Pokémon GO: Diese 7 Pokémon aus Gen 5 fehlen noch und sind verdammt stark

In Pokémon GO ist die 2. Welle der 5. Generation da und bringt viele neue Monster. Es gibt aber auch noch zahlreiche fehlende Pokémon aus der Einall-Region. Wir zeigen euch 7 verdammt starke Monster.

Das zeigt die Liste: Hier geht es um die besten Pokémon der 5. Generation, die noch nicht im Spiel sind. Wir berücksichtigen hier allerdings nur die nicht-legendären Monster. Die Legendären kommen jeweils einzeln raus, die anderen Pokémon dürften vermutlich eher in einer weiteren Welle erscheinen.

Zuletzt kamen 17 neue Pokémon aus der 5. Generation ins Spiel.

Die gezeigten Pokémon sind in der PvE-Meta relevant, sprich für Arenen und Raids. PvP wird hier nicht berücksichtigt.

Auf diese 7 Pokémon könnt ihr euch noch freuen

Platz 7 – Caesurio: Das Pokémon ist von Typ Stahl und Unlicht und hat damit eine interessante Typ-Kombination. Seine Werte sehen wie folgt aus:

  • Angriffswert: 232
  • Verteidigungswert: 176
  • KP-Wert: 163
  • Maximale WP: 2844
Caesurio

Caesurio wird bei keinem Typ zum besten Angreifer, doch es bleibt eine solide Alternative. Seine Typ-Kombination lässt ihn vielseitig einsetzbar sein und sein Angriffswert ist solide. Sein Nachteil ist allerdings seine Fragilität. Es dürfte recht schnell besiegt sein.

Platz 6 – Washakwil: Das Adler-Pokémon sieht nicht nur verdammt cool aus, sondern hat zudem noch solide Werte. Es ist von Typ Flug und Normal und hat folgende Werte:

  • Angriffswert: 232
  • Verteidigungswert: 152
  • KP-Wert: 225
  • Maximale WP: 3088
Washakwil

Für ein Flug-Pokémon hat Washakwil echt gute Werte. Aktuell lernt es aber eher schwache Attacken. Man kann also hoffen, dass Niantic vor seinem Release nochmal nachbessert und es zu einem starken Flug-Angreifer macht. Ansonsten bleibt es eher eine solide Alternative zu Monstern wie Lavados oder Kramshef.

Platz 5 – Rabigator: Das Pokémon von Typ Unlicht und Boden gehört zu den skurrilsten Pokémon der 5. Generation. Seine Werte sind aber durchaus solide:

  • Angriffswert: 229
  • Verteidigungswert: 158
  • KP-Wert: 216
  • Maximale WP: 3046
Rabigator

Rabigator erlernt von Typ Boden und Unlicht jeweils ein solides Moveset und hat einen ordentlichen Angriffswert. Es kommt zwar nicht an die ganz großen Angreifer von den Typen heran, doch wer mit einer stilvollen Alternative kämpfen möchte, der sollte auf Rabigator setzen.

Platz 4 – Somnivora: Das Pokémon von Typ Psycho ist der einzige gute Verteidiger aus der 5. Generation. Seine Werte sprechen für sich:

  • Angriffswert: 183
  • Verteidigungswert: 166
  • KP-Wert: 253
  • Maximale WP: 2723
Somnivora

Somnivora hat einen starken KP-Wert und eignet sich daher gut für Arenen. Zudem besitzt es so gut wie jede Attacke, die den klassischen Kampf-Angreifern gefährlich werden kann. Als Pokémon zwischen Heiteira und Chaneira in der Arena wäre es also eine super Wahl.

Platz 3 – Zoroark: Das Pokémon von Typ Unlicht ist mit Snibunna zu vergleichen. Es hat einen starken Angriffswert, doch kann schnell besiegt werden:

  • Angriffswert: 250
  • Verteidigungswert: 127
  • KP-Wert: 155
  • Maximale WP: 2571
Zoroark

Als Unlicht-Angreifer wird Zoroark richtig gut, doch ist eben sehr fragil. Pokémon wie Darkrai oder Trikephalo sind weiterhin besser, doch Zoroark kann als starke Alternative eingesetzt werden.

Platz 2 – Flampivian: Das Pokémon von Typ Feuer wird ein richtig guter Angreifer von diesem Typ. Vor allem sein Angriffswert überzeugt:

  • Angriffswert: 263
  • Verteidigungswert: 114
  • KP-Wert: 233
  • Maximale WP: 3105
Flampivian

Flampivian lernt zudem starke Feuer-Attacken und hat mit dem Angriffswert von 263 einen höheren Wert als alle anderen aktuellen Feuer-Angreifer. Hier werden wir also ein starkes neues Pokémon haben.

Platz 1 – Ramoth: Noch besser und dazu noch für 2 Typen einsetzbar – Ramoth wird neuer Top-Angreifer von Typ Feuer und Käfer:

  • Angriffswert: 264
  • Verteidigungswert: 189
  • KP-Wert: 198
  • Maximale WP: 3632
Ramoth

Ramoth hat die besten Attacken von Typ Feuer und Käfer und einen extrem hohen Angriffswert. Vor allem beim Typ Käfer wird Ramoth mit Abstand der beste Angreifer.

Welche legendären Pokémon aus der 5. Generation richtig gut werden, erfahrt ihr hier:

Die Legendären aus Gen 5 stellen alle Monster in Pokémon GO in den Schatten
Quelle(n): Gamepress
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
22
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x