Wie arbeitet eigentlich der Trainer eines LoL-Teams? Wir haben mit dem Coach von Eintracht Spandau gesprochen

Wie arbeitet eigentlich der Trainer eines LoL-Teams? Wir haben mit dem Coach von Eintracht Spandau gesprochen

Eintracht Spandau ist das LoL-Team von HandOfBlood und seiner Agentur INSTINCT3. MeinMMO-Redakteur Alexander Leitsch hat mit Christian „nRated“ Seitz, dem Coach des Teams, gesprochen. Dabei ging es um einen typischen Tagesablauf, die Zusammenstellung des Teams und wie er generell die Entwicklung des E-Sports in LoL sieht.

Was ist überhaupt Eintracht Spandau? Ende 2021 kündigte HandOfBlood den Einstieg in die höchste deutsche Liga in LoL an, der Strauss Prime League. Er selbst nimmt dabei die Rolle des Präsidenten ein, der exzentrisch sein Team vorantreibt.

Der erste Teil der Saison, der Spring-Split, lief nach einem anfänglichen schweren Start am Ende doch sehr gut für das Team. Sie erreichten Platz 2 in der Liga und später auch Platz 2 in den Play-offs.

Wir von MeinMMO haben nun mit dem Chef-Coach von Eintracht Spandau gesprochen. Er gab einige interessante Einblicke hinter die Kulissen des Teams und in den Alltag als Trainer.

Wer ist nRated? Christoph „nRated“ Seitz wurde im Juli 1991 geboren und ist bereits seit 2010 kompetitiv in League of Legends unterwegs. Seine Anfänge machte er bei Dimegio Club und SK Gaming, später spielte er auch für Fnatic und als Ersatzspieler bei Evil Geniuses.
Seit 2019 ist er als Coach unterwegs und betreute bereits das zweite Team von Rogue und Schalke 04 Evolution.

„Bin nicht mehr aktiv, aber schaue mir viele Spiele an“

MeinMMO: Hallo nRated und danke für dieses Interview. Seit 2019 bist du in League of Legends vor allem als Coach unterwegs. Wie muss man sich das Leben als Trainer eigentlich vorstellen?

nRated: Ein normaler Tag von mir ist relativ unspektakulär. Ich stehe zwischen 9 und 10 Uhr auf, checke, welche Aufgaben anstehen. Je nachdem duschen, frühstücken und dabei schonmal Spiele aus der LCK [Korea] und LPL [China] schauen und mich auf die Trainingsmatches vorbereiten.

Welche Drafts sollen gespielt werden und warum, was genau sind die Trainingsinhalte, die ich vermitteln will und wie genau möchte ich diese vermitteln. Wenn ich noch Vorbereitungen oder Planungen habe, gehe ich diese meistens auch früh am Tag an. Damit sind Buchungen von Trainingsmatches, gegebenenfalls Interviews und Statistiken sinnvoll darstellen gemeint.

MeinMMO: Wie wichtig ist es, selbst noch als Trainer aktiv LoL zu spielen und wie aktiv und erfolgreich spielst du gerade noch?

nRated: Das ist vermutlich für jeden Coach unterschiedlich. Ich spiele selber nicht mehr viel aktiv, sondern schaue mir eben viel andere Regionen und kompetitive Spiele an und ziehe daraus Rückschlüsse. Aber ich bin auch schon über 10 Jahre aktiv und habe viele verschiedene Spielveränderungen bereits mitgemacht, da fällt es leichter Rückschlüsse zu ziehen und Thesen aufzustellen, die es dann zu beweisen gilt.

Im Grunde ist es von Vorteil für viele Coaches auch selbst LoL zu spielen, aber ich bin mit sehr viel Ehrgeiz bei der Sache. Entweder liegt mein Fokus auf meinem eigenen Spiel, oder ich versuche für meine Spieler Dinge zu erkennen und zu erarbeiten. Daher bin ich momentan eher an dem Punkt, an dem ich selbst wenig spiele, aber sehr viel analysiere und diese Rückschlüsse weiterzugeben.

