Neues MMO zu LoL? Riot rudert zurück – Kalte Dusche für MMORPG-Hoffnung

Die Macher von League of Legends (LoL) fragten die Fans, ob sie ein MMO wollen. Da malte sich schon so mancher ein neues MMORPG im Universum von League of Legends aus. Doch jetzt kommt die kalte Dusche: Es war mehr ein Gedankenexperiment als ein Teaser.

Tweet löst Hype aus: Einer der Gründer von Riot Games, Marc „Tryndamere“ Merrill, hat eine Diskussion ausgelöst. Der fragte in einem Tweet: „Sollen wir ein MMO bauen? Ja oder Nein?

Die Frage entzündete unter den darbenden MMO-Fans und den begeisterten LoL-Spielern einen Hype.  Der Tweet erhielt 33.6k Likes und über 10.000 Kommentare in nur wenigen Tagen.

Es ist klar: Viele wünschen sich ein neues MMO von Riot Games.

Da steckt doch was dahinter

Tweet wurde verstanden als „Wir arbeiten schon dran“: Einige verstanden den Tweet als deutlichen Teaser. Es entstand bei so manchem der Eindruck, Riot arbeite schon seit Jahren heimlich an einem MMO. Sie dachten, dahin sei das viele Geld geflossen, das LoL-Spieler regelmäßig in neue Champions und Skins versenken.

Diese hoffnungsvollen Spieler verstanden den Tweet als Aufgalopp für die PR-Kampagne, um ein neues LoL-MMO vorzustellen.

Riot rudert zurück

Hoffnungen erhalten Dämpfer: Aber jetzt stellt Riot klar, dass der Tweet eher als Gedankenexperiment gemeint war.

Justin Kranzler, der US-PR-Chef von Riot Games, sagt Variety:

„Er [Marc Merrill] war nur verspielt rund um den Release unserer neuen World Map. Er wollte die Spieler dazu anregen, darüber nachzudenken, was ein langfristiges Ziel von Riot Games sein könnte.“

LoL Schrottplatz Trundle

Wohl nichts geplant: Das klingt eher nüchtern. Offenbar hat man bei Riot Games doch kein MMO in der Hinterhand. Jetzt scheint man etwas überrascht, was der Tweet von Merrill für einen Hype ausgelöst hat.

LoL kriegt Lore auf die Kette: Im Prinzip war der Tweet wohl eher als Triumph von Riot zu sehen. In den letzten Monaten und Jahren hat Riot endlich die komplexe und zerstückelte Hintergrundgeschichte der League of Legends soweit geflickt, dass man eine World Map präsentierten konnte (via Riot).

So eine funktionierende Lore könnte sogar als Grundbasis für ein MMO dienen. Da müsse man sich jetzt nicht mehr verstecken. So war der Tweet wohl gemeint.

LoL Ryze Cinematic Titel

Vielleicht bringt die Diskussion ja doch was?

Was bedeutet das? Als Fernziel mag Riot so ein LoL-MMO haben. Allzu bald sollte aber keiner mit einer Ankündigung rechnen. Doch vielleicht war der Tweet von Merrill eine Art Test. Man hat mal den Zeh ins Wasser gehalten, um zu sehen, wie die Temperatur ist.

Die Antwort hat man bekommen: Das Interesse an einem LoL-MMO ist zweifelsfrei da.

Es wird Zeit für ein neues MMORPG, aber die Ära der WoW-Killer ist vorbei
Autor(in)
Deine Meinung?
10
Gefällt mir!

16
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
John Wayne
John Wayne
1 Jahr zuvor

Hätte grundsätzliches Interesse an dem Lol-MMO wenn es vernünftig umgesetzt wird.

Markus Silec
Markus Silec
1 Jahr zuvor

Für mich klingt das jetzt aber auch nicht wie eine definitive Absage. Ich denke man hat damit mal geschaut wie denn das Interesse so ist. Vermutlich sucht man aktuell nach einem Konzept für das nächste Projekt, was natürlich auch bedeuten würde das wir sicher erst in 1 bis 2 Jahren erfahren werden für was man sich entschieden hat und eher noch länger bis wir konkretes wissen. Natürlich ist auch das alles nur Spekulation smile

Scaver
Scaver
1 Jahr zuvor

Das ist das Problem, wenn Leute immer zu viel in etwas hinein interpretieren.
Nehmt doch mal Aussagen einfach so wie sie sind. Etwas hineininterpretieren kann man, wenn es da klare Gründe für gibt, z.B. Erfahrungen aus der Vergangenheit. Das kann man hier bei RIOT aber nun nicht behaupten!

