Pokémon GO: Die Community Days von 2021 im Ranking – Von unbeliebt bis beliebt

Pokémon GO: Die Community Days von 2021 im Ranking – Von unbeliebt bis beliebt

Wir haben euch kurz vor dem Jahreswechsel gefragt, welchen Community Day ihr 2021 in Pokémon GO am besten fandet. Über 1.600 Leser haben mitgemacht. Wir zeigen euch, welche C-Days eure absoluten Verlierer waren und welchen ihr zu eurem Favoriten gekürt habt.

Um was geht es? In Pokémon GO findet jeden Monat ein besonderes Event statt: der Community Day. Dabei steht immer ein besonderes Monster im Mittelpunkt, weshalb ihr es an diesem Tag häufiger fangen könnt. Auch die Shiny-Chance ist dann etwas höher als an anderen Tagen.

Natürlich gab es auch im vergangenen Jahr wieder 12 verschiedene Community Days. Aus diesem Grund wollten wir in den vergangenen Wochen von euch wissen, welcher C-Day euch 2021 am besten gefallen hat. Ihr habt natürlich fleißig an unserer Umfrage teilgenommen, weshalb wir euch die Ergebnisse nicht vorenthalten wollen.

Das sind eure Tops und Flops der Community Days 2021

In unserer Umfrage vom 28. Dezember 2021 hattet ihr die Möglichkeit zwischen allen Community Days aus 2021 abzustimmen, welcher euch am besten gefallen hat. Zur Auswahl standen somit folgende Antwortmöglichkeiten:

  •  Community Day Januar mit Machollo
  •  Community Day Februar mit Roselia
  •  Community Day März mit Dartiri
  •  Community Day April mit Serpifeu
  •  Community Day Mai mit Wablu
  •  Community Day Juni mit Kaumalat
  •  Community Day Juli mit Floink
  •  Community Day August mit Evoli
  •  Community Day September mit Ottaro
  •  Community Day Oktober mit Zwirrlicht
  •  Community Day November mit Sheinux
  •  Community Day Dezember mit allen C-Day Monstern aus 2020 und 2021

Insgesamt haben mit Stand vom 25.01.2022 1.609 Personen an unserer Umfrage teilgenommen und für ihren liebsten Community Day gestimmt. Nachfolgend haben wir euch alle Tops und Flops im Ranking zusammengefasst.

Rang 12: Floink

Pokémon-GO-Floink
Floink
  • Ergebnis: 0% (6 Stimmen)

Was ist das für ein Pokémon? Floink ist ein Monster vom Typ Feuer aus der 5. Spielgeneration und gehört in der Einall-Region zu den Starter-Pokémon. Es lässt sich über Ferkokel zu Flambirex weiterentwickeln. Auch wenn Flambirex einen soliden Angriff hat, gibt es für den Einsatz in Raids bessere Alternativen.

Und auch in der PvP-Liga sind Floink und seine Weiterentwicklungen eher uninteressant. Dieser Meinung waren wohl auf die Teilnehmer unserer Umfrage und verbannten Floink mit nur 6 Stimmen auf den 12. und letzten Platz unseres Rankings.

Rang 10: Serpifeu und Zwirrlicht

Serpifeu (links) und Zwirrlicht (rechts)
  • Ergebnis: 1% (11 Stimmen)

Was sind das für Pokémon? Das Pflanzen-Pokémon Serpifeu stammt genau wie Floink aus der 5. Generation und nimmt dort den Platz des Pflanzen-Starter-Pokémon ein. Es lässt sich über Efoserp zu Serpiroyal weiterentwickeln. Besonders stark sind Serpifeu und Efoserp nicht und auch Serpiroyal kann im Angriff eher weniger punkten.

Dafür ist Serpiroyal ein geeigneter Kandidat für die Hyperliga. Dennoch haben die Stimmen für einen besseren Platz nicht gerreicht und Serpifeu schafft es nur auf Rang 10. Diesen teilt es sich mit dem Geist-Pokémon Zwirrlicht.

