Bless schaltet Server in Korea ab – Was wird aus der Steam-Version?

Das MMORPG Bless Online hatte keinen Erfolg in Korea, weswegen nun die Server abgeschaltet werden. Das Entwicklerstudio will sich jetzt auf die westliche Version konzentrieren.

Das MMORPG Bless Online ist in Korea gescheitert. Die Server werden abgeschaltet. Fans fragen sich nun, was dies für die Version in Europa und in den USA bedeutet.

Bless-Magier

Ein gescheitertes MMORPG schließt die Pforten

Was ist passiert? Nachdem das MMORPG Bless Online lange Zeit von Problemen geplagt und einfach nicht genug Spieler in Korea erreichen konnte, schaltet das Entwicklerstudio Neowiz am 19. November die Server ab. Schon im vergangenen Jahr wurde die russische Version vom Netz genommen. Auch hierzulande kämpft das MMORPG mit Kritik und schlechten Bewertungen.

Wie reagieren die Spieler? Die Abschaltung der koreanischen Version wirft natürlich Fragen auf. Neowiz ist ein koreanisches Entwicklerstudio, das sich in erster Linie auch um die koreanische Fassung gekümmert hat. Daher fragen sich Spieler jetzt, was aus Bless in Europa und den USA wird. Auch hier kam das MMORPG bisher nicht gut an. 

Bless Online hat bald nur noch 2 Server in Europa – Spieler wollen noch weniger
Bless Online Screenshot

Entwickler versuchen, zu beschwichtigen

Das sagen die Entwickler: Neowiz erklärt in einem Statement, dass die Abschaltung der Server in Korea keine Auswirkung auf die Entwicklung der westlichen Fassung des MMOs hat. Neowiz wird sich jetzt auf diese Version konzentrieren und arbeitet weiterhin daran, das Onlinespiel bis zum Ende des Jahres aus der Early-Access-Phase herauszuholen. Die Steam-Version von Bless Online hat nun laut dem Studio oberste Priorität.

Bless Online Mausoleum_of_the_Wise_Ones_Lich_Tiberius

Fragwürdige Zukunft von Bless Online

Wie sind die Zukunftsaussichten? Laut Steamcharts spielen momentan etwa 840 Spieler gleichzeitig Bless Online. Die Reviews auf Steam liegen derzeit bei 46 % und damit gerade noch auf „ausgeglichen“. Die Reviews der letzten 30 Tage jedoch sind „äußerst negativ“. Das zeichnet kein rosiges Bild für eine große Zukunft von Bless Online.

Wie spielt Bless Unleashed hier mit rein? Bless Unleashed wurde vor kurzem als Konsolen-MMORPG angekündigt, das neben Bless Online existieren soll und anderes Gameplay sowie eine neue Story bietet. Es drängt sich hier der Gedanke auf, dass Bless Unleashed als Ersatz von Bless Online entwickelt wurde und Neowiz vielleicht schon wusste oder ahnte, dass die PC-Version bald eingestellt wird.

Bless Online Einsteiger-Guide: So startet Ihr richtig durch!
Quelle(n): MassivelyOP
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
65 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Nomad

wer bezahlt eigentlich den Dachs ?

Meister Dachs

Woow…Ich habe jetzt mal ein Offizieles Interview von Neowiz gelesen auf eine anderen MMO-Seite. Dieses Interview ist so gut das ich nur sagen kann.

Alle die hier rum heulen und am haten sind und auch die Autoren von Mein MMO sollten sich persönlich bei Neowiz entschuldigen. Am ende ist fast alles gelogen und frei erfunden was hier steht.

m.f.g. Der_Dachs

Gerd Schuhmann

Hier ist gar nichts „gelogen und frei erfunden.“ Die Server in Südkorea schließen.

Wenn du ein Interviews liest, bei dem Leute, die für Neowiz arbeiten, die Antworten geben, dann erfährst du da deren Sichtweise auf Bless.

