Ninja will ein Feature für Streamer in Fortnite, das leicht unfair klingt

Der Fortnite-Streamer Tyler „Ninja“ Blevins regt sich schon seit Jahren über Streamsniper auf. Jetzt hat er sich ein spannendes Konzept überlegt, das aber nur für Streamer gelten soll. Klingt, als wäre das ausnutzbar.

Was ist neu? Die Streamer Ninja und SypherPK erleiden in Fortnite häufiger Niederlagen gegen Spieler, die sie als Streamsniper vermuten. Gemeinsame entwickelten die Profis eine Idee, gegen diese Streamsniper vorzugehen und damit die Spielerfahrung der Streamer zu verbessern.

Was sind Streamsniper? Das sind Spieler, die gezielt die Matches von Profis aufsuchen. Im Stream finden sie heraus, wann sich die populären Streamer zu Matches anmelden und versuchen sich durch zeitgleiches Anmelden einen Platz im gleichen Spiel zu verschaffen.
Im Stream selbst sehen sie dann, wo die Streamer sich auf der Karte aufhalten. Die Sniper versuchen den Streamern dann aufzulauern und sie, in den meisten Fällen, zu erschießen.
Sie haben durch den Stream den Vorteil, zu wissen, wo sich die Spieler befinden, welche Waffen sie besitzen und eventuell sogar, wohin sie als Nächstes laufen wollen.
Als eine Maßnahme gegen Streamsniper anonymisierte Fortnite schon die Spielernamen.

Streamsniper für 30 Tage bannen, aber nur für Streamer

Das ist passiert: Nachdem die beiden Streamer Ninja und SypherPK mehrmals Opfer von vermutlichen Streamsnipern wurden, schmiedeten sie diese Idee:

„Ich habe die perfekte Lösung“, erklärt Sypher. „Du wirst von jemandem erledigt, von dem du glaubst, dass es ein Streamsniper ist. Und anstatt, dass du ihn meldest, klickst du auf ‚diesen Spieler vermeiden‘. Dadurch soll für 30 Tage verhindert werden, dass dieser Spieler in deine Matches kommt.“

Diese gewünschte Funktion erklärte er noch weiter. Wenn diese Person dann nach den 30 Tagen wieder als vermeintlicher Streamsniper auffallen würde, könne man den Knopf wieder drücken und hätte für weitere 30 Tage Ruhe vor dem Spieler.

Das sagt Ninja dazu: Den Vorschlag von Sypher ergänzt Ninja mit den Worten „Es darf dann aber nur für Streamer sein. Sollte das für jeden zugänglich sein, könnten Spieler das einfach jedes Mal drücken, wenn sie von einem anderen Spieler fertiggemacht werden, der einfach richtig gut ist.“

Ein weiteres Problem dieser Mechanik wäre aber, dass Streamer nicht jedes Mal beweisen können, dass es sich bei ihrem Gegner um einen Streamsniper handelt. So könnte das System auch von populären Streamern ausgenutzt werden, um sich bessere Spieler einfach vom Hals zu halten. Und das wäre dann schlicht unfair.

Ob Fortnite sich diese Idee so aneignen wird oder man in Zukunft bessere Lösungen für dieses Problem anbietet, wird sich noch zeigen.

Dieser kleine Junge wollte als Streamsniper bei Ninja seinen großen Moment vor Hunderttausenden erleben, vermasselte es aber

Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!

5
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Ralf2015
3 Monate zuvor

Also ganz ehrlich ich finde das sehr beschämend für Profis und Streamer so eine Idee zu haben. Der Grund: weil sie zu gut sind??
Wenn es gemacht wird dann sollte es für alle gelten. GLEICHHEIT FÜR ALLE.
Man kann es ja auch so machen das Profis ihren eigen Server bekommen dann macht es für Spieler die nicht so gut sind wie z.b mich auch wieder Spaß zu spielen. Was nützt mir ein Spiel wo ich weiß das in dem Fall ein battle royal mit 100 Spielern, 80% oder mehr nur Profis und Streamer drin sind. Ninja meint ja selbst er ist einer der besten Spieler weltweit damit muss er leben das es einfach bessere mittlerweile gibt. Ich vermute ehrlich gesagt das es mal wieder eine PR ist weil er sonst nicht anders an die Öffentlichkeit kommt. Seine Zahlen sind ja momentan im Sturzflug.
Ich gehe jeden Tag 220 Std arbeiten damit ich mein Leben finanzieren kann. Streamer werden mehrere 10000 Euro/Dollar im Monat nur geschenkt damit sie im Netz zeigen was sie drauf haben. Ich selbst bin auf dem Boden geblieben und habe kein Neid auf solche Spieler aber menschlich sowie einen Charakter oder Empathie besitzen die anscheinend nicht. Ich habe von Streamer nicht gehört sie spenden etwas ich selbst habe kaum geld aber es ist noch genug da damit ich meiner Nachbarin oder einen obdachlosem was geben kann.
Ich wünsche mir das alles Streamer die den Hals nicht voll bekommen mal alles für 6 Monate gestrichen werden damit sie wieder in der Realität sind. LG Ralf2015

Dome
3 Monate zuvor

Auf der xbox über xbox live gibt es die möglichkeit spieler zu meiden schon seit 10 jahren. Ich weis nicht wie genau der butten funktioniert und ob er aktuell noch drin ist aber der heisst genau so „Spieler meiden“. Und Fortnite hat so viele spieler, was solls wenn man da ein paar spakos meidet.

ParaDox
3 Monate zuvor

Dürfte sich das Problem nicht erledigt haben wenn er 2 bis 3 Minuten delay hätte?

Nthusiast
3 Monate zuvor

Der blasse Junge mit den grünen Haaren sollte wohl mal wieder ein bisschen an die frische Luft, damit sein Verstand wieder ein bisschen klarer wird..

Drachenberg
Drachenberg
3 Monate zuvor

Finde es auch lächerlich. Leute wie Ninja sollten mal lieber dankbar sein das sie fürs Zocken so das Geld in den A**** geblaßen bekommen. Aber nein… hauptsache weiter meckern.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.