Elder Scrolls Online: Kleine Änderung bei Sets löst großen Jubel aus

Mit Summerset führt The Elder Scrolls Online nicht nur starke Änderungen an der Klassenbalance durch, sondern modifiziert auch die Art und Weise, wie Zweihandwaffen in Set-Boni gewertet werden. Magicka-Nutzer erhalten dadurch einen starken Buff!

Letzte Woche pilgerten 12 Spieler zu den Zenimax-Studios in Amerika, um das neue ESO Kapitel „Summerset“ unter die Lupe zu nehmen.

Ziel der Entwickler war es, Feedback von Fans zu den verschiedenen Aspekten der Erweiterung einzuholen und sie so vor dem Release zu polieren. Besonders eine wichtige Änderung fiel den Spieletestern auf: Zweihandwaffen gelten nicht mehr wie bisher als ein Item, sondern als zwei Items.

Beachtet, dass die folgenden Informationen nicht final sind und sich bis zum endgültigen Release noch stark verändern können.

Gravierende Änderungen stehen an

Momentan ist es so, dass zwei Einhandwaffen einen Set-Vorteil gegenüber Zweihandwaffen haben. Wenn ein Spieler zwei Einhandwaffen ausrüstet, zählen diese als zwei Items in einem Itemset.

Das führt dazu, das Set-Boni einfacher mit einer Kombination aus Rüstungsteilen und zwei Einhandwaffen erreicht werden können, als durch eine Kombination aus Rüstungsteilen und einer Zweihandwaffe.

ESO Waffen

Das alles mag verwirrend klingen, unterm Strich wird durch die Anpassung jedoch ein weiterer Itemslot frei, den man davor dem Zweihandwaffenset gewidmet hat.

Neue Möglichkeiten

Durch die Anpassung sind 5/5/2 Kombinationen möglich, aber was genau bedeutet das eigentlich?

In ESO gibt es sogenannte Monstersets. Diese Sets bestehen aus einer Kopfbedeckung und einem Schulterstück und geben einen Set-Bonus, wenn sie beide ausgerüstet sind.

Wenn ihr diesen Set-Bonus ausrüsten wollt, bleiben euch noch 5 Körperslots, 3 Juwelenslots und die Waffenslots übrig (insgesamt 10 Stück).

mazzatun Sets

Damit ihr in den Genuss eines vollständigen Sets kommt, braucht ihr meistens 5 Items desselben Sets.

Ihr könnt also über die Körperrüstung ein zusätzliches komplettes Set aktiv halten und über die 3 Juwelenslots plus die Waffen auf ein zweites vollständiges Set zur selben Zeit zurückgreifen.

Diese 5/5/2 Kombination war bis jetzt jedoch Zweihandwaffennutzern verwehrt, da sie maximal auf eine 5/4/2 Kombination durch ihre Begrenzung kamen.

Mehr Sets sind ja schön und gut, aber was bedeutet das für ESO?

Die „Set-Lockerung“ wird zur Folge haben, dass andere Waffenrüstungskombinationen als bisher das Potential haben in die Meta zu gelangen.

Auch ehemals „schwache“ Set-Kombinationen können so eine valide Option in Endgame PVE- oder PVP-Aktivitäten werden.

Magicka-Nutzer erhalten durch diese Anpassung also einen massiven Buff und können sich schon darauf freuen, wenn „Summerset“ am 5. Juni erscheint.

Von allen Änderungen, die jetzt bei Summerset besprochen wurden, löst diese nur scheinbar kleine Änderung den meisten Jubel der Fans aus. Das war wohl etwas, das vielen Spielern auf der Seele brannte.


Seid ihr neugierig, wie sich „Summerset“ spielt? Wir konnten schon eine Stunde Summerset spielen!

Autor(in)
Quelle(n): RedditAlcast
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (6)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.