Die wird sich in der Tat von denen vieler Leser unterscheiden. Wenn du das aber „100%“ glaubst und denkst, alle anderen Ansichten wären „erstunken und erlogen“, dann hast du eine … geringe Medienkompetenz.

Ich hab das Interview auch gelesen und ich lese das offenbar deutlich anders als du.

Wir haben mit Sicherheit nichts geschrieben, für das wir uns „persönlich bei Neowiz entschuldigen sollten.“ 🙂

Meister Dachs

Nein richtig die schließen das ist nicht gelogen! Aber eure Überschriften sind schon sehr „BILD-like“ geworden. „Was wird aus der Steam Version?“ Ihr wisst schon was alleine diese Überschrift bewirkt oder? Dazu habt ihr damals auch geschrieben das Spiel gibt es schon seit 2011 was auch nicht stimmt und paar andere Berichte waren so aufgebaut das Ihr geschrieben habt. Leute haben gehört das es so oder so ist, was auch nicht wirklich von hoher Medienkompetenz spricht.

Am Ende bin ich aber wahrscheinlich auch mehr von den Spielern enttäuscht die Bless nicht wirklich anspricht aber immer weiter drauf hauen und da sagt Ihr ja auch immer Leute so geht das nicht. Was Ihr auch gut macht.

Gerd Schuhmann

Wo haben wir geschrieben: „Das Spiel gibt es seit 2011?“ Hier ist unser großer Ankündigungs-Artikel, den x-tausend Leute damals gelesen haben. https://mein-mmo.de/bless-5

Da steht drin: Bless wurde vom koreanischen MMO-Spezialisten Neowiz 2011 angekündigt. Es soll da schon seit 2009 in Entwicklung gewesen sein und mehr als 150 Entwickler beschäftigt haben. […] Der ursprüngliche Start von Bless in Südkorea lief nicht erfolgreich. Das war im Januar 2016. Über die Dauer der nächsten Monate und Jahre wurden immer mehr Server zusammengelegt, bis man Bless schließlich Mitte 2017 vom Markt nahm, um es grundlegend zu überarbeiten.

Wir covern Bless seit 4 Jahren, wir kennen uns mit dem Spiel aus und wir wissen schon, was wir machen. Als das nach EU kam, war es seit Jahren spielbar. nicht seit „2011“, aber seit einigen Jahren.

Die Überschrift hier ist absolut okay. Die Leute fragen sich nämlich: „Was wird aus der Steam-Version?“ Und der Artikel gibt die Antwort: „So ist das mit der Steam-Version.“

Wenn du von „Spielern enttäuscht bist“, weil sie ein Spiel nicht mögen, das offenbar nicht bereit für den Early Access war und den Leuten um die Ohren geflogen ist, dann solltest du mal deine Position überdenken.

Ich finde ja „Leidenschaft“ für Spiele gut, aber das hier ist schon echt frech.

„Leute haben das oder das gehört“ -> Die Leute haben das nicht gehört. Die haben das selbst gespielt und viele waren enttäuscht davon, in welchem Zustand Bless in den Early Access startete.

Das musste man niemandem einreden, das haben die Leute am eigenen Leib erfahren.

Für Bless standen alle Tore weit auf, ein Riesenhit zu werden. Das auf „die Medien“ und auf „die Spieler“ zu schieben und zu sagen: Das sind Fake-News und der Hate-Train ist echt frech …

Die Medien hatten mit „Bless“ sehr wenig zu tun. Fast alle haben das Spiel ignoriert – das war nur auf einigen speziellen MMORPG-Seiten. Und wenn sich das Fandom dann noch an denen reibt, die hätten Bless „kaputt geschrieben“, ist das halt echt weit weg.

Seska Larafey

Haie im wasser.. Schön aufpassen

Meister Dachs

Dann geht da unsere Meinung wohl auseinander xD Wobei Du recht haben wirst und ich habe eure Berichte auch mit den Kommentaren vermischt denn was da oftmals drin steht ist zum Grossteil frei erfunden und erlogen dazu viel zu überspitzt dargestellt und entspricht nur selten der Realität! Trotzdem sry für die Unterstellung!