Alles, was ihr zu dem LoL-Team Eintracht Spandau wissen müsst – in 4 Minuten

„Bei der Auswahl des Teams hat man mir freie Hand gelassen“

MeinMMO: Dein Weg hat dich inzwischen nach Eintracht Spandau geführt, dem aktuell wohl interessantesten Team in der deutschen LoL-Szene. Wie genau bist du bei diesem Team gelandet?

nRated: Ich war zu der Zeit, als ich das erste Gerücht gehört habe, noch aktiv bei Schalke 04 als Headcoach und kannte Max [HandOfBlood], Hendrik Ruhe und Johannes Gorzel noch von früher, als sie noch bei Freaks 4U Gaming gearbeitet haben. Ich habe quasi die Anfänge ihrer Arbeit noch mitbekommen und war teilweise auch involviert in einigen Videos und auch in der Analyse der Worlds.

Zunächst habe ich erstmal erfragt, ob an den Gerüchten etwas dran war und bin darüber ins Gespräch gekommen. Leider hatten wir noch keine großen Überschneidungen in der Vergangenheit, da ich eher im kompetitiven E-Sport unterwegs war und sie sich eher als Kommentatoren und Influencer einen Namen gemacht haben.

Eintracht Spandau war das erste Projekt, bei dem beide Aspekte zusammenflossen und die Vision, die dahintersteht, war für mich wie maßgeschneidert. Darauf folgten einige intensive Gespräche im Bewerbungsprozess und der Rest ist nun mal Geschichte.

LoL: YouTuber HandOfBlood gründet eigenes E-Sport Team – Wir stellen euch die Spieler vor

MeinMMO: Wie viel Einfluss hattest du auf die Zusammenstellung des Teams?

nRated: Bei der Auswahl des Teams war ich federführend, Kevin Westphal, unsere sportliche Leitung, hat mir da freie Hand gelassen, wofür ich auch dankbar bin. In der Vergangenheit standen meistens die Roster der Teams schon fest und ich als Trainer kam nur hinzu. Hier haben wir jedoch zusammengearbeitet und ein Roster nach meinen Vorstellungen zusammengestellt.

Wir hatten eine längere Tryout-Phase, um die richtigen Spieler mit dem richtigen Mindset zu finden, aber alles nach meinen Vorgaben und auf meinen Ansprüchen basierend.

Mir ging es dabei primär ein Team zusammenzustellen, dass ohne extreme Egos zurechtkommt. Das hatte zunächst einmal den Grund, dass der Fortschritt eines Teams im Hinblick auf die EU Masters viel Kritik und Wachstum braucht.

Auf der anderen Seite geht es auch darum kompatible Spieler zu finden, um generell erstmal ein Teamgefüge zu ermöglichen, in dem Jeder mit Jedem zusammenarbeiten möchte, dasselbe Potential mitbringt und dieses dann auch entfalten kann.

LoL Team Eintracht Spandau
So sieht das Team von Eintracht Spandau aus. Von links nach rechts: Obsess, Prime, Kynetic, Pride, Special.

„Wäre nicht bei Eintracht Spandau, wenn es ein Marketing-Stunt wäre“

MeinMMO: Hand aufs Herz: Hast du vor dem Start des Spring Splits damit gerechnet, dass ihr den zweiten Platz holt und den direkten Einzug in die EU Masters schafft? Oder hast du das anfangs als Träumerei von HandOfBlood und seinem Team abgetan?

nRated: Von der Vereinsführung wurde uns ganz klar kommuniziert, dass wir in unserem ersten Split das obere Mittelfeld anstreben, aber intern war das nochmal ein wenig anders.

Meine Ansage war, mit diesem Roster sollten wir Top 3 kommen. Ich sah das als direktes Ziel für uns. Wäre es nur als Marketing-Stunt gedacht, wäre ich nicht dabei gewesen. Ich wusste aber schon von früheren Zeiten, dass es ein Traum von Max war, sich eine eigene prestigeträchtige E-Sport-Organisation aufzubauen. Nun als Traditionsverein sind wir definitiv mit sehr viel Ehrgeiz bei der Sache.

Generelle Zielsetzung des Teams intern war, von Anfang an, es auf die EU Masters zu kommen und dabei so gut zu werden wie möglich. Für uns stand fest, dass wir es schaffen. Es ging uns dabei eher im ersten Split möglichst viel mitzunehmen und dann spätestens im Sommer direkt anzugreifen. Nun direkt vor den EU Masters kann ich sagen, dass ich durchaus das Potenzial meines Teams sehe.

