Ein Cliffhanger aus Season 9 bringt Spieler zu The Division 2 zurück – Macht Hoffnung auf mehr

Ein Cliffhanger aus Season 9 bringt Spieler zu The Division 2 zurück – Macht Hoffnung auf mehr

Lange Zeit passierte kaum etwas im Live-Service Game The Division 2. Doch seit ein paar Wochen ist der Shooter wieder mächtig im Aufwind und lockt Spieler zurück nach Washington. MeinMMO hat sich deswegen für euch in Deckung begeben, um die neuen Inhalte des bekannten Shooters auf sein Potenzial zu prüfen und sagt, was euch dort wohl zukünftig erwartet.

Was passiert aktuell in Division 2? Lange Zeit hatte der Deckungs-Shooter Division 2 nicht mehr viel zu bieten und lief auf Sparflamme. Ubisoft wiederholte nur noch alte Fahndungen, für die man immer wieder dieselben Einsätze spielen musste. Das war auf Dauer vielen Agents, wie die Spieler in Division 2 heißen, zu langweilig.

Doch dann kam Season 9: Im Mai kam die angekündigte Season 9, welche die Langeweile bei The Division 2 beenden sollte. Ubisoft schürte die kleine Flamme wieder und brachte nicht nur den neuen Koop-Modus „Countdown“, sondern auch neue Ausrüstung ins Spiel.

  • Darunter das neue Meta-Rüstungs-Set „Heartbreaker“, welches an das Stürmer-Set aus Division 1 erinnert und sich genauso überragend spielt.
  • Benannte Waffen, wie die „Königsmacher“ mit dem Talent „Perfekte Todeskandidaten“, das den Waffenschaden um 20 % bei markierten Gegnern verstärkt.
  • Oder ein spaßiges LED-Outfit über das „Goldene Kugel“-Event, das euch blinkende Schuhe einbringt.

Auch Spieler, die in Division 2 bereits alles auf Max gelevelt hatten, bekamen wieder etwas zu tun. Das neu eingeführte „Know-How“ ist ein grindiges Expertise-System, das euch dazu bringt, jede Ausrüstung nicht nur erneut zu farmen, sondern sie auch zu spielen. Denn dadurch wird sie Stück für Stück immer stärker. Selbst uninteressanter Loot ist damit wieder sinnvoll, denn durch das Spenden von Materialien an der Werkbank könnt ihr euren Expertise-Level ebenfalls erhöhen.

  • Hat man eine Waffe oder ein Rüstungsteil auf Experte (Stufe 10) hochgespielt, was relativ zügig geht, kann man sie danach um einen Prozentpunkt bei Schaden oder Rüstung verbessern.
  • Noch mehr Upgrades bekommt man ab dann nur noch gegen erspielbare Materialien. Man tauscht also viel Grind gegen etwas mehr Spielvorteile ein.
Hier hat man 2022 wieder was zu tun, um seinen Agent noch stärker zu machen.

Season 9 Man-Hunt endet mit Cliffhanger: Mit dem neuen Expertise-System macht Ubisoft seine Agenten also stärker. Doch warum? Die Antwort darauf könnte bereits der Cliffhanger am Ende der Story von Season 9 geliefert haben.

Sicherlich handelt sich dabei auch weiterhin um das bekannte Season-Manhunt-System von Divison 2, indem ihr nacheinander verschiedene Ziele jagen und besiegen müsst, um am Ende das Primärziel zu töten. Doch Season 9 war erstmals anders, denn sie endete überraschend kooperativ.

Das „Hunter-Geheimnis“ könnte bald gelöst werden: Außerdem kündigte Season 9 durch sein Primärziel Captain Lewis wohl auch die Auflösung eines der größten Geheimnisse von The Division 1 und 2 an. Nämlich woher die übermächtigen und abtrünnigen Agents namens „Hunter“ eigentlich kommen. Dafür arbeitet man als Agent der Division aktuell sogar erstmals mit den True Sons, einer der gegnerischen Fraktionen in Division 2, zusammen. Und kurz vor Season 10 steht fest: Ein ehemaliges Ziel, das nur knapp mit dem Leben davongekommen ist, könnte die gesuchte Aufklärung für The Division bringen.

Die Jagd nach dem Primärziel in Season 9 endet überraschend kooperativ.

Mehr und bessere Story: Ubisoft hatte eine größere Story bereits vorab angekündigt. Man wolle vor allem „der Erzählung wieder mehr Sinn geben“, damit die Geschichte von Division 2 „wieder fesselnder wird“. Season 9 war darauf definitiv ein interessanter Vorgeschmack. Vor allem, weil genau das eine Frage ist, die sich Spieler seit Division 1 stellen. Und es sieht derzeit so aus, als wäre das tatsächlich nicht mehr lange ein Geheimnis.

Einen ersten Rückschlag gibt es jedoch bereits. Ubisoft kündigte erst letzte Woche eine Verschiebung der Season 10 von August auf September 2022 an. Man muss also, wie schon so oft, wieder ein paar Wochen länger darauf warten, bis es in der Story weiter geht.

Und wie steht es um die „Quality of Life“ in Division 2? Für zukünftige Updates soll nicht nur eine neue Story, sondern auch einige „Quality of Life“-Änderungen ins Spiel kommen. Allerdings sind die alten Kinderkrankheiten von Division 2 immer noch recht präsent.

Das beginnt bei den berüchtigten Delta-Fehlern über plötzlich aufploppende Feinde und endet mit Schützen, die manchmal durch sämtliche Deckungen schießen können. Hier hat sich aktuell noch nicht viel geändert, auch wenn Ubisoft immer wieder kleine Spielanpassungen vornimmt, wie Farbänderung von gedroppten Items und ähnliches.