Bei Zwirrlicht handelt es sich um ein Monster aus der 3. Generation, was sich über Zwirrklop zu Zwirrfinst weiterentwickeln lässt. Besonders stark sind die Geist-Pokémon allerdings nicht. Zwirrfinst kann lediglich in der Verteidigung punkten. Sein Angriff und die Verteidigung sind hingegen eher durchschnittlich. Für den Einsatz in Raids und der GO-Kampfliga ist es somit nicht geeignet.

Das Pokémon war offensichtlich auch zum Community Day eher uninteressant und konnte genau wie Serpifeu bei den Trainern nicht überzeugen.

Rang 9: Wablu

Pokémon-GO-Wablu
Wablu
  • Ergebnis: 1% (13 Stimmen)

Was ist das für ein Pokémon? Wablu ist ein Pokémon aus der 3. Generation von den Typen Normal und Flug. Es lässt sich mit Hilfe von 400 Wablu-Bonbons zu Altaria weiterentwickeln. Beide Monster haben nur solide Verteidigung- und Ausdauerwerte, weshalb sie für den Einsatz in Raids eher ungeeignet sind.

Altaria kann jedoch in den PvP-Kämpfen der Superliga überzeugen und ist dort laut PvPoke ein hervorragender Kandidat. Darüber hinaus besitzt Altaria eine temporäre Mega-Entwicklung vom Typ Drache und Fee, die ebenfalls in dem einen oder anderen Kampf hilfreich sein kann.

Dennoch konnte euch der Community Day mit Wablu im Mai 2021 nicht wirklich überzeugen, weshalb sich das Monster mit gerade einmal 13 Stimmen nur den 9. Platz in diesem Ranking sichert.

Rang 8: Roselia

Pokémon-GO-Roselia
Roselia
  • Ergebnis: 1% (14 Stimmen)

Was ist das für ein Pokémon? Das Pflanzen- und Gift-Pokémon Roselia stammt ebenfalls aus der 3. Spielgeneration. Es ist die Weiterentwicklung von Knospi und lässt sich zu Roserade weiterentwickeln. Besonders stark ist Roselia nicht, allerdings kann Roserade in Raids richtig punkten.

Das Monster hat einen starken Angriff und seine Attacken machen ordentlich Schaden. Somit gehört es sowohl im Bereich Pflanze, als auch Gift zu den stärksten Angreifern in Pokémon GO. Darüber hinaus konnte Roserade während einer Entwicklung bis zu 2 Stunden nach dem Community Day gleich zwei Event-Attacken erlernen: Kugelsaat und Meteorologe.

Obwohl Roselia also über eine richtig starke Weiterentwicklung verfügt, hat es in unserem Ranking nur für den 8. Platz gereicht.

Rang 7: Ottaro

Pokémon-GO-Ottaro
Ottarodar
  • Ergebnis: 1% (17 Stimmen)

Was ist das für ein Pokémon? Ein weiteres Starter-Pokémon der Einall-Region ist Ottaro. Das Monster vom Typ Wasser lässt sich über Zwottronin zu Admurai weiterentwickeln. Ähnlich wie Serpifeu und Floink können auch Ottaro und seine Weiterentwicklungen mit ihren Werten nicht überzeugen.

So verfügt Admurai zwar über eine starke Ausdauer, der Angriffswert ist hingegen eher solide und auch der Verteidigungswert ist nur durchschnittlich. Für den Einsatz in Raids und der PvP-Liga gibt es weitaus bessere Kandidaten.

Das zeigte sich auch in unserer Umfrage, denn Ottaro bekam von euch gerade einmal 17 Stimmen und sichert sich so, knapp vor Roselia, den 7. Platz unseres Rankings.

Rang 6: Dartiri

Pokémon-GO-Dartiri
Dartiri
  • Ergebnis: 1% (22 Stimmen)

Was ist das für ein Pokémon? Dartiri, ein Pokémon vom Typ Normal und Flug, stammt aus der 6. Spielgeneration. Es lässt sich über Dartignis zu Fiaro weiterentwickeln. Besonders stark ist der kleine Vogel nicht und auch seine Weiterentwicklungen spielen in Raids eher keine Rolle.

