The Division kommt aufs Handy und zeigt neues Gameplay – Der Zeitpunkt könnte kaum schlechter sein

The Division kommt aufs Handy und zeigt neues Gameplay – Der Zeitpunkt könnte kaum schlechter sein

Der Loot-Shooter The Division kommt aufs Handy: The Division Resurgence erscheint als Free2Play-Mobile-Titel und möchte ein vollwertiges Division-Erlebnis liefern. MeinMMO-Autor Maik Schneider zeigt euch die aktuell wichtigsten Infos und warum der Zeitpunkt nicht unbedingt optimal ist.

Ein neues Division-Spiel hat kürzlich die Gaming-Bühne betreten: The Division Resurgence ist als Mobile-Spiel angelegt und lockt mit echtem Division-Gameplay und den bekannten Mechaniken von PC und Konsole.

Mittlerweile gibt es schon einiges an Infos zum Spiel und ich werde auf jeden Fall reinschauen und rumballern, sobald es auf den Markt kommt.

Ich habe mir einen Überblick verschafft, was aktuell schon offiziell bekannt ist und liste euch die wichtigsten Infos auf. Und auch wenn ich mich darauf freue, sehe ich den Release trotzdem kritisch. Denn die Stimmung rund um Mobile-Umsetzungen ist aktuell nicht gerade die beste.

Den neusten Trailer mit einer Gameplay-Einführung binden wir euch hier ein:

The Division Resurgence – Trailer zur Einführung ins Gameplay

Division Resurgence sieht gut aus – Bitte ohne Immortal-Überraschung

Ihr ahnt es wohl schon, meine Skepsis hat mit einem anderen Mobile-Titel zu tun: Diablo Immortal.

Das Handy-Diablo hat es geschafft, viele Mobile-Muffel erstmals zu einem größeren Spiel auf ihrem Handy zu bewegen. Mich eingeschlossen.

Doch wie sich die Dinge dann entwickelt haben, wird sehr stark diskutiert. Diablo Immortal ist ein Pay2Win-Spiel. Nicht nur das: Es nutzt gewissermaßen jeden psychologischen Trick, um Spieler in den Cash-Shop zu locken.

Wir haben sogar einen Podcast zum Thema Pay2Win auf Diablo Immortal auf MeinMMO:

Blizzards Sündenfall – Wie schlimm ist Diablo Immortal wirklich?

Und obwohl Diablo Immortal es geschafft hat, unerfahrene Mobile-Spieler auf die Plattform zu locken, so hat das Spiel nicht dazu beigetragen, die Vorbehalte gegen Mobile-Games zu verringern. Es ist wohl eher das Gegenteil der Fall.

Und The Division Resurgence kommt zu einem Zeitpunkt um die Ecke, an dem die Erinnerungen an die Monetarisierung von Diablo Immortal noch frisch und emotionsgeladen sind.

Ähnlich sehen auch die Reaktionen der MeinMMO-Leser unter dem Artikel zur Resurgence-Ankündigung aus. User „Bodicore“ zählt schon die kommenden Pay2Win-Headlines auf, „CandyAndyDE“ sieht einen Shitstorm aufziehen.

Mein erster Eindruck zum Gameplay: „Ja cool, Division fürs Handy. Aber bitte ohne Immortal-Überraschung“.

The Division 2 lebt doch noch: Roadmap zeigt 2 große Updates 2022 und verspricht Support für nächstes Jahr

Division Resurgence: Wichtige Infos

Im Moment gibt es noch nicht allzu viele Infos, doch hier ein erster kleiner Überblick:

Wann kommt Division Resurgence? Ein Release-Datum gibt es noch nicht. Das Spiel ist noch mitten in der Entwicklung. Im Moment heißt es nur: „Kommt bald“.

Gibt es vorher eine Test-Phase? Aktuell könnt ihr euch für eine Closed-Alpha-Testphase anmelden. Ob es später noch offene Testphasen geben wird, ist nicht bekannt.

Wie finanziert sich das Spiel? Division Resurgence wird Free2Play und sich entsprechend durch Mikro-Transaktionen und einen Cash-Shop finanzieren. Details dazu haben die Entwickler jedoch noch nicht geteilt.