Bart

Neowiz kann von mir aus pleite gehen. Die sind ja schlimmer als aeria games. Alles was mit neowiz zu tun hat, werde ich nie wieder anfassen. P2w hin oder her, klar müssen die iwie geld machen, aber versprechungen über versprechungen und die nicht einhalten. Sorry aber bin froh wenn mess online auch hier abgeschaltet wird. Kann es kaum erwarten, dass neowiz pleite geht. Ja bin schadenfroh, aber nur wenn es um neowiz geht

Jedox

Das Einzige was mich in dem Zusammenhang noch überrascht: 840 Spieler? Doch noch so viele? Finde ich erstaunlich!

Seska Larafey

Kommen nun die grossen LKW Ladungen Spott heraus und wollen über die anderen geschüttet werden? „ha, ich habe es immer gewusst!“… Einfach leben und leben lassen. Die haben sicherlich daraus gelernt, Spott und Häme ist einfach nur unnötig

mmogli

Lebt Wildstar länger wie Blees… genial….wer hätte das gedacht 😉

ratzeputz

*als
Du nutzt den Komparativ vergleichend -> länger ALS Bless

mmogli

Danke für die Info

Tebo

Und wann schreibt man „wie“? ????

ratzeputz

Das sollte man eigentlich schon in der Grundschule gelernt haben.

Tebo

Och schade.
Dachte schon, hier bekomm ich was fürs Leben mitgeteilt.

Lootziffer 666

Würde man ein paar Game-Mechaniken bezüglich Loot und Skills überarbeiten…und die Engine von Grund auf erneuern bzw für das Spiel/Scaling anpassen…ja…dann könnte Bless durchaus laune machen…schade nur, dass das NIE passieren wird.
Meine Hoffnung liegt einzig und allein noch in Ashes of Creation. Aber asiatische Games fass ich nicht mehr an. außer ich besorge mir einen Quanten-Computer um diese beschissen programmierten mmos auch spielen zu können. und selbst dann krieg ich immernoch brechreiz bei diesem Lootgewürfel in Dungeons mit 1% Chance das überhaupt was gutes droppt…nein danke.
Ich jedenfalls glaub nicht dran, das Bless in EU noch mal was wird.

Nomad

Also egal, was für einen Super-Duper-Quanten-Rechner du dir anschaffen wirst, ein schlecht programmiertes Spiel wird darauf auch nicht anständig laufen. Wie du schon selber sagtest, „von Grund auf erneuern“, das wäre es gewesen. Das hatte Neowiz versprochen. Und …. sie haben einen Shice getan, und werden es auch nicht tun, zumindest nicht mit Bless Online. Wenn da kriegen sie das mit Unleashed hin, aber ganz ehrlich, mit dieser Betrüger-Bude will ich nix zu tun haben.

Lootziffer 666

Doch, mit der „richtigen“ Hardware kann man diese Games auch flüssig zocken, aber genau das ist ja das Problem…Asia-Games sind einfach 0 optimiert. Stichwort Multi-Core Cpus.
Im Falle Bless ja sogar so schlimm, das zum Launch einfach mal gpu und cpu so dermaßen gedrosselt wurden, das man ini.files bearbeiten MUSSTE.
Unfassbar sowas. Deinen letzten Satz kann ich nur unterstreichen

Meister Dachs

Ich habe nur ein „normalen“ rechner und bei mir hat eine 0815ssd festplatte wunder bewirkt.

durchgehend 60fps ausser bei wyvern fliegen da fällt sie auf 20…aber das ist mir im fliegen egal weil ich mir da immer kaffe mache xD

Dachlatte

^^ Naja, ein BuyToPlay Title auf den Markt zu werfen… ist wohl nicht mehr das richtige in dieser Zeit, selbst in dem sucht Gebiet Korea!