Es war ein Gedankenspiel und ich selber habe es auch so gesehen.
Trotzdem habe ich wo es ging, auch hier bei Mein MMO, meine Wünsche diesbezüglich geäußert, wie viele tausend andere auch.
Denn nun wissen die Entwickler, dass wir Spieler ein LoL MMO wollen, viele sogar ein LoL MMORPG.

Und auch wenn es nur ein Gedankenspiel war und dies jetzt erst noch mal bekräftigt wird, wird RIOT als gewinnorientiertes Unternehmen jetzt folgendes tun:
Sie werden in den kommenden Wochen und Monaten die Ereignisse analysieren und besprechen. Sie werden die Möglichkeiten sondieren und schauen, ob und was man machen könnte und ob dies gewinnbringend sein könnte.
Und wenn dies positiv ausgeht, können wir uns in 1-2 Jahren dann vielleicht über eine richtig Ankündigung freuen.
RIOT wird auf jeden Fall nun darüber nachdenken. Sie werden es auf keinen Fall ignorieren. Denn das hieße, potentielles Geld zu ignorieren. Und gerade RIOT ist dafür nicht bekannt!

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Ich finde es gut das man gleich übertrieben darauf angesprungen ist. Von mir aus hätte man es bis in die Spätnachrichten schleppen sollen wink

Auf was für ein Ergebnis wird denn wohl RIOT kommen wenn sie diesen Minihype auswertet ?

cyber
cyber
1 Jahr zuvor

Habe den Tweet als ersten Schritt verstanden um zu prüfen ob überhaupt interesse vorhanden ist.

Wenn sie überhaupt schon mit der Entwicklung angefangen haben, dann stecken sie höchsten erst in der Konzeptphase.

Dachlatte
Dachlatte
1 Jahr zuvor

Lächerlicher Versuch auf sich bemerkbar zu machen… da doch einige Spieler wegrennen! Was für Lappen xD

Scaver
Scaver
1 Jahr zuvor

Könnte man eher von deinen Post sagen.
EIN Mitarbeiter wollte halt wissen, ob die Leute Interesse daran hätten. RIOT als Unternehmen selber hat halt noch nichts geplant. Nicht immer wenn ein Mitarbeiter etwas fragt, gab es vorher eine Anweisung vom Chef dazu!
Sicher ist, der Mitarbeiter und RIOT als Unternehmen haben nun eine sehr eindeutige Antwort. Was sie daraus machen, dass werden wir sehen!

Dachlatte
Dachlatte
1 Jahr zuvor

Ob man das von meinem Post sagen kann? Juckt eh kein Schwein xD
Bei Riot schaut das schon anders aus!
Nach den vergangen Wochen mit dem Deppen-Gepatche und Spielerschwund muss man halt jetzt Clickbait-PR reinknallen für „Aufmerksamkeit“
So wirkt das nun mal auf mich… ist mein Gedanke dazu, nicht ernst nehmen. : )

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Da könnte man was lernen…
Die Firmen werden langsam vorsichtiger.

Hätte Bethesta mal vor Beginn der Entwicklung rumgefragt wie gut ihr Fallout76 ankommt in der Community hätten die wahrscheinlich derzeit etwas weniger Bauchschmerzen.

Kami
Kami
1 Jahr zuvor

Werde irgendwie den Gedanken nicht los das man mit der runeterra Trailer nur getestet hat um zu sehen ob jemand überhaupt fürs story interessiert????‍♂️

Scaver
Scaver
1 Jahr zuvor

Und, ist das verkehrt? Erst wird geschaut, ob die Story gut ankommt.
Dann wird so eine Frage beiläufig gestellt (auch wenn nichts geplant ist). Und nun haben sie in wenigen Tagen Antworten jenseits von Gut und Böse. Die Leute würden es heute kaufen, wenn es heute kommen würde… und in 3 Jahren auch noch.
Also keine schlechten Chancen… aber genau das wird RIOT nun analysieren, da kann man sicher sein!

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Jetz wäre es voll krass wenn die Spieler alle für 24h kein LoL mehr spielen würden. smile

Ne also nach diesem Echo wären sie ja blöd wenn nix kommen würde.

