Kill-Rekord zeigt, wie toll Fortnite sein muss, wenn man’s kann

Bei Fortnite wurde ein Kill-Rekord gebrochen, den einst Ninja hielt. Ein Video des Laufs zeigt, wie rasant und bunt Fortnite aktuell ist. Das muss richtig Spaß machen, wenn man es kann.

Um welchen Rekord geht es da? Es geht um den Welt-Rekord bei Kills im „Duo vs. Squads“ auf dem PC. Für den Rekord tritt ein Team aus zwei Spielern in einem Squad-Match an, spielt also gegen Vierer-Teams.

Wo stand den Rekord? Einst hielten Ninja und Sypher den Rekord mit 43 Kills. Der wurde dann von zwei Franzosen gebrochen, die 46 Kills geholt haben.

Jetzt haben sich die Spieler „ImCLutchPlayz“ und „iMrSharpShooter“ den Rekord geschnappt.

Fortnite-Titel-Kopf

Xbox-One-Spieler wechselt zum PC, um Rekord zu brechen

Das ist der neue Rekord:  Die beide Spielen haben mit „Xbox One“-Controllern auf dem PC gespielt und 47 Kills gemacht, also einen mehr als den bisherigen Rekord erzielt. Damit haben sie fast die Hälfte der Lobby an unschuldigen PC-Spielern ausgelöscht.

Fortnite: Mobile-Spieler geht so ab, dass Ninja es nicht glauben kann

Der Spieler „ImClutchPlayz“ ist eigentlich ein Xbox-One-Spieler, der kaum PC-Erfahrung in Fortnite hat.

  • Auf der Xbox One hat er mehr als 14.000 Spiele in Fortnite
  • Auf dem PC nur etwa 300.

Er scheint also extra auf den PC gewechselt zu sein, um sich dort den Rekord zu holen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Das ist das Besondere am Video: Es gibt ein 17-minütiges Video zu dem Rekord. Das zeigt beeindruckend den aktuellen, ziemlich irren Stand von Fortnite aus der Perspektive von „ImCluchPlayz“ und den besonderen Reiz so einer Rekordjagd:

  • Die Spieler nutzen Flugzeuge, aber nicht, um damit Kills zu erzielen, sondern um zu neuen Gefechten zu rasen
  • Die Eiszombies bringen eine neue Komponente in das aktuelle Fortnite, die man beachten muss
  • Außerdem läuft der Run keineswegs perfekt, sondern einer der Spieler stirbt und der andere muss ihn wiederbeleben – Fortnite ist also hier hochdynamisch
  • Zudem sind beide Spieler offenbar klar auf Rekord-Jagd. Das bringt zusätzliches Adrenalin rein, sie schauen in jeder freien Sekunde auf ihre Kills, wollen den Rekord und heizen sich gegenseitig immer wieder an

Es geht für die beiden augenscheinlich weniger darum, die Gefechte zu gewinnen – das tun sie ohnehin. Der Reiz scheint darin zu bestehen, möglichst ständig das nächste Gefecht zu suchen und dann alle auszuschalten. Dieses Spiel gegen die Zeit bringt Drive rein.

Fortnite Woche 6 Season 7 Ladebildschirm

Ein unterhaltsames Video, das Fortnite aus einer Perspektive zeigt, bei der man versteht, warum Profis viel Spaß mit dem Spiel haben. Die Gegner wirken eher wie Mobs, die man im Vorbeigehen erschießt und die eigentlich nur als Punktelieferanten dienen.

Mit der Art, wie “normale Spieler” Fortnite zocken, dürfte dieses Hochgeschwindigkeits-Spiel nur wenig gemein haben.

So bleibt Ihr bei Fortnite auf dem Laufenden: Noch mehr News, Stories und Guides zu Fortnite findet Ihr auf unserer Facebook-Seite, die sich nur um Fortnite und seinen Ableger Battle Royale dreht!

Wie ein Spieler sogar Ninja im Rennen um 100k Kills in Fortnite schlug
Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
16 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Ian

Das Video zeigte 14 kills…

mgutt

Gegen wen spielen die da eigentlich? Nur PC Spieler? Nur PC Spieler mit Controller? Oder gegen alle Plattformen mit Controller?

Mustafa Koc

Wenn ich das richtig sehe, spielen beide auf PC, wobei der, der im Video spielt, einen Controller benutzt. Da sie in einer PC-Lobby sind, können Gegner auch Konsolenspieler sein.

mgutt

Ich habe ein wenig recherchiert. Es gibt nur die PC- und Konsolenlobby. Selbst wenn man am PC einen Controller nutzt, landet man immer nur in der PC Lobby. Dort landen außerdem Konsolenspieler, die eine Tastatur verwenden und auch die, die mit PC Freunden Duo, Squad, etc spielen.

Ich dachte immer, dass es auch eine extra “Mixed Lobby” gäbe, wo die mit der “gemischten” Eingabemethode landen. Aber dem ist nicht so. Umso komischer, dass man dann nicht aufgefüllt wird. Also wenn man zu dritt Squad spielt und sowohl PC- als auch Konsolenspieler dabei sind, dann wird der 4. Spieler nie mit einem Zufallsspieler (Random) aufgefüllt. Das erschließt sich mir nicht wirklich. Hier sollte doch eigentlich ein PC Spieler aufgenommen werden, der Squad alleine mit Auffüllen startet.

Mustafa Koc

Das Video zeigt eigentlich sehr gut, warum es SkillBased-MatchMaking geben müsste. Klar ist es super für die guten Spieler alle anderen Mohrhuhnmäßig wegzuballern – auf die dauer macht es den “Opfern” natürlich kein Spaß. Das ist ja auch der Grund, warum Epic ständig das Bauen nerft oder Flugzeuge, Rifts und Ballons eingeführt hat. Oder 50vs50-Modi. Aber am Ende gewinnt man dank dieser Maßnahmen seitens Epic als durchschnittlicher Spieler mehr durch Zufall als können.

