Nutze die Map! Die besten Loot-Routen in Fortnite: Battle Royale

Häufig entscheidet sich eine Runde in Fortnite: Battle Royale bereits zu Beginn. Die Wahl der Loot-Route entscheidet. Wer mit dem besten Loot über die Map läuft hat einen Vorteil. Auch wenn der Zufall mitspielt – mit diesem Guide erhöht Ihr eure Chancen beträchtlich, mit dem besten Loot das Endgame zu bestreiten – und das ohne euch mit Dutzenden anderen Spielern herumschlagen zu müssen. Nutzt die Loot-Map zu Eurem Vorteil.

Die richtige Wahl des besten Landeplatzes in Fortnite: Battle Royale ist immer auch ein Abwägen zwischen potentiell guter Beute sowie der Anzahl an Gegnern, denen Ihr euch dafür in den Weg stellen müsst. Wer in den letzten Tagen bevorzugt in Tilted Towers gelandet ist, wird sofort wissen, was ich meine.

Auch wenn die Stadt Tilted Towers ohne Zweifel der aktuell beste Ort ist, um Beute zu machen – die schiere Anzahl der Gegner kann einschüchtern. Tatsächlich gibt es Orte auf der Karte, die der Beginn von spannenden Routen sind und dazu jede Menge Beute versprechen.

Der große Vorteil: Ihr müsst euch nicht mit 20 anderen Spielern um die Beute streiten – die hier vorgestellten Orte und Routen sind spärlich besucht, Konfrontationen selten.

Loot-Route 1: Gebäudekomplex nordöstlich der Flush Factory

Dieser Landeplatz bietet sechs Häusern und mehr als ein Dutzend Schatzkisten. Es ist schwer zu glauben, aber dieser Gebäudekomplex ist in den meisten Fällen völlig verwaist. Nutzt das zu eurem Vorteil. Es ist einer der besten Landeplätze in Fortnite: Battle Royale und ein idealer Start für eine Loot-Route.

Neben der hervorragenden Beute, die Ihr hier machen könnt, bieten sich euch anschließend je nach Zonenverlauf mehrere Routen-Optionen.

fortnite-route-1

Seid Ihr solo unterwegs, müsst Ihr euch sputen. Sollte sich der Gebäudekomplex nicht in der sicheren Zone befinden, wird es knapp. In den meisten Fällen habt Ihr jedoch Zeit genug, alle Gebäude abzulaufen.

Achtet auf Spieler, die in der Flush Factory gelandet sind – diese können euch vom Berg aus aufs Korn nehmen. Habt daher immer einen Blick auf den großen Berg neben euch.

Nach dem Bergen der Beute bieten sich euch mehrere Optionen:

  • Nordwestlich ist ein weiterer Gebäudekomplex, dem Ihr einen Besuch abstatten könnt. Anschließend geht es über die Brücke in Richtung Shifty Shafts, Greasy Grove oder Tilted Towers (1).
  • Nördlich ist ein großer Berg, der eine gute Aussicht bietet und bis zu drei Schatzkisten. Anschließend geht es weiter Richtung Salty Springs und die Häuser und Ruinen im Umkreis (2).
  • Östlich könnt Ihr die Fatal Fields aufsuchen (3).

Loot-Route 2: Das Haus am See im Nordosten

Der Spot ist der Startpunkt einer der besten Loot-Routen in Fortnite: Battle Royale, um Euren Beutezug durch die Map zu beginnen. Der Sport bringt allerdings den Nachteil mit sich, dass Ihr unter Umständen weite Wege gehen müsst, um die sichere Zone zu erreichen.

fortnite-route-2

Dafür könnt Ihr diverse Häuser und Schatzkisten plündern und fette Beute machen. Ihr startet am Haus am nordöstlichsten Punkte der Karte. Das Haus ist leicht an der Holzkonstruktion zu erkennen. Anschließend bewegt Ihr euch westlich an Häusern, Eiswagen und Feldern vorbei.

