Diablo Immortal hat offenbar eine ganz abgefahrene Zielgruppe: Väter von jungen Kindern

Diablo Immortal hat offenbar eine ganz abgefahrene Zielgruppe: Väter von jungen Kindern

Diablo Immortal steht bei einigen Spielern in der Kritik. Die Pay2Win-Diskussion hängt dem Spiel immer noch nach und das magere erste Update hat stellenweise stark enttäuscht. Trotzdem gibt es Lob für das Spiel – vor allem von Vätern, die wenig Zeit haben.

Selbst 1 Monat nach Release herrscht immer noch Unmut über den Pay2Win-Faktor von Diablo Immortal. Zwar gab es schon zu Beginn Spieler, die Diablo Immortal verteidigt haben und einfach nur zocken wollten, aber die Diskussion wuchs.

Das große Problem daran ist, dass es Loot-Grenzen im Spiel gibt. Ohne zu zahlen, stoßen Spieler schnell auf Hürden, die sie am Fortschritt hindern. Nun sagen jedoch einige Spieler: Immortal macht richtig Spaß, wenn man einfach nicht so hart rangeht.

Bei wem kommt Diablo Immortal gut an? Ein Beitrag auf reddit ist der aktuell größte im subreddit von Diablo Immortal. Er erhielt in wenigen Stunden hunderte Kommentare. Viel Zustimmung erhielt vor allem die Antwort vom Nutzer eeeealmo:

Jep. Als Papa von 2 Kindern unter 4 Jahren habe ich nicht diese riesigen Zeit-Blöcke, um Spiele zu spielen wie früher. [Diablo Immortal] ist genau das, was ich brauche und ich liebe es, wenn ich dazu komme. Es nervt, dass so viele Leute es hassen.

Einige weitere Väter bestätigen, dass Diablo Immortal ein perfektes „Dad Game“ sei für alle, die nicht mehr so viel Zeit am PC verbringen können. Auch der Ersteller stimmt zu, er sei ebenfalls Vater udn schätzt Diablo Immortal deswegen. Das gilt laut vielen Kommentaren für viele Väter, aber auch für jeden, der schlicht nicht mehr so viel Freizeit hat und nur noch ab und an daddeln kann.

Andere kritisieren jedoch weiterhin, dass die Blockaden irgendwann auftauchen werden. Früher oder später würde man auf eine Grenze treffen, die einen am Fortschritt hindern würde. Vielleicht sind die jedoch dann schon mit einem neuen Update gelöst.

Ein großer Faktor rund ums Pay2Win sind die legendären Edelsteine, die hinter Emblemen versteckt sind. Diese sind nur begrenzt zu erhalten oder kosten echtes Geld. Im Video erklären wir euch, wie das System funktioniert:

Diablo Immortal: Was sind legendäre Edelsteine? Fakten und Fundorte in 3 Minuten

„Diablo Immortal ist großartig als Casual“

Darum ist weniger spielen besser: Thread-Ersteller SonOfAnAsshole vertritt eine „unbeliebte Meinung“. Er sei laut eigener Aussage einige Zeit ein Hardcore-Spieler gewesen, der genau auf Server-Paragon spielt.

Server-Paragon ist eine Aufhol-Mechanik für neue Spieler. Jeden Tag steigt der Paragon um 2. Ist eure eigene Paragon-Stufe darunter, erhaltet ihr teilweise deutlich mehr Erfahrung, bis zu 450 %. Liegt sie darüber, bekommt ihr weniger Erfahrung.

Vielspieler werden hier behindert, aber Casuals können davon profitieren, wie er nach einer längeren Pause festgestellt hat: „Es fühlt sich wundervoll an, 350 % Erfahrung zu bekommen und mehrere Paragon zu machen in einer so kurzen Spiel-Session.“

Einige Spieler nutzen die Zeit, um neue Klassen auszuprobieren. In unserer Tier-List für Diablo Immortal findet ihr die stärksten Helden. Hier seht ihr Gameplay zu allen 6 spielbaren Klassen:

Diablo Immortal: Alle 6 Klassen im kurzen Überblick mit Gameplay

Wie geht es mit Diablo Immortal weiter? Nach dem 1. Content-Update sollen noch im Juli weitere Inhalte kommen. Eines der großen Features ist der Klassen-Wechseln, der für mehr Abwechslung sorgen soll.

Für die Zukunft sind noch mehr Inhalte geplant, darunter mehr Story, mehr Items und neue Klassen. Allerdings steht noch offen, wann genau der neue Content erscheint. Diablo Immortal soll über Jahre hinweg mit kostenlosen Updates versorgt werden.

