Elder Scrolls Online: Wir konnten schon eine Stunde Summerset spielen!

The Elder Scrolls Online bekommt ein neues großes Addon namens Summerset. Doch was steckt drin? Wie spielt sich das nächste Kapitel? Unser Autor Jürgen konnte bei einem Event in London schon die ersten Quests von Summerset anspielen und ist ziemlich begeistert.

In einem speziellen Pre-Launch-Event in London durfte ich bereits weit vor dem Release das neue ESO-Kapitel Summerset anspielen. Ich erschuf mir schnell eine neue Khajiit Nachtklinge, benannte sie nach meiner Hauskatze Cleo und begann das Spiel.

ESO-Summerset-Hands-On-02

Wie schon letztes Jahr bei Morrowind startet man in Summerset in einem eigenen Tutorial. Dieses Mal erleide ich jedoch nicht Schiffbruch. Vielmehr erwacht meine Killer-Katze in einer bizarren Traumwelt.Alles scheint nur aus Fragmenten zu bestehen. Der Himmel zeigt seltsame Synapsen und Hirnwindungen anstatt von Wolken und Gestirnen. Ich scheine in meinem eigenen Geist gefangen zu sein. Zum Glück ist eine mysteriöse Magierin vor Ort, die mir Waffen und einen Ausweg zeigt.

Ausbruch aus dem Geist-Gefängnis

ESO-Summerset-Hands-On-03

Unterwegs kommen mir einige geisterhafte Gegner vor die Klingen. Außerdem spricht eine mysteriöse Präsenz zu mir und droht mit Tod und Verderben. Am Ende erwartet mich außerdem ein Endboss. Eine Albtraum-Kreatur, die recht viel aushält und eine Art Perle bewacht.

Sobald das Biest tot ist, kann ich die Perle zerstören und endgültig aus dem Geist-Gefängnis entfliehen. Doch was ist passiert und wo bin ich?

Wiedersehen mit der coolsten Katze Tamriels!

Ich erfahre nur, dass ich mich auf den Sommersend-Inseln befinde und das meine Wohltäterin dem legendären Psijik-Orden angehört. Die haben angeblich die Magie auf Tamriel etabliert und leben auf einer Insel, die meist aus der Zeit entrückt ist. Wer aber hinter meiner Entführung steckt, weiß die Psijik-Mystikerin auch nicht.

ESO-Summerset-Hands-On-05

Also erkunde ich weiter die Gegend und stoße sogleich auf einen verwegenen Khajiit, der gegen eben jene Albtraumwesen kämpft, die mir eben noch zugesetzt haben. Und diese Katze kenne ich doch! Das ist Razum-Dar, der Meisterspion der Elfenkönigin. Sozusagen ein pelziger James Bond und bereits im Grundspiel einer der beliebtesten NPCs.

Etwas ist faul im Staate Sommersend

Ich helfe Razum-Dar und er bittet mich sogleich um Hilfe. Denn durch einen Erlass der Königin dürfen erstmals andere Völker außer den arroganten Hochelfen die wunderschönen Sommersend-Inseln besuchen. Das sorgt für einigen Ärger und ich soll mal unauffällig die Lage checken.

ESO-Summerset-Hands-On-08

Dabei komme ich einer schrecklichen Verschwörung auf die Spur. Anscheinend verbringen die Hochelfen Fremdlinge in ein altes Kloster, um sie zu prüfen. Nur scheint niemand mehr aus dem alten Gemäuer rauszukommen. Razum-Dar und ich gehen der Sache nach und decken Grauenhaftes auf!

Mehr will ich an dieser Stelle aber nicht verraten.

Schaurig und schön

Ihr merkt es schon, Sommerset fährt gleich dicke Story-Geschütze auf. Anders als bei den bisherigen DLCs und Kapiteln geht’s hier gleich zur Sache. Immerhin soll Sommersend das Ende einer epischen Story sein, die schon mit dem ersten großen DLC Orsinium begann und seitdem in weiteren Updates stetig weiterging.

ESO-Summerset-Hands-On-10

Jetzt nähert sich die Story dem fulminanten Ende. Die Handlung um die daedrische Verschwörung nimmt weiter Form an und dreht noch einmal richtig auf.

