Guild Wars 2: Das große Winterupdate 2016

In wenigen Wochen steht das erste, große Update seit der Einführung von Hearth of Thorns bei Guild Wars 2 an. Wir verraten Euch, was es an Neuerungen geben wird.

Ein großes Update pro Quartal

Bei Guild Wars 2 hat man für die Zeit nach der Erweiterung jetzt endlich eine Art Roadmap präsentiert, also offengelegt, wie es im laufenden Jahr weitergehen soll. Die größte Änderung ist wohl die Einführung von vierteljährlichen Patches, die man etwas hochtrabend “bedeutende Quartals-Updates” nennt. Das erste dieser großen Updates soll bereits am 26. Januar erfolgen. Obwohl die Entwickler innerhalb der nächsten 14 Tagen viele weitere Details verraten wollen, hat man schon jetzt eine grobe Übersicht präsentiert.

  • Das Gleiten kommt nach Zentraltyria! Mit dem Kauf der Beherrschungsfähigkeit wird es bald möglich sein, auch in der “alten Welt” den Gleiter auszupacken und sich durch die Lüfte zu schwingen.
    Guild Wars 2 Player
  • Der Zerschmetterer in der Flammenkamm-Steppe wird aufpoliert. Der Kampf soll fordernder werden und zahlreiche neue Belohnungen bieten. Einhergehend damit kommt eine neue Erfolgskategorie, die sogar mit einem schicken neuen Gegenstand für den Rücken lockt.
  • Für die Fraktale der Nebel stehen einige Komfortverbesserungen an. So gibt es zukünftig in jeder der kleinen Instanzen am Eingang ein kleines Bedienfeld, bei dem die Schwierigkeit eingestellt werden kann. Es ist also nicht länger notwendig, das Fraktal zu verlassen, um die Schwierigkeit anzupassen.
  • Unterstützer können aufatmen! Nachdem sie in Events bisher immer den Kürzeren gezogen haben, weil die Leistung sich nur nach dem verursachten Schaden richtete, erhalten jetzt auch Supporter angemessenen Lohn. Wer heilt, segnet, Zustände entfernt und Verbündeten aufhilft, erhält Teilnahmepunkte bei Events. Mindestens einmal sollte man dennoch auf den Boss oder die Ziele einprügeln, um überhaupt in der Liste aufzutauchen.
  • Einige Änderungen an den WvW-Schlachten sollen auch kleineren Gruppen helfen, sich durchsetzen zu können. So kann sich durch das Töten eines Gegners nur noch 1 Spieler aus dem angeschlagenen Zustand aufrappeln, anstatt wie bisher 5 Spieler. Besiegte Spieler können während eines Kampfes überhaupt nicht mehr wiederbelebt werden – sie müssen also entweder warten, bis die Schlacht vorbei ist, oder am nächsten Wegpunkt erscheinen.

Abgesehen von diesen Highlights gibt es noch viele weitere Kleinigkeiten, so kommt ein neuer Champion der Nebel, Tybald Linkeprank, ein Brauverein öffnet seine Tore, neue Gildendekorationen werden hinzugefügt und mehr Interface-Optionen für die Steuerung zugänglich gemacht.

Guild Wars 2 Scrapper Shock Shield
Die Ereignisse im Frühjahr – Mondneujahr, Raid, PvP-Liga 2

Das Frühjahr 2016 hat aber noch einige weitere Highlights, welche die Entwickler kurz anreißen.

  • So können die Spieler sich ab dem 26. Januar wieder am Mondneujahr-Event teilnehmen, welches für 2 Wochen (also bis zum 9. Februar) in Götterfels gefeiert wird. Die Feierlichkeit wurde auf den neusten Stand gebracht und lockt mit neuen Belohnungen.
  • Bereits 3 Tage zuvor, also am 23. Januar, beginnt die zweite offizielle PvP-Saison, in denen die neuen Änderungen an den Klassen wirken sollen. Diese Balancing-Änderungen haben wir ausführlich in diesem Beitrag besprochen.
  • Zu guter Letzt öffnet auch noch der nächste Bereich des Raids seine Pforten. Die Spieler können weiter nach den finsteren Kräften forschen, die für zahlreiche Vorfälle im Maguuma-Dschungel verantwortlich sind. Für den “Erlösungspass” gibt es zwar noch keinen fixen Releasetermin, die Entwickler wollen uns aber auf dem Laufenden halten.

