Fortnite: Sind Spieler auf PS4 und Xbox One so gut wie PC-Spieler?

Bei Fortnite gibt’s eine Frage im eSport, die noch offen ist: Wie will man einen eSport konstruieren, bei dem alle mitmachen können, ob auf PS4, Xbox One oder PC? Die Frage wird Epic wohl klären müssen, wenn sie ein eSport für alle sein wollen.

Das Problem: Epic experimentiert gerade damit, ein Format für den eSport von Fortnite zu finden. Da läuft zwar schon ein 8-Millionen-Dollar-Turnier, aber es sind noch so viele Fragen offen.

In bestimmten Modi spielen eSportler auf PS4, Xbox One und PC „indirekt“ gegeneinander. Das finden manche unfair.

Bei Modi wie „Solo Showdown“ am Wochenende oder der zweiten Woche der  „Summer Skirmishes“ treten Profi-Spieler gegen andere, „normale“ Spieler ihrer Plattform an:

  • Profi-PC-Spieler zocken gegen andere „normale“ PC-Spieler
  • Profi-Spieler auf der PS4 spielen gegen andere Spieler auf der PS4
fortnite-solo-showdown

Wer gewinnt da? Bei diesen Modi gewinnen die Spieler, die am stärksten auf ihrer Plattform dominieren. Ein Profi, der also viele „normale Spieler“ auf der PS4 ausschaltet, wird dieses Turnier gewinnen und das Preisgeld einstreichen.

Ist es leichter, auf der PS4 gegen Casuals zu gewinnen, als auf dem PC?

PC-Spieler meckern: Erfolgreiche eSportler auf dem PC, wie der bekannte Streamer Ninja, finden dieses System unfair.

Sie glauben: Das allgemeine Spielniveau auf PS4 und Xbox One ist niedriger als auf dem PC. Es ist daher leichter für einen guten Spieler, auf den Konsolen zu dominieren und dann die Preise abzustauben. Als PC-Spieler hat man es hier schwerer.

Der Ärger entzündete sich in der zweiten Woche der „Summer Skirmishes“, als ein relativ unbekannter Spieler auf der PS4 129 Kills sammelte und 130.000$ an Preisgeld einsackte. Er stach bekannte PC-eSport-Profis aus.

Auch bei den „Solo Showdown“-Turnieren liegen oft unbekannte Konsolenspieler vorne.

Fortnite Sniper Titel

Maus und Tastatur als Problem: Kritiker implizieren gerne, dass die erfolgreichen Konsolenspieler Maus und Tastatur benutzen, was ihnen im Wettstreit mit Gamepad-Nutzern weitere Vorteile bringt.

Overwatch: Blizzard ist gegen Maus und Tastatur auf PS4, Xbox One

Was sagt Epic? Ein Mitarbeiter von Epic Games hat bei der letzten Kontroverse gesagt (via reddit), dass man dieses Problem nicht sehe. Laut den Werten seien alle Spieler gleichberechtigt. Man sieht da Skill-Unterschied. Auch auf dem PC dominierten einzelne so stark wie auf PS4 und Xbox One.

Dann legt doch alle zusammen, wenn alle gleich sind

So reagiert Ninja: Ninja scheint diese Antwort aber nicht zu gefallen. Er bemerkt, wenn das denn so sei, dass alle gleichstark sind, dann sollte Epic doch diese Form von Turnier auf Cross-Plattform-Servern ausrichten. Das wäre ja kein Problem, wenn alle gleichstark sind.

Wie ist das gemeint? Ninja meint das zynisch. Er will hier Epics Position kritisch hinterfragen. Denn natürlich wären bei einem Cross-Server-Turnier die Spieler mit Gamepads auf PS4 und Xbox One stark benachteiligt.

Konsolenspieler hassen auch die Idee, gegen PC-Spieler anzutreten. Das kann man immer wieder lesen. Die allgemeine Einstellung vieler Konsolenspieler ist: Maus und Tastatur gehören ins Büro und nicht ins Gaming.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitch Inhalt

PC gegen PS4 und Xbox One – Wie soll das im eSport funktionieren?

Das steckt dahinter: Epic steckt in einer Zwickmühle. Man will einen eSport, in dem jeder mitmachen kann. Doch das funktioniert nicht, weil die Spieler unterschiedliche Voraussetzungen haben.