Die Atmosphäre von Sommerset wechselt stetig zwischen wunderschöner Elfen-Idylle und grausigen Geheimnissen hinter der prächtigen Fassade.

Ganz so wie ein wunderschönes altes Haus, in dessen Mauern es unter dem Putz vor Ratten und ekligem Gewürm wimmelt.

Nichts Neues, aber dafür mehr vom Guten

Wie schon in Morrowind bekommt ihr in Sommersend eine riesige Insel voller Quests und spannenden Szenen. Die Quests laufen ab, wie man es von ESO kennt. Hier erwarten euch keine Neuerungen.

ESO-Summerset-Hands-On-09

Wozu auch? Die Aufgaben sind – wie von ESO bekannt – voller Charme und Witz und sorgen für eine starke Immersion in die Spielwelt. Mit jeder Quest tauchen wir tiefer in die Story ein und wollen wissen, wie es weitergeht.

Warum also etwas Neues schaffen, wenn die alte ESO-Quest-Formel noch so gut funktioniert?

Ein Addon genau nach meinem Geschmack

Ich konnte Summerset nur eine knappe Stunde lang zocken, aber schon das war von vorn bis hinten ein Erlebnis. Das Storytelling und die Immersion in die Spielwelt sind nach wie vor hervorragend und sogar noch einen Zacken besser als in früheren DLCs und Addons.

Die Seite Dualshockers hat vom Tutorial bereits ein Gameplay-Video veröffentlicht. Wenn Ihr Euch das selbst anschauen möchtet:

Außerdem sind die neuen Sommersend-Inseln wunderschön, was zusammen mit den grässlichen Daedra-Machenschaften einen herrlichen Kontrast aus Faszination und Grauen erzeugt. Da ist es mir auch egal, dass ich quasi nur mehr vom Gleichen bekomme. ESO funktioniert so am besten und dürfte mit Summerset noch mehr an Spielspaß gewinnen.

Ich freue mich jedenfalls schon auf den Release des neuen Kapitels!


Hier erfahrt ihr alle Details zum neuen ESO-Kapitel Summerset.

Autor(in)
Deine Meinung?
1
Gefällt mir!

51
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Lohnt sich hier das Spiel auf der PS4? Oder würdet ihr auf jeden Fall eher zur PC Version raten?

Soldier224
Soldier224
1 Jahr zuvor

Ich glaube es hängt davon ab was du persönlich mehr mögen würdest. Auf allen Plattformen sind circa genauso viele Spieler unterwegs in ESO. Ich persönlich würde natürlich zum PC raten. Ich könnte mir nicht vorstellen es auf einer Konsole zu spielen. Es gibt aber auch sicher andere die es umgekehrt empfinden.

Sascha
Sascha
1 Jahr zuvor

Also ich finde die Controller-Steuerung grauenhaft und umständlich, obwohl ich bis vor 5 Jahren noch reiner Controller-Spieler war. Wobei du auf PC natürlich auch mit Controller spielen kannst.
Auf dem PC kannst du auch kleine hilfreiche Mod´s installieren, was meines Wissens auf Konsole nicht geht.
Ich würde daher eher zu PC raten.

Zindorah
Zindorah
1 Jahr zuvor

Ich weiß nicht, ich finde TESO richtig cool, aber komme nicht an das Spiel ran =/ Irgendwie keine Ahnung. Ist das kämpfen so lahm und alles. Dabei find ich das Setting super =/

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

Bei mir das Selbe. Skyrim und Morrorwind verschlungen, aber dieses Spiel lässt mich irgendwie kalt, dabei ich mir das direkt zum Start gekauft. Nach wenigen Tagen entwickelte es sich aber leider zum Fehlkauf.

Micro_Cuts
Micro_Cuts
1 Jahr zuvor

ja geht mir ähnlich. spiele meistens nur ne stunde dann reicht es. kann nicht mal genau sagen woran es liegt. kampfsystem, Character Animationen, vielleicht auch das sehr Story lastige leveln.

