Tiefgreifende Änderung macht LoL 2020 langsamer und langweiliger

Bei League of Legends hat eine Änderung vor der 2020er-Saison das Spiel im eSport langsamer gemacht, wie Statistiken jetzt zeigen. Matches in den Profi-Ligen dauern etwa 2 Minuten länger. Grund ist wohl eine Änderung an den Drachen.

So hat sich die Liga 2020 verändert: Seit einigen Wochen wird wieder LoL im eSport gespielt. Die 4 großen Ligen haben begonnen. Dabei ist der koreanischen Seite Inven aufgefallen, dass Matches im Spring-Split 2020 im Schnitt 2 Minuten länger dauern, als noch im Sommer 2019:

  • In der chinesischen Liga LPL sind Matches im Schnitt 1:37 Minuten länger geworden, die dauern nun 33:32
  • In der amerikanischen Liga LCS dauern Matches 1:47 Minuten länger
  • In der koreanischen Liga spielt man mit 35:39 Minuten am längsten – hier haben sich die Matches im Schnitt um 2:01 verlängert
  • Und in der europäischen Liga LEC gibt es den größten Unterschied zwischen 2019 und 2020. Hier dauern Matches nun 2:20 Minuten länger

Da sich die Matches in allen LoL-Ligen verlängern, scheint sich irgendwas an der „Meta“ von LoL verändert zu haben, an der Art, wie das MOBA gespielt wird.

Dieses Gefühl, es hat sich was verändert, entspricht dem „Gefühl“ vieler Zuschauer. Sie kritisieren das aktuelle Meta sei irgendwie zäher und langweiliger als früher.

Als besonders schlimm galt ein Match Ende Januar zwischen TSM und Immortals. Das dauerte 61 Minuten und es gab lediglich 9-9 Kills.

Schon 2018 wurde LoL wegen eines langweiligen Metas kritisiert, damals nannte man das „Stopwatch“-Meta.

LoL-Drake

Änderung an Drachen in LoL ist gravierend

Woran liegt das? Inven zitiert einen Vertreter eines Profi-Teams. Der führt die langsameren Matches auf eine Änderung an den Drachen zurück.

In LoL sind die Drachen starke NPCs, die der Jungler mit seinem Team oder solo umhaut, um einen Buff zu ergattern. Je mehr Drachen ein Team tötet, desto stärker werden die Buffs. Da immer nur ein Drache auf der Karte ist, den aber beide Teams killen wollen, kommt es zu Teamkämpfen um diesen Drachen.

Diese Drachen hat LoL mit einem Patch vor der Season 2020 verändert:

  • der 4. Drache, den ein Team tötet, ist nun besonders wichtig ist, denn der gibt Spielern den Buff „Dragon Soul“. Diese Buffs sind mächtig.
  • Dazu ist der Buff des Elder Drakes, der spät kommt, ebenfalls mächtiger geworden: Der gibt den Spielern eine Möglichkeit, den Gegner zu exekutieren, wenn dessen Lebenspunkte unter 20% fallen.
  • Gleichzeitig mit dieser Verbesserung der „späten Buffs“ mit dem LoL Patch 9.24b wurden allerdings die frühen Buffs der Drachen geschwächt.
LoL-Jankos-1140x445
Das ist Jankos – der starke Jungler von G2 Esports. Jungler „finishen“ in der Regel einen Drachen oder leiten Kämpfe ein.

LoL bietet jetzt weniger Gründe für frühe Fights

Das folgt aus der Änderung: Der Team-Vertreter, den Inven zitiert, sagt, diese Änderung hätte dazu geführt, dass die ersten Drachen in LoL nun viel unwichtiger seien als früher. Sie hätten jetzt eine niedrigere Priorität.

Ohne die Kämpfe um den Drachen gebe es keinen Grund, früh in Teamfights zu starten. Daher gäbe es weniger frühe Fights und längere Games.

Dieser neue Spielstil gilt aber offenbar nicht für alle Teams gleichermaßen. Während T1 im Match gegen die Top-Konkurrenten Gen G. in Korea mit wenig Kills auskamen, gaben es sich die 2 europäischen Top-Teams G2 Esports und Fnatic deutlich blutiger:

  • Beim Duell der koreanischen Spitzenteams gab es im Schnitt 13 Kills pro Match. Die Matches dauerten im Schnitt 37 Minuten.
  • Im Duell der Europäer gab’s gleich 34 Kills in nur 30 Minuten.
LoL: Twitch-Streamer erlebt Jungle-Schmach, zerstört Headset, erschreckt Katze
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!

1
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
DDuck
4 Monate zuvor

Es ist schon auffällig, ja. Vor allem was die Drakes betrifft. Die großen Boni aus der alten Season hat quasi jedes Team irgendwie gebrauchen können und mitnehmen können. Dementsprechend viel wurde auch um die Drakes gekämpft. Mittlerweile sieht man viel mehr Crossmap-Play, weil sich das andere Team für den kleinen Drachenbonus nicht die Köpfe einhaut und stattdessen auf einen Tower Druck macht oder den Herold holt.

Langweiliger würde ich das nicht unbedingt nennen. Weniger actionreich absolut, vor allem im Earlygame.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.