Fortnite: So verändert Season 5 das Gameplay – Mehr Dynamik und Spaß

In Fortnite hat sich mit Season 5 wieder einiges getan. Die Änderungen haben insgesamt das Gameplay verändert. Erfahrt hier, wie sich Fortnite jetzt anfühlt und spielt.

Season 5 – Mehr als nur ein paar neue Orte: Die 5. Season hat in Fortnite die Map ordentlich umgeworfen. Mehrere Orte verschwanden, dafür kamen gänzlich neue Biome und Points-of-Interest dazu. Da freuen sich nicht nur Entdecker. Die neuen Orte, wie Paradiese Palms, Lazy Links oder das Wikingerschiff, bringen neue Taktiken ins Spiel. Und da sind da noch die Risse und die Allradkarren.

Fortnite sollte sich dank diesen Änderungen in Season 5 spürbar anders spielen.

Die größten Game-Changer in Season 5

Fortnite-season-5-map-neu-01

In den folgenden Absätzen stellen wir euch die bedeutendsten Änderungen aus Season 5 vor, die das Spiel nachhaltig beeinflussen dürften. Sei es, dass die neuen Orte neue Taktiken fördern oder das Items für mehr Bewegung im Spiel sorgen.

Weniger Campen: Denn insgesamt ist das Gameplay in Season 5 mehr auf Tempo und Dynamik aus. Wer nur stur sein Türmchen baut und darin ausharrt, hat in der neuen Saison weit weniger Chancen auf Erfolg als in den vorigen Seasons.

Der bewegliche Sturm!

fortnite-Wüste

Stürme bewegen sich: Eine kleine, aber feine Änderung im Endgame betrifft die Sturmkreise 7, 8 und 9. Die sind nicht mehr statisch und schrumpfen. Vielmehr schrumpfen sie und bewegen sich dabei!

Endgame-Festungen sind weniger wert: Es reicht nicht mehr, einfach im vermuteten Zentrum eine riesige Festung zu errichten und sich darin zu verschanzen. Das Endgame dürfte eher auf Run-and-Gun als auf Sniping und Raketenbeschuss hinauslaufen.

Die Allradkarren

Fortnite-season-5-start-02

An den Orten Paradise Palms und Lazy Links findet ihr einige der neuen Fahrzeuge. Damit kann eine ganze 4er-Truppe schnell durch die Gegend heizen. Sogar Power-Slides sind möglich. Das Dach dient als Trampolin für verwegene Luftangriffe und ihr könnt sogar auf ihnen hüpfen.

Mehr Tempo, mehr Spaß! Mit den Karren seid ihr schnell unterwegs, was ein dynamisches Gameplay fordert. Und dann lädt die Karre einfach dazu ein, Quatsch zu machen. Und mehr Spaß und weniger Tryhard-Hardcore-Action tut auch einem kompetitiven Battle-Royale-Spiel gut.

Die Risse

Noch ein Konter gegen Festungen: Die neuen Risse in der Spielwelt sind ein weiterer Konter gegen den Trend zur Mega-Festung. Denn bisher musstet ihr entweder selbst eine Festung bauen, zufällig ein Trampolin haben oder die Burg mühsam zerlegen.

Fortnite-Riss-neu

Die neuen Risse beamen euch dafür sofort wieder an den Himmel. Von dort aus könnt ihr völlig unerwartete Überraschungsangriffe auf gut verschanzte Gegner starten. Alternativ sind die Risse eine Super-Methode, um sich schnell neu zu orientieren.

Freifahrtschein zurück in die Action: Ihr könnt nun eher an entlegenen Orten wie Paradise Palms oder Junk Junction landen, dort gemütlich plündern und trotzdem noch eine Chance haben, schnell zum Sturmkreis auf der anderen Seite der Map zu kommen.

Flucht nach Oben! Und es gibt nichts Cooleres, als auf der Flucht vor einem Feind einen Riss zu nutzen, unerkannt in die Lüfte zu entkommen und den Gegnern dann woanders wieder aufzulauern!