Dominique Egger
Dominique Egger
1 Jahr zuvor

Was mich sehr gestört hat war die Umgebung, Die unrealistisch verformten Berge und Felsen, Die seltenen Landmarks. Dieser Nebel, strukturlos aufgebauten Städte, die quests die immer nur in die selbe richtung laufen… pluss all das was du noch so schön gelangweilt formuliert hast.
Und gezwungen zu werden einmal um die ganze Welt zu reisen für eine Quest…

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Ist bei mir auch so. Finds cool aber immer wenn ich es mal angespielt habe hat es mich doch nicht so umgehauen.

P. Kaiser
P. Kaiser
1 Jahr zuvor

Eben geht mir genauso!

Testsignal
Testsignal
1 Jahr zuvor

Lohnt sich hier das Spiel auf der PS4? Oder würdet ihr auf jeden Fall eher zur PC Version raten?

Soldier224
Soldier224
1 Jahr zuvor

Ich glaube es hängt davon ab was du persönlich mehr mögen würdest. Auf allen Plattformen sind circa genauso viele Spieler unterwegs in ESO. Ich persönlich würde natürlich zum PC raten. Ich könnte mir nicht vorstellen es auf einer Konsole zu spielen. Es gibt aber auch sicher andere die es umgekehrt empfinden.

Sascha
Sascha
1 Jahr zuvor

Also ich finde die Controller-Steuerung grauenhaft und umständlich, obwohl ich bis vor 5 Jahren noch reiner Controller-Spieler war. Wobei du auf PC natürlich auch mit Controller spielen kannst.
Auf dem PC kannst du auch kleine hilfreiche Mod´s installieren, was meines Wissens auf Konsole nicht geht.
Ich würde daher eher zu PC raten.

Testsignal
Testsignal
1 Jahr zuvor

Lohnt sich hier das Spiel auf der PS4? Oder würdet ihr auf jeden Fall eher zur PC Version raten?

Kanzler986
Kanzler986
1 Jahr zuvor

Moin, kurze Frage an die veteranen. Ich habe jetzt nach 2 jähriger Pause wieder angefangen und arbeite mich durch die DLCs. Speziell zu Morrowind und das kommende Summerset: Muss ich einen neuen Character erstellen oder kann ich da auch mit meinem bestehenden einziehen?

Skjarbrand
Skjarbrand
1 Jahr zuvor

Du kannst jeglichen Inhalt einem bestehenden Charakter spielen

Damian
Damian
1 Jahr zuvor

Ich mag ESO, bin ESO-Plus-Kunde und habe Summerset auch schon vorbestellt, ich muss allerdings gestehen, dass ich mir ein bisschen wie in der 15. Staffel von The Walking Dead vorkomme. Das Game benötigt eindeutig neue Impulse…

Sweetdeal
Sweetdeal
1 Jahr zuvor

Ich weiß nicht, ich finde TESO richtig cool, aber komme nicht an das Spiel ran =/ Irgendwie keine Ahnung. Ist das kämpfen so lahm und alles. Dabei find ich das Setting super =/

DevilRon1989
DevilRon1989
1 Jahr zuvor

Bei mir das Selbe. Skyrim und Morrorwind verschlungen, aber dieses Spiel lässt mich irgendwie kalt, dabei ich mir das direkt zum Start gekauft. Nach wenigen Tagen entwickelte es sich aber leider zum Fehlkauf.

Micro_Cuts
Micro_Cuts
1 Jahr zuvor

ja geht mir ähnlich. spiele meistens nur ne stunde dann reicht es. kann nicht mal genau sagen woran es liegt. kampfsystem, Character Animationen, vielleicht auch das sehr Story lastige leveln.

Testsignal
Testsignal
1 Jahr zuvor

Ist bei mir auch so. Finds cool aber immer wenn ich es mal angespielt habe hat es mich doch nicht so umgehauen.

Testsignal
Testsignal
1 Jahr zuvor

Ist bei mir auch so. Finds cool aber immer wenn ich es mal angespielt habe hat es mich doch nicht so umgehauen.

P. Kaiser
P. Kaiser
1 Jahr zuvor

Eben geht mir genauso!

Kanzler986
Kanzler986
1 Jahr zuvor

Moin, kurze Frage an die veteranen. Ich habe jetzt nach 2 jähriger Pause wieder angefangen und arbeite mich durch die DLCs. Speziell zu Morrowind und das kommende Summerset: Muss ich einen neuen Character erstellen oder kann ich da auch mit meinem bestehenden einziehen?