  • Lässt man Spieler auf PS4, XBox One und PC direkt gegeneinander antreten, werden sich die PC-Spieler durchsetzen, weil Maus und Tastatur in Fortnite dafür sorgen, dass besser gebaut werden kann als mit einem Gamepad
  • Lässt man die Spieler „indirekt“ gegeneinander antreten, werden PC-Spieler meckern, die Konsolen-Spieler hätten es viel leichter – immerhin hätten sie in einem „direkten Duell“ ja keine Chance

Epic will hier keinen vor den Kopf stoßen und alle mitspielen lassen. Wie das gehen soll und wie man einen seriösen eSport anbietet, in dem sich Spieler auf allen Plattformen miteinander messen, weiß man aber noch nicht. Gerade bei einem so schnellen Spiel wie Fortnite scheint eine Lösung da unwahrscheinlich.

Fortnite Switch Titel

Es wäre unvorstellbar, dass bei LoL etwa, ein Team mit Gamepads spielt und das andere mit Maus und Tastatur.

Übrigens: Wenn Epic das ernst meint, alle Spieler gegeneinander antreten zu lassen müssten sie ja auch noch Spieler auf Mobile und Switch in den eSport einbinden – das wäre endgültig ein Albtraum.

Fortnite: Auch 2. Turnier hat Probleme, diesmal soll der Gewinner ein Cheater sein
Quelle(n): dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
24 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Nicolas

Wenn man das ganze mal rational betrachtet hat sich Fortnite mit der ganzen Crossplay Funktionalität selbst ein Bein gestellt. Für den Casual User ein nettes Angebot macht es bei der Implementierung einer kompetitiven eSports Szene Probleme. Ich selbst spiele als casual gamer auf der PS4 und schaue auf Twitch lediglich Streams von Leuten, die auf Console spielen. Vollkommen unabhängig davon ist es einfach eine Tatsache, dass man mit einem Controller niemals so gut sein kann wie mit m&k. Jeder, der das glaubt belügt sich selbst oder hat noch nie ernsthaft an einem Computer gezockt. Daher gibt es mMn nur die Lösung, dass man separate Turniere für die einzelnen Plattformen anbietet. Auch sollte man hier die Verwendung von m&k für die Konsolen verbieten, wobei der kürzliche Post von Epic hier nichts gutes hoffen lässt (summer skirmish gewinner). So lange hier keine fairen Vorraussetzungen geschafft werden, schaufelt sich EPIC das eigene Grab. Denn ohne Twitch und competitive Szene wird der Fortnite Hype mit der Zeit abklingen und dann übernehmen ähnliche Battle Royal Formate wo faire Bedingungen herrschen. Automatisch wird dann der casual gamer dorthin abwandern wo die Pros Ihre Turniere austragen…

DanteDeReaper

Was möchte Ninja und seines gleichen denn nun? Will er mehr gewürdigt/ werden oder mehr Preisgeld auf dem PC, weil es, nach seinen empfinden, schwieriger ist auf PC zu gewinnen?

Das Konsolen Spieler sagen das die M&T in das Büro gehören, höre ich auch zum ersten mal. Meistens höre ich das Argument, das es gemütlicher ist, auf dem Sofa zu sitzen und zu Spielen oder das man nur das Spiel installieren muss und kann gleich los spielen.

Deader

Der Typ soll sich mal den grossen Turnieren stellen und nicht immer was anderes vorhaben. Ich denke er hat erkannt das er gegen die Elite wirklich nix reissen kann und sein ruf auf dem Spiel steht.
Dann kommt noch dazu das er wenn er lucky kills macht sich für den grössten hält aber unbekehrt ist es dann ein stream sniper oder cheater einfach nur noch lächerlich was der typ abzieht. Auch das er praktisch jede Woche nen neuen Partner Vertrag eingeht zeigt doch das es ihm nur noch um Geld Geld und nochmehr Geld geht. Seine Frau ist auch so drauf, er kommt nur auf nen Event wenn sie es hosten kann und dann hat sie das gefühl das sie ne influencerin ist und irgendwas Weltbewegendes macht…ehm was den genau ? Na ja Geld hat so manche Leute ruiniert…

Rets

Da hat aber jemand irgendwie ein persönliches Problem mit Ninja ? Was hat der Kerl dir denn persönlich getan, dass du ihm und seiner Frau den Erfolg dermaßen missgönst?

Er ist in der Woche zwei übrigens 14er geworden im Sommer skirmish. Besser als viele, wirklich viele andere. Er hat auch das keemstar Turnier gewonnen und ist da oft zweiter geworden. Auch etwas, was bislang nur 5 andere geschafft haben.

Davon abgesehen: Bei den großen geht es doch allen streamern ums Geld, oder siehst du das wirklich anders? Tfue hat sich z.b. richtig krass verändert, seit er so viele viewer hat. Viel freundlicher. Kann man ihm das vorwerfen? Ich denke nicht.

Matze Mitdertatze

Diese Konsolenplebs, wie wahrscheinlich ist es dass ein 12 Jähriger einen Gaming PC hat im Vergleich zu einer Konsole?! Allein da liegt schon ein unfairer Vorteil

Rets

Was für ein irrationales Argument. Seit wann sind denn die 12 jährigen automatisch schlechter als Erwachsene in Videospielen ? Mongral (wird anders geschrieben) wird als DAS Ausnahmetalent in Fortnite gefeiert, der Kerl ist 13 und spielt am PC.

Hodor

Mit so einem Kommentar begibst du dich nur selbst auf das Niveau eines Kindes.

Karma

Es geht ja auch nicht nur um den Vorteil mit Maus und Tastatur, sondern um die Leistung z.b wenn du mit deiner PS4 mit einer höchst FPS von 60 gegen einen relativ guten Gaming PC mit flüssigen 120 FPS spielst, ist es ja auch ein Nachteil.

Und den Satz das M+T nur in das Büro gehören, höre Ich zum ersten Mal.

Mampfie

Du hast keinen Nachteil wenn du 60fps und dein gegenüber 120fps hat.

Lazy

Sagt jemand, der wahrscheinlich noch nie mit einem 122 oder 240 hz Monitor – auf hohem Niveau – (vor allem auf das 2. liegt hier die Betonung!) gespielt hat. Das ganze Spiel wirkt einfach wahnsinnig besser, schneller, flüssiger für die Augen. Bei der Reaktion machts sicher nur ein Bruchteil einer Sekunde aus, was im Profibereich aber ebenfalls schon was ausmachen kann. Ich kann zb. absolut keine Konsolen zocken (vorallem nicht SP) da viele Spiele auf 30 fps begrenzt sind und ich bei diesem (für mich) „gestottere“ des Bildes verrückt werde.

Mampfie

Ich spiele an einem MSI Optix 144Hz und nein, ich habe keinen Vorteil gegen andere dadurch, fühlt es sich besser an als 60? Absolut, aber bin ich dadurch besser? Vielleicht 1-2% MAX. Dein Profi Vergleich hinkt hinten und vorne denn im normalen Online Gaming spielt man nicht auf Profi Niveau (nicht mal die Profis) sondern zum vergnügen.
Ich kann mein Spiel auch auf 30fps locken und würde fast genau so gut spielen.

Spere Aude

Eigene Turniere für die jeweilige Plattform anbieten und das insgesamt zur Verfügung gestellte Preisgeld je nach Anteil der Plattform an der Gesamtzahl aller Spieler aufteilen.

Rets

Ich mag den Vorschlag. Sollen die PC spieler um 12000$ Preisgeld für Platz 1 spielen, während auf den Konsolen insgesamt 48k für den ersten Platz verteilt werden. Dann kann sich keiner beschweren 🙂

Shadow

Ich meine, die pc Spieler haben viel mehr die schweren Gegner. Bei meinem freund, der auf der ps4 zockt, schießen die Gegner teilweise immer daneben, so was ist mir am pc noch nie vorgekommen. Ich fände es nice wenn es nen Solo Modus mit crossplay gäbe ????????

Rets

Diese Erfahrung spiegelt leider nicht die Realität wider. Epic hat bereits klargestellt, dass die durchschnittliche Spielerstärke relativ zur eigenen Plattform auf PC und PS4 in etwa gleich ist.

vanillapaul

Soll Epic den Preispool halbieren und je eine Hälfte nur an PC Spieler verteilen mit eigenem Turnierbaum und die andere Hälfte dann an die PS4’ler verteilen.
Oder nur örtliche Turniere veranstalten, ähnlich wie bei Fifa, mit einem Turnierbaum aus beiden Lagern, bei dem die Finalisten auf beiden Systemen spielen müssen.
Aber selbst da werden wieder genung rumheulen…

Rets

Ich finde verrückt, wie wenig Rationalität bei dieser Diskussion an den Tag gelegt wird. Epic hat natürlich Recht, immerhin sind es die einzigen, die ihre Argumente belegen können. Alle anderen argumentieren nur aus so einem Gefühl heraus, vielleicht auch aus Geringschätzung.. kp.

Ja. Im 1v1 hat der PC-Spieler immense Vorteile und gute PC-Spieler werden auch die besten PS4 Spieler abziehen. Aber das hat Epic ja nie behauptet. Vielmehr meint Epic, dass die Statistiken von guten PS4 Spielern gegen PS4 Gegner denen von guten PC-Spielern gegen PC-Gegner ähneln. Und dann passt das doch, was soll man da – wenn man das Argument von Epic verstanden hat – denn noch gegen sagen?

Das einzige, was man meiner Meinung nach tun müsste, ist, sicher zu tracken, ob ein PS4-Spieler mit M+T spielt. Das wäre ein Vorteil, aber Epic konnte auch das ausschließen – und übrigens konnte man das auch im Gameplay klar erkennen, dass hier bei idropz_bodies mit dem Controller gespielt wurde….

Rets

Übrigens: Bei dem Turnier wurden 8 von 11 der gespielten 20er-bombs am PC geschafft. Für alle die keine Ahnung von Relationalität haben, müsste ich jetzt behaupten: Sieht man doch klar, dass am PC mehr Bots rumlaufen, wie sonst hätten die so viele 20er Runden spielen können.. 😉

What_The_Hell_96

Wenn man Spieler wie Kamo sieht könnte man echt meinen pc Spieler hätten keinerlei vorteile????

Zaborg

„Konsolenspieler hassen auch die Idee, gegen PC-Spieler anzutreten. Das kann man immer wieder lesen. Die allgemeine Einstellung vieler Konsolenspieler ist: Maus und Tastatur gehören ins Büro und nicht ins Gaming.“

Ich kack mich hier bald echt noch an vor lachen. Das denken die doch nicht wirklich oder? Bitte nicht, ich kann und möchte nicht glauben das Menschen 2018 noch so denken lol

WooTheHoo

Ich kann solche Kommentare auch nicht ernst nehmen. Mit dem Spielen richtig angefangen hab ich mit dem Pad am Megadrive. Danach nur noch M + T am PC bis vor ein paar Jahren. Mittlerweile bin ich zwar komplett auf PS umgestiegen aber den Maus-Tastatur-Luxus vermisse ich schon ab und zu. Es hat doch jede Eingabemöglichkeit seine Vorteile, Nachteile und Momente, in denen sie Glänzt. Jedem das seine!

Hodor

Nein, so würde das kein Konsolenspieler sagen, behaupte ich mal. Aber, wenn man auf der Konsole spielt, sollten alle mit einem Controller spielen und nicht mit M&T, da das sonst unfair wäre. Mittlerweile gibt es aber immer mehr Spieler, vor allem in Fortnite, die genau das machen und denen, die eigentlich sehr gut mit dem Controller spielen können, die Chance auf den Sieg nehmen/verringern. Solche Spieler sind für mich die wahren „Console-Plebs“, da sie wahrscheinlich mit dem Controller nichts hinbekommen würden und auch auf dem PC zu schlecht wären. Aber ja, ich glaube vielen Konsolenspielern ist es sehr wohl bewusst, dass M&T für solche Spiele deutlich besser geeignet ist, aber es ist den meisten eigentlich auch egal, da es auch mit einem Controller funktioniert und alles andere interessiert sie nicht.

Z4nt0Z

Denke man kann es eher so sehen das man auf der Konsole mehr glück haben kann das in der eigenen Lobby mehr Casuals sind weil die masse an Konsolen Spieler viel größer ist. Klar kann man genauso viel glück haben auf dem Pc aber die Wahrscheinlichkeit ist da halt geringer.

Rets

Genau das hat Epic mit Zahlen widerlegt. Es geht hier um Relationalität. Es mag sein, dass die Spielerbasis bei der PS4 größer ist, aber dennoch gibt es dann halt auf der PS4 10% schwitzige Gegner, wie auf jeder anderen Plattform auch. Und dann ist die Chance, einen schwitzigen Gegner zu bekommen halt auf PS4, auf PC und auf XBOX und und und 10% !

Übrigens: Auch das Argument „die Kiddies spielen auf der PS4“ ist bullshit. Mongral (kp wie mn es genau schreibt) wird von vielen als das absolute Supertalent in Fortnite gefeiert, der Kerl ist 13. Viele „Kiddies“ spielen besser als es den Erwachsenen lieb ist, weil sie mehr Zeit haben zu üben, ihre koordinativen Fähigkeiten noch anpassungsfähiger sind, kp…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

24
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x