8 Ex-WoW-Entwickler gründen neues Studio, versprechen die „nächste tolle RPG-Welt“

Ein neues Spiele-Studio aus ehemaligen Entwicklern von World of Warcraft ist entstanden. Die arbeiten an der „nächsten tollen RPG-Welt“.

Auch wenn Blizzard in den vergangenen Monaten vor allem mit negativen Schlagzeilen Aufmerksamkeit erregt, muss man festhalten, dass zumindest eine positive Sache aus dem Entwickler-Studio hervorgegangen ist: andere Entwickler-Studios. Ein weiteres ist nun entstanden und besteht aus 8 WoW-Veteranen, die jetzt ein neues RPG erschaffen wollen.

Was ist das für ein Entwickler-Studio? Das neue Entwickler-Studio trägt den Namen „Notorious“ und besteht aus 8 ehemaligen Blizzard-Veteranen. Der Name hat übrigens Geschichte, denn die Entwickler spielten knapp 17 Jahre in einer Gilde mit dem gleichen Namen. Einige der Entwickler sind:

  • Chris Kaleiki: Der war Systems und Class Designer in World of Warcraft. Er hat unter anderem die Mönch-Klasse entworfen und das PvP-Talent-System.
  • Cole Eastburn: Er hat einige der bekanntesten Kunstwerke zu Warcraft entworfen und damit das Aussehen vieler bekannter Charaktere geprägt (via Artstation).
  • Colin Volrath: Einer der ehemaligen Level-Designer bei Blizzard. Er ist etwa für das Design des Dungeons „Die Andre Seite“ verantwortlich, aber auch die Stadt Boralus verdanken die WoW-Spieler mitunter ihm.

In einem kleinen Vorstellungsvideo verraten sie die groben Pläne und was von Notorious zu erwarten ist:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Was für ein Genre wird das? Wer nun denkt, dass Notorious Studios das nächste große MMORPG entwickelt, sollte seine Erwartungen ein wenig dämpfen. Aktuell besteht das Studio nur aus 8 Personen und soll in naher Zukunft auf 12 aufgestockt werden – viel zu wenig, um ein riesiges MMORPG zu entwickeln.

Allerdings erwähnen sie in ihrem Vorstellungsvideo, dass das erste Spiel des Studios sich an den Leidenschaften der Entwickler orientiert. Das sind die Punkte:

  • Core RPG Fantasy
  • Multiplayer Gameplay
  • Fokus auf Kampf

Das würde zumindest für ein RPG mit Koop-Komponenten sprechen.

Wann kann man mit einem Spiel rechnen? Das ist noch ungewiss. Nach der Gründung eines neuen Studios dauert es im Regelfall einige Jahre, bis überhaupt etwas Vorzeigbares erschaffen wird. Auch wenn der Hunger nach neuen Spielen groß ist, sollte man den Entwicklern also genug Zeit lassen. Vielleicht gibt es in zwei oder drei Jahren ja erste Bilder zu betrachten.

Notorious legt Fokus auf Community: Schon im ersten Video macht Chris Kaleiki klar, dass man einen starken Bezug zur Community aufbauen will und der Meinung ist, dass die Spieler einen wichtigen Einfluss auf die Entwicklung der Spiele nehmen. Man möchte sich offen zeigen, in künftigen Videos weitere Entwickler und das Büro zeigen, sowie generell regen Austausch mit der Community pflegen.

Gleichzeitig soll die Hierarchie im Unternehmen recht flach ausfallen. Es gibt dort keine „Leads“ oder „Directors“. Davon erhofft man sich, eine toxische Arbeitsumgebung vermeiden zu können. Ein gutes Arbeitsklima ist auch eines der 6 Kern-Werte von Notorious, denn „Erst das Team, dann die Spieler“ heißt, dass man zuerst ein großartiges Studio erschaffen muss, um später auch großartige Spiele abliefern zu können.

Man darf gespannt sein, was Notorious Studios in den nächsten Jahren erschafft. Sobald es erste Details zu einem möglichen Spiel gibt, werden wir darüber auf MeinMMO berichten.

Quelle(n): notorious.gg
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
24 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
MB

ich liebe Boralus <3

Bodicore

Inzwischen sind doch in jedem Studio WoW Entwickler drin…

Skyzi

Rend war auch von ehemaligen Blizzard Entwickler. Hat ja schnell gezeigt, das die Generation damals was andere wollte. Manche wollen es immer verbessern und das wird niemals gelingen. Jeder hat andere Vorstellungen und das ist der der größte Fehler. Menschen werden immer meckern ,weil wir sind wie wir sind. ✌️.

N0ma

Was ist den “Core RPG Fantasy”?

Bodicore

Elfen Zwerge Schwert und Schild…

Nix Pistolen und nix Feuerpferdreittiere.😂

N0ma

ah danke 🙂
Pistolen in MMORPG nerven tatsächlich

Stimme aus dem Off

Dauert ja dann noch 7-8 Jahre bis es was stichhaltiges gibt.

binjack

Ex WoW Mitarbeiter entwickeln spiel :O wie oft haben wir das gehört und immer kam da Dünnschiss bei raus 😀

Chucky

War des Game Rend nicht auch von nem Ex- Wow Mitarbeiter?