Die gute alte PS1<<< Game kaufen, kein Internet… Wyne juckts! Spiel einmal normal durch zocken und danach den Xploder anschalten… Have Fun : )

Real

Weniger als 900 Spieler am Tag sagt alles…
Bless wird auch hier spätestens 2019 eingestellt.

Meister Dachs

wird es nicht! auch du wirst merken das du auf fake news und „hatetrain kacke“ reingefallen bist

Koronus

Bin ich froh, dass ich dieser Kugel ausgewichen bin.

Scaver

Jaja, Beschwichtigungen überall. Und doch weiß es jeder, der nicht mit Scheuklappen durch die MMO Welt rennt, besser!

Saphy_Gaming

Wird hier bestimmt auch abgeschaltet…..
Die paar Fan Boys die übrig geblieben sind noch etwas aussucken und dann die Server schliessen.^^

Bernd

Ich hatte letztens jemanden in den Kommentaren-Bereich, der hielt GTA Online für ein MMORPG.

Smarsch

Oh oh wie konnte denn DAS passieren?!

Das war doch DER absolute Geheimtipp von den sogenannten Experten von Mein-MMO.

Sollten guten Journalisten die Leute nicht eher vor so einem Dreck schützen? Sieht wohl nicht so aus…

Gerd Schuhmann

Bless war „DER“ absolute Geheimtipp von den Experten von Mein MMO? Lies doch mal die Artikel, die du hier kritisiert.

Wir haben gesagt: Bless erscheint dieses Jahr. Es ist das einzige MMORPG, das dieses Jahr erscheinen wird, auf einem Markt, das sich nach einem neuen MMORPG sehnt.

Wir haben gesagt: im „Best Case“ ist es ein solides MMORPG, das seine Fan-Basis finden wird.

Als es draußen war und es Schwierigkeiten gab, haben wir geschrieben: „Kauf-Warnung.“

Was du erzählst, ist unwahr und eine Lüge.

Jeder, der unsere Seite verfolgt hat, wird wissen, wie es wirklich war. 😀 Wir gehen schon kritisch mit den MMORPGs um, über die wir berichten. Wenn man nur die Überschriften liest und sich den Rest zusammenfantasiert, dann kann man das sicher anders sehen.

Wir berichten seit Jahren über Bless und seine Probleme. „Absoluter Geheimtipp“ -> Nö. Bless war von Beginn an: „AAA-MMORPG mit guten Schauwerten, aber Problemen im Gameplay. Mal gucken, wie das ankommt, wenn es im Westen erscheint. Aber die Nachfrage nach einem neuen MMORPG ist extrem hoch. Bless hatte also ideale Bedingungen und einige interessante Ansätze.“

Unsere „Geheim-Tipps“ die letzten Jahren waren Secret World Legends und Final Fantasy XIV. Aktuell ist es am ehesten Ashes of Creation.

Ich hab das Gefühl, die Bless-Hater, die es ja von Anfang an gab, interessiert die Realität überhaupt nicht. Da spricht nur blanker Hass raus. Wir wollen so Leuten hier auch kein Forum geben. Gibt sicher Orte im Netz, wo Ihr Euch gegenseitig den Rücken kratzen könnt. Hier ist keiner dieser Orte.

SirRand

Also zum Teil muss ich da Smarsch schon recht geben. Es wurde hier im Voraus in manchen Artikel gefühlt so angekündigt als wäre es erfolggekrönt für die Zukunft. Wobei man schon davor erahnen konnte das es nichts wird.

Nomad

Sehe ich auch so, Hab mir vor Wochen schon ein paar Watschen von Gerd abgeholt, weil ich fand, dass Bless hier viel zu wohlgesonnen begutachtet wird. Ich hätte mir bei diesem Betrug, der an den Käufern begangen wird, auch etwas kritischere Töne vorgestellt.
Vor wenigen kamen kam der recycelte MMOs 2018 Artikel. Der fängt mit Bless an, und ich dachte „das kann doch nicht wahr sein, dass sie die massiven Probleme immer noch verschweigen“. Bis ich realisierte, dass es eigentlich ein uralter Artikel ist, der nur ein wenig ergänzt wurde. Und von „Kaufwarnung“ findet man da nichts, dagegen sowas: Was ist Bless im schlechtesten Fall? Im schlechtesten Fall ist es solide Genre-Kost, die keine ausreichend große Fanbase findet und rasch versandet. Da kann ich meine Enttäuschung über Meinmmo, dessen Kompetenz und Artikel ich sehr schätze, nicht verbergen !

