LoL-Team von HandOfBlood scheitert in der Gruppenphase vom Europapokal – Zeigt am Ende Moral

LoL-Team von HandOfBlood scheitert in der Gruppenphase vom Europapokal – Zeigt am Ende Moral

Schon in ihrer ersten Saison gelang es Eintracht Spandau, dem Team vom YouTuber HandOfBlood, die deutsche „League of Legends„-Szene aufzumischen und sich sogar für die European Masters zu qualifizieren. Doch schon nach vier Spielen in der Gruppenphase stand das Ausscheiden fest. Allerdings fackelten sie in den letzten beiden Matches nochmal ein richtiges Feuerwerk ab.

Was hat es mit Eintracht Spandau auf sich?

Eintracht Spandau schlägt überraschend das beste Team der Gruppe

Wie verlief die Gruppenphase? Der Einstand auf internationaler Ebene lief gut. Direkt im ersten Match schlug das Team von HandOfBlood Crvena zvezda Esports, ein serbisches Team.

Im Anschluss jedoch gab es die erste Niederlage gegen den Favoriten der Gruppe: Vitality.Bee, dem französischen Aufbau-Team von Vitality, die zuletzt in der LEC Schlagzeilen mit einem Super-Team gemacht hatten. Besonders ärgerlich hier: Das deutsche Team dominierte die ersten 30 Minuten, verlor dann jedoch einen Kampf um den Baron und damit das Spiel.

Match Nummer drei sollte dann richtungsweisend werden. Es ging gegen das polnische Team AGO Rogue, dem Nachwuchs-Team von Rogue. Auch hier lag Spandau bis Minute 12 vorne, doch von da an diktierte Rogue das Spiel. Es kam zur zweiten Niederlage.

Mehr über Eintracht Spandau und die Idee des Teams erfahrt ihr in dieser Podcast-Folge:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Spotify, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Spotify Inhalt

Match Nummer vier war das Entscheidungsspiel. Es ging erneut gegen AGO Rogue. Der Start ins Spiel verlief sehr ruhig, die ersten 8 Minuten gab es gar keine Kills. Dann spielte Eintracht Spandau sehr aggressiv und verlor einen Teamkampf, bei dem sie die Botlane sogar unter ihrem Turm attackierten.

Trotzdem war das Match über weite Strecken ausgeglichen, bei Minute 20 lag der Goldunterschied bei gerade mal 1.500, sogar zugunsten des deutschen Teams. Ein erneuter Kampf beim Baron brachte jedoch die Wende von Rogue. Am Ende gewann Rogue das Match und durch den mittlerweile vierten Sieg von Vitality.Bee stand fest: Eintracht Spandau ist raus.

Spandau schlägt das Team auf Platz 1 – Zeigt, was möglich gewesen wäre

Wie zeigte sich das Team nach dem Ausscheiden? Richtig stark. Im vorletzten Match gegen Vitality.Bee, dem Sieger der Gruppe, gab es einen offenen Schlagabtausch und das immer leicht zugunsten von Eintracht Spandau. Bei Minute 24 kam es zu einem Teamkampf rund um den Baron, den Spandau diesmal nicht wegschmiss, sondern gewann. Drei Kills, ein Baronbuff und mehrere Türme waren der Lohn.

Eintracht Spandau schaffte es Vitality.Bee die einzige Niederlage in der Gruppenphase zuzufügen.

Im Anschluss schlugen sie außerdem erneut das serbische Team Crvena zvezda Esports, die die Gruppenphase mit 0 Siegen und 6 Niederlagen beendeten. Am Ende scheiterte das Weiterkommen daran, dass sie kein Match gegen AGO Rogue gewinnen konnten.

Alles, was ihr zu dem LoL-Team Eintracht Spandau wissen müsst – in 4 Minuten

Wie geht es für Eintracht Spandau weiter? Im Juni 2022 startet der Summer Split der Prime League. Dort kämpfen die Teams erneut um den Einzug in die regionalen Playoffs, um sich darüber für die EU Masters im Sommer zu qualifizieren.

Wenn man auf Twitter-Accounts der Mitglieder von Eintracht Spandau schaut, sind diese schon jetzt heiß auf die Sommer-Turniere. Dort wollen sie sich erneut für die EU Masters qualifizieren und dann zeigen, was in ihnen steckt. Schließlich seien sie ja eine komplett neue Organisation mit einem komplett neuen Team, so etwa Johannes Gorzel, der Co-CEO von I3 (via Twitter).

Nur ein deutsches Team schafft es in die Playoffs

Wie lief es für die anderen deutschen Teams? In der Gruppenphase landeten neben Eintracht Spandau auch zwei weitere deutsche Teams. GamerLegion scheiterte jedoch ebenfalls auf Platz 3 in ihrer Gruppe B und unterlag dem französischen Team Karmine Corp und dem britischen Team X7 Esports.

Nur Unicorns of Love Sexy Edition schaffte das Weiterkommen mit 4 Siegen und 2 Niederlagen. Sie vertreten als einziges Team die Prime League in den Playoffs.

EU Masters Gruppenphase
Die Ergebnisse der Gruppenphase (via LoL-Fandom).

Habt ihr die EU Masters und die Prime League verfolgt? Wie findet ihr generell die LoL-Szene unterhalb der großen Ligen wie LEC und LCK? Schreibt es gerne in die Kommentare.

Wer sich mehr für die Champions in League of Legends interessiert, findet hier die ersten Infos zu den kommenden Champs:

LoL gibt Hinweise auf die nächsten 3 neuen Champs – Könnten alle noch 2022 kommen

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x