Ihr könnt jetzt Nike-Schuhe für bis zu 1 Million Euro kaufen, aber nicht anziehen

Ihr könnt jetzt Nike-Schuhe für bis zu 1 Million Euro kaufen, aber nicht anziehen

Der Hersteller Nike stellt NFT-Schuhe für tausende Euros vor und dazu kommen noch extrem teure Skins. MeinMMO erklärt euch, wie die Schuhe funktionieren und was ihr damit tun könnt.

Für eure persönliche digitale Welt könnt ihr mittlerweile alles kaufen. Von gelangweilten NFT-Affen, über Segelschiffe bis zu ganzen Grundstücken, könnt ihr euch alles für eurer digitales Leben kaufen. Diese NFTs gehören zu den aktuellen Trends im Gaming, auch wenn viele Gamer damit nicht viel anfangen können.

Doch einer der größten Hersteller von Sportschuhen hat jetzt wohl eine Marktlücke entdeckt und bietet digitale Turnschuhe zum Verkauf an. Die Preise schwanken stark, doch ihr könnt locker eine halbe Million Euro ausgeben, wenn ihr eure Lieblingsschuhe kaufen wollt.

Nike-Schuhe gibt‘s jetzt digital, fröhliche Glitzer-Effekte kosten richtig Geld

Wer steht dahinter? Die bekannte Firma Nike hat sich für die digitalen Turnschuhe mit dem Studio RTFKT Studios zusammengetan. Das ist eine Firma die digitale Fashion-Artikel und Avatare entwickelt und verkauft. Gegründet wurde die Firma im Januar 2022.

Wie funktioniert die Schuhe? Bei den Nike CryptoKicks handelt es sich daher um NFT-Turnschuhe mit dem Namen „RFTKT X Nike Dunk Genesis.“ Ihr kauft euch die digitalen Schuhe und könnt ihnen anschließend mit einem Fläschchen (sogenannte „Skin Vials“) ein neues Aussehen verpassen. So könnt ihr euren Sneakern lustige Muster oder Leuchteffekte verpassen. Und das für ein paar läppische tausend Euro.

Solche Sneaker-Skins soll man aber auch selbst züchten und entwickeln können. Wie das genau funktionieren soll, ist uns nicht bekannt. Die Kollegen von PC Gamer erinnert das an Pokémon – nur halt mit Schuhen (via pcgamer.com).

Solche NFT-Schuhe von Nike könnt ihr aktuell kaufen.

Was kosten die Schuhe? Die Preise für Sneaker gehen bei rund 6.000 US-Dollar (rund 5.500 Euro) los, es gibt aber bereits einige Schuhe, für die ihr mehr als 100.000 US-Dollar zahlen müsst.

Wollt ihr nun noch einen passenden Skin für eure Schuhe haben, eben diese „Skin Vials“, dann müsst ihr noch weitere 40.000 US-Dollar ausgeben (etwa 35.000 Euro). Mittlerweile könnt ihr aber problemlos auch eine halbe Million Euro für diese Fläschchen ausgeben.

Für digitale Items könnt ihr tausende Euro zahlen, wenn ihr das wollt

Mittlerweile setzen viele Entwickler auf NFTs in ihren Games. So hatte ein neues MMORPG mit NFTs mehr als 40 Millionen Euro schon vor Release eingenommen. Das zeigt auch, dass Gamer bereit sind, in solche digitalen Sammelgegenstände Geld zu investieren. Ein bekannter Entwickler hat sogar ein Online-Spiel vorgestellt, wo ihr euch teure NFT-Grundstücke kaufen könnt.

Und wer jetzt denkt, dass tausende Euro für ein paar Schuhe oder für ein Grundstück viel Geld ist, der findet noch weitere spannende Beispiele.

So hat ein anonymer Nutzer sich die „The Metaflower Super Mega Yacht“ geleistet, ein NFT-Objekt für ein Online-Spiel. Er hat dafür 149 ETH bezahlt. Das Verrückte an der Story ist, dass es das Spiel noch gar nicht gibt. Die ganze Story und was dahinter steckt, könnt ihr auf MeinMMO nachlesen:

Jemand zahlt 572.000 € für eine NFT-Pixel-Jacht in einem Spiel, das noch nicht draußen ist

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Threepwood

Ich bin mir noch unsicher, wer mehr „Roundhouse-Cryptokicks“ gegen seinen Kopf bekommen hat….die Anbieter, oder die Käufer.

Aber ja, ein paar Nike-Gesponsorte, NBA Spieler und Sternchen aus den USA werden zugreifen, den Hype anfeuern und Nike als Marke verspricht erstmal mehr Sicherheit, als der seriöse Crypto-Tuber und IG Spaten vor einem random Greenscreen.

Immerhin besteht eine 1-3%ige Chance, dass die Schuh-Reseller auf den Blödsinn aufspringen und umsatteln und ich hoffe, es gibt auch weiterhin genug Hacker-Gruppen, die sich einen Spaß daraus machen, diese Bubble zum Platzen zu bringen.

Aya

Also im Durchschnitt sind wir nicht die intelligenteste Spezies auf Erden..

Craine

Musste echt gerade nachschauen ob heute der 1. April ist.

BavEagle

Ging mir genauso 😅 aber die moderne Welt wird einfach immer bekloppter, die Gesellschaft lebt nur noch digital und hechelt dabei virtuellem Status und kleinen gedruckten Finanzzahlen hinterher 💩
Einigen Leuten muss man ja schon erklären wie das eigene echte Leben aussieht, weil’s real ist. Aber das wird schon öfters gar nicht mehr verstanden, wahrscheinlich weil keine Erklärung per Video oder App-Anweisung^^ 🙈

Ein Problem löst sich allerdings mit diesen NFT-Sneakers:
ich weiß schon lange nicht mehr wo meine reale Sneaker-Sammlung unterbringen, also demnächst nur noch auf Bildschirm 🤓 ach sh1t, ich kauf die Dinger ja zum Tragen und nicht als Investment oder für ’nen dämlich kindischen Status 😝😂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x