Gerd Schuhmann

Das ist 2018 inzwischen bei Bless passiert: Bless ist am 30. Mai in einer Early-Access-Version auf Steam erschienen. Nach einem wackligen Start mit technischen Problem stabilisierte sich das MMORPG langsam. Es hat aber noch einige Probleme. Die Entwickler versprechen, an diesen Problemen zu arbeiten und weiteren Content nachzuschieben. Bless hat die MMORPG-Spielerschaft polarisiert. Bei Steam hat es aktuell (17.9.) ausgeglichene Bewertungen mit 46%.

Das steht in dem Artikel: 46% Steam-Bewertungen. Und unter „wackligen Start mit technischen Problemen“ ist die Kauf-Warnung verlinkt.

Ich weiß, dass manche Bless als „untergang des Abendlandes und Riesenflop“ sehen. Das ist aber eine Meinung. Dem gegenüber stehen auch Leute, die Spaß in Bless hatten und die es mochten.

Das kann man ja nicht immer ausblenden. Das hat 46% positiven Bewertunge und nicht 10%.

Wir hatten von Beginn an auch kritische Artikel zu Bless, die darauf hingewiesen haben, dass das Spiel in anderen Regionen gefloppt ist und es keine Beta gibt. Und auch zu den seltsamen Early-Access-Sachen (Premium-Service usw.).

Wir bashen ein Spiel aber nicht in Grund und Boden, wie sich das manche wünschen. Wir bemühen uns um einen respektvollen und fairen Umgang – mit Spielen wie auch mit Usern.

Teclador

Rückwirkend betrachtet ist immer alles einfach und sonnenklar.
Ich habe sämtliche Artikel über Bless hier bei MMO und auch anderswo verfolgt, weil auch ich grosse Hoffnungen in dieses Spiel gesetzt hatte.

Für mich waren die Artikel über Bless hier absolut in Ordnung und ausgewogen. Mit solchen „Anschuldigen“ basierend auf dem jetzigen Informationsstand hier aufzuwarten finde ich total daneben und unangebracht.
Mit dem Kommentar von Gerd bin ich absolut einverstanden.

Frosteyes

Wenn ein Artikel über ein Spiel schreiben möchtest, würdest dann auch schreiben „Boah scheiß Spiel, wird eh scheitern. Es hat eine schlechte Übersetzung, performance ist unterirdisch für die neue Version (Haben wir zwar noch nicht selbst gespielt aber wird so sein). Und dazu noch die bugs die nach Wochen nicht gefixed werden. Von dem Ungleichgewicht des Klassen balancing möchte ich da nicht anfangen“

Wäre ja auch irgendwie Mist gewesen wenn man sowas vor dem release auftischt. Klar gibt es andere Versionen und CO aber hätte ja echt sein können das sich was grundlegend geändert hat. Blöd gelaufen

Nomad

ja, so würde ich das in so einem krassen Fall erwarten. Dass man nicht gleich alles niedermacht ist ja klar. Aber hier: DAS wäre es gewesen !

Frosteyes

Deswegen wurde ja die Kaufwarnung hinterher geschoben als man gesehen hat wie es nach dem Release so ist.^^
Sowas vorher zu sagen ist halt immer schwierig

Nomad

Das ist mir klar, und das ist auch nicht der Vorwurf. Aber als es klar war, und erst recht heute, finde ich sollte man das nicht nur als Link auf einen Artikel abbilden, sondern wirklich klar stellen.

Gerd Schuhmann

Also noch viel krasser als mit einer Kaufwarnung wenige Stunden nach dem Start des Early-Access kann man doch nicht reagieren.

