Pokémon GO: Opa spielt mit einem Berg Handys, der größer ist, als er selbst

Der Pokémon GO-Opa hat noch mal einen drauf gesetzt! Der tawaianische Rentner nutzte schon immer viele Handys zum Spielen von Pokémon GO, doch nun rennt er mit 64 Smartphones gleichzeitig rum.

Was ist das für ein Spieler? Bekannt als „Pokémon GO-Opa“ wurde Chen Sanyuan aus Taiwan im August 2018. Damals spielte er mit „nur“ 11 Handys gleichzeitig. Auf seinem Fahrrad baute sich der Rentner eine Handy-Halterung, damit auch alle 11 Smartphones gleichzeitig offen sein können.

Der Opa entwickelte sich allerdings weiter. Im November 2018 spielte er mit schon 15 Smartphones und einer Hüft-Halterung, die ihn zu einem halben Cyborg machte.

Seine Entwicklung danach war noch rasanter. Es tauchten Bilder auf, wo er mit 23 Handys gleichzeitig gesehen wurde. Im November 2019 waren es dann sogar schon 45 Handys. Nun hat er nochmal einen drauf gesetzt und wurde mit 64 Handys an seinem Fahrrad gesichtet.

Riesige Fahrrad-Halterung und großer Sponsor

Diese Bilder sind aufgetaucht: Der Rentner wurde nun mit einer riesigen Fahrrad-Helterung und zahlreichen Smartphones gesichtet. Der Berg voll Handys ist so hoch, dass Sanyuan gar nicht mehr rüberschauen kann. Er muss zwischen den Handys durchschauen, damit er den Verkehr beachten kann.

PoGO Opa 64 Handys
Quelle: Yanwu auf Facebook

Auf dem einen Bild erkennt man aber auch, dass noch einige Handy-Halterungen frei sind. Er kann also auf etwa 70 aufrüsten.

PoGO Opa neu
Etwas Platz für neue Handys gibt es noch. Quelle: Yanwu auf Facebook

Was steckt dahinter? Mittlerweile ist der Pokémon GO-Opa eine richtige Marke. Im März 2019 wurde bekannt, dass die Firma Asus den Rentner aus Taiwan unterstützt. Sie haben ihm damals 21 neue Smartphones zukommen lassen und präsentierten das Gerät sogar zusammen mit dem Renter auf der Bühne – selbstverständlich fest an seinem Fahrrad montiert.

Niantic, die Firma hinter Pokémon GO, hat sich im Übrigen nicht hinter den Trainer gestellt. Rein von den Richtlinien her ist dieses Spielen nämlich illegal. Ein Trainer soll nämlich maximal einen Account haben. Zwei Accounts sind daher schon verboten. 64 Accounts natürlich auch. Dennoch muss man hier sagen, dass Niantic bei dieser Regel nicht wirklich hart ist. Es gibt noch keinen Fall darüber, dass Trainer mit 2 Accounts gebannt wurden.

Quelle(n): Kotaku
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!

5
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Jacques523
12 Tage zuvor

Ich finde das auch ungerecht. Überall geht Niantic strickt gegen Spieler vor die Multiaccounts betreiben (was ich aber richtig finde! Solche Typen sind mir ein Dorn im Auge, gehen zu den Arenen und wenn die schon voll besetzt sind, dann wird mal schnell mit dem zweiten Account ein Pokémon / Spieler aus der Arena geworfen, damit sie dann wieder Platz haben um Ihr eigenes mit dazu zu setzen) und bei einem Spieler, der bekannt ist wie dieser Typ mit 60 Accounts und mehr, machen die gar nichts? Überall warnt Niantic vor den Gefahren die passieren können wenn man vom Spielen und vom Display abgelenkt ist, aber bei dem trifft das nicht zu!? Den Typen müssten sie auf Lebenszeit komplett und alles sperren, damit er nicht weiter ein schlechtes Vorbild für andere ist!

Malocher
13 Tage zuvor

„““Handy am Steuer“““ bekommt da eine ganz neue Bedeutung grin

Benedikt Schlotmann
13 Tage zuvor

Absolut verrückt, aber als Technik-Fan finde ich sowas einfach nur genial grin Auf diese Idee muss man erst einmal kommen und 64 Smartphones ist schon ein starkes Stück.

EldarIyanden
13 Tage zuvor

Ich kenne selbst einige Typen die wirklich heimlich Fotos von Leuten gemacht haben, die mehrere Handys zum Spielen nutzen und die dann bei niantic gemeldet haben. Soll wohl in Einzelfällen zu nem Bann geführt haben. Finde ich schon Assi, aber wenn das so ist und niantic schon nen 2. Account als verboten ansieht müssten sie den Opi eigentlich sperren. Aber wie so oft im Leben, kaum geht’s um Geld, Sponsoren, publicity und relevanz werden die eigenen Regeln doch nicht so ernst genommen. Stell es mir auch echt krass vor wenn so 1-2 taiwanesen auf ne Arena zulaufen den Opi sehen und ganz betröppelt wieder die Handies wegstecken und abziehen 😆😆😆

zigZag
13 Tage zuvor

Das mit dem Foto heimlich aufnehmen und dann gesperrt werden klingt schon ein bisschen „erfunden“
Auf einem Foto erkennt du ja kaum das die Person zwei Accounts besitzt.. da wird Niantic sicherlich alles mögliche tun aber nicht den Account sperren!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.