Daalung

Hier^^:

Frostkeep, werden sich MMO-Spieler erinnern, war ein Studio, das von ehemaligen WoW-, LOL- und WildStar-Entwicklern geleitet wurde, die alle ursprünglich an Rend arbeiteten, das irgendwo zwischen einem MMORPG und einer Survival-Sandbox lag
binjack

Also ich meine sowas schon einigen male gelesen zu haben.

Prim

Recht oft über die Jahre mindestends so 3x
Eins davon habe ich auch Zeitlang gespielt mehr als NW mit einer internen Forum Gruppe im Endeffekt zwar gute Idee aber schlecht und inkonsequent umgesetzt.
Wie NW auch zeigt wenn man etwas zu schnell will geht es extrem schief.
Ein MMO sollte wohl eher heute Stück für Stück wachsen mit dem Spieler zusammen arbeiten die Vernünftigen Kristallisieren sich schon heraus.
Ka wier das Spiel heißt schon ewig Internet zeitalter vorbei müsste erst mal nachschauen kann REND gewesen sein.
Nicht Geld entscheidet ob ein MMO Erfolgreich ist.
Nicht die Zeit entscheidet ob ein MMO Erfolgreich ist.
Sonder nur viel herzblut entscheidet ob ein MMO Erfolgreich ist ud Konsum MMOs locken auch die Spieler an mit denen man nichts zu tun haben will siehe auch NW oder auch WoW Classic letzter Zeit.

Alex

“Ein MMO sollte wohl eher heute Stück für Stück wachsen mit dem Spieler zusammen arbeiten die Vernünftigen Kristallisieren sich schon heraus.”

Das würde funktionieren würden die Spieler heutzutage nicht schon ein Spiel erwarten was bereits 10 Jahre draußen ist, wird doch eh alles zerrissen, Spieler heutzutage haben echt einen enorm toxischen Anteil, vor allem ist es halt nicht mehr so das man einfach weiter geht wen einem ein spiel nicht zusagt, nein man muss noch an die 100 mal der welt mitteilen wie schlimm das spiel doch ist und wie sehr der Entwickler doch versagt hat. Spiele Entwicklung schluckt verdammt viel Geld, mit dem minimalen vernünftigen Kern kann man kein MMOrpg am Leben halten.

Prim

Nur was natürlich wächst hat eine überlebenschance und kann zusehen wie etwas endsteht aber das können die großen Konzerne nicht die nur Illusionen sehen.

Klaphood

David Brevik.

Der Typ ist der Inbegriff von butthurtedness.

Seit Diablo/Blizzard North ist alles, was er angefasst hat, gescheitert. (Hellgate: London, Marvel Heroes, It Lurks Below)
Aber er wettert dennoch seit Ewigkeiten (lange bevor es “cool” war) permanent gegen Blizzard, so als ob die seitdem nichts mehr hinbekommen hätten. Schon super cringe.

Schuhmann

Marvel Heroes war unter Brevik ein Erfolg – als er dann weg ist, ging es in die Binsen. Aber während er das geleitet hat, hat sich das Spiel viel besser entwickelt, als man erwarten konnte. Marvel Heroes war über Jahre wirklich eine Feel-Good-Story und die Spieler haben das geliebt und die Richtung, die das Jahre lang hatte. Das Ende war dann sehr unfein, aber das kann man Brevik nicht anlasten.

Das “It Lurks below” war ein Ein-Mann-Projekt. Da weiß ich nicht, was man da erwarten konnte. Das war ja jetzt kein Spiel, mit dem er reich werden wollte.

Hellgate London: Weiß ich nicht, war vor meiner Zeit als Journalist. Gilt insgesamt als Riesen-Flop, das weiß ich. Aber wer genau daran Schuld war, weiß ich nicht.

Ich finde David Brevik schon sehr respektakbel, was der geleistet hat. Ich hör über den auch echt nur Gutes von Leuten, die für ihn oder mit ihm gearbeitet haben. Der muss einfach ein Super-Typ sein. Ich glaube nicht, dass der “butthurt” ist, ich glaube den kotzt das einfach an, wie sich Blizzard in den letzten 10 Jahren entwickelt hat.

ThisIsThaWay

Klingt ja ganz spannend so an sich. Aber ich warte bis da wirklich etwas Handfestes rauskommt.

Sobald es erste Details zu einem möglichen Spiel gibt, werden wir darüber auf MeinMMO berichten.

Vielen Dank dafür, ich freue mich schon darauf. Grüße gehen raus  👍 

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von ThisIsThaWay
Incursio

Colin Volrat ein wahehaftiger level design Gott. Er hat ein Viereck designed 😂

Ganz ehrlich, ich erwarte von den ganzen ehrmaligen Wow Entwicklern nichts. Bin mal gespannt was Dreamhaven so abliefert und wann, kann ja nur was ganz großes werden…lol 😁

Incursio

Gut da hängen noch kleine Schläuche an den Ecken…Boralus ist mir als Hordler leider fremd.

Incursio

Klar der Dungeon an sich hat mir eigentlich auch Recht gut gefallen. Bwonsamdi war auch ein sehr unterhaltsamer Charakter. Finde der Level ist vom Aufbau her doch eher spartanisch. Aber ich hab von Level Design auch keine Ahnung 😁

Prim

ES ist Rund ein Genie Streich 😛

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

24
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x