Da die Gruppen inzwischen feststehen, denke ich, dass wir es aus der Gruppenphase schaffen und Viertelfinale, Halbfinale oder sogar das Finale erreichen können.

Die EU Masters sind dabei aber kein Sprint, sondern ein Marathon und wir wollen einfach alles für uns an Erfahrung mitnehmen, was wir können, damit wir auch im nächsten Split zusammen als Team stark aufspielen.

Einen Einblick in die Welt von Eintracht Spandau und ihren ersten Split in der Prime League seht ihr in diesem Video:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

MeinMMO: Was glaubst du ist der besondere Reiz an Eintracht Spandau, aus dem dieser riesige Hype resultiert?

nRated: Die Authentizität, hier ist nichts gespielt. Wir fühlen und leben den Hype, den wir vermitteln und freuen uns auch persönlich unter dem Banner zu spielen. Die Fans sind ein Geschenk! Ich glaube, noch nie habe ich in einer E-Sport-Organisation solche vereinsähnlichen Fanstrukturen erlebt. Die Ausmaße, die das Ganze annimmt, überrascht jedes Mal aufs Neue.

Geplant war, glaube ich, ein Ultra Fanclub, jetzt sind es weit über 20, die sich ganz unabhängig von unserem Verein unter sich organisieren, Events veranstalten und uns mit unglaublich viel Enthusiasmus unterstützen. Vor allem nach einem 0-3 Finale ist, das wirklich nicht selbstverständlich, aber sie geben uns Kraft und stehen hinter uns, komme was da wolle.

An der Stelle ein Riesenlob und großen Dank an die Community und die Ultras!

„Wir haben GamerLegion einfach unterschätzt, aber kommen definitiv ins Viertelfinale der EU Masters“

MeinMMO: Nach einer starken Rückrunde und einem guten Auftakt in die Playoffs habt ihr am Ende doch noch gegen GamerLegion im großen Finale verloren. Wie geht ihr mit der Niederlage um und was habt ihr für die kommenden EU Masters gelernt?

nRated: Die Niederlage gegen GamerLegion war mehreren Faktoren zuzuschreiben. Wir hatten in der direkten Zeit davor, so ein bis zwei Wochen, extrem schlechtes Training, in dem wir individuell immer und immer wieder Games weggeworfen haben. Das rächt sich nun mal.

Außerdem haben wir im Upperbracket Finale GL 3-0 geschlagen, wodurch wir sie im Grunde einfach unterschätzt haben.

Im Nachhinein betrachtet, wird das uns nun im Hinblick auf die EU Masters nur helfen. Ich spüre deutlich die Veränderung seitdem im Training, auf individueller Ebene haben wir mehr Biss und wollen das Ganze wettmachen und noch stärker aufspielen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

MeinMMO: Wie realistisch siehst du eure Chancen bei den EU Masters? Schließlich kommen auch starke Teams, gerade aus Frankreich und Spanien, dazu.

nRated: Wir kommen definitiv ins Viertelfinale! Alles darüber hinaus wird das Losglück entscheiden, aber ich bin guter Dinge, dass wir gegen die meisten Teams bestehen können.

Dabei kommt es darauf an, wie viel wir uns auch durch die Gruppen bis dahin steigern werden, aber bis jetzt nehmen meine Jungs da sehr viel mit und werden konstant besser.

Ich denke, Frankreich ist nicht zu unterschätzen, aber der Unterschied zwischen spanischen Teams und den aus unserer Liga ist gering bis nicht existent. Der Hype, der vor der Saison da generiert wurde, ist denke ich mal einfach nicht gerechtfertigt gewesen.

Zunächst muss man da die Gruppen betrachten, aber vier Teams aus der französischen LFL), drei aus der Prime League und nur zwei Teams aus der spanischen LVP sprechen da denke ich schon für sich. Gespannt bin ich schon, wer sich durchsetzen wird, aber wir werden sehr wahrscheinlich kein rein französisches Finale sehen.

