Fortnite: Eltern und Polizei schlagen Pädophilen-Alarm in England

Bei Fortnite haben entsetzte Eltern in zwei Fällen festgestellt, dass Ihre Kinder offenbar mit Leuten über das Spiel in Kontakt kamen, die sexuelle Absichten verfolgten. Auch die britische Polizei warnt vor Fortnite.

In Großbritannien sind zwei Fälle aufgekommen, in denen Kinder über Fortnite von Männern angesprochen wurden, die offenbar sexuelle Absichten verfolgten.

Mann fragt 10-jährigen Autisten: „Weißt du, was Sex ist?“

Der Mirror berichtet von Tessa (42) aus London. Die saß auf dem Sofa, als Ihr 10-jähriger Sohn Fortnite spielte. Plötzlich sei das „Gekicher“ eines Mannes aus dem Lautsprecher des Fernsehers gedrungen. Der Mann sprach offenbar zu ihrem Sohn, bat ihn doch das Headset aufzusetzen und fragte ihn innerhalb von Sekunden: „Weißt du, was Sex ist?“

Die Mutter stoppte sofort das Spiel. Gegenüber der Presse sagt sie, bei ihrem Sohn sei kürzlich Autismus diagnostiziert worden. Der Vorfall habe ihn getroffen.

Sie macht sich vor allem Gedanken darüber, was passiert wäre, hätte sie diesen Vorfall nicht mitbekommen und sofort unterbunden.

12-Jährigem aus Liverpool wird Geld gegen sexuelle Gefälligkeit geboten

Ein anderer Fall kommt aus Liverpool. Eine Mutter erzählt dem Liverpool Echo entsetzt, was ihrem 12-jährigen Jungen passiert sei. Den Junge habe einen Mann über den Ingame-Chat der Xbox angesprochen, während er Fortnite spielte.

Der Mann habe von dem 12-jährigen „Nacktbilder“ gewollt und ihm 50 Pfund geboten, wenn er sexuelle Leistungen erbringe. Außerdem habe der Mann dem Jungen gesagt, er solle langsam sterben.

Die Mutter sagt, sie hätte gerade Soaps in ihrem Schlafzimmer gesehen, als sie die schrecklichen Fragen hörte, die aus dem Zimmer ihres Sohnes kamen. Sie habe dann den Mann zur Rede gestellt und ihn gefragt, ob er es nicht selbst eklig fände, einen 12-jährigen so etwas zu fragen.

Der antwortete aber: Nein, es interessiere ihn nicht.

Die Mutter habe dann die Beherrschung verloren, dem Sohn das Spiel verboten und die Polizei angerufen.

Fortnite Kind zockt

Britische Kriminalpolizei schaltet sich ein, warnt vor Fortnite

Am Donnerstag, dem 5. April, hat die britische National Crime Agency (via Telegraph) eine Warnung ausgegeben, dass Kinder, die Fortnite spielen, in Gefahr sind, von Pädophilen bedrängt zu werden.

Es heißt: Fortnite sei wahnsinnig populär bei Teenagern und Kindern im Lande. Es gebe Voice- und Text-Chat, der sich nicht abstellen ließ. Deshalb sei es wichtig, dass Eltern und Lehrer verstünden, was für Risiken die Kinder ausgesetzt seien, um ein sicheres Spielen zu ermöglichen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Ihre Hinweise an die Eltern sind:

  • Ein offenes Gespräch mit den Kindern über deren Online-Leben zu führen
  • Zusammen mit den Kindern zu spielen
  • Zu lernen, wie man innerhalb von Fortnite einen Spieler meldet
  • Und sich anzusehen, was andere von Fortnite halten

Fortnite ist von der USK ab 12 Jahren freigegeben – allerdings bezieht sich diese Einschätzung auf den PvE-Modus. Der kostenlose Battle-Royale-Modus ist aktuell wahrscheinlich das beliebteste Spiel der westlichen Hemisphäre, hat aber keine gesonderte Altersempfehlung der USK erhalten.