Ihr landet schlussendlich am Fluss, der die Karte von Fortnite: Battle Royale in zwei Teile trennt. Von hier aus könnt Ihr dem Verlauf des Sturms nach Süden Richtung Tomato Town (1) folgen oder weiter westlich Richtung Anarchy Acres marschieren (2).

Die Route ist ein echter Bringer – und damit leider kein Geheimnis mehr. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass euch vereinzelt andere Spieler über den Weg laufen. Das Gebiet ist jedoch keineswegs überlaufen und bietet tolle Möglichkeiten, früh im Spiel eine Menge Ausrüstung zu ergattern.

Loot-Route 3: Mit dem Wohnwagen über die MotoCross-Strecke

Östlich von Retail Row liegt ein Park mit Dutzenden Wohnwagen, der nahezu immer wie ausgestorben wirkt. Andere Spieler verirren sich selten hier her. Neben drei Schatzkisten liegt die Ausrüstung auf dem Boden und wartet nur darauf, von euch aufgesammelt zu werden. Auch Metall findet Ihr im Überfluss.

fortnite-route-3

Nach einem kleinen Abstecher beim Transformer (eine Autokonstruktion südöstlich des Trailer Parks) könnt Ihr der MotoCross-Strecke einen Besuch abstatten, die ebenfalls häufig unbeachtet bleibt. Auch hier warten bis zu drei Kisten darauf, von euch geplündert zu werden.

Anschließend geht es ins Landesinnere in Richtung sichere Zone. Zwischen Retail Row und dem Gefängnis befindet sich darüber hinaus eine Tankstelle nebst Wohnhaus, die die meisten Spieler links liegen lassen.

Direkt westlich könnt Ihr noch zwei Ruinen plündern, bevor Ihr euch in Richtung der sicheren Zone aufmachen könnt. Mögliche Ziele sind Salty Springs (1), das Gefängnis (2) oder auch Retail Row – wo sich vielleicht der ein oder andere unvorsichtige Gegner ausschalten lässt, der das Gebiet (vermeintlich) gewonnen hat (3).

Loot-Route 4: Das Hotel westlich von Anarchy Acres

Ein eher unscheinbarer Landeplatz, der jedoch eine Menge Beute zu bieten hat. Westlich von Anarchy Acres gelegen bietet das verlassene Motel nicht nur bis zu fünf Schatzkisten – Ihr könnt darüber hinaus nach dem Looten verschiedene Routen einschlagen, die euch weitere Schätze bescheren können.

fortnite-route-4

Je nach Sturmverlauf und der ersten sicheren Zone könnt Ihr euch auf den Weg nach Pleasant Park im Westen machen (1) oder nach Anarchy Acres im Osten aufbrechen (2). Nicht selten könnt Ihr dort Gegner überraschen, die sich in Sicherheit wiegen und achtlos ihre Beute sortieren.

Von Anarchy Acres aus könnt Ihr anschließend weiter in Richung Dusty Depot oder Tomato Town – je nach Verlauf der sicheren Zone.

Auf welcher Loot-Route sollte man sich durch die Map von Fortnite: Battle Royale schleichen?

Welche Route die beste ist, hängt von verschiedenen Faktoren und eurer Risikofreudigkeit ab.

  • Route 1 bietet durchschnittlich den besten Loot – hier ist jedoch die Wahrscheinlichkeit am größten, dass Ihr euch um die Beute mit anderen Spielern streiten müsst.
  • Die Route 2 ist klasse – allerdings besteht die Gefahr, dass andere Spieler Häuser auf eurem Weg schon geplündert haben.
  • Die sicherste Variante ist die Route 3, bietet jedoch den Nachteil, dass Ihr je nach Sturmverlauf keine Zeit für die komplette Route habt.

Ihr seht, eine Patentlösung gibt es nicht. Die vorgestellten Routen bieten euch jedoch mit minimalen Aufwand einen größtmöglichen Ertrag. Eine Garantie für einen Sieg ist das nicht – besserer Loot und volle Schilde aufgrund von wenigen oder gar keinen Konfrontationen helfen euch jedoch im Endgame immens!

Was sind eure favorisierten Routen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (2) Kommentieren (5)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.