An der Monetarisierung wird sich allerdings wohl vorerst nichts ändern. Der Blizzard-Chef selbst steht voll und ganz hinter der aktuellen Methode, Geld mit Diablo Immortal zu machen:

Blizzard-CEO erklärt, warum die Monetarisierung in Diablo Immortal eigentlich super ist

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Rosco

Ich bin auch Vater von 2 Kindern beide unter 4 und hasse das Game mittlerweile. Da zocke ich lieber garnichts, anstatt den Schmutz was sich Diablo Immortal nennt.

Stefan

Weiss nicht bin auch Vater von. 2 Kindern und hab das Spiel noch nicht einmal ausprobiert.
1 Handyspiele immer das gleiche
Da setzt ich mich abends lieber vorn Rechner und mach mein Ding.
2 Geldgier von Blizzard und das p2w hab’s vordem gesagt und sehe das ich Recht hatte .
3 es ist halt kein Diablo 4

Dominik

handy spiele sind immer das gleiche …. Ich habe das Spiel noch nicht ausprobiert…. Ist ja gar nicht voreingenommen 🙂

und nein natürlich zählt das nicht für 100% aller Väter 🙂

nucro

Ich bin genau dieses Zielgruppe:) Spiele immer wenn ich mal Zeit und Lust habe und das nur zum Spaß! Habe bislang die beiden Saisonpässe gekauft und bin jetzt Paragon 76. Mehr Geld hat das Spiel bislang nicht von mir gesehen und war auch nicht wirklich nötig um voran zu kommen. 10€ für 2 Monate entspanntes zocken ist für mich völlig vertretbar.

dEEkAy2k9

An alle Väter/Mütter: SteamDeck regelt alles. Dann muss man sich auch nicht mit so nem Schmutz wie Diablo Immortal zufrieden geben.

Apokh

Ich finde das Spiel für casual gaming ganz gut, aber leider merkt man erst ab lvl 60, dass man teilweise nicht mehr ohne Echtgeld auskommt.
Als ich lvl 60 war und später meine Gems/Items erwachen lassen wollte ging das nicht ohne Echtgeldwährung. Da braucht man diese blauen Kugeln die eben nur gegen Echtgeld erhältlich sind. Dies ist dann definitiv Pay2Win und deshalb habe ich es deinstalliert.

Zuletzt bearbeitet vor 28 Tagen von Apokh
DarkAres36

Also mir gefällt das Game natürlich kann es mega teuer sein habe selbst schon kleine 75€ investiert, aber das muss man ja nicht bin auch weiter gekommen ohne Geld rein zu stecken. Die 75€ waren hauptsächlich für Kosmetische Sachen 😅 es ist ein cooles Game natürlich ist es extrem Pay2Win was das PVP betrifft aber ansonsten kann man es auch gut ohne € spielen.

Sharynth

Praktisch für Eltern im generellen, neben den Vätern treffe ich auch immer wieder aktive Muttis 🙂

Jörn

Ich bin Vater von zwei Kindern (2+4) und dazu noch im Schichtdienst. Und der Artikel passt tatsächlich perfekt! Ich liebe Diablo Immortal für zwischendurch, ohne zwangsweise den Anspruch auf einen „High End“ Char.

Hab schon viele mobile Games getestet und die meisten sind schon nach dem ersten testen wieder deinstalliert worden. Diablo schafft es immer noch mich zu fesseln. Und wenn es nur für ein paar Minuten auf dem Klo ist 😉

Dominik

das kann ich mir gut vorstellen – mal für ne kurze Runde einsteigen ohne gleich ne Konsole oder einen pc aufdrehen, vielleicht auch noch gemütlich im Bett vorm schlafen gehen.

ich spiele seit Release und bin erst Level 53. das einzige was ich schade finde, ist der Aufbau des Battle Passes. Normalerweise sollte der die casual Spieler auch abholen, gerade die lassen oft das Geld liegen, damit sie den großen Unterschied zu den anderen Spielern etwas minimieren. Bei dem Battle pass kam ich nicht mal auf Level 20 – damit geht die Hälfte der Belohnung und der Skin Flöten. Für mich ein Grund, warum ich dann nur F2P weiterspiele. Clash of clans macht’s gut vor – da schafft man den kompletten pass mit unter 15 Minuten Spielzeit am Tag.
also wenn sie wollen dass die Väter mehr Geld investieren, dann entweder beide skins als sofortbelohnung oder an der levelgeschwindigkeit drehen…

Aroes

Kann ich bestätigen. Habe ein elf Monate altes Kind. 40h Arbeit. Mit Fahrzeiten mehr. Ehefrau und Freunde. Da bleibt nicht viel Zeit zum zocken. DI ist unterwegs perfekt. Man merkt aber, dass man mehr spielen soll, als es den Anschein weckt. Trotzdem ein klasse Spiel.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

11
0
Sag uns Deine Meinungx