MMORPG ESO ist mit Dragonhold und neuem Event so erfolgreich, dass es wehtut

Das MMORPG The Elder Scrolls Online (ESO) hat aktuell mit Serverproblemen zu kämpfen. Durch das neue DLC Dragonhold und ein Event zu Halloween, wollen einfach so viele spielen: Es kommt zu Warteschlangen und Lags.

Wie sieht die aktuelle Situation bei ESO aus? Das MMORPG wird momentan von Serverproblemen geplagt. Viele Spieler berichten davon, dass sie sich entweder gar nicht einloggen können oder in Warteschlangen feststecken. Zudem soll es teils heftige Lags geben.

ESO Dragonhold

Server sind überlaufen

Warum gibt es diese Probleme? Am 21. Oktober startete der neue DLC Dragonhold für PC. Darüber hinaus findet momentan das Hexenfest als Halloween-Event statt. Das sind gleich zwei wichtige Gründe für ESO-Fans jetzt zu spielen.

Schon zum Start von Dragonhold machten die Server aufgrund des Ansturms der Spieler schlapp. Nun, da zusätzlich noch das Hexenfest stattfindet, gibt es noch mehr Login-Probleme.

Warum lockt Dragonhold so viele Spieler an? Es handelt sich beim DLC um den Abschluss der Elsweyr-Saga. Die Spieler möchten wissen, wie die Story ausgeht. Darüber hinaus wurde das heiß erwartete Gebiet Südliches Elsweyr eingeführt, das die Fans nun erkunden möchten.

Dragonhold kommt ziemlich gut an. Die Story wird gelobt, genau wie der Gruppenfinder und die Kämpfe gegen die neuen Feinde.

ESO Hexenfest

Trotz Problemen ist ESO beliebt

Wie ist die aktuelle Stimmung in der Community? Natürlich zeigen sich einige genervt von den Server-Problemen. Doch das Interesse daran, ESO zu spielen, ist sehr trotzdem sehr hoch.

Es wird viel im offiziellen Forum diskutiert. Man kann die Stimmung also nicht grundsätzlich als schlecht bezeichnen. Die Login-Probleme trüben den Spaß aber schon.

Warum ist ESO so beliebt? Das Spiel gilt als eines der besten Themepark-MMORPGs. Es eignet sich sowohl für Einsteiger als auch für Veteranen, bietet eine tiefgründige Lore, jede Menge Quests mit spannenden Geschichten und einfach sehr viel zu tun.

ESO trifft den Nerv der Zeit. Wie man beispielsweise an WoW Classic und auch am generellen Interesse an Astellia sieht, wünschen sich MMORPG-Fans wieder Themepark-Erfahrungen mit vielen Quests, Gruppencontent, guten Geschichten und einer Spielerfahrung, in die man mal mehr und mal weniger Zeit investieren kann. The Elder Scrolls Online bietet all das und die neuen Inhalte sowie das Halloween-Event tun ihr übrigens, die Spieler anzulocken.

Das steckt dahinter: Schon vor Monaten hatte Zenimax eingeräumt, dass man von dem Erfolg von ESO überrascht ist und an Lösungen für die Performance-Probleme arbeitet.

Eigentlich hatte man bei Zenimax wohl damit gerechnet, dass das Interesse nach einigen Jahren zurückgeht – es scheint aber das Gegenteil einzutreten.

ESO spricht über Fehler: „Es ist schwer zuzugeben, dass du falsch liegst“
Quelle(n): MMORPG.org.pl, ESO Forum
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!

27
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
David Blizzard Naumann
David Blizzard Naumann
8 Monate zuvor

Hat aktuell Serverprobleme und Lags hat mir gefallen, die gibts schon seit Jahren ????????

Budman
Budman
8 Monate zuvor

ui da kann jemand deutsch unterrichten…aber von eso haste null ahnung.

Kaito Watanabe
Kaito Watanabe
8 Monate zuvor

(Gelöscht.)

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
8 Monate zuvor

Bitte mal Text richtig lesen, bevor du sowas schreibst.

Und die Regeln auch mal durchlesen. Ich geb dir dafür mal paar Tage Zeit: https://mein-mmo.de/komment

Lamwen
Lamwen
8 Monate zuvor

Wo ich gerade die Kommentare hier lese xD Scheine ja nicht der einzige zu sein der öfter anfängt und wieder aufhört grin ich mag das Spiel eigentlich und finde es gut aber immer wenn ich es Spiele kommt nach ein paar Tagen wieder das Zeit Problem, ne Woche später kann ich dann wieder daddeln aber habe das Gefühl das ich nicht mehr rein finde/komme und höre dann auf q.q Eigentlich schade

Scardust
Scardust
8 Monate zuvor

Jipp so ist es bei mir auch gewesen… hab es jetzt schon seit nem Jahr nicht mehr gezockt… x_X

Nomad
Nomad
8 Monate zuvor

Immer wieder angefangen, immer wieder aufgehört. Aber aus anderen Gründen: mich langweilt das Spiel immer nach kurzer Zeit. Von wegen „Spannende Quests und Story“, das ist doch alles immer nur ähnliches
belangloses Gelaber, ohne jeden Einfluß auf das Spiel. „Skip,Skip,…“.
Dazu dieses“maue“ Kampfsystem. Besser als bei so machem anderen (TT) System, ja. Aber ohne wirkliches Feedback.
Das UI ist immer noch einfach super grottig, selbst mit Addons (die auch immer wieder ausfallen).
Crafting mangels Inventarplatz schon lange aufgegeben, und in ein teueres Abo werde ich
mich nur wegen dem Materialinventar sicher nicht nötigen lassen.

Und der letzte Versuch war das „tolle“ Elswyer. Kleines Gebiet mit wenigen Quests der Marke „wie immer“. „Tolle“ neue Gegener (Drachen) der Marke „Dolmen, wie immer“.
Nichts, aber auch nichts, was einen wenigstens über mittlere Zeit begeistert.

TESO ist und bleibt nicht schlecht, aber einfach nur „BORING“
(wie schade, dass ein weitaus besseres Wildstar nicht überlebt hat)

BlackWater2022
BlackWater2022
8 Monate zuvor

Ist doch okay, wenn es das für dich ist ?! Einfach mal ausgekotzt? grin Gibt genug Spiele für jeden Geschmack

Compadre
Compadre
8 Monate zuvor

Wie soll der Einfluss einer Quest auf das Spiel in einem MMO denn auch aussehen? Mit Skyrim ist das nur schwer vergleichbar. Die Quests werden meiner Meinung nach zum Teil schon recht gut und spannend erzählt und vermitteln eine interessante Story. Wenn ich mich aber mit „skip, skip…“ nicht darauf einlasse, kommt das natürlich weniger rüber.

EliazVance
EliazVance
8 Monate zuvor

Für den geneigten TESO-Spieler war Wildstar sicherlich nicht besser. Zwei völlig verschiedene Zielgruppen, entsprechend liegt „besser“ im Auge des Betrachters.
Ich persönlich fand, Wildstar wollte auf Teufel komm raus so verdammt cool und hart sein, dass es sich selbst kaum ausgehalten hat. Im Spiel war dann plötzlich von all dem Style und Humor gar nichts mehr zu sehen, nur noch ein endlos kleinteiliges UI, ein riesiges Durcheinander von Spiel das selbst nicht genau wusste wo es hin möchte und eine durchweg (für mich) seelenlose Präsentation.

Ich weiß, dass Wildstar seine Fanbase hatte und finde auch Schade dass es sich in dieser Nische nicht halten konnte – aber ein Vergleich mit TESO klappt für mich einfach nicht. MMOs haben sich in viel zu viele kleine Subgenres entwickelt, um einfach alles über einen Kamm scheren zu können.

GretaZ
GretaZ
7 Monate zuvor

Bis auf die Bemerkung über Wildstar, hast du den Nagel auf den Kopf getroffen.

Nomad
Nomad
7 Monate zuvor

ok, da kann man sicher geteilter Meinung drüber sein smile

Insane
Insane
8 Monate zuvor

Schon oft angefangen, immer wieder aufgehört. Aber was immer gleich blieb, waren die Performance-Probleme im PVP.

So viel zu: Schon vor Monaten hatte Zenimax eingeräumt, […] und an Lösungen für die Performance-Probleme arbeitet.

Zokc
Zokc
8 Monate zuvor

kann mich nicht entscheiden, FF14 oder ESO… Habe beides gespielt und bin nicht sicher, was sich noch lohnt, wieder anzufangen

EliazVance
EliazVance
8 Monate zuvor

Zu FFXIV kann ich nicht viel sagen.
Zu Teso kann ich aber sagen: das Spiel hat seit Jahren nur immer mehr vom gleichen erhalten. Sprich: hat dir das Spiel in der Vergangenheit gut gefallen, wird sich daran nichts geändert haben. Große Innovationen oder Änderungen blieben aus, stattdessen hat das Spiel expandiert und zumindest meiner Meinung nach die Qualität in Bezug auf Stories und Gebiete massiv gesteigert.

Zokc
Zokc
8 Monate zuvor

gibt es so wie Raids in eso??

Compadre
Compadre
8 Monate zuvor

Jup 12 Mann Dungeons, die sich Prüfungen nennen. Auf normalem Schwierigkeitsgrad durchaus mit Randoms machbar, die du einfach und schnell finden kannst und auf dem schwereren Schwierigkeitsgrad schon einiges abverlangen, dafür aber auch noch besser Loot bringen.

Zokc
Zokc
8 Monate zuvor

klingt gut danke schön smile

Compadre
Compadre
8 Monate zuvor

Naja, das Spiel hat sich ein Jahr nach Konsolenrelease schon ziemlich stark einmal auf links gedreht. Nicht nur bezüglich des Bezahlmodells sondern auch aufgrund der kompletten Spielwelt „One Tamriel“.