Hast du mal gesehen, wie heiß darunter diskutiert wurde von Fans? Das war schon ein krasser Fall.

Nomad

Wie schon gesagt, das war damals. Wir sind heute einige Wochen weiter, und es klingt immer so, als wenn sich die Situation gebessert hat, Hat es aber nicht im mindesten. Also wäre es an der Zeit, diese kaufwarnung zu „aktualisieren“ und zu berichten, dass sich seitdem nichts zum besseren, sondern eher zum schlechteren geändert hat.
Klartext Gerd, Klartext !
Du windest dich „wie ein Aal“

Ectheltawar

Was hat mein-mmo.de Dir getan? Bin sicherlich auch nicht immer mit allem hier auf einer Linie, aber was Du schreibst ist schlicht gelogen.

Sina Tyler

das stimmt aber so überhaupt nicht! und wie kann man leute SCHÜTZEN mit informationen über ein game, wobei doch jeder selbst für seinen eigenen bockmist verantwortlich ist??

Ectheltawar

Ich bin ja so derbe auf die Release-Version von Bless Online gespannt und ob es die jemals geben wird. Bisher erhärtet sich bei allem was Neowiz tut der Eindruck das man zwar viel Zeit und Energie in das Projekt Bless investiert hat, das aber in einen absolute Sackgasse gefahren hat. Nun versucht man mit allen Mitteln und aller Gewalt noch so viel Geld aus dem Namen zu ziehen wie möglich ist. Die Ganze Marke Bless müffelt mittlerweile von vorne bis hinten nach Betrug am Kunden.

Aber natürlich arbeitet man weiterhin an allem, und das wird man auch so lange sagen, bis die Einnahmen so weit gesunken sind das die Abschaltung nicht mehr abzuwenden ist. Eventuell kurz vorher nochmal der F2Play-Umschwung um über diesem Wege dann nochmal etwas an Geld aus dem Titel zu pressen.

Dabei sah der Titel wirklich gut aus und ich hoffe ja immer noch eine eine schöne Release-Version. Geld gibt es aber zumindest von meiner Seite erst für eine fertige Version des Spiels.

Messeryocke

Ähmm. wenn ich das richtig in Erinnerung habe war der Release schon mit EA start. Ein sogenannter Softlaunch. Es wird wohl nur noch weitere Klassen geben irgendwann usw. Hier kann gerne jemand meine Info ergänzen falls ich da jetzt komplett daneben liegen sollte.

Bernd

Das ist so richtig, wie du es geschrieben hast.

Der EA-Release von Bless Online war kein EA-Release, sondern ein vollwertiger Release. Die Version hat sich nicht großartig unterschieden von anderen Versionen. Selbst die selben Bugs wurden übernommen aus den anderen Versionen.

Man hat es als EA-Version verkauft, weil viele Inhalte und Content der Vollwertigen Version entfernt worden ist, um sie in der Steam-/Westliche-Version nachträglich einzubringen. Quasi als „neuen Content“ verkauft ohne jeglichen Aufwand oder tatsächliche Entwicklung von neuen Content für das Spiel. Deshalb hätte das Spiel sogar von einem kleinen Team aus drei Personen geleitet werden können, ganz scherzhaft gesagt.

Man kann durchaus behaupten, dass Bless Online zu den größten EA-Lügen in der Gaming-Geschichte gehört, neben diversen anderen Online-Spiele wie Wild West Online.

YuccaPalm

Was ist so schlimm daran, dass der
Content aus der Asiatischen Version nachgepatcht wird, und warum brauchst du komplett neuen Content, der kann doch entwickelt werden, bis man den bestehenden dutchgespielt hat.

Bernd

Es ist ja nicht einmal das einzige Problem, was Bless bis heute noch verfolgt. Es wird als „neues, überarbeitetes Spiel“ geworben und tatsächlich kommt eine abgespeckte Version des Spiels, die eigentlich so gar nicht existieren durfte. Es zeigt, wo die Prioritäten der Entwickler hinsichtlich des Spiels tatsächlich liegen, wenn alleine schon Bugs aus anderen Versionen übernommen werden.

