Der Chef von Lost Ark verrät endlich, wie schnell wir neue Klassen bekommen

Der Chef von Lost Ark verrät endlich, wie schnell wir neue Klassen bekommen

In einem Interview mit dem Twitchkanal Crown wurde der Chef von Lost Ark gefragt, wie die Inhaltspläne für die europäische Version des MMORPGs aussehen. Und ihr dürft euch freuen.

Was sagt er zu neuen Inhalten? Ein großer Aspekt der Entwickler soll es scheinbar sein, dass sie nicht aus Versehen zu schnell neue Inhalte herausbringen. Das ist deshalb besonders spannend, weil die Fans vorher lange vermuteten, dass wir gefühlte Ewigkeiten auf neue Klassen warten müssten.

Demnach soll es alle 2 bis 3 Monate neue Inhalte und neue Klassen geben. Der Fokus wird darauf liegen, so schnell wie möglich neue Legion Raids in die westliche Version des MMORPGs zu bekommen.

So sollen wir den Argos Raid bereits in einem Monat erhalten und nur einen Monat nach Argos soll dann der nächste Legion-Raid, Valtan kommen. Man möchte anschließend im Auge behalten, wie schnell die Fans durch den neuen Content kommen. Auf jeden Fall wird das Endgame unserer Version schnell weiter gefüttert.

Wann gibt es neue Klassen? Die deutsche Version von Lost Ark startet am 8. Februar für Vorbesteller und am 11. Februar als Free2Play-Titel. Anfangs werden wir 15 verschiedene Klassen zur Auswahl haben, während es in Korea aber bereits 22 Klassen gibt und 2 weitere direkt vor der Tür stehen.

Doch während Korea ungefähr alle 5–6 Monate neue Klassen in das Spiel bekommt, soll unsere westliche Version sehr viel schneller sein, um auf dem Stand der Originalversion zu sein.

Ihr sollt allerdings nicht länger als 3 Monate auf neue Klassen warten, denn alle 2 bis 3 Monate bekommt die westliche Version von Lost Ark eine Klasse nachgeliefert. 

Welche Klassen kommen noch? Als Erstes dürften wir die Summoner erwarten. Es ist zwar noch nicht offiziell bestätigt, aber es sollte am wahrscheinlichsten sein. Schließlich war die Beschwörerin in der Beta noch im Spiel und wurde dann nachträglich zum Launch entfernt.

Wie es danach weitergeht, ist dann reine Spekulation. Insgesamt fehlen unserer Version noch die Klassen

  • Reaper
  • Scout
  • Lancemaster
  • Painter
  • Destroyer
  • Arcana
  • Summoner

Bereits für die koreanische Version angekündigt ist eine Art Wettermagierin sowie eine weibliche Version des Berserkers. Die Großschwert-schwingende Dame soll bereits Ende 2022 oder Anfang 2023 Arkesia betreten und allen zur Verfügung stehen.

Lost Ark liefert geballte Action mit 15 Klassen – Seht hier im Video, wie sie aussehen

Irgendwann soll es nur eine Version geben

Was sagt er noch? Sein Traum wäre es, eine globale Version von Lost Ark zu haben, die sämtliche Updates gleichzeitig erhält. Als überstehenden Plan kann man es also betrachten, mit der koreanischen Version von Lost Ark gleichauf zu kommen.

Wann das passiert oder geplant ist, hat er allerdings nicht verraten. Das große Lost Ark-Event LOA ON soll dann aber auch international veranstaltet werden und nicht mehr nur auf Koreanisch stattfinden.

Ebenfalls antwortet er auf die Frage, wie wichtig das Feedback der westlichen Spieler sei, dass er sich über die Fanbase freut und regelmäßig reddit und YouTube verfolge. Inwiefern dieses Feedback Einfluss auf die Entwicklung des MMORPGs hat, lässt er aber nicht durchsickern.

Was ist noch spannend? Für neue Spieler gibt er den Tipp, dass sie das Spiel in ihrem eigenen Tempo spielen sollten, um die bestmögliche Erfahrung für sich selbst zu genieren. Weiterhin sollte sich niemand gezwungen fühlen, etwas käuflich zu erwerben. Lost Ark soll auch komplett Free2Play-Spielern offen sein.