Gerd Schuhmann

Es wäre auf jeden Fall ein interessanter Modus, ja. Denke ich auch.

Alex Oben

Ok…hab ja die Tage nochmal überlegt wieder anzufangen, nachdem ich vor Season 4 ausgestiegen bin. Wenn ich aber seh wie schon die Randoms in den 1. paar minuten da bauen und tunneln dann lass ich es doch lieber sein und warte lieber mal auf Firestorm xD

Der Skill Gap scheint ja in der Zeit ziemlich gestiegen zu sein.

Dion00

Ich zocke die letzten 2 Seasons auch seltener (aus zeitl. Gründen) und kann dir bestätigen, dass es schwieriger geworden ist aber trotzdem macht Fortnite immer noch Laune und es gibt inzwischen genug Möglichkeiten auch mal als Noob erfolgreich zu sein.;) Musst mal paar Tage zocken und durchhalten dann kommt’s wieder….aber ich weiß was du meinst. Ging mir früher in Destiny 1 Trials so oder das Matchmaking war schuld ????

Prongs

Was meint ihr mit der Aussage, dass der eine keine PC-Erfahrung in Fortnite hat? Ist doch grundsätzlich egal, wenn sie mit Controller spielen. Da macht die Plattform wenig bis kein Unterschied…

LooTerror

Ja coole Kill jagt sie haben recht was drauf.. Was man aber kritisch betrachten sollte und ich betone auf Profi ebene! das Autoaim das er hat weil er mit Controller Spielt.. Jetzt denken viele gleich ja aber die Maus ist viel genauer und und und.. Ja das stimmt! 🙂 Aber schaut Minute 13:30 da macht er genau das was ihn der Profi Szene als verrufen gilt. Bevor er eine salve abgibt geht er eine sek aufs Zielen.. Was passiert….? ist er in diesem Moment noch etwas neben dem Spieler springt jetzt das Fadenkreuz automatisch perfekt auf den Spieler besten Falls auf den Kopf.. Wie gesagt man kann es sehr gut ab 13:30 mehrmals beobachten. Es soll jetzt nicht auf alle Controller Spieler zeigen ich bin PS4 Spieler und mache es auch und gerade auf Distanz hat es mein “aim” krass verbessert. wer jetzt denkt ach das macht doch nicht so viel aus, auf YT gibt es eine menge Videos die das deutlich zeigen… Aber eben nicht vergessen es ist im E-Sport fragwürdig und nicht bei Hobbyrunden. Ich wollte nur mal drauf hinweisen da es mir im Video extrem aufgefallen ist. 🙂
Gruss an alle und habt Spass am zocken!

bambule

Ich denke aber hier ist Epic in der Pflicht, oder generell der Entwickler eines Spiels, denn die bieten das Autoaim schließlich als Option in den Settings an. Wer es dann nicht nutzt ist selbst Schuld.

Rets

Insgesamt hat man auf der Playstation erhebliche Nachteile. Das Autoaim versucht diese durch ein “Geschenk” beim Zielen auszugleichen. Man kann sich halt darüber aufregen, weil es letztlich genau das ist: Ein Geschenk, das andere (PCler) nicht erhalten. Aber man muss das doch letztlich an den Resultaten bemessen. Die zeigen eindeutig: Unter den ganzen großen Turnieren ist nur ein minimaler Prozentsatz an Controller-Spielern. (Logisch wäre ja eigentlich, dass bei geschätzten 50% PS4 Spielern insgesamt auch 50% Controller-Spieler in Turnieren wären). Insofern habe ich (auch bei L2-Spam) kein Problem mit dem Geschenk an die Controllerleute (bin übrigens selbst einer).

Die Alternative: Trennt alle Lobbies, macht getrennte Pop-up Cups, getrennte Preisgeldturniere. (Natürlich dann auch kein Autoaim für Leute, die auf PC, aber mit Controller spielen)

[Konsequent müsste man dann aber auch die Preisgelder an dem auf der Plattform erwirtschafteten Gewinnen bemessen. Soll heißen: Wenn Epic auf PS4 insgesamt 700 Mio erwirtschaftet und auf dem PC nur 300 Mio, dann gibts beim nächsten Skirmish für die PS4 Lobby 700k Preisgeld und die PC-Lobby bekommt 300k. . oder halt andersrum ]

Myusca

“Ein unterhaltsames Video, das Fortnite aus einer Perspektive zeigt, bei der man versteht, warum Profis viel Spaß mit dem Spiel haben. Die Gegner wirken eher wie Mobs, die man im Vorbeigehen erschießt und die eigentlich nur als Punktelieferanten dienen.”

Ich kann mir kaum etwas Lustigeres vorstellen, als einen riesigen Skillgradienten, um erheblich schlechtere Spieler für bragging rights abzufarmen und null Herausforderung zu haben – außer dem Rennen gegen die Zeit vielleicht.

Schade, dass “ImClutchPlayz” und “iMrSharpShooter” nur zu zweit waren. Aber ihr Freund “xXxDe4dlyN1nja4ss4ssinxXx” war im Urlaub und “ShadowHunterKillerZ” leider krank. Vielleicht beim nächsten Mal.

Skyzi

Was ein hektisches Game Oo Ne danke ich bin da eher der Stratege und das da ist für Leute, die nicht still sitzen können

oli

also pubg

Skyzi

Ich Spiele ab und an Ring of elysium und ansonsten crossout oder andere spiele wie beispiel bald Anthem. Mich stört das gebaue dort zu sehr.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

16
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x