Mehr zum Thema:

„Hilfe, mein Kind spielt Fortnite!“ – Das sollten Eltern dazu wissen

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
35 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
cyber

Wie laut hat denn der Dude den Fernseher gestellt, dass die Mutter alles mithören kann während sie selber fernsieht? o,O

Finde es zwar absolut widerlich, dass Menschen das Spiel so ausnutzen. Doch ich befürchte es wird schwer sein diesen Personen beizukommen. Die bei Epic hinterlegten Daten können auch erfunden sein. Die Täter können behaupten nichts vom Alter der Opfer gewusst zu haben. Oder generell alles abstreiten womit es dann Aussage gegen Aussage steht.
Und ich vermute/hoffe, dass Epic den Voicechat nicht aufzeichnet und bei einem Report die Anschuldigung nicht überprüfen kann.

Entweder bannen sie den Spieler nur wegen der Anschuldigung was Missbrauch Tür und Tor öffnet oder es bleibt ungestraft. Zumal ein ban nur dafür sorgt, dass man sich einen neuen Account macht. Sollte man Chat und Voice Chat wirklich nicht abschalten können, dann könnte Epic an diesem Punkt wenigstens nachbessern.

Fly

Den Voice Chat kann man schon abstellen, war auch das erste was ich gemacht hab. ^^ Ich find nichts nerviger als mir das Geseiere oder die Musik von irgendwelchen Randoms geben zu müssen, und das ist ja noch harmlos im Vergleich zum Thema des Artikels…

Nirraven

Die Thematik hat mit dem Internet, nicht mit dem Spiel selbst zu tun bzw. damit das Eltern ihre Kinder nicht erziehen oder ihnen zeigen wie man mit dem Internet umgeht, vermutlich wissen sie es selbst nicht.

knuddy “knuddy79” n

hoffe es wird verboten

Nirraven

Das solche Eltern Kinder erziehen dürfen? Oder was meinst du?

cyber

Ja dieses Kinderkriegen ist schon echt schlimm. Hoffe auch das die Menschheit endlich damit aufhört.

Deader

Da bekommt rettet die Welt ganz eine andere Bedeutung…. xD

Ich erinnere mich vor 20-25 Jahren das erste mal in einem öffentlichen Internet chat.
Da musstest nur schreiben das 9 Jahre bist und ein Mädchen und schon kamen sie, die, wir ihren namen nicht nennen. Habs so viele Leute verarscht aber wurde mir dann zu blöd.

Also das Problem gabs schon ewig und hat nix mit dem Spiel an sich zu tun

Fly

Daran kann ich mich auch noch lebhaft erinnern, auf Habbo Hotel oder Knuddels zum Beispiel (kennt das heute eigentlich noch wer?)… ^^

Shxdow

mein kleiner bruder (12) spielt es auch in einem gewissen maß jedoch ist der bengel so frech das er selbst meine kollegen von 27j. mundtot macht 😀 bei sowas muss ich mir keine sorgen machen 😉

Torchwood2000

Und einmal mehr weiss ich wieder, warum ich nicht bei jedem blöden Hype dabei sein muss! Und OMG mein Leben geht auch ohne Fortnite weiter!

HomerNarr

Was ist PUBG?

Torchwood2000

??? What ???

Parthman

Solch ein Artikel habe ich über PUBG noch nie lesen müssen.. Fortnite entwickelt sich halt immer mehr zum Kinderzimmerschlager 😉

Nookiezilla

Ehm, ja.

Caldrus82

Ich tippe auf Trollpost, weil die Alternative traurig wäre ;>

HomerNarr

Achtung: Eltern werden aufgefordert ihre Kinder zu erziehen! Und zwar um ihre Kinder vor den Gefahren des Fortnite… des internet zu schützen.

