Pokémon GO: Umfrage – Welcher Community Day hat euch 2021 am besten gefallen?

In Pokémon GO ist der letzte Community Day für dieses Jahr inzwischen vorüber. Bevor 2021 endet, möchten wir das Jahr aber mit euch Revue passieren lassen und von euch wissen, welchen C-Day ihr am besten fandet.

Um was geht es? In Pokémon GO finden über das ganze Jahr zahlreiche Events statt. So brachte euch 2021 beispielsweise im Februar eine Kanto-Tour und im Juli das riesige Pokémon GO-Fest. Aber auch der monatliche Community Day durfte selbstverständlich nicht fehlen.

Nun ist das Jahr fast zu Ende und wir wollen mit euch noch einmal auf die vergangenen Community Days zurückblicken und von euch wissen, welcher für euch 2021 der beste war.

Welchen Community Day fandet ihr am besten?

Pokémon GO hielt von Januar bis November insgesamt 11 verschiedene Pokémon für euch bereit. Im Dezember erfolgte dann der krönende Jahresabschluss in puncto C-Days. Dieser brachte euch neben den 11 Monstern, die ihr in diesem Jahr fangen konntet, noch 14 weitere Pokémon aus den Community Days von 2020.

Doch welches dieser Events hat euch am besten gefallen? Wir haben euch nachfolgend eine Umfrage eingebettet, bei der ihr anonym für euren Favoriten stimmen könnt:

Natürlich würden wir uns darüber freuen, wenn ihr uns in den Kommentaren verratet, weshalb ihr euch für diesen Community Day entschieden habt.

Welche Community Days gab es 2021?

Was ist ein Community Day? Beim Community Day handelt es sich in der Regel um ein ein- bis maximal zweitägiges Event, bei dem ein bestimmtes Pokémon im Mittelpunkt steht. Dieses spawnt während der Event-Zeit häufiger und auch die Shiny-Chance ist dann für das Monster erhöht.

Der Community Day findet einmal im Monat statt. Neben den besagten Pokémon bringt es euch außerdem immer noch den einen oder anderen Bonus. Das kann eine verkürzte Schlüpf-Distanz, ein EP- oder Sternenstaub-Bonus oder aber auch besondere Tausch-Boni sein. 2021 standen folgende Monster während des Community Days im Mittelpunkt:

Machollo

Im Januar drehte sich der Community Day in Pokémon GO um das Kampf-Pokémon Machollo. Dieses könnt ihr über Maschok zu Machomei weiterentwickeln und es erhielt während des Events die Event-Attacke Gegenstoß. Außerdem brachte euch Machollo dreifachen Sternenstaub für das Fangen von Pokémon.

Machollo

Roselia

Im Februar begegnete euch dann Roselia zum C-Day. Das Pflanzen- und Gift-Pokémon lässt sich zu Roserade weiterentwickeln, welche während des Events Kugelsaat und Meteorologe als exklusive Attacken lernte. Als besonderer Bonus wurde die Schlüpf-Distanz bei Eiern auf ein Viertel reduziert.

Roselia

Dartiri

Dartiri, ein Pokémon vom Typ Normal und Flug, folgte dann im März. Das Monster aus der 6. Generation lässt sich über Dartignis zu Fiaro entwickeln. Während des Community Days lernte Fiaro die spezielle Attacke Einäschern. Außerdem brachte es euch an diesem Tag dreifache Fang-EP.

Dartiri

Serpifeu

Das Pflanzen-Pokémon Serpifeu bescherte euch während des Community Days im April dreifachen Sternenstaub beim Fangen. Außerdem erhielt seine letzte Weiterentwicklung Serpiroyal Flora-Statue als Event-Attacke.

Serpifeu

Wablu

Im Mai konntet ihr während dieses Events auf das Pokémon Wablu treffen. Das Monster stammt aus der 3. Generation, ist vom Typ Normal und Flug und lässt sich zu Altaria weiterentwickeln. Altaria konnte am C-Day die besondere Attacke “Mondgewalt” lernen. Außerdem schlüpften an diesem Tag die Eier wieder viermal so schnell.

Wablu

Kaumalat

Im Juni machte dann das kleine Drachen-und Boden-Pokémon Kaumalat das Spiel unsicher. So brachte es euch die dreifache EP beim Fangen. Habt ihr Kaumalat an diesem Tag außerdem über Knarksel zu Knakrack entwickelt, dann erhielt das Monster die Event-Attacke Erdkräfte.

Kaumalat

Floink

Zum Community Day im Juli konntet ihr auf das Feuer-Schwein Floink treffen. Es gehört neben Serpifeu und Ottaro zu den Starter-Pokémon der Einall-Region. Habt ihr es während des Events über Ferkokel zu Flambirex entwickelt, dann erhielt die letzte Entwicklung Lohekanonade als spezielle Attacke. Außerdem gab es dreifachen Sternenstaub fürs Fangen.

