Niantic sagt: Spieler sollen sich Pokémon GO selbst schwer machen

Dass Pokémon GO nicht gerade schwer ist, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Wir haben bei Niantic nachgefragt, weshalb es denn so ist und welche Rolle die Community spielt.

Daher kommen die Antworten: Während dem GO Fest in Dortmund haben wir von MeinMMO mit 2 Game Designern von Niantic, Laura Warner und Matt Ein, geredet.

Sie haben uns diverse Fragen zum Maximallevel und PvP, aber auch zu herausfordernden Aufgaben in Pokémon GO beantwortet.

So soll sich die Community das Spiel selbst schwer machen

In vielen Hinsichten erkennt man, dass Pokémon GO nicht wirklich herausfordernd ist, wenn man das Spiel in der Woche einige Stunden spielt. Die Spezialforschungen sind schon in wenigen Stunden abzuschließen und die Kämpfe gegen Teamleiter im PvP-Modus fordern einen kaum heraus.

PvP

Das sagt Niantic zur Schwierigkeit: Für die Entwickler ist es wichtig, dass Pokémon GO für alle Spieler auf der Welt erfolgreich zu spielen ist. Sie wollen nicht, dass ein Spieler Aufgaben nicht schafft, nur weil er nicht ganz so aktiv spielt.

Dies ist auch der Grund, weshalb im PvP-Modus der Gewinner und Verlierer die gleichen Belohnungen bekommt. Der Verlierer soll also nicht demotiviert werden, nur weil er mal verloren hat.

Wie soll Pokémon GO schwerer werden? Dies erklärte uns Matt Ein mit dem Beispiel PvP. Hier organisiert die Community von Pokémon GO selbst die Turniere. So gibt es monatlich die Angebote von TheSilphRoad. Genau das ist es, was Pokémon GO ausmachen soll.

Niantic bietet also die Plattform und das Grundspiel, doch die Community und jeder Spieler für sich soll sich eigene Ziele setzen und sich selbst herausfordern. Sei es in PvP-Turnieren oder eben mit einem anderen Ziel.

Wie kann man sich selbst herausfordern? Falls ihr euch eigene Ziele setzen wollt, dann gibt es so einige Möglichkeiten, die ihr angehen könnt:

  • Alle Medaillen vergolden
  • Eine gewisse Menge an Pokémon fangen
  • Raids mit besonders wenigen Spielern schaffen
  • PvP-Turniere in eurer Region gewinnen
Medaille Rattfratz
Die Rattfratz-Medaille ist nur schwer zu vergolden

Das sagt Niantic zur Community: In unserem Gespräch zeigten die Game Designer immer wieder, dass Niantic genau weiß, was sich die Community wünscht und sie auch dort einen sehr guten Überblick haben.

So sagte uns Laura Warner, dass sie die Wünsche der Community versuchen zu berücksichtigen und ein Feature am Ende vor allem den Wünschen der Spieler entsprechen sollte.

Dennoch wird auch geschaut, was umsetzbar ist und wo es Probleme gibt. So wird dann entschieden, ob und welches Feature ins Spiel kommt.

Was heißt das für die Zukunft von Pokémon GO? Wer sich schon immer über die leichten Aufgaben in Pokémon GO aufgeregt hat, wird vermutlich auch in Zukunft noch einiges zu meckern haben.

Die Entwickler ließen sich in unserem Gespräch aber eine Hintertür offen. Sie haben uns nämlich nicht bestätigt, dass manche neuen Features in Pokémon GO nicht doch schwerer werden. Vielleicht ja schon Team Rocket, welches bald kommen könnte.

Mehr zum Thema
Neue Spezialforschung mit Team Rocket in Pokémon GO gefunden – Ihr rettet die Welt
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (19) Kommentieren (2)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.