Fortnite: Dieser nervige Trend unter Streamern macht die Fans verrückt

In Fortnite: Battle Royale gibt es einen unschönen Trend unter Pro-Streamern. Sie spielen das Spiel in einem gestauchten Format, weil sie sich so Vorteile erhoffen. Das geht den Zuschauern gehörig gegen den Strich.

Fortnite-Aerobic

Warum spielen Profis absichtlich mit schrecklicher Grafik? Pro-Gamern geht es primär um Leistung und Effizienz. Deswegen drehen die meisten die Grafik runter um mehr FPS zu bekommen. Doch manche Spieler gehen noch weiter und spielen im Format 4:3 anstatt dem schönerem 16:9.

Was ist der Vorteil von 4:3? Im 4:3-Format ist alles gestaucht und dadurch verzerrt. Die Spielfiguren erscheinen dadurch breiter. Das war in Spielen wie Counterstrike: Global Offensive (CS:GO) ein handfester Vorteil für den Spieler, da das 4:3-Format die Hitbox der Gegner vergrößerte. Damit ist die Oberfläche eines Gegners gemeint, die man treffen kann.

CS:GO-Trick funktioniert womöglich nicht in Fortnite

Beweise gegen Hitbox-Vorteil: Doch der Trick mit dem 4:3 aus der guten alten CS:GO-Zeit funktioniert bei Fortnite womöglich gar nicht. Ein User namens Wictor1992 hat sich mit der Sache auseinandergesetzt und mehrere Vergleichsbilder erstellt.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Imgur, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Imgur Inhalt

Nachteil statt Vorteil? Darauf ist zu sehen, dass bei Fortnite die Spielfiguren in 4:3 zwar breiter, aber auch kürzer werden. Dadurch wird das Gesamtziel womöglich sogar kleiner als größer. Die Erfolge, die ein Streamer womöglich trotzdem hat, wären dann eher ein Placebo-Effekt, als wirklich dem verzerrten Format geschuldet.

Spieler hassen das verzerrte Format

Gründe gegen das 4:3-Format: Doch selbst wenn das verzerrte Format etwas bringen sollte, sprechen die folgenden Gründe dagegen:

  • Es ist hässlich: Es ist schlichtweg unschön, wenn jemand in einem verzerrten Format spielt. Vor allem, wenn – wie im aktuellen Summer Skirmish Turnier – die Kamera von einem 16:9 Bild zu einer 4:3-Aufnahme wechselt. Jedes Mal wenn dies passiert hagelt es Beschwerden von den Stream-Zuschauern. Einigen wird davon sogar schlecht.
  • Es ist unfair: Dazu kommt noch, dass es eine Form von Exploit ist, wenn man sich durch ein verändertes Bildschirmformat einen Vorteil im Spiel verschafft. Allein deswegen möchten Spieler, dass dieser Trend aufhört.
Fortnite-SMGs

Soll Epic 4:3 unterbinden? Es wäre also für viele eine gute Sache, wenn Epic das 4:3 Format bei Turnieren ausschließen würde. Das wäre fair und würde die Augen der Zuschauer schonen.

Doch wie seht ihr das? Stört euch das 4:3-Format ebenfalls? Oder ist es euch egal, wie jemand spielt?

Bei Fortnite glänzen gerade Amateure und verdienen richtig Geld
Quelle(n): Forbes
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
MofDisaster

eine Form von Exploit… WTF die Auflösung eines Spiels… Danke Streamer dass wir bereits so tief gesunken sind…

Matima

meine fresse! worauf die alles kommen!

Dion00

Ich habe das Turnier am Wochenende zum Teil angeschaut. Der bekannte Streamer TSM_Myth hat zum Beispiel ein/zwei Runden so gespielt. Epic hat wohl keine Probleme damit

eieieieiei

was für ein quatsch in diesem artikel steht… nach 2 minuten recherche (oder auch nur mit gesundem menschenverstand nachdenken) kann man herausfinden, dass das stretchen weder in fortnite noch in csgo hitboxen oä größer macht. die hitboxen erscheinen größer weil gestreckt, die maus fährt aber bei gleicher dpi und sens gleich schnell über gleiche fläche -> kein vorteil. in csgo ist es im profiesport gang und gebe 4zu3 stretched zu spielen. man darf nicht vergessen, dass man mit stretched dann auch nur einen kleineren blickwinkel als mit 16zu9 hat -> großer nachteil, vorallem bei br spielen. schlechter und überflüssiger artikel eurerseits! vgl https://youtu.be/A5xg3-Mq9xg