„In Schalke eher ausgelagert, als mit dem Verein verbunden“

MeinMMO: Du warst zwischendurch auch Teil des Trainer-Teams von Schalke 04 Evolution. Schalke 04 ist ja bereits ein etablierter Fußballverein. Gab es Unterschiede in der Struktur und dem Aufbau des Teams, gerade verglichen mit klassischen E-Sports-Organisationen?

nRated: Auf Schalke war ich ziemlich auf mich selbst gestellt und habe das Team eigenständig trainiert. Also von meiner Perspektive aus nein. Wenn es aber um das LEC Team ging, da gab es das Gaminghaus und mehrere Coaches, die sich aber von der Struktur nicht grundlegend von anderen Organisationen unterschieden.

Generell hat Schalke seitdem auch noch einmal eine Umstellung gemacht, in der das Team in der Prime League wesentlich näher und interner mit dem Verein vernetzt ist. Daher würde ich sagen, jetzt sollte sich da auch einiges verändert haben.

Das war aber zu der Zeit, in der ich dort Trainer war, gänzlich anders, wir waren eher ausgelagert als direkt mit dem Verein verbunden.

„Alles ist professioneller, aber der fehlende Aufstieg nimmt Wettbewerb und Klasse aus dem Spiel“

MeinMMO: Du bist bereits seit 2010 im E-Sport in LoL-Aktiv und hast als Spieler unter anderem für SK Gaming und Fnatic gespielt. Wie hast du deine Zeit als aktiver Spieler in Erinnerung? Was waren für dich die größten Highlights?

nRated: Zur damaligen Zeit hatte noch niemand im Blick, dass E-Sport als Phänomen überhaupt eine Karriereoption sein könnte. Ich bin da eher reingewachsen und mit der Szene dann auch professionalisiert. Generell habe ich sehr viele gute und schlechte Erfahrungen gemacht und dabei eben sehr viel für mich selbst mitgenommen.

Die beste Zeit dabei war als wir mit Fnatic – Soaz, Cyanide, xPeke, Rekkles – in Schweden für die Dreamhack ein Bootcamp hatten und da beschlossen haben kurzfristig für ein Team bei IPL5 einzuspringen, welche in Las Vegas stattfand.

Bei der Dreamhack haben wir im Finale gegen CLG EU gespielt, die zur damaligen Zeit mit das beste Team der Welt waren, und haben diese in Grund und Boden gespielt. Danach dann in Las Vegas gegen die amtierenden Worldchampions TPA anzutreten und 2-3 Respektbans gegen mich zu bekommen, das war ein verdammt gutes Gefühl!

Ein Video zum Match zwischen CLG und Fnatic haben wir euch hier eingebunden:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Wenn du den E-Sport allgemein in LoL von heute mit dem von vor 12 Jahren vergleichst, was sind die größten Unterschiede? Was hat sich besonders positiv entwickelt und was vielleicht auch negativ? 

nRated: Ich denke, dass sich die Strukturen da erstmal aufbauen mussten. Heutzutage ist einiges sehr viel professioneller. Spieler haben mehr Erwartungen und müssen höheren Ansprüchen standhalten. Zudem gab es damals keine Coaches, wobei ich sagen muss, dass Riot diese forciert, heißt nicht, dass es genügend kompetentes Personal gibt, um diese Rolle auch auszufüllen.

Der größte und gravierende Unterschied von damals zu heute ist das Franchise System, mit dem per Lizenz die Slots an Teams vergeben werden. Zu meiner aktiven Spielerzeit musste man immer um den Klassenerhalt kämpfen. Daher war der Unterschied zwischen dem besten Team der Liga und dem schlechtesten näher beieinander und man musste immer wettbewerbsfähig bleiben.

Den Aufstieg aus einer unteren Liga als aufstrebendes Team nicht als Option zu haben, nimmt einiges an Wettbewerb und direkte Klasse aus dem Spiel.

MeinMMO: Vielen Dank für das Gespräch nRated und viel Erfolg für Eintracht Spandau bei den EU Masters!

Mehr zum Verlauf der Saison von Eintracht Spandau erfahrt ihr in diesem Artikel:

LoL-Team von HandOfBlood verliert das große Frühlings-Finale – Kämpft mit Pech und Pannen

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
16
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x