Was kommt in diesem Jahr noch?

GW2 Guild Wars 2 HoT_09_2015_Wyvern

Neben diesen ganzen Informationen wagt man schon einen Blick in die Zukunft und spricht darüber, was das Jahr 2016 ansonsten noch für Neuerungen in Tyria bereithalten wird.

  • Ohne zu viel spoilern zu wollen, wird die Geschichte von GW2 in einer neuen Saison der lebendigen Geschichte fortgesetzt und knüpft nahtlos an die Ereignisse von Heart of Thorns an.
  • Fraktale bekommen weitere Verbesserungen, so wie etwa die versprochenen Ranglisten, legendäre Fraktal-Rucksäcke und vollkommen neue Fraktale.
  • Weiterhin auf dem Plan steht auch das große WvW-Update, bei dem man die Grundmechaniken der Siegbedingungen, wie etwa die Bevölkerungsbalance, Punkte, Belohnungen und Support angehen möchte.

Für diese Änderungen gibt es aber noch keinen Termin. Sie sollen nur “irgendwann 2016” erscheinen, also im zweiten, dritten oder gar erst vierten Quartalsupdate des Jahres.


Weitere Informationen zum Spiel findet Ihr auf unserer Guild Wars 2-Themenseite.

Quelle(n): guildwars2.com/de
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
10 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
doomichauch

Wirklich vom Hocker haut mich das jetzt nicht. LS 3 kommt also frühestens im April. Bis dahin werde ich wohl pausieren. Das letzte über weite Strecken contentlose Jahr war genug…

Nomad

Keine neuen Dungeons, das bischen neues Gebiet von HoT nintendomässig verhunzt. Eine neue Klasse, die jetzt schon nachgebessert werden muß, ein bischen Komfortverbesserungen, Balancing. …. irgendwie NOTHING !
Die könnens einfach nicht mehr. Sehr schade.

Ach ja, Gleiten in den alten Gebieten, ich vergaß. Wie toll…. wie ich mich freue …

Erzkanzler

Fokus liegt auf neuen Fraktalen (Dungeons ohne Story die eh nach dem ersten Durchspielen keinen mehr interessiert), mit HoT jede Klasse mit neuer Mechanik/Skillset und Balancing-Patch ist für Ende Januar angekündigt.

Hast schon recht, was für Stümper…

Marc El Ho

…..heuuuul….

Fanderay

Was bedeutet denn nintendomässig verhunzt?

Nomad

Rumgehopse mit Kristallen u.ä.

Fanderay

Ah ok vielen Dank für die Erklärung.

Horteo

Völlig normal. Arenanet hat auch nach dem Release des Hauptspiels keinen Content nachgeworfen bis zum Addon. Sondern nur grindkram. Eines der Gründe warum alle die ich kenne rasch aufgehört haben mit dem Spiel

Nomad

Wir haben recht lange gespielt. Handwerken, verschiedene Charakterklassen und im Gegensatz zu anderen haben wir auch gerne die Dungeons mehrfach durchgespielt, einfach schon um mit den verschiedenen Klassen und Waffen unterschiedliche Taktiken durchzuprobieren. Manche LivingStory Elemente waren auch ganz nett. Aber irgendwann ist halt alles mal “durchgespielt”, und die neuen Elemente aus der LS sind ja leider immer wieder verschwunden. Neuer Content mit interessanten Dungeons kam nicht. Und wenn man mal was kam, war es mit dämlicher Rumhopserei verbunden (wie das neue jetzt). So haben alle nach und nach aufgehört. Das was GW2 einmal ausgemacht hat zum Release, ist leider mit dem Weggehen der Erschaffer verschwunden.

mmogli

Ging mir auch so

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

10
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x