Neue Orte lockern Gameplay auf

Fortnite-season-5-map-neu-04

Raus mit dem Alten, rein mit dem Neuen! Epic hat die unbeliebten Orte Anarchy Acres und Moisty Mire entfernt und durch die neuen POIs Paradise Palms und Lazy Links ersetzt. Das war eine gute Idee, denn die neuen Orte bieten enorme Loot-Ausbeute und sind so aufgebaut, dass ihr in beiden Gegenden gut mit den neuen Allradkarren herumheizen könnt. Ihr könnt also schnell auch wieder weg und diese entlegenen Plätze verlassen, wenn der Sturm kommt.

Wikinger-Loot in Massen! Und dann ist da noch das namenlose Wikingerschiff bei Greasy Grove. Dort ist auf engen Raum massig Loot zu finden. Setzt euch dort durch und geht dann mit eurer Ausrüstung weiter nach Tilted Towers oder Greasy Grove und räumt dort ordentlich auf.

Der Wald des Todes! Wer hingegen auf packende Jagden im Wald steht, kann das neue Dusty Divot aufsuchen. Dort ist ein dichter Wald entstanden, der die Überreste der Forschungsbasis eingerankt hat. Ideal für packende Gefechte zwischen Bäumen und Ruinen.

Fortnite: So sieht die Map in Season 5 aus – Neu sind Wikingerschiffe, Golf & Wüste
Autor(in)
Quelle(n): PCGamer
Deine Meinung?
13
Gefällt mir!

8
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Zenn.P #63
Zenn.P #63
1 Jahr zuvor

Also das run and gun prinzip ist schon seit längerem bei fortnite. Das Base bauen und drin verchancen ist schon paar Seasons her und man hat damit kaum chancen auf Erfolg.

Sentcore
Sentcore
1 Jahr zuvor

Solange meine 3 Lieblingsorte nicht gänzlich verschwinden (Pleasent Park, Snobby Shores und Dusty Divot) dürfen die anderen gerne Generalüberholt oder gar ersetzt werden! Bis auf den Punkt dass es keine gänzlich neue Map ist, hat mich S5 ins Fortnite Fieber gepackt!!!

wiktor klosinski
wiktor klosinski
1 Jahr zuvor

Also ich fand Anarchy und Moisty eigentlich immer ganz nett, weshalb ich nicht verstehe, wieso sie unbeliebt gewesen sein sollen? Finde da Snobby, Pleasent, Tilted, Tomato und Retail um einiges schlechter … Finde es aber echt cool, dass sie endlich mal wieder etwas Abwechslung in die Orte reingebracht haben. Wie die so sind, werde ich leider erst in 3 Wochen erfahren können, da ich momentan nicht zu Hause bin :(. Bin aufjedenfall gespannt, wie es sich spielen wird. grin

Christian
Christian
1 Jahr zuvor

Richtig, richtig geil das Update zu Season 5.

ChaneragE
ChaneragE
1 Jahr zuvor

Am besten finde ich die Zeitrisse und den Wikinger Abschnitt, da ich ein riesen Vikings Fan bin :).
Das Cart und der Wüsten Abschnitt ist auch ganz nice.
Habe mir aber ehrlich gesagt ein bisschen mehr erhofft.
Wobei ich auch den Battle Pass außer den Emotes und 2 Skins echt nicht gut finde, also für meinen Geschmack.

Alan
Alan
1 Jahr zuvor

also ich finde den ersten skin und den letzten richtig geil, der erste skin drift sieht am ende aus wie ein hokage mit anbu maske grin

Rets
Rets
1 Jahr zuvor

Die Änderungen an den Endzonen gefallen mir in der jetzigen Form nicht. Das Problem ist, dass man den Sturm dort nicht mehr outrunnen kann. Wenn man max Distanz zu diesen letzten Zonen hat, stirbt man fast sicher. Ich hatte mehrere Kämpfe, wo der Sieger de facto schon vorher feststand, weil du einfach auf der falschen Seite der Zone keine Zeit hattest, um dich zu heilen.

Ich finde die Idee generell gut, aber da muss der Sturm dann irgendwie auch langsamer werden. Mich würde eine Statistik interessieren, wie viele zweite Plätze durch den Sturm gestorben sind (prozentual jetzt zu früher).

DasOlli91
1 Jahr zuvor

Die neuen Fahrzeuge stehen auch bei Snobby rum!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.