Sensation bei den LoL Worlds 2018: Europa und USA rocken plötzlich

Bei den Weltmeisterschaften der League of Legends, den LoL Worlds 2018, kam es zur Sensation im Viertelfinale: Es ist nur noch ein Team aus Asien übrig. Europa und die USA dominieren plötzlich die Asiaten und ziehen ins Halbfinale ein. Der eSports in League of Legends steht Kopf.

Das ist im Viertelfinale passiert: Wir haben schon berichtet, dass es die zwei großen Favoriten aus Asien am ersten Tag der Viertelfinale zerrissen hat. RNG und KT Rolster schieden gestern aus.

Heute morgen ging das Favoritensterben in Südkorea weiter:

  • mit den Afreeca Freecs schied die letzte Hoffnung für Korea aus. Cloud 9 bezwang sie dominant 3:0.
  • mit Edward Gaming zerlegte es das zweite Team aus China. Fnatic aus Europa zieht tatsächlich ins Halbfinale ein.

Diese Teams stehen im LoL Worlds Halbfinale 2018: Damit werden zwei europäische Teams (G2 und Fnatic), sowie Cloud 9 (USA) das Halbfinale bestreiten. Aus Asien ist nur noch Invictus Gaming (China) dabei.

  • Am 27. Oktober spielt G2 eSports gegen Invictus Gaming
  • Am 28. Oktober tritt Cloud 9 gegen Fnatic an

Die absoluten Underdogs gewinnen

So gewann Cloud 9: Das US-Team Cloud 9 ging als Underdog gegen die hoch favorisierten Afreeca Freecs ins Viertelfinale. Cloud 9 musste sich sogar durch die Play-In-Phase in die Hauptrunde der LoL Worlds 2018 kämpfen.

Doch Cloud 9 gewann gegen Afreeca Freecs klar mit 3-0.

Das Erstaunliche ist, wie dominant Cloud 9 auftrat. Sie gaben Afreeca kaum eine Chance und überrannten sie förmlich.

Damit ist seit 7 Jahren mal wieder ein Team aus Nordamerika bis ins Halbfinale der LoL Worlds vorgedrungen. Als letztes gelang das 2011 TSM, praktisch in der LoL-Urzeit.

Dänen rocken für US-Team

Als stärkste Spieler bei Cloud 9 wurden ausgemacht:

  • Der Jungler Dennis „Svenskeren“ Johnsen, ein Däne
  • Midlaner Nicolaj „Jensen“ Jensen, der zweite Däne bei Cloud 9
  • und ADC Zachary „Sneaky“ Scuderi, ein US-Amerikane

Bessere Teamfights sichern Fnatic den Sieg

So kam Fnatic weiter: Fnatic war in einer etwas anderen Rolle als Cloud 9. Sie galten gegenüber den Chinesen von „Edward Gaming“ als leicht favorisiert. Dennoch gab es im ersten Spiel gleich eine harte Klatsche.

Mit aggressivem Play konnte Edward Gaming das 1. Match rasch für sich entscheiden.

Ab dem Game 2 wendete sich allerdings das Blatt. Angeführt von Martin „Rekkles“ Larsson hatte Fnatic immer wieder in Team-Fights die Nase vorne und konnte Fehler von Edward Gaming letztlich zum Sieg nutzen, obwohl die Chinesen eigentlich immer einen Gold-Vorsprung hatten.

Zwar sah es in den Anfangsphasen der Spiele immer gut für Edward Gaming aus, im späteren Verlauf eines Matches konnte sich Fnatic aber durchsetzen.

Korea weint

So reagiert Korea: Nachdem 2017 zwei koreanische Teams den Weltmeister unter sich ausmachten, sind dieses Mal zwei südkoreanische Teams schon im Viertelfinale ausgeschieden. Vorjahressieger Gen G. zerriss es gar schon in der Hauptrunde.

Damit sind alle koreanischen Teams eliminiert, bevor es richtig losgeht.

Faker-LoL

Die koreanische Gaming-Seite Inven hat Reaktionen der Fans auf die Niederlage von KT Rolster gegen Invictus Gaming (China) zusammengefasst. Die sonst bei League of Legends so dominanten Südkoreaner sind ziemlich entsetzt, wie sich KT Rolster bei den LoL Worlds 2018 präsentierten.

  • Einer sagt: „In einer Tigerhöhle, die der Tiger verlassen hat, spielen Füchse ein Spiel, wer der beste sei. Als sie die Höhle verließen, wurden sie bei lebendigem Leib von Löwen gefressen.“
  • Viele scheinen das SKT-Team um Faker von früher zu vermissen: „Seufz, wenn SKT spielen würde, sogar in der schlechtesten Form, würden sie es wenigstens bis ins Finale schaffen.“
  • Allgemein scheint die Stimmung zu sein: „Mit Faker wäre das nicht passiert.“

Das war aber gestern nach der Niederlage von KT Rolster. Da fürchteten die südkoreanischen Fans noch, Chinesen wären bei den Worlds 2018 dominant. Die Koreaner wussten da noch nicht, dass die Europäer so eine starke Rolle spielen würden.

LoL Faker PC

Faker, LoL-Gott

Wettbüros lagen bei Favoriten der LoL Worlds 2018 daneben

Wer gewinnt jetzt? Die Wettbüros (via Nicerodds) haben die Chinesen von Invictus Gaming nun hoch favorisiert, die LoL Worlds 2018 zu gewinnen. Danach folgen Fnatic und G2 Esports mit Außenseiter-Chancen. Cloud 9 ist weit abgeschlagen.

Aber bei diesen Worlds lagen die Wettbüros bislang so weit daneben, dass alles möglich scheint.

Mehr von League of Legends und den LoL Worlds 2018:

Mehr zum Thema
League of Legends inszeniert schmächtige Top-Spieler wie Pop-Stars
Autor(in)
Quelle(n): dexerto
Deine Meinung?
Level Up (4) Kommentieren (1)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.