Anders ist das jedoch in der Hyperliga der PvP-Kämpfe. Dort kann Fiaro richtig punkten und ist einer der besten Kandidaten. Und auch in der Superliga kann das Monster überzeugen.

Obwohl Fiaro in der GO-Kampfliga ein richtig starkes Pokémon ist, konnte der Community Day mit Dartiri bei euch eher weniger punkten. Somit schafft es das kleine Monster mit gerade einmal 22 Stimmen auf den 6. Platz in unserem Voting.

Rang 5: Machollo

Pokémon-GO-Machollo
Machollo
  • Ergebnis: 5% (82 Stimmen)

Was ist das für ein Pokémon? Das Kampf-Pokémon Machollo lässt sich über Maschok zu Machomei weiterentwickeln. Das Monster aus der 1. Generation kann selbst zwar nicht mit den besten Werten überzeugen, allerdings verfügt seine letzte Weiterentwicklung Machomei über starke Ausdauer- und Angriffswerte.

Das macht ihn zu einem der besten Kampf-Angreifer in Pokémon GO. Und auch in der GO-Kampfliga ist Machomei ein hervorragender Kandidat. Aus diesem Grund ist es hilfreich, das eine oder andere starke Exemplar in seiner Pokémon-Aufbewahrung zu haben.

Trotz seiner Beliebtheit bei vielen Trainern, hat es in unserer Umfrage zum besten Community Day 2021 gerade einmal 82 Stimmen von euch erhalten, was nur für den 5. Platz reicht.

Rang 4: Sheinux

Pokémon-GO-Sheinux
Sheinux
  • Ergebnis: 5% (83 Stimmen)

Was ist das für ein Pokémon? Das Elektro-Pokémon Sheinux stammt aus der 4. Generation und lässt sich über Luxio zu Luxtra weiterentwickeln. In der Wildnis könnt ihr Sheinux außerhalb von Events nicht begegnen, dafür findet ihr es gelegentlich in Raids oder Eiern. Durch den Community-Day im November konntet ihr somit auf ein starkes Exemplar hoffen und auch entsprechende Bonbons farmen.

Auch wenn Sheinux selbst nicht sonderlich stark ist, kann seine letzte Weiterentwicklung besonders im Angriff und mit einer starken Elektro-Attacke punkten. Das macht es zu einem der besten Elektro-Angreifer im Spiel. In der GO-Kampfliga ist es hingegen weniger interessant.

Darüber hinaus bescherte euch der Community Day einige Boni, wie dreifache Bonbons beim Verschicken, 3 kostenlose Raid-Pässe und reduzierte Sternenstaub-Kosten beim Tauschen. Mit gerade einmal einer Stimme mehr als Machollo wählt ihr Sheinux auf euren 4. Platz der besten C-Days 2021.

Rang 3: Evoli

Pokémon-GO-Evoli
Evoli
  • Ergebnis: 11% (175 Stimmen)

Was ist das für ein Pokémon? Bei Evoli handelt es sich um ein Pokémon vom Typ Normal. Es stammt aus der 1. Generation und verfügt über insgesamt 8 verschiedene Weiterentwicklungen. So lässt es sich zu Aquana, Blitza, Flamara, Psiana, Nachtara, Folipurba, Glaziola und Feelinara entwickeln.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Community Days lief das Event mit Evoli über zwei Tage, bei dem außerdem jedes seiner Weiterentwicklungen eine besondere Event-Attacke lernen konnte.

Die Werte von Evoli sind weniger stark, allerdings kann die eine oder andere Weiterentwicklung richtig punkten. So können Psiana, Folipurba, Glaziola und Feelinara besonders mit einem hohen Angriff punkten und gehören zu den stärkeren Angreifern in Pokémon GO.

Und auch für die GO-Kampfliga sind die Weiterentwicklungen von Evoli geeignet. Nachtara kann vor allem in der Super- und Hyperliga punkten. Feelinara ist in der Hyper- und Meisterliga ein hervorragender Kandidat.

Dass sich der Community Day mit Evoli für einige von euch gelohnt hat, zeigt sich in unserer Umfrage. Mit mehr als doppelt so vielen Stimmen wie für Sheinux platziert ihr Evoli in unserem Voting auf Rang 3.

Welche Möglichkeiten es gibt, um Evoli zu entwickeln und welche Tricks ihr nutzen könnt, haben wir euch in unserem dazugehörigen Guide zusammengefasst:

Pokémon GO: Evoli Entwicklung – Namen, Kilometer-Trick, Lockmodule

Rang 2: C-Day mit allen Monstern aus 2020 und 2021

  • Ergebnis: 13% (204 Stimmen)

Was ist das für ein Community Day? Im Dezember 2021 fand ein ganz besonderes zweitägiges Event statt, denn im Gegensatz zu allen anderen C-Days standen hierzu ganze 25 Pokémon im Mittelpunkt. Allesamt waren 2020 und 2021 in den Community Days zu fangen.

Dabei konntet ihr in der Wildnis auf Machollo, Roselia, Dartiri, Serpifeu, Wablu, Kaumalat, Floink, Evoli, Ottaro, Zwirrlicht und Sheinux treffen. Darüber hinaus waren in Eiern und in Raids an den beiden Tagen Glumanda, Hornliu, Abra, Nebulak, Rihorn, Karpador, Porygon, Elekid, Elektek, Magby, Magmar, Samurzel, Plinfa und Knospi zu finden.

Dieser Community Day bot somit vor allem die Möglichkeit, sich die Monster der letzten beiden Jahre zu sichern, deren Events verpasst wurden. Des Weiteren bot es die Gelegenheit, das eine oder andere starke Exemplar zu sichern oder Bonbons zu sammeln.

So verfügen unter anderem Elektek, Plinfa, Karpador und Rihorn über starke Weiterentwicklungen, die zu den besten Angreifern in Pokémon GO gehören. Darüber hinaus konntet ihr euch an diesem Wochenende über zahlreiche Boni, wie doppelte EP und Sternenstaub, verkürzte Schlüpf-Distanz oder eine befristete Forschung freuen.

Das hat offenbar einige Trainer überzeugen können, weshalb der Community Day im Dezember von euch 204 Stimmen erhalten hat. Somit sichert sich dieses Event den 2. Platz in unserem Ranking.

Rang 1: Kaumalat

Pokémon-GO-Kaumalat
Kaumalat
  • Ergebnis: 60% (971 Stimmen)

Was ist das für ein Pokémon? Das Drachen- und Boden-Pokémon Kaumalat stammt aus der 4. Generation. Es lässt sich über Knarksel zu Knakrack weiterentwickeln. Auch wenn Kaumalat grundsätzlich in der Wildnis zu finden ist, gehört es eher zu den selteneren Pokémon im Spiel.

Darüber hinaus kann Knakrack mit einem starken Angriff und einer guten Ausdauer überzeugen, weshalb es zu den besten Angreifern im Spiel gehört. Und auch in der Meisterliga kann das Monster punkten.

Aus diesem Grund bot der Community Day im Juni für einige Trainer die Gelegenheit, endlich ein starkes Exemplar zu sichern und fleißig Bonbons zu sammeln. Somit ist es wenig verwunderlich, dass der Community Day im Juni mit Kaumalat mit Abstand die meisten Stimmen bekommen hat und somit zu eurem Sieger aus unserer Umfrage hervorgeht.

Auch für MeinMMO-Leser erzi222 war dieser Tag ein ganz besonderes Highlight. Wie er uns in den Kommentaren verraten hat, fand er es besonders toll, dass an diesem Community Day auch einige Leute unterwegs waren (via MeinMMO). Außerdem war es aus seiner Sicht eine gute Gelegenheit, um die Drachenmedaille auf Platin zu bekommen.

Wie findet ihr das Ergebnis unserer Community-Day-Umfrage? Habt ihr damit gerechnet, dass Kaumalat sich den ersten Platz holt? Oder hattet ihr eher auf ein anderes Pokémon gehofft? Schreibt uns eure Meinung dazu gern hier auf MeinMMO in die Kommentare.

Der nächste C-Day steht bereits in den Startlöchern. Wir haben uns angesehen, was euch zum Community Day mit Hoppspross im Februar erwartet.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x