Kill-Rekord zeigt, wie toll Fortnite sein muss, wenn man’s kann

Bei Fortnite wurde ein Kill-Rekord gebrochen, den einst Ninja hielt. Ein Video des Laufs zeigt, wie rasant und bunt Fortnite aktuell ist. Das muss richtig Spaß machen, wenn man es kann.

Um welchen Rekord geht es da? Es geht um den Welt-Rekord bei Kills im „Duo vs. Squads“ auf dem PC. Für den Rekord tritt ein Team aus zwei Spielern in einem Squad-Match an, spielt also gegen Vierer-Teams.

Wo stand den Rekord? Einst hielten Ninja und Sypher den Rekord mit 43 Kills. Der wurde dann von zwei Franzosen gebrochen, die 46 Kills geholt haben.

Jetzt haben sich die Spieler „ImCLutchPlayz“ und „iMrSharpShooter“ den Rekord geschnappt.

Fortnite-Titel-Kopf

Xbox-One-Spieler wechselt zum PC, um Rekord zu brechen

Das ist der neue Rekord:  Die beide Spielen haben mit „Xbox One“-Controllern auf dem PC gespielt und 47 Kills gemacht, also einen mehr als den bisherigen Rekord erzielt. Damit haben sie fast die Hälfte der Lobby an unschuldigen PC-Spielern ausgelöscht.

Mehr zum Thema
Fortnite: Mobile-Spieler geht so ab, dass Ninja es nicht glauben kann

Der Spieler „ImClutchPlayz“ ist eigentlich ein Xbox-One-Spieler, der kaum PC-Erfahrung in Fortnite hat.

  • Auf der Xbox One hat er mehr als 14.000 Spiele in Fortnite
  • Auf dem PC nur etwa 300.

Er scheint also extra auf den PC gewechselt zu sein, um sich dort den Rekord zu holen.

Das ist das Besondere am Video: Es gibt ein 17-minütiges Video zu dem Rekord. Das zeigt beeindruckend den aktuellen, ziemlich irren Stand von Fortnite aus der Perspektive von „ImCluchPlayz“ und den besonderen Reiz so einer Rekordjagd:

  • Die Spieler nutzen Flugzeuge, aber nicht, um damit Kills zu erzielen, sondern um zu neuen Gefechten zu rasen
  • Die Eiszombies bringen eine neue Komponente in das aktuelle Fortnite, die man beachten muss
  • Außerdem läuft der Run keineswegs perfekt, sondern einer der Spieler stirbt und der andere muss ihn wiederbeleben – Fortnite ist also hier hochdynamisch
  • Zudem sind beide Spieler offenbar klar auf Rekord-Jagd. Das bringt zusätzliches Adrenalin rein, sie schauen in jeder freien Sekunde auf ihre Kills, wollen den Rekord und heizen sich gegenseitig immer wieder an

Es geht für die beiden augenscheinlich weniger darum, die Gefechte zu gewinnen – das tun sie ohnehin. Der Reiz scheint darin zu bestehen, möglichst ständig das nächste Gefecht zu suchen und dann alle auszuschalten. Dieses Spiel gegen die Zeit bringt Drive rein.

Fortnite Woche 6 Season 7 Ladebildschirm

Ein unterhaltsames Video, das Fortnite aus einer Perspektive zeigt, bei der man versteht, warum Profis viel Spaß mit dem Spiel haben. Die Gegner wirken eher wie Mobs, die man im Vorbeigehen erschießt und die eigentlich nur als Punktelieferanten dienen.

Mit der Art, wie „normale Spieler“ Fortnite zocken, dürfte dieses Hochgeschwindigkeits-Spiel nur wenig gemein haben.

So bleibt Ihr bei Fortnite auf dem Laufenden: Noch mehr News, Stories und Guides zu Fortnite findet Ihr auf unserer Facebook-Seite, die sich nur um Fortnite und seinen Ableger Battle Royale dreht!

Mehr zum Thema
Wie ein Spieler sogar Ninja im Rennen um 100k Kills in Fortnite schlug
Autor(in)
Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung?
Level Up (12) Kommentieren (16)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.