Floink

Evoli

Der August bescherte euch dann eine Begegnung mit Evoli. Das Pokémon aus der ersten Generation ist vom Typ Normal und kann auf acht verschiedene Entwicklungen zurückgreifen. Während des Events konnten sie folgende spezielle Attacken erlernen:

  • Aquana: Siedewasser
  • Blitza: Blitzkanone
  • Flamara: Kraftkoloss
  • Psiana: Spukball
  • Nachtara: Psychokinese
  • Folipurba: Kugelsaat
  • Glaziola: Aquawelle
  • Feelinara: Psychokinese
Evoli

Im Gegensatz zu den anderen C-Days lief dieser über ganze zwei Tage. An beiden Tagen konntet ihr euch über ein viermal so schnelles Ausbrüten von Eiern freuen. Mit welchen Tricks ihr Evoli entwickeln könnt, lest ihr in unserem dazugehörigen Artikel:

Pokémon GO: Evoli Entwicklung – Namen, Kilometer-Trick, Lockmodule

Ottaro

Das Wasser-Pokémon Ottaro stand dann im September im Mittelpunkt. Habt ihr es über Zwottronin zu Admurai weiterentwickelt, dann hat es die Attacke Aquahaubitze erlernt. Außerdem gab es dreifache EP beim Fangen von Monstern.

Ottaro

Zwirrlicht

Pünktlich zur Halloween-Saison trieb das Geister-Pokémon Zwirrlicht sein Unwesen. Seine letzte Weiterentwicklung Zwirrfinst erlernte an diesem Tag die besondere Attacke Spukball, wenn ihr es entwickelt habt. Außerdem gab es eine kostenlose befristet Forschung und dreifachen Sternenstaub beim Fangen.

Zwirrlicht

Sheinux

Zum letzten regulären Community Day im November 2021, stand Sheinux im Mittelpunkt. Das Elektro-Pokémon lässt sich über Luxio zu Luxtra weiterentwickeln, welches an diesem Tag Psychobeißer lernte.

Neben einer viermal schnelleren Schlüpfzeit, brachte euch dieses Event zusätzlich dreifache Bonbons beim Verschicken, eine viermal höhere Chance auf XL-Bonbons beim Verschicken, 3 kostenlose Raid-Pässe sowie 25% weniger Sternenstaub-Kosten beim Tauschen.

Sheinux

Community Day Dezember

Der Community Day im Dezember sollte dann den krönenden Abschluss der C-Days 2021 bilden. Deshalb fand dieser ebenfalls an zwei Tagen statt. In der Wildnis konntet ihr dabei auf alle Monster der Community Days aus dem Jahr 2021 treffen.

Darüber hinaus waren in Raids und 2-km-Eiern auch die C-Day-Pokémon aus 2020 zu finden: Glumanda, Hornliu, Abra, Nebulak, Rihorn, Karpador, Porygon, Elekid, Elektek, Magby, Magmar, Samurzel, Plinfa und Knospi. Natürlich konnten auch zu diesem Event wieder alle Monster ihre gewohnten Event-Attacken erlernen.

Außerdem hielt dieser Community Day nochmal eine Vielzahl an Boni für euch bereit, wie doppelter Sternenstaub und EP beim Fangen, eine halbe Schlüpf-Distanz bei Eiern, reduzierte Sternenstaub-Kosten beim Tausch, einen weiteren Spezialtausch pro Tag sowie eine kostenlose befristete Forschung.

Wie fandet ihr die Community Days 2021? Welche Monster und Boni wünscht ihr euch für das kommende Jahr? Schreibt uns eure Meinungen und Erfahrungen gern in die Kommentare und lasst uns doch wissen, warum ihr euch in unserer Umfrage für diesen einen C-Day entschieden habt.

Im neuen Jahr gehen die Events in Pokémon GO fleißig weiter. Wir haben uns angesehen, welche Spawns, Shinys und Boni euch zur Johto-Tour erwarten.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
erzi222

eindeutig der kaumalat cday, war generell für einige leute der wichtigste cday dieses jahres, und nichtmal umbedingt wegen dem shiny (was ich auch zuvor hatte), sondern um die drachenmedallie voll zu bekommen auf platin.

zudem waren and iesem tag auch wirklich mal leute unterwegs was ich toll fand 🙂 ! war auch der grund warum ich an dem tag länger als nötig gemacht habe.

neben den schlechten cdays mit datiri oder zwirlicht krönt das ganze nur noch sheinux: ein raid bzw egg only pokemon als cday war echt zu viel des guten niantic!

Ascy

Ich fand das Event im Dezember alles in allem ganz gut.
Da ich erst Ende Juni angefangen habe konnte ich das eine oder andere noch nachholen….gerade das Kaumalat und Macholo waren für mich sehr wichtig.

Solch ein C-Day kann auch gerne für 2022 gemacht werden, manchmal gibt es schon das ein oder andere im Leben welches dazu beiträgt an einem bestimmten C-Day nicht teilnehmen zu können.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x