Pokémon GO: Eier in Abenteuer Sync bleiben unverändert – Darum ist das schlecht

Der Eier-Pool in Pokémon GO ist Ende 2019 überarbeitet worden, doch dabei wurde offenbar eine Kategorie vergessen: Die Abenteuer-Sync-Eier sind weiterhin monatelang ohne Überarbeitung.

Um diese Eier geht es: Wer mindestens 25 Kilometer in der Woche läuft, der erhält als Belohnung ein 5-km-Ei. Ab 50 km pro Woche gibt es sogar ein 10-km-Eier. Diese Eier beinhalten andere Pokémon als die normalen Eier und bilden einen eigenen Eier-Pool.

Dieser Pool wurde seit Monaten nicht überarbeitet und beinhaltet noch zahlreiche alte Pokémon. Neue Monster sucht man dort vergebens.

Eier-Pool braucht dringend eine Überarbeitung

Welche Pokémon sind enthalten? Insgesamt gibt es 12 unterschiedliche Monster. Wir geben euch die Übersicht:

  • 5-km-Eier:
    • Shnebedeck
    • Glibunkel
    • Wadribie
    • Finneon
    • Bronzel
    • Bamelin
  • 10-km-Eier
    • Riolu
    • Dratini
    • Kindwurm
    • Sheinux
    • Tanhel
    • Larvitar
Eier

Wo liegt das Problem? Schaut man sich die Pokémon an, dann sind das allesamt Monster, die schon sehr lange im Spiel sind. Am „neusten“ sind hier noch Pokémon wie Sheinux oder Riolu.

2019 hat Niantic noch eine große Überarbeitung vom normalen Eier-Pool durchgeführt. Dabei wurden über 90 Pokémon entfernt, die hauptsächlich aus den ersten Generationen stammten. Dratini, Tanhel oder Kindwurm sind seitdem nicht mehr in den normalen 10-km-Eiern zu finden.

Diese Chance hat Niantic allerdings bei den Abenteuer-Sync-Eiern verpasst. Hier sind weiterhin die Monster drin, die auch schon einen Community Day hatten und wo viele Spieler haufenweise Bonbons haben.

Die Enttäuschung kann also groß sein, wenn man 50 km läuft und dann als Belohnung ein Ei mit einem Dratini erhält.

Das ist positiv an dem Eier-Pool: Da viele dieser Pokémon bereits aus den normalen Eiern entfernt wurde, hat man zumindest hier noch die Chance auf diese Monster. Wer also Community Days verpasst hat oder noch Anfänger ist, der dürfte sich über Pokémon wie Dratini oder Kindwurm freuen.

Ebenfalls sollte man hier noch Riolu aufzählen. Das Pokémon gibt es sonst nur in 7-km-Eiern und ist dort auch ziemlich selten. Hier hat man zumindest gute Chancen auf ein Exemplar.

Riolu
Riolu ist eines der großen Highlights im Eier-Pool

Das sollte sich ändern: Der Eier-Pool sollte zumindest Zuwachs von einigen Pokémon bekommen. Monster wie Kaumalat oder Kapuno würden sicherlich wieder den Reiz auf die Eier erhöhen.

Im Gegenzug sollte Niantic darüber nachdenken noch einige der Monster aus dem Pool zu entfernen. Jedes der Pokémon in den 5-km-Eiern taucht in der Wildnis oft auf. Hier wären neue Monster aus Gen 5 sicherlich eine gute Abwechslung.

Ein neues Event in Pokémon GO wurde schon angedeutet:

Nächstes großes Event in Pokémon GO angedeutet – Das sind die Hinweise
Quelle(n): reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x