Nareshh
Nareshh
1 Jahr zuvor

In meinen Augen sind die Entwickler (nicht explizit von Riot, sondern eher alle zusammen) eh blöd, dass sie anscheinend überhaupt kein klassisches MMORPG in der Pipeline haben. Sicher ‚Open-World-PvP‘, Survival, Sandbox ala Minecraft, Battle Royal MMOs werden zur Zeit gefühlt non stop entwickelt. Aber wie ja die Tage über schon vom Herrn Schuhmann geschrieben wurde, will sich niemand mehr mit WoW anlegen. Dabei wäre es mit ein paar M€ wohl ziemlich einfach. So sehr wie der Markt ausgetrocknet ist. … da sollte es ein Wunder sein, wenn man mit modernen Gaming-Systemen, klassischen Raids und kreativen Quests gepaart mit einer fesselnden Story kein Top-Spiel erschaffen könnte. Wenn man mal ehrlich ist, dann sieht man an ESO, dass es funktioniert. Die bringen für ihr 4 Jahre altes Spiel ja auch noch fleißig Content mit Story und Quests, welche top sind. Und das ganze auch noch mit prominenten Stimmen für die Hauptcharaktere (deutsche Stimmen von Vin Diesel, John Travolta, Willem Dafoe etc.). Die stecken also schon Geld rein. Leider finde ich das Teamplay nicht so gelungen, warum es in meiner Gruppe nicht gern gespielt wurde. Ist in unseren Augen eher auf Solo ausgelegt.
Und dass selbst für ein 15 Jahre altes Spiel noch Addons und Patches rauskommen ist auch in meinen Augen ein positives Signal. Es muss also irgendwas an WoW und ESO geben, was die Spieler immer wieder ins Boot holt. Und da müsste ein Studio ansetzen und zupacken. Nicht als Crowdfunding oder als EA sondern ganz klassisch fertigstellen, closed und open Tests und nach einem Bugfixing ein sauberer Release.

Oder alle Spieler müssen sammeln gehen und sich dann ein Studio aussuchen und dieses damit beauftragen … *Ironie*^^

John Wayne
John Wayne
1 Jahr zuvor

Mir ist das Kampfsystem irgendwie zu Lahm in ESO. Aber ansonsten haste Recht meiner Meinung nach hätte damals GW2 eine Riesenchance gehabt eine Breche zu schlagen aber dann kamm doch nur öder mist. Ich vermisse immer noch GW1 mit seinem flexibelen Skillsystem.

Scaver
Scaver
1 Jahr zuvor

Naja „nichts“ im Sinne von gar keine weitere Reaktion wird es auf jeden Fall nicht.
Irgendwann muss sich RIOT dazu noch mal final äußern bei dem Echo.
Sie werden die Reaktionen nun sicher analysieren und das ganze intern besprechen. Sie werden dabei nicht nur die klare Anzahl der Aussagen werten, sondern auch WAS so gewünscht wurde.
MMO ist ein sehr vielseitiger Oberbegriff. Darunter fällt viel. Als Beispiel kann ich da direkt mal MMORPGs ala WoW oder GW2, MMO Survivals wie The Forest oder Ark und MMOFPS wie The Division oder Destiny 2 nennen.
Ein LoL MMO könnte alle diese Wege gehen, doch welches wäre der richtige. Und hier wird RIOT auf 2 Sachen schauen: Was ist für die Marke LoL am Besten bzw. was lässt sich mit der Marke LoL am Besten umsetzen und was bringt am meisten Gewinn.
Wie das Ergebnis nachher aussieht, das ist halt offen und kann auch ein „Wir bringen kein LoL MMO“ lauten. Aber irgendwie habe ich da Zweifel.

Denn:
1. LoL ist eine große Marke und so gut wie jedem Gamer bekannt. Ob man MOBAs mag oder nicht, ob man LoL mag oder nicht… aber jeder kennt es irgendwo her. Und sei es, dass man nur mal davon gehört hat.
2. RIOT will ja mehr Games heraus bringen, damit der Name „RIOT GameS“ auch endlich zum tragen kommt (Games = Mehrzahl!).
3. RIOT steht auf Geld. Das heißt sie haben massig Kohle und könnten JEDES Projekt finanziell stemmen. Selbst ein Scheitern könnten sie gut verkraften. Abe noch mehr werden sie versuchen, mit einem oder mehreren weiteren Games noch mehr Kohle zu machen!

Theroja
Theroja
1 Jahr zuvor

Schade D:

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.