Skjarbrand
Skjarbrand
1 Jahr zuvor

Du kannst jeglichen Inhalt einem bestehenden Charakter spielen

Damian
Damian
1 Jahr zuvor

Ich mag ESO, bin ESO-Plus-Kunde und habe Summerset auch schon vorbestellt, ich muss allerdings gestehen, dass ich mir ein bisschen wie in der 15. Staffel von The Walking Dead vorkomme. Das Game benötigt eindeutig neue Impulse…

smuke
smuke
1 Jahr zuvor

MMn dürfte es auch bei den normalen Quests und Gewölben etwas schwieriger sein und mehr verschiedene grosse und kleine Endbosse bieten. Die Mahlstromarena (leider nur solo) hat mir da sehr zugesagt. Solche Kämpfe vermisse ich beim Questen mit Freunden etwas.

smuke
smuke
1 Jahr zuvor

MMn dürfte es auch bei den normalen Quests und Gewölben etwas schwieriger sein und mehr verschiedene grosse und kleine Endbosse bieten. Die Mahlstromarena (leider nur solo) hat mir da sehr zugesagt. Solche Kämpfe vermisse ich beim Questen mit Freunden etwas.

Soldier224
Soldier224
1 Jahr zuvor

Wird allerdings langsam zur Gewohnheit dass man in Tutorials in ESO entführt und in irgendeiner Art Gefängnis landet *g*

Ahmbor
Ahmbor
1 Jahr zuvor

So war es schon immer bei Elder Scrolls spielen.

Soldier224
Soldier224
1 Jahr zuvor

Stimmt jetzt wo du es sagst… TESIII Gefangener auf einem Schiff, TESIV Direkt im Gefängnis, TESV Auf dem Weg zum Scharfrichter…^^

Freez951
Freez951
1 Jahr zuvor

Hmm, beim nächsten fängt man wohl im Jenseits an wenn man sich das so ansieht.
Ich meine erst einmal auf dem weg ins Gefängnis, dann im Gefängnis und danach beim Scharfrichter. Da bleibt danach nur das Jenseits übrig wovon man entkommen muss oder so.

PaddyWho
PaddyWho
1 Jahr zuvor

als Nacht und Hochelf etc. fängt man doch in einer art „Höllengefängnis“ an hier in ESO

Soldier224
Soldier224
1 Jahr zuvor

Seit wann gibt es in ESO Nachtelfen?^^

Luriup
Luriup
1 Jahr zuvor

Na das mit arrogante Hochelfen entführen Fremdlinge,
dürfte jedem Dominion Spieler bekannt vorkommen.
Erinnere da an die nette Thalmor Akademie.^^
Scheint ja interessant zu werden.

Soldier224
Soldier224
1 Jahr zuvor

Es sind übrigens noch weitere Berichte geschrieben wurden. Gab ja mehrere die eingeladen waren soweit ich weiß. Einer hat sehr ausführlich über Balanceänderungen berichtet. Sehr interessant dabei: Two-Handed Weapons (2H, Bows, Staves) now count as 2 set items, not one. Und andere interessante Infos. Auch gibt’s wohl eine Menge neuer Stile und Möglichkeiten seitens der neuen Gilde.

Skjarbrand
Skjarbrand
1 Jahr zuvor

Oh ja, die Meta wird mächtig wackeln. Gerade Jewelry Crafting und 2h Weapons die nun auch endlich als 2 Setitems zählen sind echt krass. Auch die neuen und überarbeiteten Skills/Sets bringen viel Potential mit sich.
Von der Seite her bin ich schon gespannt und auf die Quests/Story freue ich mich auch sehr (muss aber aufpassen, dass da nicht zu viele Spoiler kommen). Ich muss unbedingt noch Urlaub am 22. nehmen. grin

Andreas Fincke
Andreas Fincke
1 Jahr zuvor

Was genau heißt das denn? grin
Hab diese Woche mit ESO angefangen und kenn mich da überhaupt nicht aus. Spiele als Magier gerne mit den Zerstörungsstäben.