Gerd Schuhmann

Der Artikel ist nicht überflüssig, weil es nicht um das geht, von dem du denkst, das es darum geht. 🙂

Das hier ist nicht der Artikel: „So wirst du zum Super-Skiller, in dem du deine Monitor-Ratio änderst.“

Der Artikel ist: „Streamer stellen auf 4:3 um und das nervt die Leute.“

xXOL LIXx

1.“Das hier ist nicht der Artikel: „So wirst du zum Super-Skiller, in dem du deine Monitor-Ratio änderst.“
Hat nichts mit seinem Kommentar zu tun.
2.Der Artikel ist: „Streamer stellen auf 4:3 um und das nervt die Leute.“
Wäre nur beschrieben, wie es den Zuschauern gefällt ok. Da ihr aber das Prinzip erklärt hab, rechtfertig die Überschrift keine falschen Informationen.

Alex B.

Ich frag mich echt was für Probleme du hast… Such dir ein Hobby oder so statt irgendwelchen zusammenhangslosen Schrott von dir zu geben. An dem Artikel gibt’s nichts auszusetzen.

Psycheater

Auf was für Ideen manche kommen ist echt immer wieder der Hammer. Für mich ist das tatsächlich neu das sowas gemacht wird

KingK

Für mich auch. Ich nutze zB an der Konsole nen Monitor und nen Paddle Controller. Damit verschaffe ich mir bei shootern zwar auch Vorteile, aber keine abwegigen und es ist legit ????

Psycheater

Mache Ich genauso. Allerdings sehe Ich in nem Paddle Controller (XBox Elite) und nem Monitor (1ms Reaktionszeit) auch keinen Beschiss. Ich finde das muss halt einfach sein bei Shootern 🙂

KingK

Nee Beschiss ist das keineswegs. Schuld eigene wer nicht so spielt, genau^^

Rets

Wenn Epic das bannt, streamen viele interessante kleinere Spieler die Turniere nicht mehr, weil die Chance auf Preisgelder höher ist als 20 subs.

Ich finde es spricht noch etwas gegen das Stretching: fortnite schießt anders als cs. Wenn das Fadenkreuz einen PUNKT anvisiert, dann bringt ein größeres Gegnerbild einen Vorteil, weil ein Punkt nicht gestreckt werden kann. In der horizontalen hat der Gegner dann echt mehr Pixel. In fortnite hast du aber das Fadenkreuz und innerhalb dessen die Streuung. Das Fadenkreuz wird aber (da es eine Fläche eingrenzt) ja auch gestreckt. Also gleicht sich das wieder aus. Einzige Ausnahmen sind Sniper, Raketen und First Shot accuracy.

Herr Kapitän

Man kann sich aber auch nicht von denen erpressen lassen. Und da Epic bisher nicht sonderlich zimperlich gewesen ist tippe ich auf eine etwas radikalere Maßnahme.

Zerberus

Und ich dachte der nervige Trend wäre das Fortnite gestreamt wird 😀

Seska Larafey

um… vielleicht wollen Sie etwas Performance rausholen weil sie gerade Streamen?

CPU oder GPU last oder sogar Bandbreite? ist das nicht auch ein möglicher grund?

Zerberus

Im Profibereich eher nicht…und vor allem nicht bei Streamern in dieser Kategorie, da die eh alle gute Hardware haben^^

In Shootern wurde schon immer soweites im legalen Maße ging an den Einstellungen geschraubt, und darüber hinaus. Früher haben manche Profis Ihre Shooter teils komplett ohne Umgebungstexturen und solche Sachen gespielt….

Guest

Nee, mein Taschenrechner kann das flüssig abspielen

Lp obc

Ah deshalb sein mein Top Huawei P10 Plus zu schwach für Fortnite auf dem Handy….

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

18
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x