Fortnite: Dank Stream-Snipern kann niemand mehr mit Ninja-Kills prahlen

In Fortnite: Battle Royale (PC, PS4, iOS & Xbox One) gibt es mittlerweile eine Option, mit der Streamer ihre Namen verbergen können. Das soll vor den berüchtigten Stream-Snipern schützen. Doch Spieler, die sich an Kills von berühmten Spielern ergötzen wollen, stinkt das gewaltig!

Was sind Stream-Sniper? Stream-Sniper sind ein Ärgernis, das im Laufe der immer größer werdenden Streaming-Kultur in Online-Games entstanden ist. Dabei handelt es sich um ruchlose Spieler, die bekannte Streamer regelrecht verfolgen und versuchen, in das gleiche Match zu kommen.Fortnite-Blitz-Showdown

Dann schauen sie im Stream, wo sich ihr Opfer befindet und gehen auf die Pirsch. Ihr Ziel: Den armen Streamer hinterlistig zu meucheln, zu trollen und ihm den Stream zu versauen.

Anonymisierte Spielernamen gegen Stream-Sniping

Stream-Sniping ist also ein echtes Problem, daher gibt’s die folgende Lösung: Die Entwickler haben im letzten Update eine Option eingeführt, mit der Streamer ihre Namen anonymisieren können. Diesem wird dann einfach zufällig ein Name zugeteilt.Niemand weiß dann mehr, dass er gerade womöglich den berühmten Streamer Ninja umgenietet hat. Stream-Sniper sollte das ordentlich den Spaß ruinieren, da sie nicht mehr wissen, wo sich ihre Opfer gerade tummeln.

Streamer, wie unter anderem Ninja, finden das super! Mehr noch als Stream-Sende-Verzögerungen soll diese Maßnahme dazu führten, dass man sich weniger mit diesen nervigen Trollen herumschlagen muss.

„Wenn ich nicht mehr sehe, wen ich gekillt habe, ist das Spiel für mich witzlos!“

Nicht alle finden jedoch das Anonymitäts-Feature gut: Neben den Stream-Snipern, die das sicher ziemlich doof finden, beklagen sich auch ehrliche Spieler. Denn für viele Gamer ist es ein enormer Kick, wenn sie einen berühmten Spieler wie Ninja oder Drake im Game erwischen und in einem mehr oder weniger fairen Kampf besiegen.

Fortnite-challenge-9-04Keine Chance mehr auf Fame? Für diese Spieler ist das ein gigantisches Erfolgserlebnis, mit dem so mancher auch zu Ruhm und Ehre als Streamer kommt. So geschehen bei dem kleine Streamer Tfue, der erst bekannt wurde, als er Ninja erledigte und so ein paar Tausend Zuschauer dazu bekam.

Wenn jetzt keiner mehr weiß, dass er einen VIP-Spieler erledigt hat, fällt dieser Effekt weg. „Das ruiniert für mich das Spiel komplett“ beklagt daher der Formus-User „TheHungerGame“ und dürfte damit einigen seiner Leidensgenossen aus der Seele sprechen.

Wie seht ihr das? Geht der Schutz der Streamer vor oder fehlt euch auch ein Stück vom Reiz des Spiels, wenn ihr nicht mehr wisst, wen ihr wirklich erledigt habt?


Zumindest die Story hält gerade Fortnite auf Trab:Der neueste Bonus-Bildschirm zeigt eine überraschende Wendung!
Autor(in)
Quelle(n): Kotaku
Deine Meinung?
Level Up (5) Kommentieren (30)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.