Aber irgendwie macht Division 2 aktuell auch wieder Spaß. Und was noch wichtiger ist, Ubisoft scheint doch noch größere Pläne für den einst so erfolgreichen Deckungs-Shooter zu haben. Vor allem, wenn in Zukunft noch mehr Legendäre Schwierigkeitsgrade ins Spiel kommen. Beginnend mit den Missionen „Tidal Basin“ und „Manning National Zoo“.

Wer sind eigentlich die Hunter in The Division 2? Season 10 könnte das aufklären.

Das es wieder Spaß macht hat sich anscheinend nicht nur bei den leidenschaftlichen Division-Spielern herumgesprochen. Auch neue Spieler finden wieder den Weg ins Spiel. Und ich muss sagen, dass mich das neue Expertise-System, die neuen Aktivitäten und das Interesse am Heartbreaker-Set ebenfalls wieder angespornt hat Division 2 nach einem Jahr Pause unsicher zu machen und Gegner zu looten.

Die kommende Season 10 sowie 11 verspricht viel, vor allem Spannung, für alle interessierten Spieler. Die sogenannten „Hunter“ sind seit Division 1 wohl einer der gefährlichsten Feinde, denen ein Division-Agent begegnen kann. Sollte Ubisoft den Story-Fokus tatsächlich dahin verschieben, dann wäre das wieder ein Grund für euren Agent der Division 2 in Washington einen Besuch abzustatten, um an Stärke zu gewinnen.

Wie steht es bei euch? Hat Division 2 euch ebenfalls wieder in seinen Bann gezogen und hofft ihr auf mehr Informationen zu den abtrünnigen Huntern? Oder sagt ihr, das Ende von The Divison 2 ist doch schon lange besiegelt? Schreibt es uns gerne in die Kommentare.

Falls ihr noch wissen möchtet, was da in Season 10 und 11 genau wartet, dann schaut euch die aktuelle Roadmap an:

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
50
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
captnkirk

Hab mich gestern nach einem halben Jahr mal wieder eingeloggt und fand die Änderungen eigentlich ansehnlich – bis zum Delta Fehler nach knapp einer Stunde. No Go!
Also doch lieber Division eins im Überlebensmodus gezockt – grafisch zwar schlechter vom Feeling und Gameplay her aber deutlich besser.

Compadre

Auf welcher Plattform?

Habe auch letzte Woche nach fast zwei Jahren Pause mal wieder gespielt. Hatte auf der PS5 keinen einzigen Disconnect oder sonstigen gravierenden Bug und bin mittlerweile Season Level 45, also habe nicht nur 10 Minuten gespielt. 😀

CarTho77

Bei mir ist das immer ein Hin und Her zwischen Division 2, Destiny 2 und einem dritten stets variierenden Spiel (Cyberpunk2077, DeusEx), immer dann wenn mich gefühlte Content-Armut in Divsion und Destiny ereilt. Das Expertise-System hat mich wieder zurückgeholt, denn es ermutigt mich viel mehr auszuprobieren, dazu die Events, so dass ich ehrlich sagen kann, dass es Anreize gibt wieder zu spielen. Die Optimierungsstation zuvor um alles auf Max zu bekommen fand ich nicht einladend, weil der Material-Grind mir zu mühselig war und mich vieles gelangweilt hat. Bin gespannt, wann es wieder soweit ist, dass ich mich zu Destiny begebe.

Bodicore

Ich zocke immer mal wieder solo. Im Gegensatz zum ersten Teil ist das ja viel besser gemacht.

Ich finde nicht das das Game tot ist. Vielleicht nach oben hinaus wenn man Raiden will PvP oder was weis ich meinetwegen.
Ich habe jedenfalls viel Spaß mit meiner on/off Beziehung

Infinity_Vibes

Ich hab es mir nach über 1 Jahr auch wieder runtergeladen. Und es macht wieder Spaß…

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Infinity_Vibes
C__H__O__S__E__N

Dem Spiel fehlt es einfach an Kleinigkeiten. Wenn die kommenden Inhalte mehr für Langzeitmotivation sorgen würden… wäre schon viel getan.
Aber…
Egal ob tot oder nicht, unser Clan lebt und fie Leute haben Spaß. Solange das der Fall ist, ist alles gut… also für die Leute, nicht fürs Spiel xD

Doktor Pacman

Es hat sich echt mal wieder gelohnt rein zu schauen. Ich muss es nicht mehr so Hardcore suchteln aber ab und zu mal bissel ballern: Division 2 fühlt, sieht und hört sich gut an. Jedes Mal. Edit: Den Beitrag fühle ich auch = D. Danke dafür.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Doktor Pacman
Osiris80

Das Game war doch Mitte 2019 schon tot, das die noch Sachen nachschieben für die 2k Spieler die da noch rumhängen Hut ab.

Zer0d3viDE

Das Spiel ist einem lächerlichen technischen Zustand. Heartbreaker wurde mittlerweile so kaputt generft, dass es absolut Unsinn ist. Countdown ist langweilig, die beiden neuen legendären Missionen werden nichts ändern. Wäre der Artikel vor 8 Wochen erschienen, könnte ich es noch verstehen – aber hier wurde scheinbar gepennt.
Für mich war Division 2 ein großer Fehler und wenn ich bedenke, dass jetzt selbst Jahr 5 schon bestätigt wurde, schwindet die Hoffnung auf einen baldigen Nachfolger.

C__H__O__S__E__N

Genau genommen war das kein nerf, sondern ein fix =)

Bergkamp10

Ja nice, Artikel kommt aber gefühlt 3 Monaten zu spät. 1Monat hart Countdown gesuchtet, und die Luft war im Juni wieder raus.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

14
0
Sag uns Deine Meinungx