Auf die Frage, ob es irgendwann möglich sein wird, Ranked-PvP mit seinen Freunden zu spielen und nicht nur alleine, gibt er keine klare Antwort. Man würde das PvP beobachten und arbeite daran, es zu verbessern. Es bleibt also spannend.

Was sagt ihr dazu? Welche Klassen würdet ihr euch als Nächstes für unsere Version des MMORPGs wünschen? Oder seid ihr mit den 15 zum Start erstmal zufrieden?

Habt ihr ebenfalls Angst, dass zu schnell zu viel neuer Content nachkommt, oder ist das eher genau das, was ihr hören wolltet? Schreibt es uns gerne in die Kommentare hier bei MeinMMO.

Übrigens: Lost Ark hieß in Korea zum Launch nur „Möwe Online“ – Und der Grund dafür könnte euch beunruhigen

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
15
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Nico

in Korea soll dieses jahr z.b. noch ein Battle Royal Modus kommen mit Template Klassen.
Sie arbeiten auch daran an eine Art Moba Modus für Lost Ark. Klingt so als ob sie die eierlegende Wollmichsau machen, falls die Inhalte dann auch gut sind und Spass machen

BinAnders

echt jetzt?
Das Spiel ist noch nicht mal hier gestartet. Und man braucht schon neue Klassen????

Also

  • entweder ist das Spiel aktuell so mau, dass man neue Klassen braucht
  • oder wir hier sind so „mau“, dass wir den „Hals nicht vollkriegen“

Was soll das alles?????

Schuhmann

Das Spiel ist seit x Jahren in Südkorea draußen.
Wir starten in Europa nicht mit allen Klassen.
Die Leute wollen wissen, wann die übrigen kommen.

Geheimnis gelöst? Das hat mit „Spiel ist mau“ wenig zu tun. Das ist ganz normal, wenn Spiele erst mit einiger Verzögerung im Westen erscheinen, dass die Leute im Vorfeld schon wissen, was da alles noch an Content fehlt, und dann wissen wollen, wann der nachgereicht wird.

Kretok

Fehlen ja sogar klassen die es in SüdKorea zum release gab wie zb den Destroyer den ich gerne als erstes gespielt hätte.

Lynacchi

Ich finds auch einfach nur traurig, dass Amazon so krass rumgeizt mit den Klassen. Geldgeier, mehr kann man dazu nicht sagen. Da die einzige Klasse die mich interessieren würde eh nicht dabei ist, bleib ich lieber bei FF.

Irina Moritz

In Korea gab’s zum Release 12 Klassen. Wir bekommen 15. Sie wurden lediglich unterschiedlich verteilt. Es ist eine echt seltsame Auswahl, weil sie auf beliebte Launch-Klassen verzichten, aber ich würde das jetzt nicht als geizig bezeichnen 🤔

Lynacchi

Ich schon, denn sie bringen ja auch den T3 Content. Dann sollten sie die bis dahin erschienenen Klassen auch bringen. Noch schlimmer war der Austausch des Summoners gegen die Sorc. Ansonsten haben sie halt den kompletten Einheitsbrei rausgehauen, anstelle der Klassen die Abseits der Norm sind wie Arcana z.B. Ich habe keine Klasse die ich vom aktuellen Klassenpool spielen wollen würde. Aber Hauptsache es gibt 4 Martial Arts Kämpfer, die sich, bis auf eine davon, grundlegend kaum unterscheiden.

Larrabee

Grundsätzlich kann man den release der Klassen hier im Westen kritisieren, besonders die Tatsache das sie statt der Beschwörerin jetzt die Zauberin ins Spiel gebracht haben. Ich denke aber das war eigentlich von Anfang an beabsichtigt und sie haben in der Beta die falsche Klasse verwendet (evlt. gabs könnte es auch irgendwelche technischen Probleme gegeben haben oder sie haben anderes Feedback bekommen). Den Grund dafür sehe ich darin, dass es in Westen zu einem Rollenspiel meist grundsätzlich die klassischen Klassen gibt die man aus so gut wie jeden anderen Spiel kennt und dazu zählen:

  • Paladin (Tank)
  • Beserker (Nahkampfkrieger – meist repräsentiert vom starken männlichen Geschlecht [Charakter hält viel aus])
  • Bogenschütze (Fernkämpfer + DD – häufig auch als Elfisch vertreten)
  • Zauberer (Magierklasse – klassische Elementmagie wie Feuer, Eis und Blitz und meist schwachen weiblichen Geschlecht [Charakter hält nicht viel aus], dafür aber aus sicherer Entfernung mit Starker Magie.
  • Supporter (In Lost Ark gibts halt aktuell ur Barde und Paladin als supporter)
  • Assassine (Nahkampf DD)
  • Beschwörer (im Westen sind wir es gewohnt dauerhaft Begleiter zu beschwöreren – anders als es die Beschwörerin in Lost Ark bietet. Hätte es also einen richtigen Beschwörer*innen im Spiel gegeben, dann wäre er auch mit ziehmlicher Sicherheit zum release erschienen)

Das sind im Grunde genommen die typischen Klassen wie man sie in fast jedem Rollenspiel wiederfinden kann. Die einzige Klassenart die hier noch in der Liste fehlt ist der Faustkämpfer*in (im Westen meist als Mönch bekannt und grundsätzlich immer höhere Porpularität). Diese Klasse stellt in etwa das äquivalent zur Basisklasse Krieger da.

Jetzt die Gründe warum ich denke das die Klassen so released wurden, wie sie auch released wurden.

  1. Man hat sich zum release auf die bekannten westlichen standard Klassen konzentriert (wie oben beschrieben)
  2. hat man versucht den Genderlock etwas entgegen zu wirken (so wie es das Spiel aktuell nur zulässt). Basisklasse: Krieger (männlich) äquivalent dazu Basisklasse: Kampfkünstlerin (weiblich). Da es zu der Kampfkünstlerin auch eine männliche Form gab wude die ebenfalls im Spiel genommen. Kanonier (männlich) + die Kanonierin (weiblich). Alle weiteren Klassen bieten bisher keine äquivalent zum anderen Geschlecht, wurden aber Aufgrund der klassischen Klassen ins Spiel genommen.
  3. Bei so gut wie jeder Basisklasse hat es eine bisher nicht ins Spiel geschafft. Diese möchte man dann mit kommenden anderen Content ins Spiel bringen, denn das hinzufügen einer neuen Klasse ist meist ein Highlight vom neuen Content, da es „neue mechaniken“ ins Spiel bringt, denn irgend wann haben sich einige Spieler an den alten Klassen satt gesehen. Spieler die das Spiel erst einmal beseite gelegt haben werden, dann wieder mal reinschauen um die neue Klasse auszuprobieren. Hätte Amazon direkt alle Klassen released, dann hätten wir hier eine ziehmliche Durststrecke zu überwinden bis eine weitere in Korea erscheint. So können sie zu jedem größeren Contentupdate, dann auch eine weitere Klasse mit ins Spiel bringen, da der meiste neue Content wahrscheinlich nur den Highlevel Spielern zur Verfügung steht, aber eine neue Klasse kann jeder gleich spielen und lockt evlt. dann auch wieder neue Spieler an.

Warum sehe ich das so?
Ich betrachte das mal am Beispiel meinerseits da ich denke das dieses Content update auf genau meiner Zielgruppe zugeschnitten ist. Habe bisher wenig Zeit mit dem Spiel verbringen können, da ich persöhnlich auch wenig Zeit zum spielen habe und wenn, dann spiel ich es ziehmlich langsam und werde somit Endgamecontent nie erreichen. Sollte also mal wieder ein Highend-Raid erscheinen, dann wird mich das nicht jucken, da ich den sowieso nicht zu Gesicht bekommen werde, aber wenn dann endlich eine von den Klassen released wird auf die ich es abgesehen habe, dann bin ich wieder Feuer und Flamme. Habe mir alle 22 bisher erschienende Klassen in der übersicht [Anm.a.mein-MMO-Team: kann kein großes „ü“ schreiben weil sich dann mit Shift+ü ein : erscheint um einen Smiley einzufügen] hier auf meinMMO angesehen und freue mich jetzt schon auf den Lance Master und den Scouter. Würden nur die coolsten oder alle Klassen direkt erschienen sein, dann hätte ich Wahrscheinlich nach den anfänglichen Hype nichts mehr wirkliches worauf ich mich noch freuen könnte. So heißt es dann auf verschiedenen Newsbereichtseiten zu dem Spiel „Heute wurde die neue Klasse … in Lost Ark released“ und dann würde auch ich mal wieder reinschauen falls ich bis dahin das Spiel nicht weiterspielen sollte.

Warum kommen die Klassen bisher noch nicht bei allen so gut an und bei anderen ist es genau richtig?
Zum einen wurde bisher noch nicht diee Klasse veröffentlicht die einge Spieler*innen auch wirklich spielen möchten/wollten/werden (Beschwörerin als Beispiel), zum anderen ist es der vorhandene Genderlock auch wenn er schon „etwas“ gelockert wurde (einige stört er nicht, andere fällt gar nicht auf das er ihnen stören könnte – weil sie einen männlichen Krieger spielen wollten oder eine weibliche Magierin und andere stört er genau aus diesem Grund, denn sie wollten vielleicht einen weiblichen Beserker spielen oder einen männlichen Barden und nonbinäre Menschen kommen sowieso immer zu kurz und die Körperform kann man auch nicht anpassen). Bei genauerer Betrachtung fällt auch auf das es eigentlich nur bei 2 Klassen der Fall ist das es einen gelockerten Genderlock überhaupt gibt – oben im Punkt 2 des erörterns des Klassenreleases habe ich das bereits schon etwas angesprochen. Nur bei den erweiterten Klassen Kunstschützin (weiblich) und Kampfmönch (männlich) gab es vorher ein äquivalent zum anderen Geschlecht mit leicht geänderten Skills (finde ich persöhnlich gar nicht schelcht wenn sich die Geschlechter in ihren Skills bei gleicher Klasse etwas unterscheiden). Aber das war es auch schon, selbst wenn man die Kanonierin auswählt, so kann man sich bisher nur für die erweiterte Klasse Kunstschützin entscheiden, obwohl die männliche Variante 3 (Bald 4) erweiterte Klassen zu bieten hat. Das selbe gilt natürlich auch hier wieder für die Kampfkünsterin. Man kann zwar noch sagen das die Kampfkünstlerin die weibliche Form des männlichen Kriegers darstellt, aber das wäre auch nur mit biegen und brechen. Smilegate müsste „eigentlich“ für den Westen so schnell wie möglich dafür sorgen, dass es zu jeder erweiterten Klasse das jeweilige andere Geschlecht dazukommt um alle (zumindest einen Großteil) zufieden zu stellen. Das Führt allerdings zu einem weiteren Problem: Das neue Geschlecht wird somit als „neue“ Klasse verkauft. Auch das Aussehen der weiblichen Klassen führt dazu das es gefühlt „nur“ eine Klasse gibt: schlank, sexy, Supermodel. Simlegate täte also gut darin zukünftige Klassenreleases sowohl als männlich und weiblich zu gestalten und gleichzeitig zu veröffentlichen. Evlt. auch noch Anpassungsmöglichkeiten der Körperformen vorzunehmen.

Irina Moritz

Das Problem mit dem Ü ist uns bekannt. Leider können wir dagegen nichts unternehmen, weil es bei WordPress liegt. Wir haben schon Bug-Reports an sie geschickt, nur gab’s bis jetzt keine Fixes.

Larrabee

Alles klar, dann weiß ich bescheid. Dann liegts Wahrscheinlich daran das es sich hierbei um ein englisches Programm handelt und dort die Buchstaben ä, ö, ü nicht priorisiert werden.

Leyaa

Ich kann mit der aktuellen Klassenauswahl leben, hätte aber am liebsten noch Scout und Reaper dazu.
Wenn wir in 2-3 Monaten den Summoner bekommen, heißt das wohl frühestens in 4 Monaten gäbe es eine der Klassen, die ich mir wünsche. Ist noch recht lang bis dahin. Und immer mit der Gefahr, dass es die „falsche“ Klasse als nächstes ins Spiel schafft.

So allmählich verstehe ich nun auch, warum T3 Content jetzt schon zu uns kommt. Wenn das große Ziel ist, nur eine Version von Lost Ark zu haben, ist klar, dass wir nun im Schnelldurchlauf die Content Updates bekommen. Schade, dass die Klassen nicht genauso schnell zu uns kommen.

Luripu

15 sind erstmal genug,
über Arcana und Lancemaster würde ich mich trotzdem freuen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

12
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x