Bisher verraten die Verantwortlichen auch nicht, mit welchen Partnern sie bei der Entwicklung zusammenarbeiten, was eine Verbindung zu der Monetarisierung von anderen Mobile-Games ermöglichen würde.

Es heißt dazu nur: „The Division Resurgence ist ein Free2Play-Third-Person-Shooter für Mobilgeräte, der von einem Kernteam bei Ubisoft in Zusammenarbeit mit anderen Studios und Partnern auf der ganzen Welt entwickelt wurde“.

Wie nah ist es an den „normalen“ Division-Spielen? Es wird punktuelle Veränderungen geben. Aber im Großen und Ganzen möchte man uns die bekannte Division-Erfahrung auf dem Handy liefern:

  • Third-Person-Shooter
  • RPG-Charakterentwicklung
  • MMO-Ansatz
  • Deckungs-Mechaniken
  • Looten & Leveln
  • Open World

Resurgence spielt in New York wie Division 1, verfolgt aber eine komplett eigene Story und führt auch neue Fraktionen ein.

division resurgence fraktion freeman
Die Freeman als neue Fraktion

Bei den Fertigkeits-Gadgets und den Spezialisierungen lassen sich bereits jetzt Überschneidungen erkennen, doch auch hier möchte man teilweise eigene Wege gehen. Dazu gehört eine Art Fortschrittsbaum für einzelne Waffen. Obwohl Division 2 seit Season 9 auch schon etwas Ähnliches besitzt.

Der größte genannte Unterschied ist aktuell die generelle Dauer von Missionen oder Aufgaben. Die werden auf die Bedürfnisse von Handy-Spieler angepasst und sind entsprechend kürzer.

Beim PvP orientiert man sich ebenfalls an den bekannten Division-Rezepten. Es gibt unterschiedliche PvP-Modi und die Dark Zone soll zurückkehren (via twitter.com).

Wir werden die Entwicklung des Mobile-Division auf MeinMMO weiter verfolgen. Bis dahin interessiert uns eure Meinung zum Spiel. Lasst uns einen Kommentar zum Thema da.

Seid ihr immer auf der Suche nach neuen Loot-Shootern für euer Gaming-Portfolio, dann schaut hier vorbei: Die 8 besten Loot-Shooter 2022 – Für PC, PS4, PS5, Switch und Xbox

Quelle(n): Ubisoft
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Dr34mC4tch3r

Ich finde das Timing gut, Moment welches Timing eigentlich… das Spiel ist angekündigt und geht kommende Woche in die ALPHA! AAAAAAALPHAAAAAAA!!!!
Davon ganz abgesehen, kann es die Kerbe die Immortal hinterlässt, welches trotzallem, komplett frei spielbar ist, solang man nicht der Babo auf dem Server sein möchte,sofern es diese Dinge besser macht, ausmerzen…

Bisher gibt es soweit ich weiß keinen Releasetermin, wie auch, alpha und so…
Die schaue ich mir aber kommende Woche sehr gespannt an, ich darf, wie vermutlich jeder, der sich gemeldet hat, mitmachen…

ImInHornyJail

Hoffentlich hört dieser Mobile Game Hype auf. Mal davon abgesehen, dass zocken auf dem kleinen Bildschirm nicht gut für die Augen ist (PC oder Konsole auch nicht aber nicht so schlimm wie auf dem handy), die Steuerung mist ist und man mehr und mehr ein handynacken bekommt, sehe ich probleme bei den kindern/Jugendlichen, die im bus so schnell wie es geht ein Platz suchen und ihren Rucksack in die Ecke pfeffern nur um dann so schnell es geht in der 10 minütigen fahrt so viel spielen können wie es geht.
Aber das ist auch Erziehungssache und leider scheitern da auch viele Eltern. Geben dem Kind mit 3 Jahren schon ein Tablet damit es still bleibt und etwas zutun hat.

TNB

Mobile Games werden nicht verschwinden sondern noch mehr werden. Mit Streaming etc. wirst du AAA Spiele auf dem Tablet und Handy zocken.