FaveHD

…der Welt…

leBronJames ✓ᵛᵉʳᶦᶠᶦᵉᵈ

Das Internet ist für uns alle Neuland.
-Angela Merkel , irgendwann.

Caldrus82

Die grundsätzliche Aussage ist lächerlich. Du kannst überall im Internet Pädophilen ausgesetzt sein. Dass das in Fortnite sich jetzt häuft, liegt eher daran das es eben so unglaublich viele Leute spielen, daher ist natürlich die Chance auf so einen Kranken zu treffen wahrscheinlicher.

HomerNarr

Stimmt. England hat gerade ein Problem mit P. und Eltern sind dankbar, das sie etwas die Schuld am eigenen Versagen zuweisen können.

Guest

Deine Aussage stimmt so nicht. Ich habe mal ne Reportage darüber gesehen und das ist schon so, dass diese Leute schon genau gucken, was bei den Kindern und Jugendlichen momentan so angesagt ist. Fortnite ist ein Free2Play Hype und dementsprechend sehr beliebt in dieser Altersklasse. Die Wahrscheinlichkeit dort auf Kinder oder Jugendliche zu treffen ist natürlich deutlich höher als im kostenpflichtigen World of Warcraft mit Abo Modell oder meinetwegen in Call of Duty, was ebenso zahlreiche Minderjährige zocken. Das ist also nicht nur die Masse, die solche krankhaften Menschen anzieht, sondern ebenso der leichte Zugang zum Spiel. Diesen Zugang nutzen leider nicht nur Leute, die zocken wollen.

Caldrus82

Es macht es ihnen leichter, dass mag sein. Trotzdem ist die Aussage schlicht Unsinn. Es liegt nicht an dem Spiel das es pädophile Menschen gibt.

knuddy "knuddy79" n

hoffe es wird verboten

Deader

Da bekommt rettet die Welt ganz eine andere Bedeutung…. xD

Ich erinnere mich vor 20-25 Jahren das erste mal in einem öffentlichen Internet chat.
Da musstest nur schreiben das 9 Jahre bist und ein Mädchen und schon kamen sie, die, wir ihren namen nicht nennen. Habs so viele Leute verarscht aber wurde mir dann zu blöd.

Also das Problem gabs schon ewig und hat nix mit dem Spiel an sich zu tun

Shxdow

mein kleiner bruder (12) spielt es auch in einem gewissen maß jedoch ist der bengel so frech das er selbst meine kollegen von 27j. mundtot macht 😀 bei sowas muss ich mir keine sorgen machen 😉

Torchwood2000

Und einmal mehr weiss ich wieder, warum ich nicht bei jedem blöden Hype dabei sein muss! Und OMG mein Leben geht auch ohne Fortnite weiter!

HomerNarr

Was ist PUBG?

Torchwood2000

??? What ???

Tom "stormfront" Pa

Solch ein Artikel habe ich über PUBG noch nie lesen müssen.. Fortnite entwickelt sich halt immer mehr zum Kinderzimmerschlager 😉

Nookiezilla

Ehm, ja.

Caldrus82

Ich tippe auf Trollpost, weil die Alternative traurig wäre ;>

HomerNarr

Achtung: Eltern werden aufgefordert ihre Kinder zu erziehen! Und zwar um ihre Kinder vor den Gefahren des Fortnite… des internet zu schützen.

FaveHD

…der Welt…

Caldrus82

Die grundsätzliche Aussage ist lächerlich. Du kannst überall im Internet Pädophilen ausgesetzt sein. Dass das in Fortnite sich jetzt häuft, liegt eher daran das es eben so unglaublich viele Leute spielen, daher ist natürlich die Chance auf so einen Kranken zu treffen wahrscheinlicher.

HomerNarr

Stimmt. England hat gerade ein Problem mit P. und Eltern sind dankbar, das sie etwas die Schuld am eigenen Versagen zuweisen können.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

35
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x