MMORPG Bless schließt in Japan wegen Erfolglosigkeit – Wie läuft’s bei uns?

Das MMORPG Bless Online startete 2018 mit viel Aufmerksamkeit in Europa, konnte jedoch die Erwartungen nicht erfüllen. Nun schließt das Spiel in einer weiteren Region seine Server und auch im Westen sieht es nicht gut aus.

Was ist in Japan passiert? Schaut man sich die Regionen an, in denen Bless Online veröffentlicht wurde, lief es lange Zeit in Japan noch am besten. Dort erschien das MMORPG am 2. November 2017 und hatte einige zusätzliche Inhalte, die es nie in den Westen geschafft haben.

Doch auch in dieser Region findet Bless Online nun ein Ende. Ab dem 10. Juli 2019 werden keine neuen Registrierungen mehr angenommen und am 8. August 2019 schließen die Server endgültig.

Als Grund nannten die Entwickler, dass sie keine Updates in der Größe mehr bringen konnten, die dem Spiel geholfen hätten. In letzter Zeit gab es so nur noch minimale Content-Erweiterungen und sonst nur Verbesserungen an Spielsystemen.

Bless Online Union Hauptstadt Spezia

Wie läuft Bless Online in anderen Regionen? In Russland erschien Bless im Dezember 2016. Doch schon am 25. Mai 2017, also nach rund 6 Monaten, wurde Bless dort wieder Offline genommen.

In Südkorea, der Heimat von Bless Online und dem Entwickler Neowiz, lief das Spiel immerhin zweieinhalb Jahre. Dort schloss man die Server im November 2018.

Aktuell läuft Bless Online noch bei uns im Westen auf Steam. Doch auch hier sieht die Prognose düster aus.

MMORPG Bless gibt nicht auf und kündigt große Pläne für 2019 an

Wenige Spieler, lange nichts Neues gehört

Wie viele Spieler hat Bless auf Steam? Im Mai 2019 spielten laut Steamcharts durchschnittlich 221 Spieler Bless Online. Im Peak waren es 410 Spieler. Damit setzt sich eine lange Abwärtskurve fort.

Die Zahlen liegen deutlich unter dem Release-Monat Juni, in dem 8.548 Spieler durchschnittlich online waren, und auch hinter dem Free2Play-Release im November 2018, bei dem immerhin 1.557 Spieler Bless Online gespielt haben.

Was passiert aktuell in Bless? Die sinkenden Spielerzahlen sind auch damit zu erklären, dass es seit langem keine große Neuerung mehr in Bless Online gegeben hat.

Zwar gibt es regelmäßige Bugfixes und Events, aber davon abgesehen liegen große Updates bereits lange zurück. Am 27. März erschien ein Balance-Patch und Mitte Februar gab es den letzten neuen Dungeon. Davon abgesehen war 2019 nicht viel los.

Neues MMORPG A:IR zeigt Trailer, doch Spieler nennen es Bless 2.0

Wie sieht die Zukunft von Bless aus? Die aktuelle Entwicklung im Westen ähnelt der in Japan. In den letzten Monaten gab es nur noch Fehlerbehebungen und keine wirklichen Neuerungen.

Erschwerend kommt hinzu, dass das Entwickler-Studio, welches extra für Bless Online von Neowiz gegründet wurde, am 19. Juni wieder in den Mutterkonzern integriert wird.

Inwieweit nach dieser Integration überhaupt noch an Bless gearbeitet wird, ist bisher nicht bekannt.

Update 8.6. 11:21 Uhr: Es ist offiziell. Auch bei uns in Europa schließt das MMORPG Bless.

Bless Unleashed als letzte Hoffnung? Wer trotzdem an dem grundsätzlichen Spielprinzip von Bless festhalten möchte, kann sich noch auf Bless Unleashed freuen.

Das MMORPG spielt im selben Universum, jedoch einige Zeit später. Es gibt viele Ähnlichkeiten, aber es soll auch viele Verbesserungen geben, wie einige Tester berichten.

Bless Unleashed soll noch 2019 erscheinen, jedoch nur für die Xbox One. Fest steht jedoch, dass das MMORPG einen schweren Start haben wird:

Neues MMORPG Bless Unleashed schon vorm Launch verhasst
Quelle(n): Bless Japan
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
19 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Brennstoff

Ich bereue es heute sehr das ich dem Spiel zum release viel Hoffnung zugesprochen habe und mir das Premiumpaket für 150 euro gekauft habe.

Kai E.

Bless online schaltet die Server auf Steam ab (Steam-Onlinedienst für Bless Online am 9. September 2019 um 00:00 Uhr geschlossen wird.)

Scaver

Quelle?

Kai E.

Einfach mal auf die offizielle Seite gehen

Frank

Nun ja….es wird nur noch eine Frage der zeit sein…bis auch hier bei uns die Server für immer Down gehen werden.

Saphy_Gaming

hmmm, wer hätte das bloß gedacht xDD

Jigi

Soviel zum Thema Bless wird der nächste WoW Killer! xD

Scaver

Das waren mal die Pläne bzw., die Erwartungen. Schon in der Beta hat man gemerkt, dass es das niemals werden kann. Von WoW Killer spricht schon lange niemand mehr.,

Jigi

Das waren von vielen angeblichen WoW Killern die Pläne und sie sind alle gescheitert. ^^ Die einzigen die momentan mithalten können sind ESO und FFXIV Online, der rest ist von der Bildfläche verschwunden, wie Wildstar zum Beispiel.

Uldren Sov

Schade dass man den Entwickler nicht wegen Betrugs verklagen kann.
Schade dass es generell keinen Verbraucherschutz in Sachen Gaming gibt. Steht für mich auf einer Stufe mit Fallout 76 und Anthem…

Sarakin

Es gibt leider auch keinen vernünftigen Schutz gegen so manche Kommentare.

Karmakula

doch, einfach nicht kommentieren und weiterlesen..ist mir jetzt aber auch nicht gelungen. Hahahaha 😉

Nyo

Wofür ist der Verbraucherschutz denn dann gut? Damit du ne Beschwerdestelle für schlechte Spiele hast?

Wenn dir die Spiele nicht gefallen -> nicht kaufen
Wenn du dir nicht sicher bist -> Reviews abwarten
Wenn es nicht deinen Vorstellungen entspricht -> Pech gehabt

Wie genau soll dir der Verbraucherschutz da jetzt helfen?

Scaver

Natürlich gibt es Verbraucherschutz fürs Gaming.
Die Frage ist nur, ob der auch greift. Denn oft sind die Nutzungsbedingungen so formuliert, dass man leicht aus allem raus kommt… und das legal!
Wer beim Kauf nichts verspricht, muss sich auch an nichts halten!

Du kannst dich nur wirklich beschweren bzw. hast irgendwelche Ansprüche, wenn eine Funktion/ein Inhalt aktiv beworben wurde und dies nicht enthalten ist.

Wenn z.B. mit fliegenden Mounts geworben wird und damit Käufer, Abonnenten etc. angelockt werden und es diese dann gar nicht gibt, wäre das rechtlich ein Sachmangel.
Hier wird aber jeder bekommen haben, wofür er bezahlt (Items, Inhalte, Zugang zur Beta und zum fertigen Spiel usw.) hat. Der Rest, gerade für Free2Play Spieler, ist relativ egal.

Belpherus

Ich bezweifel, das sie ihr Stigma wieder los werden. Bless war ne Katastrophe. Und es ist so generisch das nichts wirklich einen dazu verleitet es mal auszuprobieren.

Scaver

Richtig. Ich habe gerade kurz nachgedacht, ob ich nicht doch mal reinschaue. Habe aktuell Urlaub und genug Zeit. Aber irgendwie ist es mir meine Zeit dann nicht wert. Da zocke ich lieber was anderes in der Zeit!

MaMMatus82

Größter Reinfall meiner Spielgeschichte….“150€ Founders Pack“ für´n Ofen!!!

Scaver

Tja, da sollte man sich halt vorher informieren. Wie das Game davor schon in Korea, Japan und Russland gefloppt ist, es dort teilweise Neuauflagen gab die auch nicht gut liefen, war alles bekannt!

Tronic48

Bei uns ist auch nicht mehr los, können sie auch zu machen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

19
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x