Skjarbrand
Skjarbrand
1 Jahr zuvor

Itemsets geben boni, je mehr Teile man trägt. Da 2händige Waffen nun als 2 slots zählen ziehen sie endlich mit dual wield Waffen gleich. Es hat einfach weniger Nachteile Stäbe oder Bögen, etc zu verwenden.

N0ma
N0ma
1 Jahr zuvor

„Oh ja, die Meta wird mächtig wackeln.“
Nicht unbedingt. Jewelry Crafting macht nur alles stärker, vorrausgesetzt man hat das Addon gekauft, und hatte vorher nicht schon goldene. Die 2H scheinen wie schon vermutet nicht besser als Mahlstrom, zeigt zumindest das Prebuild von Alcasthq.

Soldier224
Soldier224
1 Jahr zuvor

Wird allerdings langsam zur Gewohnheit dass man in Tutorials in ESO entführt und in irgendeiner Art Gefängnis landet *g*

Ahmbor
Ahmbor
1 Jahr zuvor

So war es schon immer bei Elder Scrolls spielen.

Soldier224
Soldier224
1 Jahr zuvor

Stimmt jetzt wo du es sagst… TESIII Gefangener auf einem Schiff, TESIV Direkt im Gefängnis, TESV Auf dem Weg zum Scharfrichter…^^

Freez951
Freez951
1 Jahr zuvor

Hmm, beim nächsten fängt man wohl im Jenseits an wenn man sich das so ansieht.
Ich meine erst einmal auf dem weg ins Gefängnis, dann im Gefängnis und danach beim Scharfrichter. Da bleibt danach nur das Jenseits übrig wovon man entkommen muss oder so.

PaddyWho
PaddyWho
1 Jahr zuvor

als Nacht und Hochelf etc. fängt man doch in einer art „Höllengefängnis“ an hier in ESO

Soldier224
Soldier224
1 Jahr zuvor

Seit wann gibt es in ESO Nachtelfen?^^

Luriup
Luriup
1 Jahr zuvor

Na das mit arrogante Hochelfen entführen Fremdlinge,
dürfte jedem Dominion Spieler bekannt vorkommen.
Erinnere da an die nette Thalmor Akademie.^^
Scheint ja interessant zu werden.

Soldier224
Soldier224
1 Jahr zuvor

Es sind übrigens noch weitere Berichte geschrieben wurden. Gab ja mehrere die eingeladen waren soweit ich weiß. Einer hat sehr ausführlich über Balanceänderungen berichtet. Sehr interessant dabei: Two-Handed Weapons (2H, Bows, Staves) now count as 2 set items, not one. Und andere interessante Infos. Auch gibt’s wohl eine Menge neuer Stile und Möglichkeiten seitens der neuen Gilde.

Skjarbrand
Skjarbrand
1 Jahr zuvor

Oh ja, die Meta wird mächtig wackeln. Gerade Jewelry Crafting und 2h Weapons die nun auch endlich als 2 Setitems zählen sind echt krass. Auch die neuen und überarbeiteten Skills/Sets bringen viel Potential mit sich.
Von der Seite her bin ich schon gespannt und auf die Quests/Story freue ich mich auch sehr (muss aber aufpassen, dass da nicht zu viele Spoiler kommen). Ich muss unbedingt noch Urlaub am 22. nehmen. grin

Andreas Fincke
Andreas Fincke
1 Jahr zuvor

Was genau heißt das denn? grin
Hab diese Woche mit ESO angefangen und kenn mich da überhaupt nicht aus. Spiele als Magier gerne mit den Zerstörungsstäben.

Skjarbrand
Skjarbrand
1 Jahr zuvor

Itemsets geben boni, je mehr Teile man trägt. Da 2händige Waffen nun als 2 slots zählen ziehen sie endlich mit dual wield Waffen gleich. Es hat einfach weniger Nachteile Stäbe oder Bögen, etc zu verwenden.

N0ma
N0ma
1 Jahr zuvor

„Oh ja, die Meta wird mächtig wackeln.“
Nicht unbedingt. Jewelry Crafting macht nur alles stärker, vorrausgesetzt man hat das Addon gekauft, und hatte vorher nicht schon goldene. Die 2H scheinen wie schon vermutet nicht besser als Mahlstrom, zeigt zumindest das Prebuild von Alcasthq.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.