Und das Beispiel mit dem Bus ist halt typischer alters Quatsch.

Damals als Kind sind wir auch in den Bus Rucksack in die Ecke und haben den GameBoy, Pokemon oder Magic Karten oder die PC Zeitschrift rausgeholt um die 10 Minütige fahrt zu zocken oder darüber zu quatschen. Wo ist also der Unterschied?

Und warum sollte man dem 3 Jährigen kein Tablet mit Altersgerechtem Content geben? Kommt immer auf die Verhältnismäßigkeit an. Alle Eltern brauchen auch mal eine Auszeit und geben dem Kind was auch immer um beschäftigt zu sein, sei es Spielzeug, eine Kekspackung oder eben das Tablet. Ist doch wurscht.

ImInHornyJail

Der Unterschied mit der Busfahrt ist, dass man ersten eine ungesunde Haltung annimmt, wie ich sagte Handynacken. Dann wie du es schon erwähnt hast, die Kinder haben sich Unterhalten, was mit dem Handy nicht mehr so oft funktioniert. Aber das mit dem Bus war nur ein Beispiel. Ich wollte damit sagen, dass dieser Drang zu zocken egal wo egal wann und so schnell wie möglich schnell zu einer Sucht wird, wenn es nicht schon eine ist. Ich kann das gut beurteilen, weil ich selbst so war und es hat mir nicht gut getan.

Und klar brauchen die Eltern mal ne Auszeit aber viele setzen ihr Kind immer oder sehr oft vor ein Tablet oder Handy, damit sie selbst sich nicht mit dem Kind beschäftigen müssen.

ZirrkaXenobot

Ich muss sagen, das siehst du etwas verbissen….
Denn, klar ist die steuerung „meh“ aber wie bei allem, gewöhnt man sich daran… Bis zu meiner entdeckung von darksouls habe ich jeden controller gehasst, habe mich aber daran gewöhnt, genauso mit touch, man kann, wenn man will 😉
Das argument mit den Augen hast du ja bereits selbst relativiert^^ und tbh, sofern supportet ist mir mein 120hz mini screen lieber als meine 60hz krücke am pc xD
Ich muss aber auch allgemein sagen, seit ich nicht mehr in der stadt lebe und auch nicht mehr am pc arbeite, habe ich kaum noch Interesse in meiner freizeit an den tower zu gehen….
Zudem auch eben durch Branchenwechsel garnicht mehr die zeit und energie um wie früher mal eben 6h bis 10h vor mixh hin zu zocken^^
..
Ich sehe mobile mit dem ganzen f2p bullshit auch sehr kritisch, ich muss zugeben, vorallem netease sind eine krankheit, eve echoes war s erste jahr wenigstens gut aber dann kamen auch battlepass und p2w lucky nanocores sowie realmoney insurance zu einem 15€ abo…
Tja bei diablo jetzt nicht mal ein jahr gewartet sondern sofort die kuh gemolken…. Fuk netease….

Zum glück steht bisher nix von denen im android client von der division alpha….
Ich hoffe dass das game git wird, da ich wie bereits angedeutet weder zeit noxh lust habe am pc zu hocken, so zwischen durch mal 1-2h den handy akku schlachten ist jedoch immernoch eine nette Abwechslung…

Ergo, ja mobile trend nervt, aber nur wegen dessen dreckiger monetarisierung, jedoch würde ich mich schon mehr über ein akzeptables mobiledivision freuen als über teil3 für den ich vermutlich erstmal meinen tower für über 1k€ aufrüsten müsste und dann eh nicht davor sitzen wollen würde….

Ich verstehe deine Meinung, jedoxh ist diese aus meiner sicht etwas einseitig….

Anyways, tief im herzen gibts immernoch das gPCMR highfive <3

Bergkamp10

Yeah, sowie im echten Leben auch. Für die Kugeln und Patronen müsst ihr Echtgeld bezahlen. Nix Pay2win, Pay2Use :-D, sonst geht die Munition aus.
Da überlegt ihr nun 3mal bevor ihr abdrückt 🙂

Zuletzt bearbeitet vor 29 Tagen von Bergkamp10
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx