirklich und lese mir dies von Zeit zu Zeit immer mal wieder gerne durch.

Aber liebes mein-mmo Team: kann man irgendwas bzgl. der veralteten Kommentare machen? Immer wieder ertappe ich mich dabei einen Kommentar zu beantworten, welcher bereits Monate zurück liegt. Im schlimmsten Fall ist der ursprüngliche Verfasser schon gar nicht mehr auf der Plattform unterwegs. Das macht es ein wenig…ermüdend 😉

Irina Moritz

Was würdest du denn vorschlagen in so einem Fall? Die Kommentare sind bereits mit einem Verfassungsdatum versehen.

Schon gut…vergiss einfach meinen Kommentar..

Irina Moritz

Das war eine ehrliche Frage. Wenn du Vorschläge hast, kann ich sie gerne an unsere Devs weiterleiten 🙂

Wäre es denn möglich, dass man die alten Artikel einfach archiviert und einen neuen, aktualisierten Artikel zu dem jeweiligen Thema veröffentlicht, zumal ihr dem aktualisierten alten Artikel jetzt ja eh schon eine neue Überschrift und ein neues Datum verpasst, es macht eigentlich überhaupt keinen Sinn, da nicht gleich einen echten neuen Artikel draus zu machen. Dann hätte man die alten Kommentare einfach gar nicht erst drunter. Mir gehts da wie Chafaris, ich hätte hier gestern auch wieder fast auf einen 9 Monate alten Kommentar geantwortet, bis mir auffiel, dass man sich jetzt auch nicht mehr drüber aufregen braucht. 😀

Übrigens: Das Problem mit dem nicht funktionierenden großen “Ü” im Editor existiert immer noch (man muss das zwei mal tippen, bis es ein Ü ist, andernfalls ist es nur ein Doppelpunkt), das wurde seit mindestens letztem Jahr ganz oft gemeldet, kann sich das nicht mal jemand ansehen?

Zuletzt bearbeitet vor 2 Jahren von krieglich

Oh sorry, es kam anders an als es von dir sicherlich gemeint war.

Wie wäre es, wenn die in Frage kommenden Artikel nach einer Zeit archiviert und, sofern der Artikel ein Update erhält, neu hochgeladen werden. Frisch und befreit von alten Kommentaren.

Ich kann verstehen, dass es umständlicher ist im Zuge eines jeden Updates die Artikel neu hochzuladen als diese lediglich nur zu ergänzen. Jedoch haben wir irgendwann mit Kommentaren zu kämpfen, welche mehrere Jahre alt sind.

Ist nur ein gut gemeinter Vorschlag ohne weitere Implikationen 😉

Spiteghost

Es ist halt immer die Frage, wieviel Aussagekraft haben solche Auflistungen?

-Bewertungen auf Steam genauso wie bei anderen Anbietern oder auf einschlägigen Seiten sind nunmal immer mit etwas Vorsicht zu genießen.

-Hinzu kommt, dass einige der genannten Spiele [(FF14, ESO, SWToR) bei den anderen weiß ich es gerade nicht] noch einen eigenständigen eigenen Launcher haben, was auch die Statistik der durchschnittlichen Spielerzahl verschiebt und Leute welche das Spiel über diesen spielen werden wohl kaum eine Bewertung auf Steam für das Spiel abgeben.

Die Auflistung ist sicherlich gut um zu sehen welche Games gibt es überhaupt auf Steam und wie kommen diese im groben bei den Nutzern an, sind jedoch trotzdem immer mit dem gewissen “grain of salt” wie es so schön heißt zu betrachten.

Scaver

Vor- und Nachteil von MMORPGs…. sie fressen viel Zeit und ich habe einfach keine mehr, als für ein MMORPG 🙁
Für wenig Spieler lohnt sich keines.

Horteo

Final Fantasy juck mich schon in den Fingern, das hab ich schon sicher 10mal angefangen und immer aus Zeitgründen weggelegt. Aktuell bin ich mit ESO und GW2 beschäftigt, Ende Oktober kommt für ca 3 Monate WOW dazu. Da bleibt einfach kein Platz 🙁

Tronic48

Oh man, da sind Spiele dabei, die ich nie und nimmer meinem PC zumuten würde, Spiele von was weis ich, 3te Bannen Krieg oder so, wer um alles in der Welt Spielt den so was.

Aber Okay, jedem das seine, und wie sagt man so schön, jeden Tag steigt einer auf und kauft und Spielt so ein misst, bevor ich so was Spielen würde, würde ich eher zum PVP Spieler werden, und lieber Fortnite oder Abex Legend Spielen, die sehen wenigstens noch nach was aus.

Aber da sieht man mal wieder, wie unterschiedlich die Geschmäcker doch sind, vor allem, wenn ich sehe das ein Spiel wie Projekt Gorgon auf Platz 2 ist, da frage ich mich ernsthaft, wo soll das noch hinführen.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Jahren von Tronic48

Projekt Gorgon ist gar nicht mal so schlecht vom Spielsystem, ich hab es schon sehr lange in meiner Bibliothek. Es gibt dort eine Treue Stammgemeinschaft und wenn man dem Entwickler glaubt, werden die “vorübergehenden assets” auch noch ersetz, so das es dann Grafisch auch etwas hermacht.

Steamwertungen sind so nützlich und aussagekräftig wie Keuchhusten ^^ Das ist Getrolle und blinder Hate , zu 90%

So ein Unsinn. Vor allem “zu 90%”, da würd ich gern mal deine belastbare Statistik sehen.

Ja Anhänger der Steamsekte sehen das natürlich immer anders

Schlachtenhorn

Puh, da verlangt jemand eine Statistik und du haust sowas raus.comment image

Zuletzt bearbeitet vor 3 Jahren von Schlachtenhorn

Als denkende Menschen und erfahrener Spieler dürften die meisten der hier versammelten in der Lage sein die Spreu vom Weizen zu trennen was Bewertungen auf Steam angeht.
Es gibt durchaus sehr aussagekräftige und gut geschriebene Bewertungen.
Negativ oder positiv ist dann halt Sache des bewertenden auf das schaut man im normal nicht sondern man liest sich durch was die Leute zu sagen haben.

Oder man macht seine Erfahrungen halt selber was auch nicht schlecht ist.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

23
0
Sag uns Deine Meinungx