Oh je, das ruhmreichste LoL-Team Europas macht gerade seltsame Dinge

Das Team „Fnatic“ ist eigentlich eine der besten LoL-Mannschaften in Europa, aber im Moment läuft es nicht gut. Nachdem man schon den Star Rekkles verlor, droht jetzt der Ausverkauf des Top-Teams League of Legends: Der beste Spieler des Teams, Jungler Selfmade, verlässt Fnatic offenbar und wird durch einen jungen Top-Laner ersetzt.

Das ist die Situation:

Fnatic verkauft offenbar seinen besten Spieler

Das passiert jetzt mit Fnatic: Der stärkste verbliebene Spieler bei Fnatic war der Jungler, der 21-jährige Pole Oskar „Selfmade“ Boderek. Für viele gilt Selfmade als einer der aktuell besten Jungler in Europa überhaupt und als großes Talent.

Aber der hat offenbar sein letztes Spiel für Fnatic gemacht. Laut Berichten der US-Seite dotesports vom 11. Mai hat das Team Viality sich mit Fnatic geeinigt, um Selfmade aus seinem Vertrag zu kaufen (via dotesports).

Selfmade soll der neue Starting-Jungler von Team Vitality werden. Team Vitality plant einen großen Neuanfang, nachdem sie im Spring-Split letzter in der LEC geworden waren: Sie wollen ihr Team offenbar um Selfmade herum aufbauen.

LoL-Fnatic-raus-1140x445
Hier sieht man das Team, das 2019 bei den Worlds scheiterte: Broxah, Nemesis und Rekkless sind alle schon weg.

Wie ersetzt Fnatic ihn? Das ist noch seltsamer. Wie jetzt offiziell bekannt wurde, hat Fnatic einen neuen 19-jährigen Top-Laner verpflichtet: Adam „Adam“ Maanane (19). Der Franzose kommt von der unterklassigen Mannschaft Karmine Corp.

Wie Adam in einem Interview sagte, wird der Veteran Bwipo, der für Fnatic über Jahre erfolgreich in der Top-Lane spielte, jetzt in den Jungle rücken und habe dafür auch schon trainiert.

Adam hofft, dass er nun viel von Bwipo in der Top-Lane lernen kann, wenn der noch im Team bleibt.

Fnatic verkauft die Verpflichtung von Adam als Investition in die Zukunft: Mit ihm sollen die nächsten 10 Jahre LoL beginnen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Fnatic trifft “harte Entscheidungen”, will Spieler, die “sich verpflichten”

Das sagen die Leute dazu Aus einer Discord-Nachricht, die über Twitter verbreitet wurde, geht hervor, dass Fnatic diese Änderung erzwungen hat.

Selfmade sagt im Discord: Man wollte eigentlich in der Aufstellung des 1. Halbjahrs weitermachen, aber Fnatic habe dann Adam verpflichtet und Bwipo gesagt, er könne entweder in den Jungle wechseln oder gehen.

Der Chef von Fnatic sagt zu diesem Tweet: Man hätte nur 2 Spieler langfristig unter Vertrag und noch einen Split zu spielen. Da müssten “harte Entscheidungen” getroffen werden.

Bei Fnatic will man alles gewinnen und dafür braucht man Spieler, die sich ebenfalls voll reinhängen.

Daraus lässt sich lesen: Wer nicht langfristig bei uns unterschreibt, mit dem planen wir auch nicht mehr, sondern den ersetzen wir. Den Spielern wäre es offenbar lieber gewesen, den nächsten Split noch “mit dem alten Team” zu spielen, aber Fnatic wollte schon jetzt den Neuanfang beginnen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Das steckt dahinter: Es wirkt, als macht Fnatic ein Downgrade auf einigen der letzten noch stark besetzten Positionen mit, nachdem die Mid-Lane und die Bot-Lane im Laufe der letzten Jahre schon geschwächt wurden. Der große Lichtblick der letzten 2 Jahre war eigentlich Selfmade. Der verlässt das Team nun:

  • Den besten Spieler im Jungle ersetzt man durch einen Top-Laner, der die Position neu lernen muss
  • den Top-Laner ersetzt man durch ein 19-jähriges Talent

Es macht den Eindruck, als hat Fnatic den Rest von 2021 abgeschrieben und will jetzt noch das Beste aus der Situation machen: Bevor man Selfmade „kostenlos“ abgibt, verkauft man ihn lieber.

Für 2022 will man sich offenbar neu aufstellen und hat mit Adam schon einen Ersatz für die Top-Lane gefunden, aber noch keinen langfristigen Jungle-Ersatz.

Der Verkauf von Selfmade ist im Moment noch nicht offizielll bestätigt, aber es sieht alles danach aus, als steht für Fnatic ein schweres Halbjahr an.

Fnatic bestätigt: Selfmade geht. Bwipo wechselt in den Jungle

Update 27.5. 10:22 Uhr: Die im Artikel beschriebenen Entwicklungen sind mittlerweile auch offiziell von Fnatic bestätigt. Die Bestätigungen kamen gestern Abend über Twitter, wenige Stunden, nachdem der Artikel erschienen war:

  • Selfmade verlässt das Team sofort
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt
  • Bwipo wechselt in den Jungle
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Auch das LoL-Team von Schalke trifft umstrittene Transfer-Entscheidungen:

Schalke trifft umstrittene Entscheidung in LoL: Fans halten Transfer für so mies wie im Fußball

Quelle(n): dotesports
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
DDuck

Schwierig. Ich denke Fnatic will hier einfach ein Zeichen setzen und zeigen, dass man die Vision hat ein Team langfristig zu etablieren anstatt jedes ein, zwei oder mehr Spieler auszutauschen.

Zu Selfmade: Ja, er war der stärkste Fnatic-Spieler aber auch nur in der Theorie. Im Spring Split war er bei Weitem nicht so stark wie in den Splits davor und ich denke, dass ihn das auch ziemlich wurmt. Mit Rekkles konnte er die Spiele super hart carrien, aber der ist nun mal jetzt weg, wirklich adäquater Ersatz ist nicht da (weder Mid, noch ADC) und er allein schafft es nicht die Games zu carrien. Oscar zu verkaufen ist hier sicher die beste Entscheidung.

Zum Thema Toplane: Ich mag Bwipo, er ist ein sehr smarter Spieler und ist vor allem im 1v1 unfassbar stark. Allerdings ist er, eigentlich seit dem Worlds Finale 2018, von Split zu Split immer mehr und mehr zu einem Coinflip-Spieler geworden, was man nicht gebrauchen kann, wenn man bereits einen auf der Botlane hat. Die Verpflichtung von Adam finde ich stark, ich bin gespannt, was er in der LEC zeigen kann. Das man Bwipo in den Jungle verfrachtet, deutet eigentlich schon darauf hin, dass der Summer Split eine absolute Clown Fiesta seitens Fnatic werden dürfte. Ich denke man wird viel experimentieren, Adam an die LEC heranführen, versuchen die Botlane zu festigen. Vielleicht schickt man Nisqy auch mal auf einem Carry-Midlaner in die Kluft.

Natürlich können Roleswaps immer funktionieren. Mit einem Rookie auf der Toplane, Bwipo im Jungle und Nisqy als Support-Midlaner, wirst du aber wahrscheinlich nicht ernsthaft um Titel mitspielen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x