Finde dabei ehrlich gesagt auch nicht, dass das Spiel ultimativ viele Innovationen nötig hätte. Das Spielprinzip funktioniert meiner Meinung nach und holt mich absolut ab. Es gibt so viel Dinge zu tun und damit meine ich nicht nur zu questen.

Klar, wenn einem dieses Spielprinzip von Anfang an nicht gefällt, dann wird einem ESO auch in zwei Jahren nicht sonderlich viel Spaß machen. Wer aber für ein solches MMO etwas übrig hat, der kann in ESO voll auf seine Kosten kommen.

EliazVance
EliazVance
8 Monate zuvor

Da werde ich nicht widersprechen. Mein Kommentar war auch nicht wirklich negativ gemeint. ESO ist eines meiner Lieblingsspiele, mein Abo läuft seit langem ohne Unterbrechungen und es ist das einzige MMO das seit zig Jahren einen festen Platz auf meiner Platte hat.

In meinem Kommentar schwingt aber wohl doch der Wunsch mit, dass es mal wieder neue Wege zu spielen gibt. Ich fand damals toll, was die Brotherhood und Diebesgilde mit Heists usw. ins Spiel gebracht haben und würde mir mal wieder etwas wünschen, das dem Gameplay eine neue Facette gibt. Neue Klassen, während die „alten“ seit Jahren kaum neues bekommen z.B. stören mich irgendwie.
Nichts desto trotz, ein großartiges Spiel.

Compadre
Compadre
8 Monate zuvor

Habe ich auch nicht negativ aufgefasst, wollte lediglich meine Ansicht noch anbringen. wink

Ich habe mich bei dem Spiel auch das erste Mal überhaupt zu einem Abo im Gamingbereich entschieden. Vor ESO war ich eigentlich eher weniger der MMO Spieler, wenn überhaupt dann eher so ein MMO Shooter wie Destiny oder the Division. ESO habe ich dann angefangen, weil Spiele wie Destiny oder eben the Division gerade bei ihren Nachfolgetitel ziemlich grobe Fehler gemacht haben. Eigentlich war das am Anfang eher ein Übergangsspiel für mich, aber mittlerweile ist es das Hauptspiel und ich habe echt nach wie vor Spaß damit.

„…und würde mir mal wieder etwas wünschen, das dem Gameplay eine neue Facette gibt.“

Auf der einen Seite kann ich das nachvollziehen, auf der anderen Seite ist der Grad eventuell recht schmal, dass solche Änderungen vielleicht nicht jedem gefallen würden.

Nomad
Nomad
8 Monate zuvor

Keines, sind beide einfach öde

TQSkull
TQSkull
8 Monate zuvor

Was heißt denn „es soll teilweise heftige Lags geben“? Die Server wurden am Wochenende zweimal Offline genommen zum Patchen der Lags und zweimal wurde ohne Downtime Serverseitig etwas geändert, zudem wurde eine Warteschlange eingeführt und zeitweise der Gruppenfinder deaktiviert. Das alles mit zweifelhaften Erfolg. Also um das nochmal klar zu stellen: Es gab heftige Lags, nicht „soll gegeben haben“.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
8 Monate zuvor

Das heißt: „Wir haben das nicht aus erster Hand erlebt, wir können daher nicht zu 100% sagen, dass es so ist, sondern zitieren hier Leute, die das so sagen.“

Wenn ich einlogge und merke spürbare Lags, kann ich hinterher sagen: „Es gab heftige Lags!“
Oder wenn Zenimax das selbst einräumt und sagt.

Wenn wir uns „nur“ auf Berichte von Spielern beziehen, müssen wir das ja sprachlich auch kenntlich machen: Es soll Lags gegeben haben (berichten Spieler).

Das heißt nicht: „Die lügen bestimmt, die Säcke“ – sondern das heißt: „Die sagen es gab Lags.“

Enich Tris
Enich Tris
8 Monate zuvor

Ganz korrekt wäre es: Spieler berichteten von Lags.
Kurz, prägnant und offensichtlich nicht gelogen.
Da der Artikel sich aber so liest als hätte Zenimax dafür bezahlt kann ich verstehen, dass man diese Aussage gerne so weit wie möglich relativiert.
Ich persönlich halte ja die vielen NEUEN Spieler wegen Elsweyr Süd für ein Gerücht. Dürfte schon eher so sein, dass sich da viele Spieler mal wieder eingeloggt haben.
Das Event ändert aber nichts daran, dass der EU Server seit Monaten instabil ist und es nach jedem Update min 2 Tage ruckelt.
Leider ist Die Welt wirklich genial, sonst hätte ich schon aufgehört zu spielen

Budman
Budman
8 Monate zuvor

seid dem megaserver gings bergab mit der performance punkt und es wird eben nix getan…geiz ist geil.

BlackSheepGaming
BlackSheepGaming
8 Monate zuvor

Die Serverproblematik gibt es auch ohne Event und DLC….leider. Und Zenimax kriegt das einfach nicht in den Griff respektive tut nichts dagegen. Das gleiche gilt für das Balancing. Einfach schade, dass ein Spiel mit soviel Story und so viel guten Ideen die Technik nicht hinbekommt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.