Auch die selben Performance-Problemen wurden „übernommen“. Von einer „für Steam überarbeitete Version“ gab es keine Spur. Im Gegenteil: Man hatte das Gefühl, als wurde lediglich Version 0 des Spiels veröffentlicht. Dass die Leute beschwert haben dass das Spiel kein Content hatte, wortwörtlich, müsstest du ebenfalls mitbekommen haben.

Des Weiteren sind auch viele weitere Punkte neben diesen Punkt sowie die zahlreichen Bugs und Performance-Probleme, die das Spiel als schlecht bis katastrophal kürt: Die nicht existente Deutsche Lokalisierung obwohl groß damit geworben. Und wenngleich die Entwickler das Spiel nicht als „P2W“ geworben haben – „Instant-Teleportation“ in bestimmten Areale gegen Echtgeld haben in einem Kaufspiel genauso wenig verloren wie ein Premium-Mitgliedschaft mit erhöhten Erfahrungsgewinn sowie andere Exklusive Vorteile (ähnlich wie ESO, aber da es eine Marke ist beschwert sich da keiner). Dabei wurde von den Verantwortlichen versichert, dass das so in der Form nicht kommen wird.

Die Liste könnte man noch weiter fortführen. Bless hat alles falsch gemacht, was man nur falsch machen kann. Das Omen hat sich dabei mit dem „Pressekonferenz für Gamer“ bzw. Live-Stream auf Twitch angekündigt. Keine Information, keine Präsentation, Infos mussten Häppchenweise von den Verantwortlichen erhascht werden und irgendwie wusste niemand, was da überhaupt abspielte.

Ectheltawar

Hab jetzt gerade extra noch mal nachgesehen und bei Steam steht es nach wie vor als EA-Titel und wurde auch so immer kommuniziert. Ich kann ja wirklich nicht viel gutes zu Bless schreiben, aber das es EA ist, daran ist nicht zu rütteln und schriftlich nachlesbar.

Wie ich oder auch andere nun zum Thema EA im Allgemeinen stehen, ist ein anderes Thema. Aber das kann man Bless sicherlich nicht anlasten.

Messeryocke

siehe Antwort Bernd. Richtig ist das es da so steht – richtig ist jedoch auch das es ein Softlaunch war und es keinen weiteren offiziellen Release mehr geben wird.

Mehr zum Thema EA-Softlaunch findest Du hier wenn Du dem Link folgst.

https://mein-mmo.de/neue-de

Gerd Schuhmann

Es kann noch einen offiziellen Release geben.

Das ist aber dann eher „Form-Sache“, dass man noch mal ein Event und eine PR-Kampagne startet.

Der offizielle Release ist dann eher: Wir sind jetzt offiziell draußen. Kommt her und schaut Euch an, was wir haben.

ARK hat das z.b. groß gemacht.

Nomad

Na mein leiber, da wirste sehr wahrscheinlich vergeblich drauf warten, Die machen nichts, aber auch gar nichts an dem Spiel, ausser alte Konserven reinkippen. Das kann ich soagr verstehen, denn diese Kiste ist sowas von kaput, da helfen keine Nägel mehr. „Im besten Falle“ werden sie es durch das Unleashed ersetzen, so dass die betrogenen Käufer wenigstens einen Ersatz bekommen.

Nookiezilla

Gibt es eig keine Pläne Bless Online auf F2P umzustellen? Verstehe es gar nicht.

Fain McConner

Würde es dadurch dann zu einem guten Spiel?

Nookiezilla

Wer weiß, aber besser als es einfach sterben zu lassen, oder nicht? Und es sieht ganz danach aus als würde es sterben, die Zahlen sprechen da eine eindeutige Sprache.

Fain McConner

Besser für wen? Dir ist aber klar, dass das kein Wohlfahrtsverein ist, sondern eine Firma, die Geld verdienen muss. Warum sollten plötzlich reichlich Spieler Geld in einem Shop lassen, wenn das Spiel an sich nicht interessant genug ist – und das scheint ja so zu sein.

Bernd

So wie ich es bisher aus anderen Unternehmen und Entwickler beobachten konnte, werden die Entwickler und die Verantwortlichen aus der Koreanischen Version von Bless abgezogen und für die Entwicklung von Bless Unchainted herangezogen. Die Priorität liegen eher bei einem sauberen Start des neuen Bless-Spiels als beim Bless Online. Es würde mich nicht wundern, wenn diverse Entwickler auch von Bless Online abgezogen worden sind für das neue kommende Bless.

Das ist vollkommen normal und kann man eigentlich bei fast allen Spielen beobachten. Bei FF14 beispielsweise wurden ebenso einige Entwickler abgezogen um FF15 Release-fertig zu bringen. Selbiges auch mit Dragon Quest 11.

Dass man allerdings wieder Ressourcen in Zukunft in Bless Online hineinsteckt (im Form von Entwickler), bezweifle ich sehr stark – siehe die Spielerzahlen und Entwicklung. Denn „die letzte Hoffnung“ für die Verantwortlichen und somit noch eine Kurve zu bekommen liegt nunmal in das neue Bless – weniger in dem alten.

Völlig neutrale Sichtweise der Dinge. Vielleicht wäre es gut, wenn ihr diese Kleinigkeit mit in eure News reinbringt.

Messeryocke

Obi Wan Kenobi – Sie sind unsere letzte Hoffnung. Da steht er nun der kleine R2D2 und bitte um Hilfe für zur Rettung des Bless Universiums.

Bin froh das ich es noch rechtzeitig zurückgeben konnte. Viel Spaß denjeingen die noch regelmäßig dort spielen.

DrPIMP

Am Geilsten waren die Day One Spieler: „Es ist einfach geil, ich komme nicht weg, so toll und die Entwickler reagieren sofort!“

Eine Woche später: „Ehmmmmm, also ich hatte meinen Spaß für die 70 Euro Collectors Edition“

Am Ende haben die Konsummenten trotzdem ein klares Signal gesetzt: Wir brauchen ein neues MMORPG!

Insane

Wir brauchen einen neuen Timmy!

vanillapaul

An deren Stelle würde ich über eine Namensänderung der Konsolenfassung überlegen. Der Name Bless ist mittlweile sowas von verbrannt.

Kaito Watanabe

Ja damit sie noch mehr Leute abziehen können? Ist gut dass sie so dumm waren den Namen zu behalten, so wissen jetzt wenigstens die meisten Leute von dem Müll die Finger zulassen

Max

War absolut vorhersehbar. Leider haben sie nochmal etwas Gewinn abgeschöpft, mit den „dummen Trotteln“ aus dem Westen. Schade dass die Firmen durch solch ein Gebaren, weiter animiert werden den letzten Schrott aus Asien nochmal kurz hier aufzulegen. Die: “ Ich hatte aber Spaß für meine 30€“ Fraktion wird’s schon richten. Und wir haben hier noch mehr Schrottspiele, die, wenns auch nur für kurze Zeit ist, Leute von anderen Spielen abziehen.

Jigi

Hey jetzt sei mal nicht so streng, schliesslich ist es doch ein lang ersehnter WoW Killer, ohhhh wait, doch nicht…. 😀 RIP!

gehweg

du quasselst hier einen Käse ununterbrochen, da wird der übelste Stinkekäse muffig. Geh mal raus an die Luft

Kaito Watanabe

Triggered bless retard wurde gefunden

Insane

Na ja, mit dem Budget was sie in der Entwicklung versenkt haben sollen, ist es wohl kein Gewinn, denn sie mit den paar Spielern eingefahren haben. Es ist wohl eher ein begrenzter Schaden. Aber scheinbar finden sie immer wieder neue Investoren die ihre Projekte finanzieren.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

65
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x